Noch einmal das Thema Reifen

Hallo zusammen,
mein P2 ist nun auf dem Schiff und wird im Oktober ausgeliefert. Natürlich kommt er auf Sommerreifen. Da ich im DE-Norden lebe bin ich mit Ganzjahres-Reifen bisher gut gefahren.
Dann wandern aber die nagelneuen Sommerreifen direkt in die Tonne beim Reifenhändler. Vielleicht gibt es da kreative Ideen von Euch, wo, ob und wie die Reifen doch doch noch ein Leben auf der Strasse finden.
Herzlichen Dank

Sag dem Reifenhändler doch einfach, dass er die nicht entsorgen darf und Verkauf die privat bei Kleinanzeigen.

Der wird die ganz sicher nicht wegwerfen.

Red’ doch einfach mit dem Reifenhändler!
Wenn Du mit wenigen km Laufleistung bei ihm auftauchst und auf Ganzjahres-Bereifung wechselst, nimmt der die evtl. auch in Zahlung…

Sonst ins Auto legen lassen und selber verkaufen…

mir hat der Händler (über meinen Freundlichen) 300,- geboten, trotz PS-Kennzeichnung. Die sind ja gut was Wert und scheinbar kriegen die sie noch weg. Sag, du gehst zu 'nem anderen Händler wenn er nicht will :sunglasses: Habe mich aber dennoch für Felgen und Winterreifen entschieden, weil ich die Sommerreifen zu gut finde :wink:

Hast du denn gekauft oder geleased? Bei meinem Leasing steht drin, das ich das Ding mit Sommerreifen wieder hinstellen muss. Demnach werde ich meine Sommerreifen einlagern und zum Ende des Leasing wieder draufprügeln.

ich habe gekauft, da darf ich natürlich :wink:

Versuchs doch mal hier im Forum. Ich musste letztens 1 ersetzen wegen einer Schraube im Profil.
Hatte da leider nix hier gefunden

Kategorie: Marktplatz

1 Like

Also ich hätte ggf. Interesse, wenn’s die 19 Zöller von Michelin sind - die sind absolut prima (leise, verbrauchsschonend und mit hoher Laufleistung); einfach wenn’s ansteht mal hier auf dem Marktplatz anbieten oder gern auch direkt bei mir per PM melden.

Prima, die 19‘ sind es auf jeden Fall. Melde mich dann noch mal, wenn es so weit ist. Schönen Gruß

Alles klar, dann probiere ich das, wenn es so weit ist. Danke Dir

1 Like

Ich bin der Meinung, du solltest dir ordentliche Winterreifen auf eigenen Felgen kaufen. Allwetterreifen sind im Sommer bei der Performance und im Winter, wenn wirklich Schnee und Eis auf der Straße ist, ein - schlechter - Kompromiss. Der Verschleiß teilt sich auf. Bleibt nur das Wechseln. Bei meinen letzten beiden Autos konnte ich die Winterräder gebraucht immer gut verkaufen.

1 Like

Ganzjahresreifen machen nur bei Fahrzeugen mit wenig Leistung, bei relativ geringer Laufleistung pro Jahr und vielleicht noch, wenn man in Gebieten lebt/fährt, wo die Wetterlagen nicht so extrem umschwenken/sind, Sinn.

Sonst nicht, denn der Verschleiß ist höher, es ist nur eine Kompromisslösung und man spart sich dabei auch nicht wirklich etwas.

Da möchte ich doch klar widersprechen. Ich bin jetzt mit dem Single Motor 10.000 km die Ganzjahresreifen von Goodyear (Vector Seasons Gen. 3) gefahren. Verschleiß vorne 1 mm, hinten nicht meßbar. Bei Allrad nehme ich an, dass der Verschleiß vorne noch etwas geringer wäre. Der Reifen wird bei mir so sicherlich 30 bis 40.000 km durchhalten.
Das mit der Kompromisslösung ist für mich „Schnee von gestern“. Jeder Reifen ist immer ein Kompromiss! Die Reifenentwicklung hat bei Ganzjahresreifen in den letzten Jahren deutliche Fortschritte erzielt - man schaue sich nur den Test von Auto Motor Sport (Bloch) mit dem Volvo XC40 auf Ganzjahresreifen an, der dabei sensationelle kurze Bremswege ermittelt hat.
In schneereichen Gegenden würde ich im Winter noch einem Winterreifen den Vorzug geben - ansonsten ist der Ganzjahresreifen im Winter der bessere Kompromiss, da er bis auf Schnee einem Winterreifen in den anderen Disziplinen ebenbürtig bis überlegen ist.
Wer Vielfahrer ist, sollte sich gegebenenfalls folgende Lösung überlegen: Sommerreifen im Sommer, Ganzjahresreifen im Winter.

5 Likes

Also ich wohne in SH und fahre seit 10 Jahren Allwetterreifen, war da immer happy.

Die Kosten für das Umziehen lägen so bei 80 EUR im Jahr. Eine ordentliche Felge schnell bei 1.000 EUR. By the way, 2 Termine beim Reifenhändler pro Jahr finde ich auch mühsam, wenn es sich vermeiden lässt.

Die Kombination erwäge ich tatsächlich auch.

Diese Kosten sind für mich persönlich bspw. völlig irrelevant, da ich meine Reifen selbst ab- und aufziehe, sowie wuchte und ans Auto de- und montiere.

Die nötigen Gerätschaften, Hebebühne sowie die entsprechenden Kenntnisse sind seit über 10 Jahren vorhanden.

In der Dimension 245/40 R20 gibts die ohnehin nicht.

Ja, das sehe ich ganz genau so. Ich schätze, die meisten hier haben eine Hebebühne und eine Reifenmontier- und eine Wuchtmaschine. Ausgerechnet ich bin halt mal wieder die Ausnahme. :slightly_frowning_face:

[Disclaimer: Dieser Beitrag ist ironisch und als kleiner Joke gemeint und soll bitte nicht als persönlicher Angriff oder sonst irgendwas Negatives verstanden werden. Wer diesen Humor nicht teilt, bitte einfach ignorieren.]

10 Likes

In 21" (BST) auch nicht. Aber wer sagt, dass ich die brauche? Darüber hinaus bezog ich mich auf die generische Aussage ‚Sommer- + Ganzjahresreifen‘. M.E. hier im Norden für Nicht-Wintersportler völlig ausreichend bzw. in 99.7% der Tage besser als Sommer+Winter.

Neuheit, der alles-in-einem-Reifen, lieferbar ab März 2023. Geeignet für Schnee, Glatteis, Regen, Rennstrecke. :wink:

2 Likes

Jup, erster Absatz trifft komplett auf mich zu aber wenn es nix gescheites für 20er gibt (beste Vredestein), wechselt man halt doch wieder. Zumal 1000,- für nur Gummi zahlen und nur 300,- für nicht benutzte höchstwertige Reifen kriegen. Da lege ich zu den 700,- Differenz 1600 bei und habe Kompletträder und sichere Reifen für den Winter, sollte er im Kreis Viersen mal hart werden :sunglasses: Dennoch stresst mich dieses 2 x pro Jahr in Werkstatt, gerade als Mensch mit starker Gehbeeinträchtigung, so richtig mit Rollstuhlparkplatzschild und allem drum und dran. :frowning: Läbbe is ein Wunschkonzert !

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!