Reifenwechsel selber machen

Hallo zusammen,

demnächst steht ja wieder das Wechseln der Reifen von Sommer auf Winter an.
Bisher habe ich meine Reifen immer selber gewechselt, bin jetzt aber beim Polestar etwas verunsichert.
Passendes Werkzeug (Rangierwagenheber mit großer gepolsterter Auflage und alles weitere) habe ich da, doch hab ich gelesen, dass die vorderen und hinteren Felgen sich unterscheiden bzgl. der ET.
Wie erkennt man das?
Gibt es etwas besonderes bzgl. des Anhebens des Autos zu beachten?
Die Anleitung habe ich mir schon durchgelesen. Auch die Infos zum Drehmoment hab ich gefunden.

Gruß
Jürgen

1 Like

Bei den PP Felgen steht unter der Schraubenabdeckung „Front“ bzw. „Rear“. Bei allen Felgen ist die Größe auch noch gut lesbar am inneren Felgenhorn eingegossen. Wer lesen kann hat keine Chance die Dinger zu verwechseln.

Unmittelbar neben den vorderen Wagenheberpunkten ist eine Kunststoffverkleidung. Bei einem großem Teller musst du aufpassen die nicht zu zerdrücken - einfach etwas weiter außen ansetzen.

Ansonsten einfach keinen zu wackeligen Wagenheber verwenden und das Auto nicht absperren, sonst geht der Alarm los (- bin im Frühjahr zum Wechsel in die Garage und habe den Wagenheber einfach angesetzt, mein Ohr war taub und ich wach :sweat_smile:)

1 Like

Ergänzend zu @Electrified Uwe’s Tipps noch folgendes:
Unten an den Seitenschwellerverkleidungen sind Markierungen, die zeigen, wo du die Hebebühnenarme oder den Wagenheber ansetzen musst.

Empfehlenswert sind zudem sogenannte Zentrierbolzen (am besten zwei Stück), um die Räder (relativ schwer) zu fixieren und anschließend anschrauben zu können.
Auch für die Demontage sind die sehr hilfreich.

Ist halt bei Radschrauben so eine unkomfortable Sache.
Stehbolzen sind da einfach deutlich besser, aber die hat unser PS2 ja leider nicht.

1 Like

Danke für die Tipps.
Ich hab einen relativ „schweren“ und bereiten Wagenheber mit großem Teller.
Sollte also daran nicht scheitern.

Gute Idee mit den Zentrierbolzen. Da schaue ich einmal, wo ich die herbekomme …

Ich hebe meinen PS2 selbst mit der Hebebühne und größeren Tellern + Adaptern.
Von daher ebenfalls kein Problem. :wink:

Welche Traglast hat deine Hebebühne? Meine ist schon etwas älter und nur für 2000kg ausgelegt. Ich traue mich nicht so recht, es mal zu versuchen.

Mir ist das Auto tatsächlich einfach zu schwer und ich habe keine so ebene Fläche um mein Auto ohne Gefahr des abrutschens an zu heben

Sm oder dm? Denn der SM lr hat fast genau 2 Tonnen wenn ich richtig bin

Achso, vergessen. Ist ein DM.

So Bolzen habe ich mir immer in der Arbeit gedreht an der Drehmaschine.

Mit Distanzen und Runflat 20Zoll macht das nämlich ohne überhaupt kein Spaß xD

Haben die 19“ Felgen beim SM und DM eigentlich unterschiedlichen ET oder nur beim DM?

Edit: Ja, die Darstellung ist in folgendem Post zu finden Felgen / Reifen für den PS2 (...Herausforderung!)

Beim großen Fluss gibt es unter „Radmontagehilfe“ für ca. 10-15 € so Dinger in verschiedenen Größen.

Wirklich gute Idee. Jetzt müssen wir nur noch wissen, welches Gewinde die Radbolzen haben. :grinning:

Müsste M14x1,5 sein Link

2 Likes

Danke, gute Idee.

Passt definitiv. Da steht „Modellreihe: Polestar 1 (20-), Polestar 2 (21-)“

Wie schon Andere geschrieben haben → gibt es beim großem Fluß oder auch im Autozubehör um die Ecke.
Der Polestar hat M14x15 Gewinde. Bei der Radmontagehilfe darauf achten, dass entweder eine Querbohrung für einen Stift oder ein Inbus vorhanden ist. Manchmal ziehen sich die Dinger unfreiwillig fest und nur an der Rändelung bekommt man sie kaum raus.

Welche hast Du denn da im Auge? Ich bräuchte sowas dann auch für den Räderwechsel…

Vielen Dank schon mal.

„ZKTOOL 2-TLG Edelstahl Radmontagehilfe-Satz M14x1.5“

1 Like

Reifenhändler verwahrt meine Räder und wechselt diese 2 mal jährlich :blush:

Ganzjahresreifen… :face_with_hand_over_mouth:

1 Like