Polestar 2 - eine riesige Enttäuschung

Für alle, die überlegen einen Polestar anzuschaffen, folgender Erfahrungsbericht:

Zu Beginn war ich sehr begeistert vom Polestar 2. Ein tolles Design, moderne Technik, zb Android, gutes Fahrgefühl und Platz. Nach zwei Testfahrten und hunderten YouTube Videos habe ich den PS2 bestellt - Ich habe mich damals bewusst gegen Tesla entschieden. Etwa ein halbes Jahr Wartezeit später war es dann so weit: Im Mai 2023 konnte ich den PS 2 abholen. Bereits auf der Fahrt nach Hause stellte ich fest, dass der Wagen auf geraden Strecken zur rechten Seite zieht.

Folgendes ist seitdem passiert:

  • vier Mal an der Spur und Lenkung nachgebessert.
  • Lenkgetriebe getauscht
  • Zwei Mal die Fehlermeldung „Wartung Antriebsystem“
  • Einmal eingeschleppt
  • Nachbesserung am Ladeanschluss
  • das Auto fährt nach wie vor nicht geradeaus

Des Weiteren treten sporadisch folgende Fehler auf:

  • Außenspiegel, die nicht in Position fahren beim Öffnen des Autos
  • Entertainment System spielt keinen Ton
  • 360 Grad Kamera zeigt kein Bild
  • Außenspiegel senkt sich nicht beim Einlegen der Rückwärtsgangs
  • Ladefehler (nur 40% geladen obwohl 90% eingestellt)
  • Radio spielt willkürlich Sender, die weder ausgewählt noch in der Favoritenliste sind

Mein Fazit: Finger weg!

Dein Fazit ist etwas plakativ, aber nachvollziehbar, bei der Historie.

Was wird es denn jetzt, doch ein Tesla?

Schade das es so schlecht gelaufen ist. Aber obs der Tesla besser macht?

Das ist bestimmt ein „Montagsauto“
Tauschen oder Rückgabe.
Bist Du rechtschutzversichert
sofort einem Anwalt übergeben!

7 Likes

Nachvollziehbar dass man bei so einem Ablauf verärgert ist. Allerdings würde ich ein Fahrzeug das nicht mal geradeaus läuft gar nicht erst mit nach Hause nehmen. Das würde die Werkstatt nach 500m postwendend wieder am Hof stehen haben. Haben die selbst keine Probefahrt durchgeführt? Bei manchen Probleme frage ich mich schon ob es wirklich an Polestar liegt oder an einer unfähigen Werkstatt.
Und nach angemessener Zeit wie schon erwähnt - Tausch oder Rückgabe.

4 Likes

Ob es Tesla besser kann, kann ich nicht beurteilen. Dafür war die eine Stunde Testfahrt damals zu kurz. Und damit es ein Tesla werden könnte, müsste ich den Polestar erst mal los werden. Polestar lehnt die von meinem Rechtsanwalt erklärte Rückgabe ab. „Man könne keinen Fehler feststellen“.

Die Frage, warum es mir erst nach über 100 Autobahnkilometern aufgefallen ist, habe ich mir ebenfalls gestellt. Sie ist nicht einfach zu beantworten. Vermutlich kommt: Es ist alles neu und aufregend der Antwort am nächsten.

Verstehe ich ehrlich gesagt nicht - ob ein Wagen geradeaus läuft oder nicht ist ja kein subjektiver Eindruck …
Lässt sich das auf einer Probefahrt mit dem Werkstattmeister am Fahrer- oder Beifahrersitz nicht reproduzieren?

1 Like

Wenn keiner einen Fehler feststellen kann - ist auch keiner da :grin:
Anwalt wechseln und Gutachten machen lassen!
Versuchen mit Polestar eine Einigung zu erreichen.
Aber behalte dieses Auto auf keinen Fall

1 Like

PS2 hat auch beim Vergleichstest bei AMS auf VOX am Sonntag nen schlechten Eindruck hinterlassen. Vergleichstest mit Tesla M3, BMW i4
Fahrwerk poltrig und hart, hinten wenig Platz, Ausweichmanöver geht grade so.

Das ist offensichtlich ein Montagsauto, ja. Hatte das Mal mit einem Handy von Google, das ständig neu gestartet ist ohne Grund. Das ist preislich nicht vergleichbar, klar, und wurde darum sicher auch schnell getauscht, aber ich würde darum jetzt auch nicht allgemein von Google Pixel Geräten abraten.

Dass Polestar behauptet es gäbe keine Fehler, wenn man doch schon mehrfach Nachbesserungen versucht hat, ist natürlich echt Mist… Service wäre die Karre zu behalten bis alles rund läuft und dir solange (einen dann wahrscheinlich nahezu fehlerfreien, von VZE und ACC abgesehen) PS2 zur Verfügung zu stellen…

Ich verstehe deine Emotionen voll und ganz und würde wahrscheinlich an deiner Stelle gleich reagieren. Aber gleich gänzlich vom Fahrzeug abzuraten, empfinde ich als falsch. Die allermeisten PS2-Fahrer haben diese Probleme ja nicht oder zumindest nicht in dieser Dichte. Und - und da bin ich mir sicher - du hättest genau so bei einem x-beliebigen anderen Hersteller ein Montagsfahrzeug erhalten können und würdest dir wünschen, du hättest dich anders entschieden. Schlussendlich wissen wir ja auch nicht, was all diese Probleme verursacht. Vielleicht lief das Fahrzeug ab Werk noch völlig problemlos und wurde beim Verschiffen irgendwie, irgendwo beschädigt. Es gibt so viele Faktoren, welche hier eine Rolle spielen können. Aber das ist kein Polestar Problem, sondern eine generelles.
Würden hier zig andere von ähnlichen Problemen berichten, dann hätte ich mich auch gegen den PS entschieden. Aber das ist nicht der Fall. Und irgendwie scheints du auch die ganze Ladung an möglichen Problemen, welche normalerweise nur einzeln auftreten, abgekommen zu haben.

Ich wünsche dir auf jeden Fall eine rasche, vollumfängliche und zufriedenstellende Lösung!

12 Likes

Ich hatte einen Porsche Carrera als „Montagsauto“
vom Werksinspektor bestätigt :sob:

Fahrwerk poltrig und hart, dann denke ich eher an Tesla M3, die habe ich auch gefahren habe und ua. wegen dieses Fahrwerk ohne zu zögern wieder zurückgegeben habe und mein Geld, zwar nicht direkt, wieder bekommen. Das war in 2019, damals gab es die Aktion Innerhalb 7 Tagen Rückgaberecht.

3 Likes

Ja, aber mit dem Highland-Facelift soll es wohl deutlich besser geworden sein.

Kann schon sein, der PS2 MY24 ist auch besser geworden.

Das kann ich nur genauso unterschreiben!

Das Fahrwerk vom BMW ist der Hit :+1:

1 Like

Richtig. Der BMW war vom Fahrwerk deutlich am Besten. Tesla M3(Facelift) und Polestar (Facelift) waren leider Nix. Kann ich auch nix dafür.

1 Like

Deine Beschreibung kommt mir etwas seltsam vor. Wenn die Rücknahme gegenüber deinem Anwalt so klar abgelehnt wird, weil kein Fehler festzustellen ist, was hat denn die Werkstatt gesagt zu dir? Bildest du dir das nur ein, dass der Wagen verzieht? Da muss ja ein fachmännisches Urteil getroffen worden sein. Irgendwas stimmt hier nicht. Das andere was du beschreibst ist ja eher Kleinkram, der leicht behoben werden kann.

5 Likes

Aussenspiegelprobleme hat mein 2022er LRDM auch. Auf der Fahrerseite verstellt sich meiner von Geisterhand sporadisch von selbst. Ist sehr schwer vorführbar habe aber das Problem mit dem Handy gefilmt. Ich lasse ihn nun Anfang Mai auf Garantie austauschen (komplett neuer Aussenspiegel). Mal sehen ob das was bringt oder ob das ganze letztendlich ein unauffindbarer Software-Bug ist.