Lademöglichkeit in Bad Kleinkirchheim

Hallo zusammen, leider wurde ich im Internet nicht fündig, darum stelle ich meine Frage hier.

Hat jemand von euch Erfahrung mit der Lademöglichkeit in Bad Kleinkirchheim bzw. der näheren Umgebung?
Ich bin in den Semesterferien dort und es ist unser erster Urlaub mit dem Polestar (Firmenauto). Ich habe die Plugsurfing, Smartics und BP Fuel&Charge Karten.
In Radenthein habe ich einen Schnelllader gefunden bei Bacher Touristik. Der Mitarbeiter konnte mir aber nicht helfen welche Karten funktionieren.

Unsere Unterkunft ist privat und somit gibt es auch dort keine Möglichkeit zu laden. Will das Auto aber auch nicht irgendwo für mehrere Stunden stehen lassen usw.

Gibt es da vielleicht Hilfe? :wink:

Danke

Um’s stundenlang stehen lassen wirst Du wohl nicht drum rum kommen:

Nun ja, diese Aussage ist sehr unspezifisch.
Hast du mal bei GoingElectric geschaut?
Da findest du in der Regel, welche Bezahlmöglichkeiten und Karten möglich sind.

Mögliche Strategien für dich wären dann:

  • Auto halt doch für mehrere Stunden woanders abstellen
  • Stromzählgerät kaufen und an der Unterkunft per Steckdose laden und geladenen Strom bezahlen
  • Bei der Anreise kurz vorher nochmal einen Schnellader anfahren und möglichst voll machen

Das wäre meine Vorgehensweise, wenn ich wohin fahre, wo ich noch keine Ladeerfahrung habe und Ladesäulen nur sporadisch aufgebaut sind.
Zwei von meinen drei Optionen schließt du offensichtlich kategorisch aus. Warum eigentlich?
Oder hat dir der Hausbesitzer untersagt, das Auto anzustecken, weil er Angst um seine Hauselektrik hat?

1 Like

Das kann in solchen Feriengebieten oft ein Trugschluss sein. Das werden vermutlich überwiegend Hotel-Ladestationen sein. Da sollte man vorher schauen.

Ich habe es bei den meisten Urlaubsreisen so gehalten: Bei unsicherer Ladesituation bei der Anfahrt einen weiteren oder längeren Stopp vorsehen, bevor man das Ziel erreicht, und so weit laden, dass man bei der Rückreise ausreichend Reichweite hat, um den nächsten Schnellader zu erreichen. Mit ABRP kann man z.B. einfach eine Route Zuhause → Ziel → Zuhause erstellen. Bei Google Maps bin ich mir grade nicht sicher, ob das inzwischen mit Zwischenzielen auf langen Strecken mit Ladestationen klappt.

4 Likes

Ja, das sind Hotelladestationen, laut Chargeprice allerdings mit gängigen Karten nutzbar. Gewissheit erhält man natürlich erst durch persönliche Erfahrung.

Erstmal viele Dank für eure Antworten.

Unsere Unterkunft ist etwas vom Stadtkern entfernt und leider keine Ladestation in Gehreichweite. Weiters habe ich auch kein Ladekabel um mich direkt an die Steckdose in der Unterkunft anzustecken.
Da wir jeden Tag nach St. Oswald fahren und ich bequemlichkeitshalber auch vorheizen möchte, hätte ich in der Mitte des Urlaubs einen Schnelllader besucht und fertig.

Naja dann muss ich dann doch anders planen.

Ich berichte nach dem Urlaub bzw hoffe auf eine Möglichkeit vor Ort, welche nicht angezeigt wird.

Lg

Das ist sehr häufig der Fall. Die Hotels erledigen die Abrechnung dann quasi über entsprechende Ladenetzwerke. Sehr häufig sind die Parkplätze aber privat, sodass dort nicht jedermann laden darf.

1 Like

Wird inzwischen kein Schnarchlader mehr mitgeliefert?

Nein, sollte aber absolute Grundausstattung sein!

Siehe

1 Like

Lade im Nachbarort am 50er CCS.

Gegendtalerweg 1, 9546 Bad Kleinkirchheim, AT

Tip: Smatrics Stationen werden bei EnBW zum Tarif als Hauseigene Ladestationen betrachtet. Also im L Tarif für 39ct das Kilowatt. Statt 50ct für andere. Oder 49ct im M. Vertretbar.

1 Like

Da passt ja die Nachricht, die ich heute morgen im Feed hatte:

1 Like

Da Sectum erwähnt, er hätte eine Smartrics-Ladekarte (ich nehme mal an, das war nur ein Tippfehler im Anfangspost), würde ich fast vermuten, dass er aus Österreich kommt :wink:

Ach, und du meinst sicher Kilowattstunden, oder? :stuck_out_tongue:

Ich glaub, die gibt’s so ab 250€. Für den Notfall sicher eine gute Investition.
Ich hab in den Weihnachtsferien jeweils während der gesamten Standzeiten einphasig mit 6A geladen und dem Hausbesitzer angeboten, dass wir den Verbrauch zusammen grob nachrechnen und ich dann grosszügig aufrunde. Er war dann erstaunt über die geringen Kosten und hat daiauf verzichtet. Nachdem er mal bei uns mitgefahren ist, überlegt er sich nun, selbst ein kleines Elektroauto zu kaufen. :smile:

Du hast oben das Angebot von Lidl für 50 € schon gesehen?!?

1 Like

:bomb:

(Ich weis das es nicht Ernst gemeint war).

Nein - dann ist‘s ja ein no brainer!
Ich würd mir im Baumarkt noch ein gutes Verlängerungskabel dazukaufen, da die Steckdosen oft ungünstig liegen.

1 Like

Ja, habe ich auch immer im Frunk.

1 Like

Nein. MY24. Leider ist keine Kabel dabei für normale Steckdose.

Dann hoffe ich mal, dass das Angebot auch bei uns in Österreich bei LIDL kommt.

Danke euch allen für eure Meinungen und Tipps.

Werde wohl bei der 50er in Bad Kleinkirchheim laden und dabei Netflix schauen. :wink:

LG Sectum

2 Likes

Der steht aber auch bei einem Hotel :stuck_out_tongue:
image
Und könnte als einziger 'Schnell’lader in der Gegend gut frequentiert sein.