Polestar (:d:) senkt die Preise (Innovation Boost)

Das wäre doch ein guter Ansatz

Die Zulassungszahlen für Januar 2024


sind eine Katastrophe:

2 Likes

Die werden bestimmt mit dem teureren P3 und P4 nicht viel besser :face_with_raised_eyebrow:

1 Like

Selbst Ferrari und Lamborghini haben jeweils mehr Autos abgesetzt. Unfassbar. Was für ein Niedergang.

1 Like

Yup. Fairerweise muss man aber auch sagen dass andere eAutohersteller verloren haben. Wie schlmm es ist wird sich erst in den nächsten Monaten zeigen. Insgesamt sind die eAutozulassungen Zulassungen für Januar auf einem niedrigen Niveau, nur knapp über 10 %.

2 Likes

Etwas bleibt dabei - es kann ja eigentlich nur noch besser werden. Man muss es schließlich auch in Relation sehen… werft die Flinte nicht gleich ins Korn.

1 Like

Ich war eigentlich kurz davor, einen P2 LRSM mit beiden Paketen als Geschäftswagen zu bestellen, aber mit der Preissenkung wurden die Leasingraten erhöht, sodass diese jetzt außerhalb meines zulässigen Budgets liegen.

Polestar somit raus, jetzt wird es ein ID5.

Nach Kontakt mit dem Polestar Showroom (in meinem Fall STG) kann man wohl auch merklich günstige Preise erzielen.
In meinem Fall war dann das Leasingangebot knapp 10% unter dem auf der Website.

1 Like

Wenn sich beim Leasing nichts tut, war es das leider bei mir mit Polestar. Nirgendwo geht es unter Faktor 1.0. Meinen jetzigen habe ich für 0.7 geholt. Das war i.O.

Bisher: „Dieses Angebot gilt bis zum 31.03.2024.“

Jetzt: „Dieses Angebot gilt bis zum 30.06.2024.“

Kein einziges Wort darüber verloren, dass das „Angebot“ bis 30.06. verlängert wurde.

Aber wen wundert es. Gleichzeitig findet man ja auch noch Hinweise zum Umweltbonus:

„Endpreis bzw. Leasingrate unter Einschluss des Herstelleranteils am Umweltbonus und der Innovationsprämie. Derzeit setzt sich der Umweltbonus für Elektrofahrzeuge zu zwei Dritteln aus einem staatlichen Anteil (ohne Berücksichtigung des Umsatzsteuervorteils) sowie zu einem Drittel aus einem Herstelleranteil zusammen. … . Ab dem 01.09.2023 sind nur noch Privatpersonen antragsberechtigt. Der staatliche Zuschuss ist direkt beim BAFA zu beantragen, welches ausschließlich über die Auszahlung des Bundesanteils anhand der jeweils geltenden Förderbedingungen und nach Ihrem Antrag entscheidet. Es besteht kein Rechtsanspruch. Weitere Informationen können Sie hier oder auf der Seite des BAFA finden.“

Kontrollieren die ihren eigenen Internet-Auftritt nicht? Was machen die da eigentlich in der Presseabteilung in Köln?

1 Like

Tja, was sollen sie schreiben? „Kein Schwein kauft gerade E-Autos, also bleiben unsere Boliden weiter günstiger“ :slight_smile:

Wäre schöner sie würden dann den Tesla-Weg gehen und auch den offiziellen VK-Listenpreis reduzieren. Für alle mit Dienstwagenprivileg eine Ersparnis.

3 Likes

Und genau darum sind alle sauer auf Tesla :wink:. Polestar hält die Preise stabil. Und das weiß der Käufer. Der Rest ist Marketing, kommt aufs Gleiche raus aber wirkt anders. Und mal ehrlich: bei 0,25% spielt 5k hoch oder runter keine entscheidende Rolle.

1 Like

Naja - außer es geht um die 60k/70k-Grenze, da spielen sogar 5€ eine große Rolle. Ich habe z.B. deswegen kein Plus-Paket, weil ich sonst über die 60k gekommen wäre. :person_shrugging:

2 Likes

Ehrlich gesagt bin ich froh um jeden PS2 der nicht nur wegen der niedrigen Versteuerung bei einem Firmenwagenfahrer, auf dessen Fahrprofil dieses Auto hinten und vorne nicht passt, landet. Das führt dann nur zu Frust und negativer Berichterstattung und tut der Marke Polestar nicht gut.

Man sollte Polestar fahren, weil man das Auto gut findet und es für einen die Anforderungen erfüllt, nicht weil es Steuern spart…

3 Likes

Ich kenne keinen der Polestar fährt weil er die Versteuerung toll findet. Entweder will er es oder er muss es aus irgendwelchen Gründen. Für ich kaufe heute mal ein E-Auto weil ich gerade Bock drauf habe, gibt es bessere und günstigere Möglichkeiten.

1 Like