Ganzjahresreifen bei der P2 Bestellung

Hallo zusammen,

ich fände es Klasse wenn man bei der Polestar 2 Bestellung Ganzjahresreifen auswählen könnte. Bei jetziger Bestellung kommt der Wagen im Winter an und da machen Sommerreifen eigentlich keinen Sinn! Ich bin bisher mit Allwetterreifen gut gefahren und ich finde die optionalen Winterreifen zu teuer (vor allem im Leasing).

Was haltet ihr davon? Ich habe das mal beim Polestar Support angefragt und halte euch auf dem laufenden.

gruss Tarik

2 Likes

Ich wäre dafür! Allerdings wäre es noch praktischer, wenn man das auch noch eine Weile „nach“ dem Bestellprozess ordern könnte. Quasi als Extra, wie Winterräder. Nur halt im Austausch gegen Sommer-Räder.

Nur bezweifele ich, dass dies logistisch umgesetzt werden kann (soll). Schön wäre es natürlich! :+1:

Andererseits - wenn es möglich ist und dem Kunden hilft, spricht mehr dafür, als dagegen.

Hallo,

finde ich nicht kompliziert …bei einer „normalen“ Autobestellung kann ich doch auch auswählen was ich für Reifen möchte, oder ? Wenn es jetzt Frühjahr wäre, würde das mit den Sommerreifen passen aber bis das Auto geliefert wird ist nunmal Winter und ich müsste mir noch extra Winterreifen plus Felgen besorgen.

Mal schauen was Polestar zu dem Vorschlag meint :slight_smile:

1 Like

Redest Du über die 19-Zöller? Für diese Größe wäre ich auch dabei!

Ja ich rede von den 19" Felgen. Oder noch ein Vorschlag: Winterreifen anwählen und Sommerreifen abwählen (das wären 2 Klicks) :slight_smile:

1 Like

Ich favorisiere ebenfalls Ganzjahresreifen. Notfalls - also falls das seitens Polestar nicht gangbar ist - müsste man die Sommerreifen gleich auf eigene Initiative durch Ganzjahresreifen ersetzen und dann verkaufen. Bedeutete Kosten, Mühen und am Ende Verlust.

Und „das“ wäre kompliziert.

dann sind wir uns ja einig (jetzt muss nur noch Polestar mitspielen)

1 Like

Ich auch, ich auch.
Fahre seit Jahren auf allen Fahrzeugen Ganzjahresreifen. Bei meinen Fahrleistungen waren die Sommer-/Winterreifen immer über die angemessene (nicht vorgeschriebene!) Nutzungsdauer ohne das sie auf Grund Abnutzung hätten erneuert werden müssen. Dafür aber im Oktober Wechsel - zu Ostern Wechsel - im Oktober Wechsel…
Einfach nervig!
Da ich im östl. Ruhrgebiet von meterhohen Schneeverwehungen verschont bin, und die anderen Witterungseinflüsse ebenfals sehr moderat ausfallen, fahre ich mit Ganzjahresreifen ausgezeichnet.
Deshalb wäre es toll wenn diese Option angeboten würde.

Ich habe schon bei meinem Reifenhändler angefragt ob er die Reifen tauschen würde. Extrem ungern. Er müsste ja bei einem Weiterverkauf, trotz fast keiner Fahrleistung von max. 120 Km, die Gewährleistung übernehmen. Und da gibt es dann Probleme.
Bliebe nur der Privatverkauf. Na ja. Hmm. Von der anderen Seite betrachtet. Würde ich von Privat gefahrene Reifen kaufen? Vermutlich eher nicht.

Es stellt sich mir aber auch die Frage, konnte mein Händler nicht beantworten, ob Polestar überhaupt eine Freigabe für Ganzjahresreifen erteilt. Einige Fahrzeug-Hersteller stellen sich bei Reifen schon sehr quer, schränken Benutzungen anderer Reifen-Marken ein weil sie damit nicht getestet haben. Na ja, kommt Zeit, kommt Polestar 2, kommen vielleicht auch Ganzjahresreifen.

Ich gebe zu bedenken das es sich hier um ein über 2 tonnen schweres 400ps Auto handelt…
ganz ehrlich …ich glaube ich möchte hier nicht an den Reifen sparen und ganzjahresreifen drauf machen…
Das nichts habes und nichts ganzes… auch wenn es hier im Norden so gut wie nicht schneit.
Im übrigen ist ein winterreifen ab 7 Gard bereits besser als ein Sommerreifen…auch ohne Schnee!

3 Likes

Ich fände Ganzjahresreifen auch gut. Langsam habe ich echt die Nase voll von diesem ständigen gewechsele und da ich es nicht selber mache und die Reifen einlagere, kostet das.
Aber ich habe mir trotzdem Winterreifen bestellt. Hilft ja nichts.
Was @Oli538 (ich hoffe, ich habe das jetzt so richtig gemacht :smirk:) schreibt, finde ich aber auch absolut richtig. Denn ich hasse Konfiguratoren anderer insbesonders deutscher Autohersteller. Da gibt es Pakete, in denen fehlt meist eine oder zwei Optionen, die man auch gern hätte, man kann aber auch allen Schnickschnack einzeln konfigurieren. Vergleichen, wie man günstiger fährt ist kaum möglich und der Preis des Autos schnellt in ungeahnte Höhen. Da fand ich den Konfigurator hier echt extrem angenehm. Und wenn es zudem hilft die Logistik schmal und das Auto damit ein wenig günstiger zu halten umso besser.

Solange Du die Seriengröße verwendest und der Tragfähigkeitsindex stimmt, brauchst Du keine Herstellerfreigabe.

Das 7-Grad-Märchen ist aber schon widerlegt. Einfach mal googlen. Es hält sich aber hartnäckig in den Köpfen, und das ist - aus Sicht der Reifenindustrie - auch genau so gewollt. :wink:

Diese pauschalen Aussagen zu Ganzjahresreifen treffen so nicht mehr zu, zumindest wenn man sich von Michelin den Cross Climate anguckt oder das Pendant von Conti. Im Gegenteil: Diese Reifen sind auf Nässe und bei Trockenheit deutlich besser als ein Winterreifen. Insofern sollte man gerade in einer schneearmen Gegend keine Winterreifen mehr aufziehen, weil man sonst min. 90 % der Zeit auf Reifen fährt, die schlechter bremsen.

1 Like

Hab hier auch folgende Literatur dazu gefunden:

Spiegel - Eiskalter Schwindel
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42736577.html

Unfallanalyse Berlin
http://www.unfallanalyse.de/unfallforschung/winterreifen.html

Tüv Thüringen

Es gibt manchmal auch Reifentest der bekannten Autozeitschriften in denen bei Wintertests auch ein Sommerreifen mitfährt. Der verliert natürlich auf Schnee, aber bei Trockenheit und Nässe ist der oftmals auch im Winter vorne mit dabei und schlägt einen Großteil der Winterreifen. Ein Winterreifen ist sofern es kein Schnee und kein Eis gibt ein größeres Risiko als ein Sommer- oder Ganzjahresreifen. Deswegen gibt es auch keine allgemeine Winterreifenpflicht in Deutschland. Die Pflicht besteht nur bei Eis und Schnee. Mit Ganzjahrsreifen mit M+S Symbol gilt dies als erfüllt.

Ich fahre seit 80.000 km Ganzjahresreifen, wohne im Südwesten Deutschlands und bin oft im Schwarzwald und den schweizer Alpen unterwegs. Die 5 Tage im Jahr, wo ich über eine 1-2cm Schneedecke fahre, wäre der Winterreifen sicher besser geeignet. An allen anderen Tagen im Winterhalbjahr bin ich aber mit meinen Ganzjahresreifen sicherer unterwegs.

Aber ich bin mir sicher, so wie es bei den E-Auto-Gegnern welche gibt, die regelmäßig tausende von km am Stück fahren müssen, gibt es hier auch welche, die regelmäßig durch Schneelandschaften pflügen müssen :wink:

Beim P2 habe ich mich schon darauf eingestellt auf eigenen Aufwand die Reifen tauschen zu müssen. Wenigstens scheinen die Standard 19 Zollfelgen winterfest zu sein, sodass die Felgen weitergenutzt werden können.

2 Likes

Eben.

Auf meinem TM3P hatte ich Vredestein Ganzjahres-Reifen drauf. Alles super. Beschleunigung, Kurven, Bremsen. Aber sicherlich hätte ich auf der Rennstrecke mit Sommerreifen bessere Rundenzeiten gehabt. :wink: Möge jeder machen, wie er will.

So werde ich das auch machen. Und - ein weiteres Argument für 19-Zöller. Mehr Auswahl bei den Reifenkombis, als bei 20". :+1:

Warum nehmt ihr nicht die Sommerreifen für den Sommer besorgt euch für 4 Jahre Stahlfelgen da kommen Ganzjahresreifen rauf und ihr wechselt solange bis Sommer platt ist und dann Schlappen auf o Felge und Stahl verkaufen dann habt ihr es doch geschafft

Und was spare ich mir genau an Aufwand, wenn ich passende Stahlfelgen finden, kaufen und später wieder verkaufen muss?

Hier noch ein Artikel zum Thema:

1 Like