Preisbindung und Vertragslaufzeit von Ladetarifen

Glücklich ist wer zZt einen günstigen Stromtarif mit langer Preisbindung zu Hause hat.

Interessant ist momentan allerdings auch die Entwicklung der Preise für das Laden. EnbW/ADAC kündigt gerade eine massive weitere Preisrunde an und ich fürchte der eine oder andere wird auch noch mal zulangen (Maingau, Plugsurfing, Shell etc.).

Die Abo Modelle sind mE auch irgendwie unattraktiv geworden, sei es JUCR, Elvah oder Bonnet.

Bonnet hat gar sein Modell komplett umgestellt, aber: Die im Abo erworbenen KW-Guthaben bleiben bestehen und ma kann sie „abladen“ bis dann zukünftig der absurde hohe neue Preis gilt. Das ist der Vorteil eines nicht monatlichen Modells für die Verbraucher.

Nun aber die spannende Frage was eigentlich mit den Preisen passiert bei denen man einen Jahresvertrag hat. Also Elli, Ionity oder zB auch den Plugsurfing Tarif den Polestar für uns abgeschlossen hat. Elli wirbt zwar irgendwie mit „Preisstabilität“ aber so ganz traue ich dem nicht.

Hat jemand sich damit mal befasst? Nachdem ENBW als sehr gut verbreiteter Anbieter extrem teuer wird (zumindest AC) ist Elli eigentlich in dem Abo Modell ein gute Wahl was den Preis bei guter Verfügbarkeit angeht. Wenn man dann tatsächlich 12 Monate für 39/49Cent öffentlich laden kann vielleicht der Tarif der Stunde? Was meint ihr? ZZt nutze ich noch freshmile die bei Shell und Total funktionieren aber sonst eher kaum eine Verbreitung in D haben.

Ich habe mir den M Tarif bei Elvah gebucht. Sind 50ct und solange der Preis so bleibt ist’s okay für mich. Sonst kann man auch immer gut über die Stadtwerke eine Ladekarte beantragen, haben oft auch gute Tarife

Die Kw bleiben ja auch bestehen, daher schon „günstig“ gebucht. Mein P2 kommt aber erst im Januar🥹

Bei BMW Charging wurde der Preis bereits einen Monat nach Abschluss eines
Jahresvertrags im Tarif „Active“ erhöht. Ich wurde mehrfach per E-Mail und in der App um Zustimmung gebeten. Da ich keine Zustimmung erteilt habe, wurde der Vertrag zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Preiserhöhung von BMW beendet und die Ladekarte gesperrt.
Daraus schließe ich, dass eine Vertragsbindung nicht vor Preiserhöhungen schützt.

Ist ja eigentlich ganz üblich bei Verträgen: bei Änderung (oder Verletzung!) der Vertragsbedingungen läuft der Vertrag zum nächstmöglichen vereinbarten Zeitpunkt ersatzlos aus oder es greift eventuell gar eine beiderseitige vorzeitige Kündigungsmöglichkeit (habe ich z.B. gerade auch bei Ersatz meiner Maestro Bankkarte erlebt, die von der Bank durch eine Master Debit Karte abgelöst wird, also take it or leave it).

Deshalb nehme ich an, dass sich unter den derzeitigen Bedingungen kaum ein Anbieter im Kleingedruckten bei neuen Verträgen darauf einlässt, auf eine einseitige Kündigungmöglichkeit wegen Preisänderungen zu verzichten.

Aktuelle Antwort von Elli auf exakt diese Frage von mir:

Sehr geehrter,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Elli Drive Highway wurde kürzlich für die günstigen Preise ausgezeichnet und selbstverständlich wollen wir dies so beibehalten. Die aktuellen politischen Geschehnisse, die zu Fluktuationen bei Energiepreisen führen schafft für alle Branchen besondere Herausforderungen.

Die Möglichkeit, die Preise zu ändern ist für Elli die letzte Möglichkeit um im Fall weiter steigender Einkaufspreise wirtschaftlich zu bleiben und den Kunden weiterhin exzellenten Service bieten zu können.

Sollte es dazu kommen werden wir die betroffenen Kunden ausdrücklich per E-Mail auf die beabsichtigten Änderungen hinweisen. Die Änderungen werden Vertragsinhalt, wenn der Kunde die Änderungen bestätigt. Sollte der Kunde die Änderungen nicht bestätigen, werden diese gegenüber dem Kunden nicht wirksam. Elli hat in diesem Fall das Recht, den Vertrag mit einer Frist von einem Monat ordentlich zu kündigen.

Wenn Sie weitere Fragen haben können Sie uns gerne jederzeit kontaktierten. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Elli und gute Fahrt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Elli Service Team

1 Like

Lustig das die das glauben. Nur denke ich, dass für Elli nichts anderes gelten kann als für alle anderen Stromversorger. Jahresvertrag ist Jahresvertrag und niemand - auch nicht VW - ist gezwungen einen Jahresvertrag anzubieten.

Sicher ist es richtig, dass sie den Vertrag kündigen können wenn man einer Änderung nicht zustimmt, nur wird das bei einem Jahresvertrag wohl nicht einseitig mit einem Monat frist gehen, ich kann ja auch nicht mit einer Freist von 1 Monat kündigen wenn ich was günstigeres sehe.

Was ich bei Elli irritierend finde ist, dass es gar keine Vertragsbedingungen gibt die man sich anschauen könnte.

Bei Verletzung von Vertragsbedingungen läuft nicht einfach was aus sondern es entsteht ein Schadenersatzanspruch und ggfs. ein außerordentliches Kündigungsrecht. Wäre ja auch etwas merkwürdig wenn man sich aus einer vertraglichen Pflicht dadurch lösen könnte, dass man den Vertrag verletzt. Wenn ich also einen 1 Jahresvertrag habe (zB einen Handyvertrag) dann würde ich einfach nicht mehr zahlen und schwupp wäre ich frei? Das wärs :slight_smile:

Laut dem Tesla Freunde Forum, sind das hier die neuen Preise für Elli ab 20.12.2022:

Quelle: Elli - Ladetarife von 0 bis 12,99 Euro mit kWh Abrechnung für alle Marken - #501 von JayBork96 - Ladestationen - TFF Forum - Tesla Fahrer & Freunde

Nicht wundern, aber der Screenshot stammt ursprünglich von Skoda, daher finden sich im Bild auch Spezialtarife.

1 Like

Ah ok. Gut das ich ein Abo habe :slight_smile: und seriös und einwandfrei wie Elli es handhabt.

Allerdings ist ja klar wohin die Reise führt, EnBW machts vor und die anderen folgen. Damit ist für mich der Vorteil des E Autos zumindest finanziell dahin. Hoffe ich mal, dass die Preise auch mal wieder runtergehen bzw. irgendjemand im Wirtschaftsministerium mal mit dem Verkehrsministerium spricht und den 40 cent Deckel auch bei Ladesäulen einführt.

1 Like

Vielen Dank. Das klingt logisch, dass dies die neuen Preise für Elli werden.

Dann werde ich noch vorher den Highway Tarif abschließen. Günstiger kann man aktuell nicht laden, vor allem an Ionity. Damit ist dann dieses „Problem“ für 12 Monate vertagt…

Edit: Elli abgeschlossen. 14 Tage Widerrufsrecht, falls Polestar doch noch den Ionity Deal verlängert. Aber ich glaube eher nicht und wenn, nicht zu 35 Cent…

Oh ja, dann spiele ich auch mit dem Gedanken dann das Abo abzuschließen. Mein Polestar Ionity Deal läuft noch bis Ende Januar.
Aber wenn die alten Elli Preise im Drive Highway Abo dann wirklich noch ein Jahr gelten, dann muss ich das jetzt wohl abschließen.
Und falls sie doch erhöhen kann man sicher sonder kündigen oder?

Siehe oben, falls die Preise sich erhöhen sollten, kündigt Elli Dir :laughing:
Sofern Du nicht zustimmst :wink:

Ist also ohne Risiko, wobei ich ehrlich gesagt die 12,99 Grundgebühr auf ein Jahr hochgerechnet habe. Bis März brauche ich voraussichtlich kein Ionity, danach aber umso mehr. Davon geht die Welt dann aber auch nicht unter…

Danke, ja, dann muss es wohl nun sein. Ich wollte eigentlich bis Ende Januar warten.
Ich hab dieses Jahr fast 1000kWh bei Ionity geladen und sowohl die Zuverlässigkeit als auch den Preis schätzen gelernt! Und außerdem sind die anderen öffentlichen Tarife ja auch sehr gut im Vergleich.

1 Like

interessant finde ich eher die 5,99 EUR Variante, die sichert die 39/49 cent AC/DC Preise für ein Jahr und Elli hat eine vernüftige Blockiergebühr über Nacht und an DC 90 Minuten.

Sie können und werden nicht erhöhen, wenn Du ein Abo über 12 Monate hast. Sie kündigen bzw. erhöhen nach Ablauf des Jahres, wenn ich das richtig verstanden habe.

So oder so, kann man aber immer kündigen wenn ein Abo im Preis steigt und der Preis nicht fix ist sondern sich monatlich verlängert, zB Netflix etc.

1 Like

Update: Elli gebucht! Danke nochmal for den Tip!

1 Like

Škoda Free Charge nach Simply Charge mit 5,99€ monatlich geupgraded. Danke für die Tipps. :sunglasses::grinning::white_check_mark:
Für Ionity habe ich noch bis zum 31.12.2022 das Ionity Tarif 0,35€ von der Launchversion Plugsurfing Karte und ab 01.01.2023 für 1 Jahr meine neue Plugsurfingkarte. Ich muss nur nicht vergessen meine neue Ladekarte in der Plugsurfing App zu aktivieren in der letzte Dezember Woche. :sweat_smile:

Ich habe gerade den Elli Tarif „Drive City“ abgeschlossen, zusammen mit meinen 12 Monaten Plugsurfing / Ionity Deal, bin ich vorerst gut aufgestellt.

Wenn die EnBW bei den Fremdbetreibern (insbesondere AC) nicht so zugeschlagen hätte, wäre ich vielleicht sogar in den „Ladetarif L“ gewechselt, aber nicht für 50 Cent je kWh, da die EnBW in München auch keine eigenen AC Lader hat.

Ich bin ja auch sehr gespannt, was sich mein Brötchengeber (SWM) für neue Tarife ausdenkt, Anregungen habe ich zumindest mitgegeben…

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang auch das Verhalten von Maingau, die nun auch im Dezember den Tarif für alle weiterhin auf 39 / 49 AC/DC festgelegt haben und das ohne monatliche Gebühr oder Abo. Wir wissen natürlich nicht was da im Januar passieren wird.

So wie damals Bonnet mit dem KW Paketen die ich heute noch nutzen kann (trotz Kündigung bzw. Abschaffung des Tarifs) oder ELVAH die ihre Alttarife auch für die Abolaufzeit fortgeführt hatten, ist Elli zZt wohl die einizige und in Bezug auf Ionity auch günstige Variante mit Laufzeit.

Neue Tarife von EWE Go:

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!