Inspektion bei Firmenleasing

Hallo,
In den häufigen Fragen habe ich zwei verschiedene Aussagen gefunden.

Einmal 3 Jahre kostenlose Wartung und Inspektion

und Einmal Wartung und Inspektion bis 50000 km.
Was stimmt denn nun?
Wenn ich bestelle, würde es sich um ein Firmen Leasing handeln.
Danke für eure Antworten.

Willkommen Meto!
Das ist eine sehr berechtigte Frage!

Im Kleingedruckten steht, dass die kostenlosen 3 Jahre Wartung auf 50.000km begrenzt sind.
Da alle 30.000km bzw nach 2 Jahren (was auch immer zu erst eintritt) eine Inspektion ansteht gibt es diese Möglichkeiten:

  1. Du fährst gleichmäßig wenig => eine kostenlose Inspektion nach 2 Jahren, die nächste nach insgesamt 4 Jahren ist dann nicht mehr kostenlos
  2. Du fährst gleichmäßig viel => eine kostenlose Inspektion nach 30.000 km, die nächste nach insgesamt 60.000 km ist dann nicht mehr kostenlos
  3. Du fährst sehr ungleichmäßig so, dass
    3.1. die ersten zwei Jahre insgesamt unter 20.000km, dann mehr als 30.000km im 3. Jahr, oder
    3.2. die ersten 30.000km in unter einem Jahr und dann weniger als 20.000 km in den drauffolgenden zwei Jahren
    dann und nur dann gelingt es Dir, zwei kostenlose Inspektionen zu holen

Fazit: es ist faktisch eine kostenfreie Inspektion für vermutlich 99,9% aller Fahrprofile

Dein Leasingangebot kann natürlich weitere Inspektionen beinhalten, vom Hersteller selbst gibt es aber nicht mehr.

1 Like

Das ist ja richtig beschi… geschrieben.
Hätte man ja auch mal oben gleich schreiben können. Fahre 40000 im Jahr.
Hat jemand schon Erfahrung, was so ne Inspektion kostet?
Kann ja eigentlich nicht viel sein.

Soweit ich weiß hat noch keiner 60.000km geknackt.
Also hat auch noch keiner die Inspektionsrechnung bekommen, oder?

Eventuell hat ja jemand bei der ersten Inspektion mal gefragt was die gekostet hätte?
Und die Bremse hält 120000 km aus? Wo man doch gar nicht mehr bremsen muss?

Schau mal Horst Lüning (Youtube - die Whisky Trinker werden ihn kennen), der hat mal einen Beitrag zu den Inspektionskosten bei seinem großen Tesla gemacht und dabei auch das Thema Bremse erwähnt.
Das sollte bei den ganzen E-Mobilen ähnlich sein.
Man muss halt aufpassen das einem die Bremsscheibe nicht wegrostet. Also zwischendruch gerne mal richtig bremsen.

Gut wäre, wenn man die Reku komplett deaktivieren könnte, um die Bremsen mal richtig freibremsen zu können, aber das geht bis dato (noch) nicht.

Das geht auch so. Einfach mit mit höherer Geschwindigkeit an eine Ampel ranfahren und spät bremsen. Es ist aber sinnvoll sich dafür im Segelmodus zu befinden. Standard ist auch noch ok.

1 Like

Ja, aber ich meine damit, dass wirklich sofort die Bremsen und nicht erst die Reku greift…

OPD oder Segeln macht da keinen Unterschied.

Darüber hinaus ist Freibremsen idR nicht notwendig, da dies automatisch geschieht. Schau Dir die Bremsscheiben nach einer - wenn auch kurzen - Fahrt mal an: Blitzblank.

Meine Bremsen rosten trotz automatischem Freibremsen nach dem Start tendenziell etwas.
Es gab aber hier schon den sehr guten Tipp, in den Leerlauf zu schalten und dann zu bremsen. Soweit ich es beurteilen kann, rekuperiert der Wagen dann gar nicht, sondern nimmt sofort die mechanischen Bremsen. Das erspart das sehr kräftige Bremsen, um über den Reku-Punkt zu kommen.

Ich weiß nicht, wie es bei den normalen Bremsen ist, aber die Bremboanlage ist davon eher unbeeindruckt…

Und eigentlich rede ich hier von optimaler Konditionierung von Belag auf Scheibe und dazu benötigt es mehr als nur kurze, starke Bremsungen.

Stichwort: Optimales Temperaturfenster

Aber das Thema ist sehr stark an diesem Thread vorbei und eigentlich müsste man dazu ein eigenes öffnen.

N ist etwas anderes als Segeln/Nicht-OPD - nur darum ging es.
Ich habe jetzt mit 2 non-PP persönlich länger Erfahrungen sammeln können: Bei beiden laufen die Bremsen im Stand an und sind nach einer - auch kurzen - Fahrt wieder blank.
Bei beiden höre ich die Bremsen bei den ersten 2-3 Bremsungen nach Abfahrt, danach ist Ruhe - und wie sich gezeigt hat, die Bremsscheiben blank.
Das mag bei anderen anders sein, allerdings drängt sich mir der Eindruck auf, dass es sich hier eher um Einzelfälle, als um ein grundsätzliches Problem handelt.

Ich bezog mich auf Matthias’ Aussage:

Das es eine Automatik gibt, habe ich auch nicht bezweifelt, sondern bestätigt. Bei mir zumindest reicht die aber nicht aus und da das Thema „Rost an Bremsen“ schon öfter genannt wurde. scheint es häufiger vorzukommen.

Aber das alles passt nicht zum Thread-Thema.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!