Schleifgeräusch bei Langsamfahrt (Abgebrochener Bremsbelag)

Hallo Zusammen,

mir ist heute ein neues recht lautes Geräusch beim langsamen Fahren aufgefallen:

zwischen 0-20 km/h tritt es auf, ein recht lautes metallisches Geräusch, als würde etwas an einem Blech kratzen/schleifen. Es kommt beim Vorwärts, aber auch beim Rückwärtsfahren. Meiner Meinung nach tritt es immer auf, sobald man das Gaspedal los lässt (OPD aus) oder gerade losfährt, z.B. beim ausparken.

Es kommt auf jeden Fall von Hinten. Habe gedacht evtl. die Bremse, habe jetzt aber schon paar mal in Schaltstellung N gebremst, jedoch ist das Geräusch immer noch da.

Könnte evtl. der Hintere Motor ein Problem haben?
Bei schnellerer Fahrt hört man nichts mehr…

Beim Ausparken/Anfahren - dabei eine etwas längere Standzeit vorausgesetzt - werden automatisch die Bremsbacken an die Bremsscheiben angelegt, um eventuell entstandenen Flugrost bzw. Verunreinigungen von vorherigen Fahrten zu entfernen. Das erzeugt dann eben ein Schleifgeräusch. Das sollte allerdings nur kurz anhalten. Bei mir tritt es eigentlich immer nur beim Rückwärtsfahren aus der Garage auf; sobald ich vorwärts auf der Straße anfahre (30er Zone und drunter) laufen die Räder wieder frei.

1 Like

Ja das dachte ich auch, jedoch kommt das Geräusch auch, nach längerer Fahrt, wenn ich dann z.B. wieder einparken möchte…

Hier mal noch ein Audio-File:

Geräusch

Man hört es eher im Hintergrund, neben dem AVAS. Bin ca. 5kmh gefahren
Ich bin mittlerweile der Meinung, dass irgendwas an eines der Bleche, welche an den Bremsscheiben montiert sind, streift oder eher kratzt (vielleicht ein kleiner Zweig der dort klemmt?)… Von außen sieht man da leider eher wenig.

Hast Du Reifen wechseln lassen?

Nein, nächste Woche hab ich erst einen Termin dafür.

Woher hast du diese Info?

Hört sich für mich so an, als würde ein Stein zwischen Bremsscheibe und Spritzschutzblech klemmen oder gar das Spritzschutzblech an der Bremsscheibe schleifen (ganz leicht).

Also… nachdem ich meine Frau gefahren lassen habe und ich von außen gehört habe, kam es von der Bremse hinten rechts.

Habe dann an dem Spritzschutzblech gewackelt, erst oben - dann unten… und was viel dann auf die Felge?

Ein Stück vom Bremsbelag.

Ich hatte was von anderen Bremsklötzen gelesen gehabt, da die „alten“ immer stark festgeklebten. Ich denke, auf Garantie könnte ich die auch bekommen.

Servicetermin habe ich jedoch erst im Februar.
Meint ihr es reicht bis dahin oder sollte ich nach einen früheren Termin schauen?

Auf jeden Fall hinfahren, damit das aktenkundig wird. Vllt sehen die ja auch direkt Handlungsbedarf.

2 Likes

Ich würde es vorher anmerken, sonst kann man das Stück nicht mehr dem dann aktuellen Stand der Bremsbeläge zuordnen

2 Likes

Auf jeden Fall sofort bzw. ASAP beheben lassen.

2 Likes

Von meinem Auto, das dies jedes mal tut, wenn es länger als ein/zwei Tage steht. Auch schon mehrmals hier im Forum Thema gewesen, unter anderem hier: Bremsen seit dem Update - #15 von Electrified , du hast sogar direkt drunter darauf geantwortet/gefragt.
Tut aber ja eh nichts zur Sache hier, da die Ursache ja mittlerweile erwiesenermaßen eine andere ist.

/edit: @Humanic ich würde auch direkt in die Werkstatt damit, kann mir kaum vorstellen, dass sich das auto so noch bei höherer Geschwindigkeit sicher bewegen lässt, so groß wie das Teil ausschaut.

2 Likes

Ich würde auch direkt beim Support anrufen. Dann sollten die deinen Händler kontaktieren und Du machst mit dem Händler den Termin fix.

1 Like

Hier gibts jetzt auch ein Update:

Hatte gestern meinen Werkstatttermin.

Getauscht wurden die hinteren Beläge auf Garantie.
Vorne wollte man jedoch nicht mit tauschen, da nicht kaputt - hatte dennoch erwähnt, dass die Beläge dort genauso „schnell“ festkleben.
Werden erst getauscht falls da auch was ausbricht, so die Werkstatt.

wie geht das? die Feststellbremse betätigt nur die hinteren Beläge, so dass vorne eigentlich kein Kontakt zwischen Scheibe und Belag sein dürfte?

Naja, zwischen Scheibe und Bremsbelag ist ja wirklich nur minimal Luft.
Wenn das Auto dann im Regen steht, rostet das beides schon irgendwie zusammen.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Beläge vorne festkleben geringer, als hinten. Hatte ich jetzt aber auch schon…
Einmal sogar nach dem Auto waschen, als es dann einen Tag in der Garage stand.

Habe mir nun aber angewöhnt, dass ich die Bremse bei Regenwetter „trockenbremse“