Probleme DC Laden mit 3.0.3 , Reproduzierbar nach AC Laden wieder OK

Hallo zusammen,

seit dem letzten Softwareupdate auf Version 3.0.3 habe ich extreme Probleme mit dem Laden an DC Ladesäulen. Sehr häufig kommt dann direkt ein Error (rote LED) am Fahrzeug. Wenn dieser Zustand einmal eingetreten ist funktioniert DC laden erst einmal generell nicht. Reset etc. des Fahrzeugs hilft nicht.

Inzwischen habe ich herausgefunden das es Reproduzierbar wieder funktioniert nachdem einmal kurz ein AC ladevorgang gestartet wurde und wieder beendet wurde.

Es ist zwar schön das ich einen weg gefunden habe wie es wieder zum laufen zu bringen ist, aber da ich über DC nur auf längeren fahrten lade, und an Raststätten in der Regel keine möglichkeit AC zu laden ist macht das so wirklich keinen Spass.

Modell ist 2021, ich hatte ganz am Anfang mal viele Probleme mit dem Laden, aber das war mit einem Softwareupgrade irgendwann behoben. Die letzten 3 Jahre hatte ich solche Probleme nicht mehr.

Es liegt übrigens definitiv weder am Stecker (hochhalten nach dem Einstecken) noch an der Ladesäule.

Kennt jemand dieses Problem?

Erste Frage, die mir in den Kopf schießt: Serviceaktion am Ladeanschluss (Pin nachbiegen) wurde durchgeführt? Wir haben uns eine gebrauchte Launch Edition gekauft, bei der die Serviceaktion nicht durchgeführt war. Bis vor zwei Wochen war das auch kein Problem, dann ging aber plötzlich gar nix mehr. Pin wurde jetzt korrigiert und seitdem funktioniert das Schnellladen wieder problemlos.

Muss wirklich der Ladevorgang gestartet werden oder reicht es, das Kabel einzustecken? Vielleicht biegt dir der AC-Stecker den Pin wieder gerade so in die richtige Position, aber nicht richtig genug, damit es langfristig wieder funktionert?

Die frage ob es reicht das Kaber nur reinzustecken habe ich mir tatsächlich auch schon gestellt, werde ich ausprobieren sobald es wieder auftritt.

Das mit dem PIN wurde meines wissens noch nicht gemacht, ich werde mal in der Werkstatt nachfragen.

Aktuell warte ich auf meinen P3, Auslieferung geplant diesen Monat. Ich dachte es hätte eventuell jemand einen Tipp. :slight_smile:

In der Tat gibt es da einige Tipps:

Wenn das Fahrzeug auf Error war und es nicht an der Säule liegt (also immer wieder Error), dann Fahrzeug verschließen und öffnen (5x).

Wenn das auch nicht hilft - einmal etwas vorfahren und wieder zurückfahren (oder umgekehrt, je nach Parksituation) und erneut versuchen.

Habe das identische Problem seit dem letzten Update welches dann zurück gezogen wurde. Modelljahr 2022.

Also vor und zurück fahren hilft definitiv nicht. Als das beim ersten mal aufgetreten ist bin ich an 6 oder sogar 7 verschiedene Ladesäulen gefahren… immer direkt rot.

Sowas hatte ich ja vermutet - vor allem als ich gesehen habe das dieses Update zurückgezogen wurde.

Also nachdem ich gerade wieder das Problem hatte kann ich noch einmal ein Update geben.

Weder das AC Kabel ohne Ladevorgang ein und ausstecken, noch 5x hintereinander zu und aufschließen und dabei 3x den Namen Polestar tanzend ums Auto laufen hat geholfen.

An dieser Ladesäule ist auch ein AC Anschluss - Kabel rein, 30sek laden lassen und nach dem beenden den DC Stecker rein der vorher 15x nicht funktionierte - Laden started Problemlos.

Hat angefangen nachdem 3.0.3 installiert war - ich fress nen Besen wenn das kein SW Problem ist.

Wirklich ärgerlich die letzten Wochen bevor ich das Auto, überraschender Weise, noch quer durch Deutschland zu ALD bringen muss. :man_shrugging:t2: Eigentlich war ich echt happy mit dem Auto.

Und der Liefertermin vom P3 den ich vor über nem Jahr bestellt habe steht auch noch in den Sternen. Na ja, Support kontaktier ich nicht nochmal, die wollen nur wieder den ADAC schicken der mich dann verwundet anschaut was er denn jetzt machen soll. :joy::joy:

Hab mich jetzt extra deswegen angemeldet…
Muss mich mal auskotzen und mein Unverständnis zum Ausdruck bringen.

Kurze Backroundstory: Polestar wird/wurde eigentlich nur auf „Kurzstrecke“ bewegt - sprich Maximalentfernung 100 km einfach. Alles andere wird mit einem Verbrenner erledigt. Entsprechend wird das KFZ entweder zu Hause oder in der Arbeit (jeweils AC) geladen und es wird meistens so vorbereitet, dass das Auto bei 90% ist, wenn ich eine Fahrstrecke von über 100 km vor mir habe. Alle weiteren Strecken wurden in der Vergangenheit mit dem Verbrenner erledigt, der aber jetzt dem TÜV zum Opfer gefallen ist.

Die Aufgabe jetzt: Den Polestar genau so bewegen wie einen Verbrenner und nicht schon Tage voraus den Ladyzyklus planen weil man 120 km zu einem Termin muss. Auch kurzfristige Termine sind keine Seltenheit wo Strecken von 80 bis 150 km zurückzulegen sind.

Zum Fall gestern nachdem letzte Woche der Verbrenner gehen musste:
Termin ca. 130 km entfernt und ich hab 38% Ladestand auf der Uhr. Mit Windschatten hinter den LKWs wäre es sich ausgegangen aber dacht mir mit 2% ankommen is auch Müll. Auf dem Weg zum Termin wurde somit an einer DC-Ladesäule geladen (20 km vom Ziel entfernt). Ich hab soviel reingeladen dass ichs von der Reichweite locker zum Termin schaffe und noch etwas Reserve habe(Zeitdruck und den Rest lad ich einfach beim zurückfahren)
Termin erledigt und ich steuere unmittelbar eine DC Ladesäule an - Fehler beim Laden.
Ok ab zur nächsten Ladesäule beim McDonalds 3 km entfernt - Fehler beim Laden.
Ab zum BMW Autohaus 3 Ladesäulen mit 6 Ladepunkte 4 davon belegt - wieder Fehler beim Laden.
Ich fahr zu der Ladesäule von heute vormittags wo ich bereits geladen hatte - wieder Fehler beim Laden.
Fahr weiter Richtung „Heimat“ zu einer Aralladesäule - Fehler beim Laden.
Mit 180er Puls und mit 4 % Restreichweite quäl ich mich zu Aldi - meine letzte Hoffnung. Vor meinem inneren Auge sehe ich mich bereits bei Audi, BMW oder Mercedes den Leasingvertrag für einen Verbrenner unterschreiben…
Auf wundersame Art und Weise hat er dann geladen. Der ganze Mist hat mich dann über 1h Zeitverlust und den Anschlusstermin gekostet.
Ich habe seit dem Jahr 2021 das KFZ genau 5 mal extern DC geladen und 3 mal hatte ich so ein Drama wie gerade eben beschrieben und 2 mal hats problemlos geklappt.

Ich kann nicht nachvollziehen warum das so eine Scheise ist, es lässt sich auch nicht reproduzieren, der Mistkarren will schlicht und ergreifend nicht. Die Tipps hier im Forum mit Aufsperren etc. hab ich gestern selbstredend probiert aber keine Besserung eingetreten. Was mir nicht möglich war, ist das KFZ 30 min stehen zu lassen und das AC Laden, da keine passende Säule bzw. kein passendes Kabel zur Hand.
An jeder Ladesäule hab ich mich gefühlt wie mit 15 Jahren als ich das erste mal 2Taktergemisch getankt habe und garnicht klar kam.

Befreundete Audi Etron oder EQ Fahrer haben allermaximalst im Ausland mal ein Problem ansonsten gehts mit dem Laden einfach durch.

Wir hatten in der Firma schon einige Autos und auch teilweise schlechte Autos deutschen Fabrikates aber die Experience bezüglich P2 und Mobilitätsversprechen sind ganz neue Dimensionen. Ich kauf doch kein Fahrzeug für 60k mit einer Zuverlässigkeit der deutschen Bahn - nicht zuverlässig ans Ziel geht deutlich billiger…

Ich für meinen Teil bekomm schon Schweißausbrüche wenn ich nur daran denke, dass dies aktuell mein einziges KFZ ist…
Beruhigt mich auch, dass ich nicht zu blöd bin die Säulen zu bedienen oder Tipps im Internet zu befolgen.
Das mit dem AC-Laden werd ich aber als Workaround testen - zwangsläufig…

Erstmal herzlich willkommen hier und Hut ab, dass du deine grottenschlechten Erfahrungen mit DC-Laden hier teilst und offenbar dennoch seit 2021 mit deinem Polestar 2 auf „Kurzstrecken“ und entsprechend AC Laden zu Hause oder am Arbeitsplatz nicht unzufrieden gewesen bist.

Und da wäre ein erstes Stichwort bzw. eine erste Frage:

Fahrzeuge aus den ersten Jahren hatten nämlich unter Umständen „Kontaktprobleme“ beim DC Laden, die sich manchmal mit „Hochhalten“ des (schweren) DC Ladesteckers vermeiden liessen, aber die entsprechende Servicearbeit an einem Ladepins ist die einzige nachhaltige Lösung dieses spezifischen und bekannten Problems.

2 Likes

Und noch eine weitere:
Was wurde denn vom Service bezüglich deinem Problem am Fahrzeug bisher gemacht (Hardwaretausch, Software)?

1 Like

Danke für die freundliche Aufnahme :slight_smile:
Auto taugt schon soweit - ist bequem und man fährt von A nach B. Die Liebesbeziehung wie bei den Verbrennern wirds aber nichtmehr - kann aber das Auto nur bedingt was dazu
Das erste mal ist das mit dem DC Laden paar Wochen nach Fahrzeugübernahme aufgetreten. Und seitdem wurde das Thema DC Laden mit dem Diesel versucht zu umschiffen, was ja auch gelungen ist bis dato.
Auto war vor einem Jahr beim regulären Kundendienst, Ladethematik wurde angesprochen. Ob und wie was erledigt wurde, kann ich nicht sagen.

Zu der Entlasstung der Buchse bzw. Steckerposition: Ich hab bei den ersten drei Ladesäulen die Position der Ladestecker in allen Halle Himmelsrichtungen versucht und gerüttelt. Glaub ich war gefühlt an den ersten 3 Ladesäule 10 Minuten weil ichs nicht glauben konnte. Frei nach dem Bayerischen Humoristen Hans Söllner - der grüne Rüttler…

Sollte ich aber grundsätzlich mal in Erfahrung bringen ob und was mit der Ladebuchse schon erledigt wurde - ich wähle nebenher die Nummer des Servicebetriebs. Danke für den Tipp

Nicht rütteln, sondern hochhalten.

Sorry, aber Symptome zu umschiffen, statt die Ursache anzugehen, ist nicht nur bei medizinischen Problemen keine Lösung.

Schade, dass Dein Eindruck deshalb so getrübt wurde.

1 Like

Ja, aber sicher doch!

1 Like

Also hast Du wohl wie ich eine Launch Edition (MY21)?

Dann hättest Du dringend mit einem Ladeprotokoll reklamieren sollen. Bei mir wurde damals - nachdem ich eine Abrechnung von Aral mit reihenweise Abbrüchen vorweisen konnte - der Charge Port getauscht und Ruhe war.

Ja, das kann wirklich helfen, ist aber nach der Service-Aktion eigentlich nicht mehr notwendig.

Und dann noch: Wenn der Stecker nicht wirklich richtig drin ist. Ich habe es schon mehrfach erlebt, dass er nicht geladen hat, weil das Gummi-Band vom unteren Deckel sich dazwischen geklemmt hat.

1 Like

Das dann aber nur bei AC?

Meistens. Ist mir aber auch schon bei CCS / DC passiert.

Also ich kann bei mir das mit dem Stecker / Pin etc alles ausschließen.

Ich hab den jetzt 3 Jahre und bin 75000km gefahren. Oft auch längere Strecken. Da ich meinen Gasfuss manchmal nicht kontrolliert bekomme (macht einfach zu viel Spaß) hab ich auch relativ viel geladen. Alles ohne Probleme.

Die Probleme die ich im ersten Monat hatte war vermutlich auch das mit dem Stecker. Das war irgendwann weg bzw. Ich halte den Stecker bis zum verriegeln jetzt aus Gewohnheit hoch.

Ich bleib dabei das es durch SW P3.0.3 bei mir verursacht wurde.

@Mich0l Was hast Du denn für ne Software installiert? Nur aus Interesse.

Alles probiert, hochhalten, nach links drücken, nach rechts drücken, nach unten drücken, rütteln, schüttel, Deckel auf Deckel zu weiß der Geier was noch alles…

Meine Historie:
sporadischer Ausfall Radio - scheint behoben
sporadischer Ausfall Rückfahrkamera - noch vorhanden
sporadischer Eingriff der Kolisonsvermeidung ohne Grund - noch vorhanden
Innenraummaterialanmutung (wenn man das überhaupt so nennen kann) mehr als schwierig, Halber Innenraum ist weiß wegen Hautabrieb.
Leersaugen der 12 V Batterie nach 4 Wochen Standzeit im Frühjahr 22
Spurhalteassistent der in der Fahrbahngraben lenkt wenn man nicht mit aller Vehemenz dagegen hält - tritt sporadisch auf

Einiges scheint ja ein Standardfehler zu sein und eine Lösung nur via. Softwareupadate möglich was man hier so im Forum liest.

Abholung April 21, ich geh mal stark davon aus das dann diese Launch Edition ist.

Wie gesagt es wurde im Zuge des ersten Service angesprochen ob und wie da was erledigt wurde, habe ich eben via eMail erfragt weil telefonisch niemand mehr erreichbar war. Man darf gespannt sein.

3.0.3

Weiterhin scheint es mir so als habe/hatte ich mich damit abgefunden bzw. auch irgendwie damit arrangiert, dass diese Art Autos nichtmehr so funktioniert wie ein E30, E60 oder 4F und deshalb vermutlich dann auch die Thematik nicht wirklich verfolgt. Aber mangels Alternativen muss ich jetzt da ran…
Beim Verbrenner wär ich dem Kameraden schon selbst mit Schraubenschlüssel, Notebook und Hebebühne zu Leibe gerückt aber von E hab ich keinen Dunst…

Schon mal was von Fahrzeug(innen)Reinigung gehört?

1 Like