Lüfterlogik!?

Also habe heute mein Auto innen gereinigt und fast jedes mal wenn ich eine der Türen (vermute nur die beiden vorne) geöffnet habe, sprang der Lüfter an und lief ca. 1 Minute.

Das ist schon recht nervig und laut.

Logischer wäre es, den Lüfter erst laufen zu lassen, wenn man sich auch wirklich ins Auto setzt, dann mag das durchweg Sinn ergeben, aber nicht, wenn ich nur die Türe öffne, um etwas aus dem Auto raus zu nehmen oder um das Auto innen zu putzen.

BTW: Ich habe ein neues Thema hierzu erstellt, weil das alte bereits geschlossen wurde!

Hast du den Schlüssel vom Auto in der Tasche gehabt? Ohne Schlüssel in der Nähe macht mein P2 das nicht mit den Lüftern und den Türen.

Ja, in der Garage/Werkstatt ca. 4-5 Meter auf dem Tisch vom Auto entfernt.

Das könnte zu nah gewesen sein. Leg die Schlüssel mal noch weiter weg und schau mal, ob der Lüfter immer noch anspringt wenn du die Türen öffnest.

1 Like

Danke, ich probiers aus!

Erste Autoinnenreinigung ist nun abgeschlossen, jetzt folgt noch erste Außenhandwäsche und Einstiege etc…
Dann kann ich das gleich mal testen!

Wenn du den Schlüssel in der Tasche hast und einen Wasserstrahl auf die Türgriffe richtest, schließen und öffnen die Türen permanent.
Also beim Reinigen immer den Schlüssel weit weg legen.

Das ist so gewollt, um den Innenraum vom Neuwagengeruch und evtl. Allergen zu befreien.

Das läuft 4 Jahre so und wird in den 4 Jahren von Tag zu Tag weniger.

Steht so im Handbuch…

5 Likes

Klasse!
Meine Familie sagt immer, der Polestar mache den Staubsauger an.
Liegen gar nicht so falsch damit :grin:

Das hatte ich gestern an der SB Box auch war echt nervig aber da kann ich den Schlüssel halt nicht weg legen;)

Sehr interessant!! Sind das auch die Lüfter die laufen wenn ich das Auto abschließe und von dem Auto weggehe? Teilweise geht er Lüfter aus und springt nach 30 Sekunden wieder an :wink:

Ich habs mal getestet und dabei das Fahrzeug aufgesperrt und anschließend den Schlüssel weit weg in den Keller gelegt.

Als ich dann die Heckklappe öffnete, um zu putzen, ging der Lüfter wieder an.

Also Schlüssel weit weg legen ist leider auch keine Lösung!

Nein, das ist es nicht!
In dem Text ist die Rede vom Innnenraumgebläse und nicht vom Lüfter, wovon hier geschrieben wird! :wink:

Verwirrung?

  • Lüfter -> am Kühler verbaut um aktiv einen Luftmassenstrom durch die Lamellen zu erzeugen mit dem Zweck das Kühlmittel in der Temperatur zu reduzieren
  • Gebläse -> am Lufteintritt des Innenraum Heiz-/Kühsystems verbaut um aktiv einen Luftmassenstrom in den Fahrzeuginnenraum zu fördern mit dem Zweck im selbigen die vom Betreiber gewünschte Temperatur zu erzeugen.

die von Widdy2000 zitiert BA bezieht sich auf das Gebläse -> das wird während des Entriegeln eingeschaltet und beim Öffnen der Tür schon wieder runtergefahren.
Wikinger spricht tatsächlich vom Kühlerlüfter

Midnight schreibt auch vom Kühlerlüfter - das dieser läuft beim Betätigen einer Tür ist (für ich) völlig unlogisch.

Upps, Midnight hat während des Schreibens das auch schon gepostet.

… das hat ja eigentlich nichts mit putzen zu tun. Der Lüfter müsste dann doch jedesmal wenn das Fahrzeug in Betrieb genommen wird loslaufen, denn ohne Tür auf geht das ja wohl nicht… Dies ist aber offensichtlich nicht der Fall. Dann ist doch die Frage was war beim Putzen denn anders?

Vielleicht hat sich da wer beim Steuergerät vertan und es wird der falsche Lüfter angeworfen? :smile:

Also sind wir weiter ratlos, was der Kühler-Lüfter da anstellt, wenn er fröhlich einfach losgeht. Hatte der Vorführer bei der Probefahrt auch gemacht, ich tippe darauf dass es eines Tages nach einem Update aufhört.

Offensichtlich nicht alle Vorführer oder auch nicht immer - meine 1h Probefahrt war „ohne Lüfter“ bei Außentemperatur >25°C.

Klar, hat das nix mit dem Putzen direkt zu tun!
Nur habe ich halt unterschiedliche Türen sehr oft auf und zu gemacht zum Putzen und da sprang der Lüfter halt öfter an!

Hast du noch was anderes gemacht als mit den Türen geklappert? :grin:
Geladen? Sitze vor und und zurück gestellt? die Nachbarschaft mit deiner Lieblingsmusik beschallt? Oder war der Auslöser primär die Fahrertür?

Warum frage ich so blöd? Ich vermute eine unzureichende Pufferung der 12V Versorgung. Bei Belastung der Batterie durch Verbraucher bricht kurzfristig die Spannung ein. Das würde zum einen die zahlreichen 12V Fehlermeldung wie auch das unorthoxe Einschalten des Lüfters erklären.
Abhilfe bringen würde in diesem Fall ein zur Batterie parallel geschalteter Kondensator (könnte ich probieren wenn mein PS2 da wäre) oder ein entsprechend PT1 gefilterter Spannungs-Wert in der Software um Reaktionen auf diese Spikes zu unterbinden.
Wenn meine Vermutung stimmt tritt das Problem bei reduziertem Ladestand immer häufiger auf.

Nein, ich habe ganz ruhig das Auto geputz! :shushing_face:
Weder Musik im Auto gehört, noch Sitze verstellt oder Geladen etc.!
Es waren neben unterschiedlichen Türen sogar auch der Kofferaum (siehe oben!)

Das Verhalten ist wirklich merkwürdig - die Fahrertür führt zum Hochfahren des Systems, viele Steuergeräte werden aktiviert mit entsprechendem Stromverbrauch, bei der Heckklappe passiert aber sicher nichts außer das die Kofferraumleuchte angeht - und das verbraucht praktisch nichts.

Ich habe das selbe beobachtet. Ziemlich unmotiviert zwischen 2 bis heute 7(!) mal ging der Lüfter für die Batterie an (jeweils für ca 20-30 Sekunden, dann ca 1 Min Pause). Habe mich im und ums Auto bewegt, saß sowohl vorne wie auch hinten drin. Ich meine mich allerdings zu erinnern daß der Lüfter bereits ansprang als ich mit der FB aufgeschlossen habe, nicht erst nach Tür-öffnen.

Was mir auch aufgefallen ist: wenn ich im Auto war und der Lüfter ging, spürt man (leichte) Vibrationen. Evtl. Zusammenhang mit dem von einigen beschriebenen Alarmanlagen-Chaos und einer zu sensitiven Einstellung (hatten wir glaub schon mal woanders beschrieben).