Langsam fäng er an zu nerven! 67'000 km & immer mehr kleine & grosse Bugs

Hallo zusammen

Ich bin sicher einer der ersten Schweizer der einen Polestar 2 sein Eigen nennen durfte. Ich fahre das Fahrzeug jetzt 3 1/2 Jahre und hab ca. 67’000 km runter. Ich hab also die allersten LTE-Ausfälle über mehrere Wochen und noch weiteres Unleid ertragen. Die x-fach nötigen Resets des Center-Display und damals noch das TCAM-Reset über die Tastenkombination sowie die nicht funktionierende App & Digital Key-Episoden hab ich alles durch.

Nicht, dass ich jemals Polestar deswegen kontaktiert hätte… :laughing: Für die ganzen Dinge die falsch liefen und laufen, dürfte man mal ein Entgegenkommen von der Marke erwarten oder zumindest eine Entschuldigung oder vielleicht gratis einen Merge-Artikel. Stattdessen bezahlt man für ein Pesudo-Leistungsupdate viel Geld und wird im Regen stehen gelassen wenn man eine Panne hat.

Das ist mir am Montag passiert als ich auf dem Weg vom Tessin nach Hause war. Der Polestar liess sich nicht mehr aufladen, sicher 25 Versuche an 5 verschiedenen Ladesäulen von diversen Anbietern. Den Notruf über den Connect-Button musste ich zweimal absetzen weil man mich beim ersten mal aus der Leitung schmiss statt zu verbinden. Danach schickte man mich mit der Rest-Akku-Ladung (20 %) in eine Partner-Werkstatt, was ich auch tat. Nur um da mitgeteilt zu bekommen, dass sie 4 Notfälle von Stammkunden hätten und mir heute sicher nicht mehr helfen könnten.

Nachdem die nächste Ahnungslose vom Notruf (sorry für den Ausdruck) wieder keinen Plan hatte worum es geht, riss mir der Geduldsfaden und ich habe meine Versicherung angerufen um die Karre abzuschleppen und mir einen Ersatzwagen zu bringen.

Glaubt ihr ich habe seit dem ein Nachfragen seitens Polestar erhalten? Rein gar nix… Ich habe immer mit einem Polestar 5 geliebäugelt weil ich total in das Design verschossen bin. Bei dem Service, den nicht behobenen Bugs (Schildererkennung) angepriesenes Selbsteinparken und die mittlerweile schon um mindestens 10 % Akku-Einbussen sowie X Fehlermeldungen über einen fehlerhaften Airbag (ingesamt 3 Werkstattbesuche) überlege ich mir das nochmal richtig gründlich.

Und das Geilste an der Geschichte. Die Karre wurde einfach nur wieder angestöpselt und lädt. Selbstheilung über Nacht wieder mal. Was soll der Mist? Echt jetzt?

Musste ich hier einfach mal abladen. Vielleicht liest ja einer mit und kapiert wo es hapert in dem Laden. Wenn die so weitermachen mit derart grossen Verlusten und dem inexistenten Service wird die Marke Polestar bald Geschichte sein.

Cheers, Timo

5 Likes

Sowohl AC als auch DC? Ich hate es seinerzeit so, dass er nach zwei Minuten am AC-Lader mir rot quittiert hatte, aber zwischenzeitlich grün anzeigte. Die Werkstatt hat aber einfach nicht lange genug gewartet, da die Geschäftsleitung das Laden von Kundenfahrzeugen unterbunden hat.

Ja hatte en der Ladesäule beides probiert sowohl AC als auch DC.

Von alleine kommt da von Polestar eigentlich nix.

Da muss man schon selbst Druck machen.
Mit/beim richtigen Ansprechpartner geht da sehrwohl was.

Ansonsten deckt sich deine Erfahrung mit meiner, bis auf ein paar Ausnahmen wie den Ladeproblemen und dem Abschleppen.

Bis auf die schlechte Software, Assis, den Support und die ansonsten Inkompetenz dieses Herstellers, ist mein Auto an sich wunderschön, fährt sich super und ist auch sehr zuverlässig.

Mal abgesehen von den unterirdisch vielen Garantiesachen bisher.

1 Like

Kannst du darauf genauer eingehen? Immerhin hast du ja erst knapp 70.000km runter…

Bei 67.000km - wie hast Du das ermittelt? Meiner wurde bei 125.000km nach 24 Monaten gemessen und kam bei mehr DC als AC laden auf 6%.

1 Like

So wie ich sehe, haben wir beide das Fahrzeug ähnlich lange mit ähnlich vielen km…

Unbedingt beachten, wenn man in der :ch: den „Connect“ Button drückt, wird man NICHT mit dem Polestar Support verbunden, sondern mit dem TCS, der mit Polestar zusammen arbeitet. Nur so ist es möglich 7x27h erreichbar zu sein. Polestar hat mittllerweile in der :ch: ein eigenes Support Team aufgebaut, das mit bisher immer super geholfen hat und m.e. auch kompetent ist.

Ich würde Dir empfehlen den :ch: Polestar support zu kontaktieren und direkt auf ein Merchandising Produkt anzusprechen, eventuell kommt dann sogar etwas per Post :wink: Probieren kann man immer…

Den :ch: Polestar Support erreichst Du telefonishc unter: 0800 600 015 (Aber nicht „connect“)
Montag - Donnerstag 08.30 - 17.30
Freitag 08.30 - 17.00
Samstag, Sonntag Geschlossen

1 Like

Da habe ich in der :ch: ganz andere Erfahrung gemacht… Positive Erfahrung !!

1 Like

27h-Tage in der Schweiz - jetzt wird mir einiges klar :smile:

Ist in D auch nicht anders, da erreicht man den ADAC.

1 Like

Naja, ich rede ja nicht von irgendwelchen überteuerten Merchandising Produkten, sondern von etwas Gescheitem mit entsprechendem Wert/Gegenwert.

Früher haben sie gern Ladeguthaben verteilt…

Ich fuhr zu Beginn meines PS2, im Sommer bei angenehmen Temperaturen, realistische 360 km bei sehr zahmer und vorausschauender Fahrweise. Mittlerweile kann ich mich glücklich schätzen, wenn ich 300 km schaffe. Entspräche also sogar deutlich mehr als 10 %, ich bin da noch vorsichtig mit der Schätzung.

Ich hatte eine Phase, ca. fünf Monate, mit ausschliesslichen DC-Lade-Orgien am Tesla Supercharger… Werd morgen fragen ob sie meinen auch ausmessen können.

1 Like

Um Allmosen bettel ich nicht, niemals!! :slight_smile: Für mein Selbstverständnis ist Polestar in der Bringschuld. Einfach mal nachfragen wäre ganz nett gewesen.

2 Likes

Auch ich habe den Polestar 2 bereits über 3 Jahre und durfte damit in dieser Zeit 110’000 fantastische Kilometer fahren. Natürlich habe auch ich mich in gewissen Momenten über die Kinderkrankheiten geärgert. Auch längere Werkstattaufenthalte hat mein Poli hinter sich. Ich wurde dabei jedoch sowohl von der Volvowerkstatt als auch vom Support von Polestar selber super betreut.

Gerade jetzt ist er wieder mal in der Werkstatt, bereits seit einer Woche. Die Ladesteuerung ist defekt und man wartet auf das Ersatzteil aus Schweden. Auch jetzt werde ich super betreut und informiert. Als Ersatzwagen darf ich einen Volvo XC60 fahren…und werde mir dadurch wieder voll bewusst, wie toll der Polestar auf der Strasse liegt, wie genial die Software im Vergleich zu diesem Volvo ist und wie bequem es sich darin anfühlt.

Und vonwegen Engegenkommen von Polestar: auch dir wurde sicher die Garantie verlängert, oder? Dies kostenlos und ohne Kilometerlimit. Dies finde ich viel sinnvoller als irgendwelche Merge-Artikel.

Ich verstehe deinen Frust. Aber ich denke nicht, dass du mit anderen Automarken im ähnlichen Preissegment bessere Erfahrungen machen würdest. Ich wünsche dir viele weitere unfallfreie und sorglose Kilometer mit deinem Polestar.

E Gruess us de Zentralschwiiz

8 Likes

Interessehalber: wurde schon irgendwann mal ein Besitzer einer anderen Marke nach einer Panne kontaktiert?

Ein Kaffee während man auf eine Reparatur wartet und dann mit einer saftigen Rechnung heimfährt, war das höchste der Gefühle.

1 Like

Aviloo ist das Zauberwort. Batterietest der einfach und schnell geht. Kostete damals €99. aber dann hat man es schwarz auf weiß.

1 Like

Ist das Polestar :switzerland: „Team“ der Anjit? Irgendwie krieg ich bei Anfragen bei PS immer Mail von Anjit. :slight_smile:

1 Like

Nein mir wurde keine Garantie verlängert. In der Schweiz hat Polestar damals als ich gekauft habe aktiv mit 5 Jahren Garantie geworben. Ein Grund warum ich den Polestar überhaupt gekauft habe. Es geht auch nicht darum ob ich im ähnlichen Preissegment bessere Erfahrungen machen würde, ich bin bei Polestar und hätte mir nur einen simplen Anruf gewünscht, mehr nicht.

Ich kann ihn heute wieder abholen und wenn meine Werkstatt nicht so kompetent und freundlich wäre, hätte ich den Polestar vermutlich schon länger abgestossen.

Gruess us de Zentralschwiiz z’rugg :slight_smile:

1 Like

Anjit ist super

Hat mich super beraten während der Bestellung

1 Like