Probleme mit der Anhängerbuchse

Hallo,

einer der Hauptgründe, weshalb ich den Polestar 2 genommen habe, war, dass er seinerzeit - im Gegensatz zum Tesla 3 - direkt ab Werk mit AHK bestellbar war und die 1,5 Tonnen für mich ausreichend sind.

Wegen Hausrenovierung, Umzug etc. wird die AHK relativ häufig genutzt. Vor einigen Wochen kam die Meldung, der Blinker links am Anhänger sei defekt. Okay, kein Problem, war nicht mein Hänger, also habe ich dem Eigentümer gesagt, er sollte mal nach dem Birnchen sehen (die Fahrt war nicht für mich, sonst hätte ich das natürlich erledigt).

Dann hatte ich die gleiche Meldung bei meinem Hänger und habe demzufolge nach dem Birnchen geguckt. Das war in Ordnung. Ein Mal aus- und wieder einstecken des Anhängerkabels und die Meldung war weg. „Ah, ein Kontaktproblem im Stecker“, dachte ich. Gibt es ja öfters, vor allem, wenn die Hänger draußen stehen.

Aber nachdem ich die Meldung noch bei zwei anderen Hängern erhalten habe und jetzt mein Hänger teilweise erst nach zehn Mal (!) ein- und ausstecken überhaupt vom Auto erkannt wird, scheint das nicht wirklich ein Problem auf Seiten des Hängers zu sein.

Die Buchse sieht gut aus, keine Korrosion oder so. Der Service meint, man könne das prüfen, aber das kostet. :roll_eyes:

Kennt das Problem jemand?

Grüße,
Micha

Ein ähnliches Problem hatte ich mit meinem Ford Transit Custom BJ 23.
Mein Bootstrailer, der am Ranger einwandfrei funktioniert, hat am Custom auch nur Rumgezickt und diverse Fehlermeldungen angezeigt. Das hat den geplanten Bootsausflug, förmlich ins Wasser fallen lassen.
Ein einfaches Testgerät (Lichtleiste beim Händler) hat keinen Fehler beim Custom hervorgerufen.
Es stellte sich, heraus, dass beim Ranger noch alte Dosen verbaut waren, bei denen die Kontakte länger waren. Beim Custom sahen die Kontakte so aus, als wären sie 5 mm zurückgesetzt

Ich habe dann einen neuen Stecker am Bootstrailer verbaut und das Problem war gelöst

Mittlerweile habe ich selbst ein elektronisches Testgerät, um auch die Buchse am Fahrzeug zu testen.

Bei mir war es der Adapter vom alten (6er) auf neuen (13er) Stecker…

Hallo,

Adapter oder veraltete Stecker etc. kann ich ausschließen - die wurden nicht verwendet. Die Hänger sind alle neu, bzw. mit neuer Elektrik und mit 13 poligen Buchsen ausgestattet.

Grüße,
Micha

bei mir bisher keine Probleme, den Fahrradträger ca. 80 mal dran und wieder abgebaut.
Einmal kam die Meldung, da war tatsächlich eine Birne hinten kaputt.

Aber früher bei meinem Bootsanhänger hatte ich auch ständig Probleme, die Kontakte sowohl in den Leuchten als auch im Stecker sind anfällig, nur hat mein alter Audi nur die Blinkleuchten angemeckert, alles andere ignoriert. Kontakt60 hilft zumindest ein Weilchen …

Naja, wie geschrieben - 4 Anhänger mit jeweils neuer oder einigermaßen neuer Elektrik. Und dann das seltsame Verhalten mit „erkennt Anhänger überhaupt nicht mehr“. Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle 4 Anhänger eine Macke haben.

Hallo,

nachdem mich die telefonische Aussage des Service nicht wirklich zufrieden gestellt hatte, habe ich mein Anliegen mittels App an Polestar geschickt.

Zusammengefasst: ja natürlich wird man gerne die Anhängerdose prüfen. Der nächste Servicepartner ist allerdings mindestens seit August 2022 nicht mehr in der Lage, irgendetwas an einem Polestar-Fahrzeug zu tun. Bedeutet also zwei Stunden Fahrt für die simple Prüfung der Dose bei einem anderen Service-Partner.

Warum kann der nächste Servicepartner nichts machen? Na, weil die dort niemanden haben, der an „Hochvolt-Autos“ arbeiten darf. Mein Einwand, dass an der Dose maximal 12 Volt anliegen, wurde damit beantwortet, dass es sich dennoch um eine Hochvolt-Arbeit handeln würde.

Wow…

Die Herangehensweise von Aiways, die sich als Servicepartner A.T.U. ausgesucht haben, erscheint vor dem Hintergrund als gar nicht so unklug. Man mag nun von A.T.U. halten, was man will, aber immerhin hat Aiways damit ein Netzwerk, das das von Polestar um ein Vielfaches übersteigt.

Was ist eigentlich mit dem „Polestar Hol- und Bringservice“? Wenn die mir ein Ersatzfahrzeug hinstellen, dann dürfen die mein Auto gerne holen und die zwei Stunden zum nächsten Servicepartner fahren. Hat das mal jemand ausprobiert?

Grüße,
Micha

Zum Hol und Bringservice kann ich keine eigene Erfahrung beisteuern. Ich denke aber, dass es da schon gewisser „Kriterien“ bedarf, die sicher auch irgendwo definiert sind. Mein Gefühl wäre, dass sie wegen der AHK das möglicherweise ablehnen und du dann wirklich nur die Möglichkeit hast, die weite Strecke doch zu fahren.
Ich würde es aber dennoch an deiner Stelle versuchen. Es gibt einen vermuteten Fehler und Polestar soll sich bitte drum kümmern. Du kannst auch argumentieren, wenn die AHK zu „gering“ für den Hol und Bringservice ist, dann ist für dich wegen dieser „Kleinigkeit“ die weite Anfahrt ebenso unzumutbar.
Vielleicht finden sie (der Support) eine individuelle Lösung in deinem Fall. Und vielleicht kannst du als Entschädigung für den Fall, dass du doch so weit fahren musst, mindestens einen Plugsurfing-Gutschein bekommen.
Wenn du ein bisschen insistierst… :wink:

Hallo,

danke für den Hinweis. Insistiert habe ich bereits. Mit dem Polestar Service hatte ich heute drei Mal hin- und hergeschrieben.

Die haben keinerlei Interesse gezeigt, sich auch nur irgendwie zu bewegen oder irgendetwas anderes als „In der Zwischenzeit blieben lediglich die von Ihnen angemerkten Servicepartner zur Prüfung Ihrer Anhängerkupplung übrig.“ als „Lösung“ anzubieten.

Kundenorientierung? Nö. Irgendeine Art von Anerkennung, dass man auf deren Seite ganz stark den Service verbessern sollte? Ach woher denn.

Grüße,
Micha

das ist wirklich frustrierend, wenn man als Kunde das Gefühl hat, nicht ernst genommen zu werden bzw. null Interesse gezeigt wird, es zumindest zu versuchen, es im Sinne des Kunden zu lösen.
Bleibt dann wohl nur, die weite Strecke in Kauf zu nehmen und den Unmut über die ganze Angelegenheit sachlich und bestimmt und schriftlich an den Support zu kommunizieren.
Ist denn tatsächlich der nächste Volvo-Partner, der Polestar zertifiziert ist, 2 Stunden entfernt? Ich denke schon, dass du das überprüft hast, aber ich frage sicherheitshalber nochmal nach.
Wenn man dann sowas erlebt hat, dann sieht man die ganzen tollen Service-Versprechen doch wieder in einem anderen Licht. Leider hat man aber auch das Gefühl, dass es einen Unterschied macht, je nachdem, an wen man beim Support gerät.

Ja, die nächsten Service-Partner sind 2 Stunden entfernt. Und ich nehme mir keinen halben Tag frei, um dann gesagt zu bekommen, ja, da wäre was nicht ganz korrekt und man müsse nun einen Termin zur genaueren Überprüfung und Reparatur ausmachen.

Es gibt Dinge, die finde ich gut an dem Auto. Der Service ist nicht Teil davon. Ich gehöre auch nicht zu denen, die sofort irgendeine Form von emotionaler Bindung mit bestimmten Marken aufbauen und denen dann die Nibelungentreue halten - zumindest nicht bei modernen Autos. Insofern sehe ich mich beim nächsten Mal wieder bei allen Anbietern um und beziehe auch meine bisherigen Erfahrungen mit der Marke in die Wahl ein.

Wenn der MG5 nicht so eine schwache Reichweite und heftig kritisierte Software hätte, wäre das ein geeigneter Kandidat. Für’s „Posen“ oder zur Beeindruckung der Nachbarn kaufe ich kein Auto. Für mich stehen Funktionalität und Nutzen im Vordergrund.

Grüße,
Micha

Hallo Micha.
Die glaubst sowieso keinem. Besorg Dir ein Messgerät wie dieses.

https://www.voelkner.de/products/21228/Anhaengersteckdosen-Testgeraet-Zugwagen-12-V-SecoRuet-70241.html

1 Like

Ein Prüfgerät dafür hat eigentlich (fast) jede Werkstatt. Die bauen so was ein und müssen es prüfen. Fahr in irgendeine Werkstatt deines Vertauens und dann ein kleiner Obulus für die Kaffeekasse. Zur Not auch Bosch-Dienst…


1 Like

Ich würde mal im Stecker mit der Suche anfangen. Oft sind auch Kabel im „Knickschutz“ gebrochen. Kabel hat aber keine sichtbaren Beschädigungen? Alternativ auch mal ins Rücklicht schauen. Viel Glück

Der Tester zeigt aber beim Anhänger alles grün… siehe meinen Beitrag oben. Beim Auto zeigt er zwei Fehler an… Und das deckt sich auch mit meiner Erfahrung, dass die Wahrscheinlichkeit von 4 Anhängern mit Defekten eher gering ist.

1 Like

ok. Ich kenne diesen Tester nicht, und wusste daher nicht, was getestet wurde. Ich habe noch nicht geschaut - kann man die Steckdose am PS ohne Spezialwerkzeug öffnen? Könnte immerhin eine lange Fahrt ersparen.

Das Ganze wird immer skurriler. Ich habe einfach mal bei einem Volvo-Händler in der Nähe angerufen und gefragt, ob die denn auch Polestar-Service anbieten könnten. Ja, sagten die, das machen wir. Als ich dann gelacht und gemeint habe, das sei ja lustig, weil laut Polestar-Service der nächste „Service Point“ zwei Stunden entfernt läge, waren die überrascht. Der Mann hat sogar noch einmal intern nachgefragt, ob sich da was geändert hätte. Nein, wieso?

Dem Polestar-Service sind offenbar die eigenen Stützpunkte nicht bekannt.

1 Like

Hast du wenigstens kurzfristig einen Termin bekommen?

Vergleichsweise, ja. Ist zwar noch immer eine Stunde Fahrt, aber besser als zwei Stunden.