🇦🇹 Ladekarten Österreich

Hallo zusammen

Mein PS2 steht voraussichtlich ab November vor meiner TĂĽr.
Nun stellt sich die Frage, welche Ladekarten in Ă–sterreich Sinn machen.

Ich wollte hauptsächlich daheim laden. Da dies bei Verrechnung an den Arbeitgeber aber lohnsteuerpflichtig ist, werde ich auch vermehrt öffentliche Lader nutzen, zB bei Einkäufen.

Und auf Autobahnen je nach Preisen auf Schnelllader setzen.

Kommt man mit Plugsurfing gut weiter oder macht die ein oder andere Karte/App zusätzlich Sinn, bspw Ella, JuicePass, Enbw, Elli, EMC etc?

Wie macht ihr das so?

Servus,

Wir hatten bei uns in der Firma anfangs eine EVN und eine Smatrics Karte. Nachdem wir das ganze mal analysiert hatten, sind wir auf die EMC - EINE Ladekarte Für Alle Ladepunkte! - Karte gekommen und haben in fast ganz Österreich kein Problem. Die Energie Steiermark war nicht dabei, geht aber jetzt auch schon, wie ich gesehen habe…
Ionity ist immer ein anderes Thema, aber im ersten Jahr mit der Polestar Karte auch gut lösbar.

Ich hab insgesamt 4 aktiv abgeschlossene Tarife inkl Karten bzw. App:

  • EMC (Linz AG + kleinere Anbieter)
    → macht Smatrics auch erträglich, da hier meistens 22kW Säulen stehen, du aber nur 11 abnehmen kannst.
  • Wien Energie
    (v.a. fĂĽr den Nachttarif)
  • Plugsurfing
  • EnBW
    (ohne GrundgebĂĽhr, bisher noch nicht genutzt, war als Notfall fĂĽr Deutschland/Europa abseits Ionity geplant)

PS: mit der richtigen Ladeplanung, sind mit dem alten Linz AG Tarif (vor 01.07.) sogar 22ct/kWh am Schnelllader drin :wink: → 33€/h bei 150kW

Also ich habe von der Firma ne Shell ReCharge und die funktioniert ĂĽberall soweit ich das testen konnte Ionity, smatrics, EVN usw. GM hat sogar nen Filter dafĂĽr.

Das Thema Lohnsteuerpflichtig sehe ich nicht so. Ob die Firma via Ladekarte dafĂĽr zahlt oder ob du es als Spesen abrechnest macht ja keinen unterschied.

Ist leider wirklich so, absurde Regel. Da will man sich was zurück holen, weil der Sachbezug entfällt.

Lädt man daheim und verrechnet dies mittels eigenem Zähler dem Arbeitgeber, ist es Lohnsteuerpflichtig. Lädt man aber (teurer) unterwegs, dann nicht.

Ich hab mich mal schlau gemacht und du hast tatsächlich recht. Ich werde morgen mal meine Kollegen befragen die das schon länger machen wie viel das ausmacht. Meine Wallbox wird dann gegebenenfalls abbestellt:-(

Was ist das fĂĽr eine idiotischste Regelung? Ich verdiene ja nix daran? Ich zahle ha schon steuern fĂĽr den Strom?

Die Shell Recharge ist eine Möglichkeit, aber ein sehr teuer! Solltet ihr mal evaluieren.

Ich habe das versucht zu finden, finde jedoch nur eine Lohnsteuerpflicht bei Dienstnehmer eigenem Fahrzeug. Bei einem Firmenfahrzeug finde ich die Regelung nicht.

Ist leider so, wurde mir durch 2 Fachleute bestätigt.

VergĂĽtet der Arbeitgeber die vom Arbeitnehmer auf eigene Rechnung bezahlten Treibstoffkosten (Stromkosten) liegt kein nichtsteuerbarer Auslagenersatz sondern handelt es sich um steuerpflichtigen Arbeitslohn.

Dann zahle ich steuern für den Strom und Steuern für die LS? Das wäre dann ja eine Doppelbesteuerung?!

Grundsätzlich glaube ich dir das ja, es ist eher, ich will es nicht glauben…

So ging es mir auch :woozy_face:
Aber vielleicht haben das andere kreativ gelöst, auf österreichisch sozusagen.

Ich werde lieber mal still mitlesen, nicht dass ich jetzt noch was ausplaudere :slight_smile:
Aber wenn das wirklich so ist, dann sollte sich hier was ändern… Zumindest kann man aber die Kosten als Werbekosten anrechnen…

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

FĂĽr Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!