Schalthebel durch Tasten ersetzen

Irgendwie stört mich der Schalthebel… Der wirkt so anachronistisch.

Hat schonmal jemand überlegt, den durch Tasten zu ersetzen? Ohne den innenaufbau zu kennen, schwebt mir vor, den Schalthebel inklusive grundplatte zu ersetzen durch eine neue grundplatte, in der 4 Taster drin sind: P,N,D,R.

Mir fehlt allerdings leider das handwerkliche Geschick dafür. Ich würde so ein Projekt auf Kickstarter aber definitiv unterstützen :wink:

Find ich gut, aus der Praxis wiß ich aber, dass man beim Rangieren mit Tasten dauernd hinschauen muss,

Mir würde schon ein kleiner, flacher „Schalthebel“ mit der bisherigen vor-zurück-Logik reichen.

Einfach nicht so fancy nach oben gehend sondern, vielleicht damit man sogar bequem die Hand ablegen kann.
Gerne mit Logo oben drauf :wink:

2 Likes

Dann musst Du nur das Oberteil abdremmeln und die Kanten polieren. Schon hast Du Deinen kleinen, flachen Schalthebel :wink: Und das Logo ist auch noch da.

Ich sag’s einfach mal wie es ist: der Schalthebel sieht auf wie das Gratisgeschenk beim Einkauf auf eis.de. Er ist für meine Patschehände ständig im weg…für mich so ziemlich der einzige Designfehler verglichen mit dem i3, wo die Schaltwippe am Lenkrad sehr gut und clever gelöst ist…VW hat’s im id.3 sogar übernommen.

1 Like

Ich finde ihn eigentlich ganz gut so. Gewöhnungsbedürftig dagegen ist, dass er keine festen Positionen hat, sondern immer zurück in die Nullstellung springt… Wobei das auch nicht wirklich stört.
Ich kann aber verstehen, dass einige den jetzigen Hebel nicht mögen.

Ich finde beim i3 den Schalthebel so das schlechteste, was ich bisher fahren durfte. Da ist das beim P2 mit dem deutlich besser gelöst. Einfach den rechten Arm lässig auf die Armlehne platziert und mit einem Finger die Fahrstufe wählen. Grade beim rangieren gibt es kaum eine lässigere Haltung…:sunglasses:

1 Like

dito… Ganz egal, ob ich selber (oldschool) nach hinten schaue, oder über die 360° Ansicht. Ich würde es nicht mögen, immer noch schauen zu müssen, auf welche Taste ich gerade drücke.

Wenn man das mit Tasten lösen will, sollte man m.E. haptisch ganz eindeutige Zuordenbarkeit umsetzen. Ich könnte mir dann nach vorne eine konvexe Oberfläche und nach hinten eine konkave vorstellen. „N“ wäre dann wohl flach.
Was man allerdings vorab elektronisch klären müsste: Ginge das überhaupt? Aktuell ist es doch so, dass man in beide Richtungen zwei Druckpunkte am Hebel hat. Der erste ist immer „N“.
Kann sein, dass die Logik das nicht mögen würde, wenn man direkt von „R“ auf „D“ schaltet…

Doch. Man kann direkt zwischen R und D hin und her schalten wie man möchte. Bis zu einer gewissen (langsam) Geschwindigkeit muss nicht einmal die Bremse betätigt werden.

Eieiei… klar kann man das, aber der Hebel hat trotzdem zwei Druckpunkte in jede Richtung. Beim ersten geht der Wagen auf „N“ und dann erst auf die jeweils andere Richtung.
Und über den „N“ musst du jedesmal drüber. Ob Du nun willst oder nicht…

Ja. Natürlich muss man über N drüber weg. Aber das Auto muss nicht zwingend stehen um den anderen Gang einlegen zu können.

Nein muss es nicht, aber darum ging es doch auch gar nicht :upside_down_face:
Der Hebel hat in beide Richtungen zwei Stufen: D - N - Ruheposition - N - R

Egal, ob du zu „D“ oder „R“ möchtest, musst du über eines der „N“ drüber.
D.h. das dahinter liegende Steuergerät bekommt immer erst kurz einen „N“ und dann die gewünschte Fahrtrichtung.
Es könnte sein, dass auch das abgebildet werden muss, weil sonst der Richtungswechsel nicht akzeptiert wird.

Wenn man nun einfach eine Taste „D“ und „R“ einbauen würde, dann wäre der Ablauf für Vorwärts: „ruheposition“ - „D“ und nicht „ruheposition“ - „N“ - „D“

Möglicherweise hat sogar die Ruhestellung einen Kontakt. Das könnte das Ganze zusätzlich verkomplizieren…
Fraglich wäre auch, ob das überhaupt elektromechanische Kontakte sind, oder vielleicht Lichtschranken (prellfrei , verschleißfrei)

Auf jeden Fall ist es elektronisch abgesichert, dass bei Fahrt in eine Richtung nicht wirklich geschaltet werden kann. Auch wenn man den Hebel bei Fahrt (aus Versehen) bewegt, passiert überhaupt nichts Dramatisches.
Ich habe es aus Respekt noch nicht ausprobiert, aber so muß es zwingend sein.
Dort Tasten einzubauen ist technisch also identisch. Es sei denn, man drückt 2 Tasten zugleich. Das weiß keiner, was dann passiert. Mit dem Hebel ist das ja ‚intelligent‘ gelöst. Es geht immer nur eine Stellung.
Ich würde dringend empfehlen, da nichts zu ändern - das Fahrzeug hat alle möglichen Prüfungen, Abnahmen und Zeugnisse dafür.

Da es mir zunächst auch nicht bewusst war, möchte ich an dieser Stelle nochmal drauf hinweisen:
man kann den Hebel (auf D) antippen, dann springt er zu N, oder man drückt ihn lang dann springt er (ohne Umweg) auf R. (Selbiges geht natürlich auch von R auf D.)

@Daniel, bezieht sich das „lang“ auf Strecke, oder Zeit?
Ich vermute, Du meinst Zeit. Das ist aber m.E. falsch!
Der Hebel hat in jeder Richtung zwei Druckpunkte (wie z.B. auch die Fensterheber). Der erste Druckpunkt bedeutet „N“, der zweite „D“ bzw. „R“.

Nö. Probiere es aus… Langsam switched direkt. :smiley:

Öhmm… Hab ich jetzt gerade eben nochmal probiert.
wenn ich den Hebel nur bis zum ersten druckpunkt ziehe, geht der Wagen auf „N“.
Ziehe ich ihn auf den zweiten Druckpunkt, geht er auf „D“ bzw. „R“.
Das ist alles unabhängig von der Geschwindigkeit mit der ich das mache.
Klar, wenn du direkt auf den zweiten Druckpunkt durchziehst, siehst Du im Display nicht, dass da noch ein „N“ auftaucht. Das muss auch gar nicht. Aber Tatsache ist, dass man immer über „N“ drüber muss!

Jau. Ich glaube wir reden aneinander vorbei und meinen ein und das Selbe… :slight_smile:

…im System oder gedanklich oder wo auch immer geht er natürlich über N drüber. Ja.

Und genau das könnte es technisch gesehen kompliziert machen, den Hebel durch einfache „Tasten“ zu ersetzen… (abgesehen davon, dass es mir im Traum nicht einfallen würde. Aber so Gedankenspiele find ich manchmal ganz nett…) :nerd_face:

1 Like

Ähm, also ich finde den Hebel richtig schick, passend und alles andere als ein Designfehler. Richtig toll sozusagen. Tasten, oh no. Ich fahre doch keinen LKW.

3 Likes

Jo, sehe ich auch so. Für mich ist der Hebel eines der Design-Highlights des Autos! :slight_smile: