Keine Ladung an Tesla Destination Chargern

Zusammenfassung

Polestar 2 lädt nicht an Tesla Wallboxen (Destination Charger) auch wenn dieser für Fremdfahrzeuge freigegeben ist.

  • Wie kann der Fehler reproduziert werden?
  1. Typ 2- Stecker der Wallbox in die Ladebuchse stecken
  2. Warten
  • Was passiert, was hätte passieren sollen?
    Der Ladevorgang sollte mit 11KW starten.
    Meist bleibt der gelbe Rahmen des Fahrerdisplays dauerhaft gelb, manchmal wechselt er auf Rot und beendet den Vorgang mit Fehler.

Technische Details

Offenbar gibt es ein Problem bei der Kommunikation zwischen Tesla Wallboxen und dem Polestar. Dies könnte ein Softwareproblem sein, aber auch ein mechanisches Problem an den PINs des Steckers.

Gruß

Ralf

War jetzt zwei Nächte in einem Hotel mit Tesla Destination Chargern. Nach einem Reset der Ladestation (dazu den Knopf links am Charger längere Zeit drücken) und anschließenden zwei oder drei Fehlermeldungen hat es dann jedesmal geklappt, Ladung mit 11 KW. Man braucht nur ein wenig Geduld.

1 Like

Interessant!
Und woher weiß man ob die Säule für Fremdfahrzeuge freigegeben ist?

Über den „Nur- Tesla“- Wallboxen sollte es ein entsprechendes Schild geben. Ansonsten kann man es seitlich am Typenschild erkennen. Leider habe ich die Codierung nicht zur Hand.

An meinen Tesla Boxen (2. und 3. Generation) lädt der Polestar 2 mit der aktuellen Software inzwischen. Allerdings gibt es nach dem Anstecken erst einmal eine Fehlermeldung vom Auto (rote Anzeige). Wenn man dann einfach stecken lässt und noch etwas wartet startet ein zweiter Versuch der dann gelingt.

Gruß

Ralf

Wenn die Säule mit dem weissen Schild nimmst dann sollte es immer klappen.
Die sind auch für fremdfahrzeuge frei geschaltet.
Hab ich schon ausprobiert und hat geklappt.

-03 ist Tesla only
-00 und -01 sind für alle

Aber was ist mit dem hier? Den habe ich in DK vor einem Hotel gefunden - er ging nicht :frowning:

Soweit ich weiß kann die Box im Inneren umkonfiguriert werden, ob sie NUR Tesla oder alle EVs zulassen soll.
Hier habe ich auch schon öfter gehört, dass Aufkleber (Tesla vs. all EVs) nicht gestimmt oder genau vertauscht waren.
Im Endeffekt heißt das:
Der Polestar 2 kann grundsätzlich an Tesla Destination Chargern laden.
Im Idealfall kann man am Aufkleber/der Beschriftung des Chargers erkennen ob er für andere EVs zugänglich ist.
Im Praxisfall… einfach ausprobieren… da nicht alle sauber eingestellt/beschriftet sind.

Hatte der einen Typ-2-Stecker? Ansonsten gibt es ja noch die alten TESLA-Wallboxen für den ersten Roadster mit anderem Stecker.

Typ 2 war schon dran… Ich würde den von der Nummerierung eher zwischen 00/01 und 03 einordnen.
War jetzt allerdings nicht so schlimm, da daneben noch zwei rote CEE 16 waren. Die waren allerdings am nächsten Morgen (incl. der 2 Schukos) belegt, während die beiden Tesla-Charger frei waren. Da wollte ich es doch einfach mal probieren :nerd_face:

Das scheint doch dann aber eher ein Glücksspiel zu sein oder? Wenn ihr schätzen müsstet, an wie vielen Destination Chargern würde der Polestar wohl laden können? Bei mir um die Ecke gibt es ein Hotel mit solch einem Charger. Da frage ich mal ganz dumm nach :wink:

Normalerweise sind die Lader entweder mit „Tesla only“ oder „Electric vehicles“ beschriftet. Meist zwei für Tesla und eine für alle anderen.

1 Like

Also ich habe schon mehrfach versucht an Destination Chargern zu laden (immer die Version für „alle“ E-Autos.

Hat noch nie funktioniert. Weder nach reset der Säule, noch nach irgendwelchen Tricks mit schnell ins Auto springen und auf verriegeln drücken oder sonstiges. Da sollte Polestar definitiv mal nachbessern. Gerade wenn man öfter auf Dienstreisen ist und die Hotels nur Tesla Charger haben ist das sehr ärgerlich, wenn man eigentlich kostenlos laden könnte aber dann doch an die öffentliche Säule ein paar Orte weiter fahren muss.

Im Urlaub mussten wir die gleiche Erfahrung machen, andere Autos konnten laden, der Polestar nicht.:frowning:

Was bei mir an meinem Destination Charger mit dem Polestar 2 funktioniert hat:

Polstar anstecken, rote Fehleranzeige am Auto ignorieren, nach einigen Sekunden startet das Auto einen weiteren Verbindungsversuch der dann gelingt.

Das funktionierte erst mit der Polestar- Software 2021.24.

Tesla- Fahrzeuge und die Wallbox kommunizieren mit einem eigenen Protokoll. Die Tesla- Wallbox bekommt z.B. ihr Softwareupdate über Tesla- Fahrzeuge. Über diese Kommunikationsversuche stolpert der Polestar vermutlich. Beim zweiten Versuch verhält sich die Wallbox dann wohl anders und versucht nicht mit einem Tesla Verbindung aufzunehmen. Dann startet die Ladung.

Gruß

Ralf

3 Likes

Vielen Dank für den Tipp…so klappte es.
Nachdem ich dem M3 Fahrer erklären musste wo seine Säule ist :see_no_evil:, hat es jeweils mit 3 Versuchen -》 Reset der Säule und dann Einstecken endlich geklappt.
Wollte schon aufgeben, aber der 3. Versuch war dann erfolgreich.
Das ganze muss aber an der TeslaTechnik liegen, muss man nicht verstehen…

Hatte am Wochenende die erste Begegnung mit den Tesla destination charger.
Wie schon von meine vorschreiber beschrieben: weisses Schild, richtige Modellnr, und beim anschliessen ständig die rote Lampe. Ein mal sofort und dann wieder beim zweiten automatischen Versuch. Hab es sicher 40 mal versucht, mit Reset Knopf vorher/nachher, Auto offen/geschlossen, Stecker heben/biegen, Strombegrenzung hoch runter. Kein Erfolg.
Laut Hotel funktioniert das sonst immer problemlos.
Dann im englischen Forum nach Lösungen gesucht und jemand hat gemeint, dass wenn der Schlüssel >10m vom Auto ist, die Ladung auf anhieb funktionierte. Ein Versuch wert und siehe da: EUREKA!

Sehr überrascht habe ich es nochmals von null versucht.
Auto abgeschlossen, Schlüssel dabei, Stecker rein, 2 mal rotes Licht. 3 mal versucht. Njet.
Nun Schlüssel entfernt, Versuch ohne Reset und: grünes Licht!

Erschöpft und erkältet hab ich keine weitere Versuche gemacht, war froh, dass die Ladung startete.
Ist das die allgemeine Lösung? Weiss ich nicht, aber ein Versuch wert wenn nichts anderes hilft.
Ich kann mir die Logik nicht erklären, hat aber bei mir funktioniert.

4 Likes

Typischer Fall von kontraproduktiv!

Welchen Schlüssel meinst du?

Standardschlüssel (mit Tasten).
Hab Digital Key nie installieren können (vermisse es auch nicht), tastenloser Schlüssel ist zu Hause.

Du meinst also, dass der PS Schlüssel die Tesla AC Wallbox stört?