Polestar Plugsurfing Preis-Roulette

Bösartige Überraschung beim Laden an Moon DC-Ladesäulen! Habe innerstädtisch immer gerne bei Moon geladen, da Schnelllader mit 50-100 kWh und 0.37 Cent pro Minute. Seit kurzem ein Preis von 1,32 pro Minute, was eigentlich unverschämt ist (fast Vervierfachung des Preises). Wie denkt Ihr darüber bzw was sind eure Erfahrungen mit dem Plugsurfing Tarif außerhalb von Ionity?

Habe mit der Polestar-PlugSurfing Karte/App eigentlich nie an anderen Säulen als IONITY geladen, und zwar genau aus diesem Grund: schon immer sehr unvorteilhafte Ladetarife ausserhalb IONITY - und das war ehrlich gesagt zu Beginn für mich auch ein grosses Rätsel, wie der Deal PlugSurfing - Polestar für IONITY zustande gekommen ist und bis heute mit dem wirklich vorteilhaften IONITY Tarif gehalten hat - wir lange wohl noch, wäre die Frage :thinking:

6 Likes

Hatte ähnliches bei PRE. Sollten eigentlich 44ct sein pro Kilowatt, waren dann aber 79… an der anderen Säule des selben anbieters. Ansonsten sehe ich es genau so, Plugsurfing ist ziemlich teuer zumeist.

+1, meine letzte negatives Erlebnis war an EWE-Säulen. werde plugsurfing nur noch an ionity verwenden.

Genau aus diesem Grund lade ich wenn möglich immer an Ionity mit der Polestar Plugsurfing Karte oder über die ADAC / EnBW Karte bei den EnBW Hyperchargern, wo auch Plug & Charge einwandfrei funktioniert. In den Benelux Ländern verwende ich auch gerne Fastned, ebenfalls mit Plug & Charge und sehr guter Abdeckung . Und im absoluten Notfall hat mir auch schon Shell Recharge sehr gute Dienste geleistet. Bisher bin ich auf diese Weise immer gut gefahren. Entsprechend stelle ich die Filter bei Google Maps in meinem Polestar ein.

1 Like

Mein erstes Jahr ist um und es stehen noch 35 ct in der App. :+1:

Plugsurfing war schon seit eh und je immer unverschämt teuer und ohne den Polestar Tarif käme es mir nicht im Traum in den Sinn, die Plugsurfing Karte ohne lebensbedrohliche Umstände zu zücken

Das hat sich in letzter Zeit allerdings ziemlich geändert. Wenn man sich mal die „großen“ Anbieter wie Elli oder EmBW ohne Grundgebührt ansieht, dann hat Plugsurfing inzwischen gar nicht mehr solche Apothekenpreise. Mit Grundgebühr oder bei lokalen Stadtwerken kann das natürlich wieder anders aussehen. Aber damit kann nicht jeder was anfangen.

Bereits Anfang diesen Jahres wäre Plugsurfing in Österreich für mich an einer Ladesäule am günstigsten gewesen, da Elli bei 25kW DC natürlich einen absolut unverschämten Minutenpreis hatte …

2 Likes

Doch, aber alle anderen halt auch :wink:

Ich lade inzwischen öfter mal bei Tesla.
IMMER eine schnelle Ladesäule frei, kostet nicht mehr als andere, weit verbreitet…

1 Like

Ich lade eigentlich primär bei Tesla und zahle da auch die monatliche Grundgebühr.
Ionity hat lustigerweise im Rhein Main Gebiet nicht so eine hohe Abdeckung.
Auf Langstrecke schaue ich halt was kommt. Ionity oder Tesla.
Die EnBW Karte nutze ich mit dem ADAC Tarif überall da wo ich weder Tesla noch Ionity habe.
Primär zum AC laden da ja leider das Visa Soecial aus der Moonilty App auch endet.

Sind die Supercharter denn in Deutschland jetzt für alle offen?

Bis auf 2 ja
Google weiss das, einfach in den Einstellungen von Google auch Tesla als Lademöglichkeit zulassen.
DerBär

1 Like

Der einzige SC, der NICHT für alle zugänglich war, war im August in Schweden.

Ich hatte im Hinterkopf, dass das in Deutschland erst noch kommen soll, wusste jetzt aber nicht, dass die schon freigegeben sind. Kannte das nur aus anderen Ländern, das ist wohl am mir vorbeigegangen.

Installiere die Tesla-App! Diese brauchst Du ja sowieso um unseren Polstar an deren Säulen zu laden. Ausserdem siehst Du dort die Tesla-Fremdladerpreise und ob die gewünschten Säulen frei sind. Funktioniert hier in der :switzerland: perfekt und die Preise sind konkurrenzfähig bei Tesla.

2 Likes

Ich hatte die glaube ich sogar schonmal irgendwann installiert, aber da die Charger zu dem Zeitpunkt in Deutschland noch nicht freigegeben waren, hatte ich die wieder gelöscht.
Für mich ist das sowieso schwierig, obwohl ich jetzt fast 2 Jahre elektrisch unterwegs bin, hab ich noch nie irgendwo anders außer an meiner Wallbox geladen. Wenn ich mal eine lange Strecke fahren müsste, bei der ich unterwegs laden muss, wäre das für mich eine Premiere und wäre wahrscheinlich überfordert mit den Karten und Ladesäulen. :rofl:

1 Like

Wenn ich als „alter Knacker“ das kann, kannst Du das sicher auch :grin:

Meine Enkel (6 Stk.) und Urenkel (2 Stk.) fragen mich sogar manchmal in technischen Dingen um Rat. Uropi weiss (fast) alles.

4 Likes

Also ich habe zwei Karten, einmal die Polestar Plugsurfing, und dann noch ADAC, ich glaube damit bin ich bei den meisten Ladesäulen gewappnet. Aber wie gesagt, noch nie benutzt, ich habe sogar auf der Plugsurfing Karte noch 100 € Guthaben, die da vergammeln…:rofl:

Geht mir genauso wie Dir. Ich habe auf der Plugsurfingkarte noch etwa SFr. 500.- die ich irgendwann bei Ionity noch verbraten sollte.

Kann man machen - sollte man aber nicht :wink:. Die Preise sind bis auf Ionity in 90% aller Fälle nur sau schlecht.

2 Likes