Scheinwerferinnereien (Pixel/Matrix)

Nein, es geht nicht um die weibliche Form des Scheinwerfers. Der gedankliche Trennstrich gehört an eine andere Stelle. :wink:
Für einen neuen glorreichen :crazy_face: Geistesblitz, habe ich einen Matrix-Scheinwerfer zerlegt (Ergebnis folgt hoffentlich). Allen Interessierten habe ich ein paar Bilder vom Hauptscheinwerfer gemacht (ich mag Dinge zerlegen und schauen was drin ist…):











Hauptsächlich ist Plastik verbaut. Das durchsichtige Teil ist gummi-/silikonartig, sitzt direkt vor den LED und ist teilweise klar, teilweise milchig. Hinten auf dem Kühlkörper saß ein kleiner Lüfter. Die große Linse ist ebenfalls Plastik.

30 Likes

Zerleg doch mal ein Pixel-Scheinwerfer…den habe ich nämlich… :grin:

Das ist ein Pixelscheinwerfer. Zu erkennen an der großen Hauptlinse (und den namensgebenden Pixeln) :wink:

6 Likes

Ach, und es geht doch nichts über mattschwarze Platinen mit ENIG-Beschichtung :star_struck:

1 Like

Darf/kann man auch die Aufhängung sehen die das Kurvenlicht realisiert?

Alles, was auf den Bildern zu sehen ist, hängt an einem Rahmen, der sich nur zur Einstellung der Scheinwerfer bewegen läßt.
Das Kurvenlicht wird über die Pixel-LED und die Nebelscheinwerfer realisiert.

Habe im Titel das ‚Pixel‘ ergänzt.

2 Likes

Also sind bei Geradeaus-Fahrt nicht alle LED an und die am jeweiligen Rand schalten sich in der Kurve zu bzw bei Lenkradbewegung?

1 Like

Ja, so ist mein Verständnis davon.
Deshalb gibt es bei voller Beleuchtung kein Kurvenlicht mehr.

Zumindest bei mir ist das Kurvenlicht nur zu sehen, wenn man es weiß und hin schaut. :man_shrugging: oder es gibt ein verstecktes Menü, das ich bisher nicht gefunden habe

1 Like

jaaaa…sowas aber auch… :joy:

Das ist ja schon krass. Allein die Kühlrippen hätte ich nicht erwartet.

Ich finde die LEDs an sich interessant - die sehen ja erstaunlich unspektakulär aus. Sehe ich das richtig, dass das einfach SMD LEDs direkt auf dem PCB sind die selbst keine Linse oder dergleichen aufgesetzt haben?

Das habe ich mir bei der Leistung immer futuristischer vorgestellt :grin: (mit mehr Keramik(-Kühl) Masse pro Pixel)

Das siehst du richtig. Das Licht wird durch das durchsichtige Silikonteil gelenkt.
Ich hätte schon Lust, dass mal auf dem Schreibtisch einzuschalten. Leider sind alle Adern im Scheinwerfer schwarz und mit fehlt auch ein Schaltplan… :man_shrugging:

1 Like

Das ist ein Kühlkörper aus einem Aluminium Kaltfließpressteil. Das ist State of the Art!

wird vermutlich von HELLA oder einen Chinesischen Lieferant sein.

Nein, der Hersteller des Moduls ist aus Europa und es ist nicht Hella…

1 Like

Hier ein paar weiter Informationen bzgl. Licht im Polestar 3.

Dort wird folgendes erwähnt:
„Polestar und ZKW verbindet eine langjährige Zusammenarbeit. Der Wieselburger Lichtsysteme-Spezialist hat bereits den Polestar 2 mit Premium-LED-Scheinwerfern ausgestattet.“

https://zkw-group.com/home/newsroom/news/zkw-entwickelt-und-fertigt-smartes-digitallicht-fuer-polestar-3/

4 Likes

So wie du die Teile Fotografiert hast…arbeitest du etwa bei A2Mac1 Benchmarking? :grinning:

Sehr schön dargestellt

1 Like

Redest du vom Kurvenlicht via Hauptscheinwerfer realisiert oder über das Abbiegelicht mittels Nebelscheinwerfer?
Ich kann mich fast täglich auf meinem Nachhauseweg (aufgrund der Jahreszeit aktuell immer bei Dunkelheit) am Kurvenlicht erfreuen, trotz voller Beleuchtung, sprich Fernlicht. Das ist deutlich sichtbar, wenn man mal zügig hin und her lenkt, also dezent Slalom fährt (natürlich nur, wenn der Verkehr es zulässt).

1 Like

Ich meine das Kurvenlicht, nicht das Abbiegelicht der Nebelscheinwerfer.
Das Abbiegelicht ist gut zu sehen. Das Kurvenlicht habe ich mal auf einem Parkplatz gesehen, auf dem ich langsam vor einer Steigung fuhr und lenkte (ca 90° links/rechts). Es waren vielleicht 2m Ausschlag auf 20-25m Entfernung.
Bei höheren Geschwindigkeiten sehe ich es weder mit Abblend- noch mit Fernlicht. Bei dem notwendigen Lenkwinkel kein Wunder…
Ist das bei dir anders?