🇹🇭 öffentliches Laden: Apps / Karten / Abos

Diskussion und Infos, die Spezifisch fĂŒr die :ch: Schweiz :ch: gelten.
TCS, Swisscharge, electrosuisse, 


Wer hat erfahrung?
Preis/Leistung, Filtermöglichkeiten (nur >50kW), Live-VerfĂŒgbarkeit, ParkgebĂŒhr, 


Als fĂŒr uns in der Schweiz wichtig, sehe ich nur Swisscharge. FĂŒr alles andere hole ich mir fĂŒr Apps, Ladepunkte CH, Preisinfo’s in der Schweiz etc. bis jetzt alle Infos von https://www.goingelectric.de/forum/.

Meine Frage als kĂŒnftiger Nutzer verschiedener Netze in allen Landesregionen (in ErgĂ€nzung zur Wallbox zu Hause) in der Hoffnung auf etwas Schwarmwissen:

  • Kennt jemand einen - einigermassen aktuellen - Preis-/Leistungsvergleich der verschiedenen Anbieter fĂŒr die ĂŒbergreifende Abrechnung bei öffentlichen Ladestationen in der :ch:?

Da ja alle Besteller nach Dezember 2020 keine Plugsurfing Karte mehr „geschenkt“ erhalten, erlaube ich mir, diesen Thread zu reaktivieren, und ich knĂŒpfe u.a. am Beitrag von @pit2020 im April’21 an (Ladekarten Frage), mit Fokus auf die Situation in der :ch:.

Zugegebenermassen ein fast uferloses Thema
 Auf den meisten einschlĂ€gigen Webseiten bzw. in anderen Foren ist unsere lokale Situation meist nur am Rande (oder fĂŒr Ferienreisende) ein Thema, wenn ĂŒberhaupt.

FĂŒr mein GefĂŒhl ist die Transparenz (wieder) stark gesunken, weil meist kein fixes Abrechnungsmodell mehr angeboten wird (ausser fĂŒr das eigene Netz).
Die effektiven Kosten setzen sich dann in einer vagen Mischung aus den Pfeilern StartgebĂŒhr, eigentliche Stromkosten und Belegungszeit der Station zusammen und es wird auf eine zughörige App, die Angaben an der Ladestation oder ganz einfach auf den Fremdanbieter verwiesen.
Und mit dem neuen Preismodell bei EnBW wird ein bislang auch fĂŒr die Schweiz transparentes Schema deutlich teurer, speziell fĂŒr Nicht-EnBW-Stationen (und damit weniger attraktiv?).

Mein Beitrag vom April ist m.E. immer noch gĂŒltig. Da ich aber zu 95% an meiner Wallbox Zuhause oder in meinem Ferienhaus lade, ist fĂŒr mich die Ladesituation unkritisch. In der Schweiz lade ich fast nur bei Agrola (mit Rechnung). Die haben genĂŒgend CH-Schnelladestationen. FĂŒr NotfĂ€lle und im Ausland mit einer meiner 7 anderen Karten :sweat_smile:

Danke Peter, Agrola schaue ich mir gerne nochmals genauer an. Ich habe halt unregelmĂ€ssig einen beruflichen Radius, der ĂŒber 350 km (hin und zurĂŒck) hinausgehen kann, so dass unterwegs laden an solchen Tagen wohl einzuplanen ist. Doch Karten-Spielen mach’ich ja eigentlich doch lieber in der Freizeit
 :joy:

Vielleicht werde ich ja mit der Zeit immer mutiger (und BEV bzw. Polestar 2 erfahren!), so dass zumindest in den wÀrmeren Monaten auch die allermeisten langen Tagesstrecken mit der Heim-Ladung zu schaffen sind
 :sweat_smile: :wink:

Go Fast scheint auch nicht schlecht zu sein.

Da Ende Monat ja fĂŒr einige von uns der von Polestar ĂŒber die PlugSurfing Karte offerierte Vorzugstarif fĂŒr die IONITY Ladestationen dahinfĂ€llt (18 Monate sind erreicht und es gibt im Moment von Seite Polestar kein irgendwie geartetes Anschluss-Angebot), möchte ich diesen Thread reaktivieren und in die :ch: Runde fragen:

  • welches wird oder ist bereits euer bevorzugter Anbieter/Abrechner fĂŒr öffentliches Laden in der :ch:?
  • welches Angebot werdet ihr ausserhalb der Schweiz fĂŒr öffentliches Laden nutzen (abgesehen von lokalen Anbietern je nach Region/Land)?

Ich selber bin fĂŒr die Langstrecken im Ausland mit der Kombination PlugSurfing/IONITY bisher natĂŒrlich sehr gut gefahren oder konnte dann „vor Ort“ beim Hotel/B&B laden (fĂŒr Frankreich hatte ich mir mal eine lokale Karte besorgt), und selbst in der Schweiz konnte ich oft die (wenigen) IONITY Standorte bevorzugt nutzen. Daneben habe ich im Moment nur eine SwissCharge Karte (Basis, kein Abo), die mir aber gerade im Ausland auch schon einen Bezug am Schnelllader von >1€ /kWh abgerechnet hat


Ach ja, und fĂŒr den Alltag kann ich zu Hause meine Wallbox nutzen, was fĂŒr viele Fahrten ausreichend ist.

1 Like

Bei mir hat sich das Ladeverhalten nur minimal angepasst. Statt Plugsurfing fĂŒr Langstrecken nutze ich nun Elli im Abo. So habe ich in der Schweiz Ionity zum gewohnten Tarif und im Ausland kann ich fast ĂŒberall damit laden.
FĂŒr andere LadesĂ€ulen in der Schweiz finde ich Elli nur bedingt attraktiv und nutze folgende Anbieter:

  • Swisscharge (keine GrundgebĂŒhr): primĂ€r fĂŒr GoFast-LadesĂ€ulen auf der Autobahn in der Schweiz
  • Plug‘n‘Roll (keine GrundgebĂŒhr): betreibt AC-LadesĂ€ulen im Shoppingcenter Nahe bei meinem Arbeitgeber fĂŒr 25 Rp / kWh
  • Move (GrungebĂŒhr ca. 6 CHF): nutze ich vor allem fĂŒrs AC-Laden (35 Rp/kWh) in der Region Lenzerheide, generell in der Ostschweiz stark verbreiten, da ehemals Ostmobil
1 Like

Ich lade zu 95% an der heimischen Wallbox und bin nur selten auf Langstrecke unterwegs. Daher habe ich auch keine Karte mit monatlichen Abokosten.
Mir ist wichtig, wenn ich mal am HPC stehe, dass ich nicht zig Karten probieren muss bis eine geht. Aktuell nutze ich noch Plugsurfing wenn ich zufÀllig an einer ionity SÀule bin. Sonst habe ich die Karten von EnBW und swisscharge im Auto und eine davon geht immer.

1 Like

Auch ich lade zu 95% mit 11kW an der heimischen Wallbox oder an meiner Steckdose bei meinem Ferienhaus in den Walliser Bergen, zum Haushalttarif.

FĂŒr alle andern HPC-Ladungen nimm ich eine App (zB Chargeprice etc.) und verwende meine Agrola (hĂ€ufig), EnBW, Maingau oder Swisscharge-Ladekarte. Im Moment werde ich auch noch mein (grösseres) Guthaben auf der Plugsurfing-Karte bei IONITY hier in der Schweiz aufbrauchen. Selbst wenn ich ab 2023 den „vollen“ IONITY-Preis berappen muss.

1 Like

@MrBeeX /Rolf, @Polektro / Tim & @pit2020 / Peter, danke fĂŒr eure BeitrĂ€ge.

Ich bin mal so „frech“ und wage zu bemerken, wie eigentlich entspannt wir hier in unserer :ch:-Regionalgruppe mit dem Thema umgehen, obwohl wir sicher auch alle mehr oder weniger stark von den diversen Preiserhöhungen (ob an der heimischen Wallbox, beim Arbeitgeber oder bei öffentlichen Ladeangeboten) betroffen sind oder betroffen sein werden.

Und irgendwie bin ich ganz beruhigt, dass auch ihr grösstenteils situativ vorgeht und euch offenbar auch nicht Zeit und Nerven rauben lassen von der stĂ€ndigen Suche nach DEM ultimativen Anbieter mit den gĂŒnstigsten Tarifen, sondern lieber Fahrspass und anderen Freuden im Leben Raum gebt.

Ich hoffe, ich habe da nun nicht allzu viel hineininterpretiert, in diesem Sinne schon mal einen guten Rutsch ins 2023, und wer weiss, vielleicht gibt’s auch in unserer „NĂ€he“ mal Gelegenheit fĂŒr ein Treffen :wink:


PS: natĂŒrlich sind weitere BeitrĂ€ge zum Thema nach wie vor willkommen!

3 Likes

Danke fĂŒr die schönen Worte, Walter. Da kann ich mich auch voll und ganz anschliessen.
Eine Anmerkung mache ich nun trotzdem. Was halt schon noch unterschiedlich ist im
Vergleich zu Deutschland, dass einerseits die Strompreise in der Schweiz auch in absoluten Zahlen tiefer sind als in Deutschland (auch trotz Erhöhungen bei uns), anderseits, respektive zudem das verfĂŒgbare Einkommen im Schnitt höher ist. Bei den Verbrennertreibstoffen sieht es meines Wissens da wiederum anders aus.

2 Likes

Über die teilweise sehr unterschiedlichen VerhĂ€ltnisse in verschiedenen LĂ€ndern bezĂŒglich absoluten (Fahrzeug- und Werkstatt-) Preisen, (monetĂ€ren) Fördermassnahmen fĂŒr die ElektromobilitĂ€t (Stichworte: BAFU-Umweltbonus oder THG Quotenzertifikate) etc. und verfĂŒgbarem Einkommen sind wir ja auch hier im Forum verschiedentlich „gestolpert“, und sie spielen sicher auch eine wichtige Rolle fĂŒr die individuelle Betroffenheit und unterschiedliche EinschĂ€tzung, wenn die Bedingungen Ă€ndern.

Wobei ich bewusst offen lassen möchte, ob und wie sich mehr Angebote / Anreize fĂŒr den Geldbeutel und Anspruchsdenken gegenseitig beeinflussen. Auf jeden Fall reagieren wohl alle - auch ich :sweat_smile: ! - spontan ungehalten oder irritiert, sobald einem etwas wieder weggenommen wird (Stichwort: Polestar’s IONITY Spezialpreis) oder etwas draufgeschlagen wird, aber nach etwas (Selbst-) Reflexion wird meist auch bald klar, dass wir hier in einer renditegesteuerten Welt leben und schliesslich nur mit Wasser kochen (Stichwort: gĂŒnstige Ladeanbieter, die einfach sang- und klanglos wieder verschwunden sind).

So, genug philosophiert fĂŒr heute: wir können vielleicht die Welt nicht Ă€ndern, aber immer mal wieder fĂŒr möglichst viele lebenswerter machen.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

FĂŒr Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!