Faustregel für bezogenen Ladestrom

Ich muss in den Ferien ausnahmsweise (und erstmals überhaupt) mal an der Steckdose laden (ohne separaten Zähler) und müsste für einen entsprechendes Entgelt für den Gastgeber grob abschätzen können, wie viel Strom ich bezogen habe…und es fehlt gerade etwas die Zeit, hier im Forum weiter suchen zu können… :sweat_smile:

Gibt es eine Faustregel, wenn ich von X% auf Y% SoC lade (z.B. von 40 auf 80)? Und jetzt bitte keine wissenschaftliche Abhandlung oder Diskussion über Ladeberluste und -geschwindigkeit, es geht nur um die Grössenordnung…danke für das Schwarmwissen!

1 Like

10% SoC sind ca 8kWh = ich würde da dem Gastgeber aufgerundet 2,50€ geben
(diese Antwort ist garantiert unwissenschaftlich)

8 Likes

Anderer Näherungswert:
1 kwh sind ungefähr 1,2% SoC. Das entspricht also 8,3 kWh für 10% SoC.
Aber das liegt ja ähnlich.

6 Likes

Übersetzung für mich: pro kw/h 1 bier für den Nachbarn check :+1:

Nimm einfach einen Stromzähler dazwischen, mache ich immer so. Dann ist für jeden ersichtlich was tatsächlich gezogen wurde.

Kostet bei Amazon / eBay ca. 10-15 Euro.

1 Like

Obwohl hier ja keine wissenschaftliche Abhandlung gewünscht war, tut mir das Durcheinander mit Ladeleistung und Arbeit weh.
Wir bezahlen für kWh, also Arbeit, das steht auf jedem Zähler drauf. Also nicht kW, und auch nicht kW/h.
Die Abkürzung kW steht für eine Leistung. Je mehr Leistung an der Ladesäule, desto kürzer wird bekanntlich unsere Ladezeit. Und so errechnet sich der Betrag an den Stromlieferant aus der Leistung (kW) multipliziert mit der Ladezeit (h), also kWh.

9 Likes

Genau. Ich bezahle für kw/h. Damit kann jeder was anfangen. Wenn ich 10 kw/h geladen hab lässt sich ganz einfach sagen, wieviel Cent pro kw/h der freundliche Hausherr haben will. Keine Ahnung was deine Aussage jetzt bewirken soll.

Nein. Du bezahlst für kW*h.

5 Likes

Danke, hab’s oben korrigiert.
Bleibe aber bei ca. 2,50€ für 10% SoC.
Und darum ging es ja.

4 Likes

Versuch es doch mal anders herum:

Bei 12A und 230V am Schnarchlader hast du eine Leistung von ziemlich genau 2,5 kW.

Also kannst du auch nach Zeit zahlen. 1 €/h würde damit einem Strompreis von 0,40 €/kWh entsprechen.

1 Like

Für mich ist es auch jedes Mal ein Stich ins Ingenieursherz, wenn kW, kWh und (ganz absurd) kW/h (das wäre die Beschleunigung der Ladeleistung :crazy_face:) wild durcheinander und synonym benutzt werden.

Aber ich versuchen mich zurück zu halten, um nicht immer den Besserwisser raus hängen zu lassen :sweat_smile:

8 Likes

Nana! Bitte!

Naturwissenschaftlerhrzen können hier auch leiden. Sehr sogar. :broken_heart::broken_heart::broken_heart:

2 Likes

Hmm. Dann muss ich nochmal in den Physikkurs. Irgendwo hab ich doch noch mein Tafelwerk von 2003. So viel kann sich da doch nicht geändert haben :thinking:

Naja, Du hast doch 2,5 kW x 4 h = 10 kW x h = 10 kWh geladen.

Woher kommt dann der Divisor „/“ in Deiner Einheit?

PS: sorry @krheinwald die Antwort ging an @Regulator :nerd_face:

4 Likes

Ich weiß gar nicht, warum in unserer Gesellschaft immer kritisiert wird, wenn jemand etwas „besser weiß“, ein „Besserwisser“ als negativ besetzt ist. :thinking:

Kann doch nur der Neid derer sein, die es nicht, oder falsch wissen.

Da achte ich doch lieber Menschen, die was „besser wissen“ bzw. freue mich sogar, wenns mal ich selber sein kann. :grin:

6 Likes

Sehe ich auch so. Ich habe, obwohl Informatiker, gerade etwas dazu gelernt (was dank Erklärung auch für mich logisch ist), also super und vielen Dank für die Ausführungen!

1 Like

Warum nicht einfach so: (Beispiel) ich starte bei SOC 35%. Lade auf 90%. Also 55% Differenz. 78kWh* 0,55 = 42,9kWh. Das mit dem Tarif deines Vermieters multiplizieren und du hast den Preis.

So kannst Du das natürlich auch rechnen. Allerdings musst Du wegen der ~10% Ladeverluste mit 82.5kWh für 100% rechnen - basierend auf 75kW Nettokapazität.

1 Like

Meiner braucht von 0 auf 100% eher 88 kWh.
Ladeverluste sind mind. 10%, bei 1x230V ein bisschen mehr, ca. 15%.

Gibt verschiedene Möglichkeiten:

  • per Stoppuhr: Zeit mit Leistung multiplizieren gibt kWh
  • %-Anzeige im Auto nutzen und bei 3 phasig eher 12% drauf rechnen und bei einphasig eher 20%.
  • kWh ausrechnen nach Formel: km mal kWh/100km ergibt verbrauchte kWh. Dann noch die Ladeverluste drauf.

Eigentlich hat es @mmr doch gut getroffen :sweat_smile: :+1:

3 Likes
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!