Mein Leasingende nähert sich, was muss ich machen um ihn zurück zu geben?

Hallo zusammen,
meine Zeit mit meinem Polestar 2 endet. Zu meinem Beaduern, weil das wirklich das beste Auto ist, was ich je gefahren bin!
Kann mir jemand sagen, was ich jetzt tun muss um die Rückgabe einzuleiten?
Danke

Wenn der dir so gut gefällt kauf ihn doch?

2 Likes

Sollte da nicht die Leasingfirma rechtzeitig auf dich zukommen?
Ruf doch da einfach mal an.

1 Like

„Sollte“ stimmt.
Bei ALD wäre ich mir da nicht so sicher.

1 Like

Mein Leasing wäre im März auch ausgelaufen.
Da ich sehr zufrieden bin habe ich ihn nun gekauft.
War der Bessere Deal als zurückzugeben.

1 Like

Über ALD?

Das bin ich auch wirklich am überlegen. Wie hast Du das denn gemacht? An wen hast Du Dich denn gewendet? An Polestar oder ALD direkt?

Was hast Du denn bezahlt, wenn ich fragen darf?

Etwas verwirrend mit den Telefonnummern und den Kontaktangeboten für mich. Hättet Ihr eine Telefonnummer oder eMailadresse an die ich mich wenden kan?

Geh über den Polestar Support.
In den FAQ steht:

Findest du in der App.

1 Like

Hallo,
nein bin aus der Schweiz.
Ich habe es über die Leasingsfirma gemacht. Ging einfach und reibungslos.
Bei uns sind die Leasingsverträge so ausgestellt.

Kaufpreis ( Garage P2)
Leasingsdauer
Jährliche Km Leistung
Restwert ( nach 3 Jahren )
Evtl. Anzahlung

Ich hatte auf 3 Jahre mit 45000 pro Jahr = 135000 Km die bin ich jetzt aber nicht gefahren.
Gute 45`000 Km weniger somit bin ich mit dem Kauf besser gefahren als den P2 zurückzugeben

Also in der Schweiz nicht.

hate Polestar angfragt und die haben mich an die Finanzierungsgesellschaft ( Leasing ) verwiesen

ist Eigentlich logisch, da die Leasingsgesellschaft das Fahrzeug ja für Polestar finanziert, jedenfals ist dies so in der Schweiz

Dann läuft das in CH anders. In D geht das über ALD, welche eine Polestar-Abteilung mit direktem Draht zu Polestar D haben(hatten?).

Kurzer Nebenschauplatz:
Ich habe ebenfalls Leasing in der Schweiz. Auf Grund eines Wohnortwechsels fahre ich jetzt (massiv) mehr KM als im Leasingvertrag vereinbart. Polestar hat mir bestätigt, dass es keine Rolle spielt, da ich das Auto nach dem Leasing (48Mt) zum im Vertrag aufgeführten Restwert-Preis kaufen kann. Auch die Leasingfirma hat mir dies so bestätigt, allerdings nicht schriftlich auf meine schriftliche Anfrage sondern nur per Telefon. Aber ich hoffe dass es dann keine Probleme gibt und ich mich auf die schriftliche Antwort von Polestar berufen kann.

1 Like

Warum kaufst du es nicht bereits jetzt ?

Polestar Schweiz hat eben nichts mehr zu sagen, weil das Leasing nicht wie gewöhnlich über eine Gesellschaft wie Banknow läuft sonder via Carauktion

Einwurf: ich habe über Sixt Leasing geleast. Die Firma heißt im Hintergrund Allane SE.

Muss also nicht zwingend der genannte Leasinggeber sein.

Meine Vorgeschichte: Bestellt habe ich am 26.03.2022 einen Polestar 2, LRSM, mit Pilot Lite in der Farbe „Space“. Leasingangebot damals 0.01%! Am 17.05.22 wurde ich dann von Polestar informiert, dass MY2022 nicht weiter produziert wird und ich zum gleichen Preis das MY2023 erhalte. Preisaufschlag von MY22 zu MY23 waren um die 5’000.-, da habe ich also schon mal ordentlich gespart. Und da ich jetzt mit dem 0.01% Leasing echt gut fahre, werde ich das wohl bis zum Ende der Laufzeit beibehalten. Übrigens: bei mir ist der Leasinggeber Banknow, Lieferant ist Cariva AG (gemäss Leasingvertrag). Hat das jetzt geändert oder verstehe ich etwas nicht?

1 Like

Ja, scheint kompliziert zu sein. Bei mir war auch Banknow wo ich Einzahlen musste.
Aber für den Rückkauf war bei mir die Firma Carauktion zuständig. ( 2021 )
Es scheint als gäbe es verschiedene Finanzierer.
Evtl. ist dann bei dir die Firma Cariva die das Fahrzeug zurück möchte.

Ja, das vermute ich auch so. Denen habe ich auch eine schriftliche Anfrage geschickt aber wurde dann angerufen „weil es einfacher sei“. Mündlich wurde mir mitgeteilt, dass ich das Fahrzeug dann ohne weitere Kosten zum Preis gem. Leasingvertrag übernehmen kann. Aber man weiss ja nie bei diesen Leasingfirmen :stuck_out_tongue: Schon dass sie nicht einfach schriftlich zurück schreiben sondern anrufen, hat mich nicht wirklich beruhigt :slight_smile: Beweisen kann ich das dann ja schlecht wenn es hart auf hart kommen würde.

Vielen Dank für den Tipp. Dort habe ich auch eine Nachricht gesendet und bekam heute morgen einen Anruf von Polestar. Der hat mir die folgende eMail geschickt, was ich machen soll:

Hallo Herr Gallehr,

vielen Dank für Ihre Anfrage an den Polestar Support und das freundliche Gespräch von soeben.

Um ein Angebot zu bekommen, schreiben Sie bitte eine E-Mail an kundenbetreuung@polestarleasing.de - Betreff: Erwerb nach Leasingende xxxx -. Sie erhalten einen Link, als Antwort auf Ihre Mail. Bitte teilen sie in der E-Mail Ihren Kilometerstand mit.

Telefonisch erreichen Sie den Polestar Support, die ALD Leasing und die Polestar Assistance über die 0800 9991570. Es erfolgt eine Ansage mit drei Auswahloptionen, zu den genannten Teilnehmern.

Bei Fragen und Anliegen sind wir gerne für Sie da.

Ich wünsche Ihnen einen gelungenen Rutsch ins neue Jahr.
Herzliche Grüße

Daniel Martin
Polestar Support
0800 9991570 und die 1 nach der Ansage

1 Like