Projekt Zero - Meine 400km Challenge

Heute habe ich meine persönliche 400km Challenge gestartet um endgültig Gewissheit zu haben welche maximale Reichweite wirklich erreicht werden kann. Ehrlich gesagt hatte ich Bedenken, dass ich das schaffe und wenn überhaupt dann nur äußerst knapp. Soviel sei vorab gesagt: Mein Paulinchen hat mich nicht enttäuscht!

Zielsetzung:

  • mindestens 400km fahren ohne zu laden
  • Hin- und Rückweg identisch
  • So viel wie möglich Landstraße
  • Mindestens 65km/h Schnitt erreichen
  • Möglichst mit 0% SoC am Startort ankommen

Und so ging es heute vormittag auf die landschaftlich sehr schöne Strecke Efringen-Kirchen - Karlsruhe bei 15° Außentemperatur und bedecktem Himmel durchs Breisgau, vorbei am Kaiserstuhl über Ettenheim, Baden-Baden, Offenburg und Rastatt bis nach Karlsruhe:

Folgende Randbedingungen lagen beim Start der Reise vor:

  • Heizung auf 19°
  • Rekuperation aus
  • 20 Zoll Sommerräder
  • Start SoC 98% (hab’ mir gedacht, wird schon passen und wollte nicht länger warten ;-). No risk, no fun.
  • Keine Vorklimatisierung

Google Maps hat mir nicht viel Hoffnung gemacht, trotz der Einstellung Autobahn vermeiden in den Routenoptionen und vermeldete unverblümt 38% SoC bei Ankunft in Karlsruhe voraus:

ABRP war da schon zuversichtlicher und sagte mir 54% SoC bei Ankunft in Karlsruhe voraus:

Nach 3h 19 min. und 193km in Karlsruhe angekommen, mit einem 60er Schnitt und 15.5kWh/100 km dachte ich mir ooookaayyyy, da kannst du auf der Rückfahrt noch ein Teilstück Autobahn einplanen und schaffst es trotzdem:

Gesagt getan, von Karlsruhe bis Herbolzheim habe ich mich also für ca. 100km auf die Autobahn gewagt und bin stur 105km/h mit Tempomat gefahren. (als rollendes Verkehrshindernis :wink: Auf den letzten 100km Landstraße setzte dann nochmal starker Regen ein und die Temperatur fiel bis auf 12 Grad.

Das Ergebnis meines halbwissenschaftlichen Versuchs kann sich jedenfalls sehen lassen und bestätigt mir, dass es möglich ist den WLTP Wert zu erreichen. Da ich bei Ankunft am Startort immer noch zu viel SoC hatte, habe ich ein paar weitere Lokalrunden gedreht und bin final dann mit 3% SoC wieder daheim angekommen. Da wurde ich meinem Anspruch auf 0% nicht gerecht, aber 6.5h fahren am Stück mit kurzer Pause schlaucht dann doch und ich hebe mir dies für das nächste Mal auf. Beim E-cannonball durfte ich diesen Nervenkitzel auf 0% ja schon einmal erleben. Warum um Himmels Willen mache ich so etwas eigentlich? (kann ich selbst nicht beantworten). Die Schildkröte mit reduzierter Leistung kam übrigens bei 7%.

Zusammenfassend folgende Ergebnisse:

Start SoC 98%, Ziel SoC 3% > 95% verbraucht
Strecke: 420km
Durchschnittsgeschwindigkeit: 67km/h
Durchschnittsverbrauch: 17,1 kWh/100km
Fahrtzeit: 6:34 min
Kein Ladevorgang

Hätte ich auf 100% aufgeladen und wäre auf 0% runtergefahren, hätte hätte Fahradkette ich dann insgesamt 5% mehr SoC zur Verfügung gehabt und hätte ca. 22km weiterfahren können. Womit sich eine Reichweite von 442km ergibt. (440km wurden mir im Fahrerdisplay übrigens zu Start angezeigt, man kann sich also auch darauf verlassen, wenn man um die 17kWh/100km Verbrauch hat. Ergo: Ohne das Autobahnstück und mit mehr Stadtverkehr, ohne Regen und bei höheren Temperaturen hätte man sicherlich noch mehr erreichen können. Der WLTP Wert hat ja eine wesentlich geringere Durchschnittsgeschwindigkeit.

Falls irgendjemand ebenfalls sein persönliches Projekt Zero startet, könnt ihr es gern hier posten. Ich freue mich auf eure Kommentare und Meinungen.

Liebe Grüße

Danny

59 Likes

Toller Bericht…das neueste Update hast du aber noch nicht…oder???..da werden bei 100%-400km Reichweite angezeigt.

3 Likes

Nein, das habe ich noch nicht. 400km? Easy! :wink:

Hallo Danny, schöner Bericht. Es zeigt sich, dass die 400km Marke gut möglich sind. Allerdings unter optimalen Bedingungen und mit Vernunft beim Fahren. Da ich auch etwas Spaß haben möchte, wird bei mir die 400 nur selten zu sehen sein. Insgesamt bin ich mit meinem recht zufrieden :grin:. Allen PS2 Fahrern viel Freude beim austesten. :+1:

4 Likes

Geiles Projekt
Geiler Bericht
Klasse !
:+1:

3 Likes

Ich werde übernächste Woche meinen persönlichen Reichweitentest machen auf der Strecke Bremen Baden-Baden und wieder Retour. Ich versuche mit möglichst wenig Ladevorgängen auszukommen. Start wird mit nahezu 100% SOC sein und für die Autobahn stelle ich den Tempomaten auf 110Km/h ein. Damit es entspannt wird, mache ich mir ein schönes Hörbuch an. Ich werde berichten, wie die Reise verlaufen ist​:grin:

3 Likes

Das klingt doch Klasse, freue mich schon wenn unser endlich abgeholt werden kann. Mit dem Verbrauch kann man doch arbeiten.

2 Likes

Hallo Danny! Vielen Dank für den tollen Versuch und den interessant geschriebenen Bericht über die entbehrungsreichen 6,5 Stunden Fahrzeit. Nach dem erfahrenen, und fast wissenschaftlichen :joy:, Selbsttest müssen sich alle Kritiker oder Trolle ein neues Thema suchen.
Mit entsprechend sensiblen Stromfuß kann man den PS2 auch deutlich unter 20 kWh/100km. Ich fahre häufiger einen Abschnitt von rund 25km mit geringen Anteil Stadtverkehr und überwiegend Landstraße. Mein bester Wert lag hier bei 16 kWh mit OPD. Ohne OPD konnte ich keine wesentlichen Unterschiede feststellen. Auf dem Weg zur Arbeit (rd. 60 km, 40 km BAB) schaffe ich es selten unter 23 kWh. Meist aber mit einem Grinsen im Gesicht und bestimmt nicht auf der rechten Spur :joy:. Die guten Monate mit steigenden Temperaturen kommen ja erst noch.

3 Likes

Danke @DavoBe16 für den Versuch und Bericht. Das deckt sich grob mit meinen Erfahrungen, nur das ich noch nicht ganz so mutig war und mit 0% als Ziel gesetzt habe. :grin::grin: da merkt man eben die schon Jahrtausende elektrisch Fahrenden. :crazy_face:

Aber wir schon gesagt wurde, es zeigt dass mit ein wenig verhaltenem Stromfuss eine Reichweite sehr dicht an WLTP Wert erreicht werden kann. Und das bei sogar Wetter schlechter als bei den WLTP Messungen. :+1::+1::+1:

2 Likes

Und höhere Durchschnittstemperatur (23°).

Chapeau, 400km werde ich wohl nie schaffen :grimacing:

2 Likes

@DavoBe16
Das ist ein sehr schöner Bericht. Du bist schon im September als äußerst umsichtiger Fahrer aufgefallen :slight_smile:
Sieh’ mal hier:

5 Likes

Hochachtung! Sehr schön zu sehen was doch möglich ist.
Ich werde das nie schaffen aufgrund meiner unvermittelten Zuckungen im rechten Fuß und darauffolgender Krämpfe in der Backenmuskulatur. :partying_face:

5 Likes

Das verstehe ich nur zu gut. Dieser ständigen Versuchung zu widerstehen kommt tatsächlich einer Selbstgeißelung gleich. :wink:

3 Likes

Guten Tag, davon kann ich nur träumen. Waren da auch Höhenmeter dabei? Ich habe schon x mal auch versucht, wenigstens über 300 km zu kommen mit meinem PS2 PP 20 Zoll 400PS. Im Schweizer Strassenmix mit 80/100/120km/h und hügeligen Gelände. Mit 90%zeigt er 390 km im Display an, geschafft habe ich mit 1100m Hm nur 276 km Rest 4%. Ich frage mich

Wie so eine grosse Diff entsteht. Denn es wurde alles mit dem Tempomat gefahren, ohne Überholen. Ich kann es mir nicht erklären, auch die Rücksprache mit Polestar lässt Fragen offen.

Da waren nur ca. 300 Höhenmeter dabei. Hügelig oder nicht macht bei mir auch nicht viel Unterschied im Verbrauch, denn wo man rauf fährt geht es auch mit Reku wieder abwärts. (bin vor einiger Zeit im Berner Oberland durch die Berge)

2 Likes

Mich würde dazu mal folgendes interessieren:

  1. Was war deine Geschwindigkeit (meistens)?
  2. Hast du die Geschwindigkeit konstant gehalten oder bist du 100-80-100 usw. gefahren?
  3. Wie hast du beschleunigt?
  4. Wie hast du gebremst?
  5. War die Klimaanlage an?
  1. Meistens 80 auf der Landstraße, manchmal 100. 105 auf der Autobahn. Ansonsten an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten. 30, 50, 70 etc. bei Stadtdurchfahrten
  2. Konstant
  3. Meistens mit Aufruf der im Tempomat zuletzt gespeicherten Geschwindigkeit ohne das Gaspedal zu benutzen. In der Stadt ganz sanft aber nicht lahm.
  4. Mit dem Bremspedal :wink: Spaß beiseite, Tempomat zum Beispiel vor Kreisverkehren auf der Landstraße so früh wie möglich rausnehmen und ausrollen lassen. Auch in der Stadt ausrollen lassen wenn möglich. Jeder Rekuperationsvorgang vernichtet einen kleinen Teil Energie gegenüber ausrollen.
  5. Nein, nur die Heizung
1 Like

Hallo Danny, na du musst ja Zeit haben :wink: :sunglasses: Aber es war cool dich kürzlich auf dem „Blumenfeld“ zu treffen :ok_hand:

1 Like

Wow das ist ja mal ein super Bericht. Danke dafür. Wie schafft ihr das nur? Ich habe es noch nie geschafft unter 23 KW zu kommen. Sicher, ich fahre keine 60 oder 105 aber dennoch hätte ich bei 120 Km mit niedrigerem Verbrauch gerechnet. Sei’s drum - Poldi macht mir mehr als Spaß.

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!