Polestar 2 SMLR MY22 Pre-owned

Guten Abend,

ich hatte heute die Gelegenheit einen MY24 Performance Polestar 2 probe zu fahren. Habe mir nicht gedacht dass mir der Polestar so gefällt.
So jetzt hätte ich Interesse an einem Pre-owned Single Motor Long Range 2022 und bei mir stellt sich folgende Frage:

Kann man den Verbrauch, den ich im MY24 Performance hatte. mit den Verbrauch vom MY22 Single Motor LR mit 20 Zoll Felgen vergleichen?

Weil ich leider nur den Verbauch vom MY24 testen konnte.

Danke!

1 Like

Bildschirmfoto 2023-10-10 um 22.13.11

Die technischen Daten sind so unterschiedlich, dass der Verbrauch vermutlich nur schwer zu vergleichen ist, oder? Also ich gehe davon aus, dass Du den Realverbrauch meinst, nicht WLTP, da liegen die mit 17,0 vs. 19,5 oder so sehr nah beieinander.

1 Like

2022 LRSM WLTP 540km
2024 LRDM WLTP 568km

Jetzt weiß ich allerdings nicht auf welchen Felgen jeweils der WLTP ermittelt wurde.

Ich kann dir nur sagen, dass du einen 2023 LRDM ohne große Anstrengung mit 17 bis 27kW/100km fahren kannst.

Da hilft Dir weder WLTP, noch eine andere Meinung. Liegt alles an deinem Gasfuß.

Der LRSM aus 2022 fährt „nur“ max. 160 km/h. Wenn dich das nicht stört, nimm den 2022er LRSM. Für den Preisunterschied kannst du eine Weile fahren.

Danke für deine Hilfe. Ich habe mit dem MY24 15kwh/100km im Stadtverkehr und Landstraße und 19kwh/100km auf der Autobahn (100-120kmh) geschafft. Wäre das auch realisitisch mit den SM LR 22?

Mit 19" Reifen… denke ich ja. Mit den 20"… vll +1 kWh/100 km.
Das wäre jetzt meine unwissenschaftliche Antwort aus Erfahrung.

Im Sommer schaffst du das. Landstraße hatte ich 16kwh Verbrauch.

Ob 19“ oder 20“, macht nicht wirklich viel aus, denn beim P2 sind alle immer gleich breit, das Gewicht ist auch keine Diskussion wert.
Performance hat immer geschmiedete 20“, welche etwas leichter sein dürften, als die normalen 20“.
Massgebend ist ohnehin der rechte Fuss.

1 Like

Ich habe bei meinem 22er SM LR gestern auf Winterreifen gewechselt. Erwähnenswert deshalb, weil ich letztes Jahr beim Wechsel auf Winterreifen den Tageskilometerzähler zurückgesetzt und ein Jahr nicht angerührt habe um mal ein Bild zu kriegen.
Daher habe ich jetzt exakt ein Jahr und 10.800 Km im Mix aus Stadt, Land BAB zurückgelegt (letzteres aber nur ca. 25 % der Gesamtstrecke).
Sommerreifen = 20 Zoll, Winterreifen = 19 Zoll. Fahrweise oft moderat weil ich ja wusste, dass ich ein Jahr teste :wink: Aber auch genug Gummi dazwischen also vermutlich normal.

Durchschnittsverbrauch jetzt über ein Jahr, 10.800 KM und Sommer/Winter = 18,5.

Ich habe sehr viele sehr kurze Strecken dabei übrigens.

Gruß
Martin

1 Like

Richtig.
Vielmehr machen die Reifen und der Reifendruck -erfahrungsgemäß- etwas aus.

Bis zum Wechsel auf MY23 wurde auf der Polestar-HP der WLTP-Verbrauch immer in Abhängigkeit der Ausstattung dargestellt (heute leider nicht mehr!). Ich hatte mir die Zahlen von damals ermittelt:

Damals war der WLTP-Mehrverbrauch, jeweils gegenüber dem „Grundmodell“:

  • 0,9 kWh/100km für 20“-Räder
  • 0,2 kWh/100km für das Pluspaket
  • 0,1 kWh/100km für die AHK

Das mögen zwar Labor/Prüfstandwerte sein, aber dadurch auch technisch dokumentiert.

Ich habe mit meinen MY23-SMLR-19“-ohne PlusPaket-mit AHK (lt. WLTP 17,2 kWh/100km inkl. Ladeverluste) einen realen Sommerverbrauch (März-Oktober) von 17,5 kWh/100km (lt. BC) im Mix aus 25% AB(130kmh), 25% LS, und VIEL „Ultrakurzstrecke“, allerdings OHNE Ladeverluste, tlw. mit Fahrräder auf AHK.
Im Winter warens aber ca. 23 kWh/100km! vor allem wohl wegen den vielen Ultrakurzstrecken (Stichwort Batterie- und Fahrraumheizung).

Mein Fazit zu meinem Sommerverbrauch auf trockener Strasse:

  • AB (130kmh): je nach Verkehr/Baustellen ca. 17 - 20 kWh/100km
  • LS: ca. 15-16 kWh/100km
  • Stadt: kann ich nicht wirklich sagen, da wir auf dem Land leben. Meine Schätzung: < 15 kWh/100km.
  • Fahrräder auf der AHK machen etwa 1,5 - 2 kWh/100km zusätzlich aus.
3 Likes

Interessant, dass du nur 1,5-2,0 KWh mehr mit Fahrrädern auf der AHK benötigst.
Ich liege auch bei 17,5 KWh/100 km auf den bisher gefahrenen 8.000 KM. Habe meinen MY22 single long range erst 2 Monate.
Mit 2 (normalen) Fahrrädern war ich jetzt in den Niederlanden, bin nur 100 KM/h gefahren auf den Autobahnen und lag bei 20,8 KWh/100 KM. Hab ich nicht gedacht, dass es so viel mehr ist.
Erstaunt bin ich auch, weil mit Pferdeanhänger ca. 1.200 KG bin ich nur bei ca. 27 KWh / 100 KM, was ich ganz ok finde.

Ist der Bug mit dem Überlaufen des Tageskilometerzählers behoben? Das wäre ja mal eine erfreuliche Nachricht!

Lustig, drei Jahre Forenarbeit im Verbrauchsthread mit einem Satz über den Haufen geworfen :laughing:

9 Likes

Vielen Dank für die Antworten und Infos.
Das heißt ich kann ein ähnlichen Verbrauch erwarten?

Ist der Komfort von den Dämpfern her auch ähnlich? Weil es haben ja beide 20 Zoll Felgen, könnte man es vergleichen? Oder ist das Performance noch straffer?

Interessant ist dass ich zuerst einen Tesla probegefahren bin und eigentlich Polestar nicht in Erwägung zog, aber nach einer Probefahrt
gefällt mir das Auto nun sehr.

Danke!

Was ist denn an seiner Aussage bitteschön falsch?

Hat denn schon jemand die 19er und 20er gewogen?
Ich glaube nicht…

Ich glaube nicht, dass das Gewicht der entscheidende Faktor ist. Der höhere Energieverbrauch resultiert maßgeblich aus dem höheren Rollwiderstand verursacht durch die größere Aufstandsfläche bei größeren Reifen. Dazu kommt ggf. noch die schlechtere Aerodynamik, weil das Auto höher aufragt. Das ist auch kein Polestar- oder 19’’ vs. 20’'-Thema, sondern Physik. Würde ich persönlich nicht infrage stellen wollen…

Korrekt!
Blöd nur, dass bei der PS2 Bereifung die Reifenbreite und der dyn. Abrollumfang bei 19" und 20" Originalrädern praktisch gleich ist.
Ein Verbrauchsunterschied resultiert daher lediglich aus der unterschiedlichen Massenträgheit. Diese wirkt aber ausschließlich bei Geschwindigkeitsänderungen. Das Gewicht der Räder ist ein Punkt, wesentlicher ist aber die Massenverteilung über dem Radius. Die Werte kennt niemand hier, es darf also weiter spekuliert und verglichen werden.
My 2 cents: das geht im Rauschen des Stromfußes unter…

2 Likes

Wir hatten hier wirklich genug Diskussionen bzgl. des Mehrverbrauchs der 20 Zöller ggü. den 19 Zöllern, vermutet wurde regelmäßig der schlechte Rollwiderstand, insb. bei den Reifen des Performance-Modells.

Tipp: Fahre einen Single Motor (MY2023 oder früher) zumindest zur Probe, um zu beurteilen, ob dir die Leistung ausreicht. Der Unterschied ist erheblich - und das sage ich als jemand, der neun Monate lang Single Motor gefahren ist, jetzt den Dual Motor hat und den Wechsel nicht einen Tag bereut hat. Aus meiner Fahrpraxis heraus kann ich berichten, dass der Dual Motor bei gleicher Bereifung eine gute kWh mehr auf 100 km braucht - also kein Argument, wegen Reichweite oder Kosten beim Verbrauch den Single-Motor zu wählen.

3 Likes

nein, habe Kopfrechnen müssen :slight_smile:

Mir würde die Leistung ausreichen, mein jetziges Auto ist deutlich langsamer. Die 7.4 Sekunden halte ich für ordentlich.
Mir war es hier bei der Probefahrt wichtig den Komfort und Verbauch mal zu sehen. Habe gedacht dass ich einen MY2023 probefahre, war aber doch ein 24er.