Racechip Gaspedaltuning und andere Wundermittel

Guten Morgen zusammen….

Hat sich damit schon mal jemand beschäftigt?

https://www.racechip.de/shop/polestar/polestar-2-ab-2019/dual-motor-1ccm-408ps-300kw-660nm.html

Was soll das denn sein? Die Seite beantwortet nicht eine Frage dazu.

1 Like

Racechip? Die hatten doch schon für Verbrenner diesen schlangenölartigen Chip, der einfach nur die Gaspedalkennlinie verändert und damit „Tuning“ simulieren will. Beim E-Auto macht das Ding sicher auch nur genau das - nur eben optional in die andere Richtung: Weniger Strom geben als üblich und damit die Reichweite „erhöhen“.

1 Like

Das wäre dann ja eher etwas für ein Geschäftsmodell von Polestar: du kaufst eine App, mit der man die Kennlinie (oder auch nur den max Wert?) des Gaspedals bei Bedarf optional verändern kann.

Naja, könnte man vielleicht machen, aber hat wohl keinerlei Prio - und schon gar nicht bei Polestar selbst…

Ich fand jetzt +17 km WLTP auch nicht wirklich berauschend… spricht das jetzt dafür, dass Polestar mit seiner Abstimmung jetzt schon ziemlich gut ist?

Das beste Tuning in dieser Art ist vermutlich einfach das Fahren mit Sinn und Verstand und ein sensibler Gasfuß :wink: Oder notfalls einfach mehr Ladestopps einplanen und den agilen Fahrspaß in vollen Zügen genießen :grin:

8 Likes

+17 km wäre gem. WLTP so um die 4%, bezogen auf echte Verbrauchswerte wärens dann so 6 - 8%
Das wäre an sich ja gar nicht mal so schlecht.

ABER zum Ersten: Payback time.
Bei angenommenen 45ct Strompreis zum Laden und einem mittleren Verbrauch müsste man so um die 200x voll laden. Da man ja meistens weder bis auf 0 fährt, noch auf 100 lädt, wärens dann eher schon 250x Laden, bis man mit der Ersparnis die Kosten wieder reingespielt hat.
Keine Ahnung, wieviele KM ihr so abspult, aber bei mir wären das so um die 4.5 Jahre, aufgezinst 6 Jahre (wohlwollend gerechnet)

ABER zum Zweiten: Technik
„Verbessert die Rekuperation“ …ja wie denn? Das Ding müsste hierzu ja ins Thermo Management etc. eingreifen und die PS Settings overrulen. Wohl kaum. Und die versprochene Ersparnis durch die Kennlinie kriegt man auch über die Zügelung des rechten Fusses hin.

Fazit für mich: Es werden absolut keine Details verraten, wie das vollmundig Versprochene technisch umgesetzt werden soll. Daher klingt das Ganze wie aus dem Prospekt einer populistischen Partei. Viel heisse Luft, nichts dahinter.
Finger weg.

6 Likes

Naja, wer sich auf sowas einlassen will, soll sich nachher auch bitte nicht beschweren, wenn’s Probleme geben sollte…

https://www.racechip.de/gaspedal-tuning/the-range-extender.html

Der RaceChip RX wird zwischen Gaspedal-Sensor und dem Motorsteuergerät angebracht.
(…)

Dann brauch sich echt keiner wundern wenn das Fahrzeug auf einmal selbst beschleunigt.

2 Likes

Ich habe eh eine bessere Range Extension. Meine Freundin. Immer, wenn sie mitfährt, habe ich deutlich mehr Reichweite. Keine Ahnung, wie sie das macht :thinking::rofl::rofl::rofl:

10 Likes

Kinder ebenso. Ich kann mir das auch nicht erklären, vermutlich Zauberkräfte :grin: :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 Like

Wer sein Geld zu solchen Firmen wie Racechip gibt hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

3 Likes

weiss jetzt nicht so recht, ob ich lachen oder weinen soll…

2 Likes

Einfach einen Holzklotz unters Gaspedal legen tut es doch auch :joy:

Ist doch super wofür man so Geld bekommt - ich auch will… :see_no_evil::joy:

Müsste dann aber schon aus Alu oder so sein. Sonst passt es nicht zum Auto :rofl:

Ich hab erst 50km/h gelesen :man_facepalming:

Oh Gott. Neudeutsch könnte man den Test wohl mit „Cringe“ zusammenfassen, oder?

Müsste ich jetzt erstmal meine Kinder fragen was das heißt :man_shrugging::joy:

neiin, der Test ist hoch wissenschaftlich :rofl:

Aber egal, ich finde die Produkte von der Firma allesamt schlecht und keines ist das Geld wert.
Schon bei den Verbrennern haben sie nicht annähernd gehalten, was sie versprochen haben.
Kenne einen Fall, da sollte das ‚tuning‘ +70 PS bringen, was ca 27% entspräche. Auf dem Dyno warens dann nicht mal 5% und in dem Bereich, wo sich die Mehrleistung messen liess, war die Kennlinie von Leistung und Drehmoment katastrophal mies (unruhig, über den gesamten Drehzahlbereich).
Chiptuning ist eine Wissenschaft für sich. Egal ob für mehr Leistung oder geringeren Verbrauch, es ist ganz schön komplex, was gescheites hinzukriegen. Das hier ist kurz gesagt einfach Schrott.