Seit gestern kein GPS, kein Internet etc. mehr

Guten Abend allerseits,

vielleicht hat jemand einen Tipp: seit gestern geht bei mir gar nichts mehr in Sachen Internet oder GPS. Die Uhr ist auch völlig falsch etc. Reset über center Display habe ich nun schon 4x gemacht und auch Selbstheilung über Nacht abgewartet. Alles ohne Erfolg. Sonst eine Idee was noch helfen könnte? Tritt an den Reifen oder so?

Ein Blick ins Wiki hilft:

etwas versteckt: Wahlhebel auf „P“ und Fahrertür geöffnet während des ganzen Procederes

3 Likes

Hoffe es wird helfen habe seit langem keine Internet Probleme mehr gehabt.

Besten Dank! Werde ich gleich ausprobieren!

Welchen der beiden defrost buttons? Den für vorne oder den für hinten?

Nummer 1 : Maximale Entfrostung

1 Like

Dass die Tür geöffnet sein muss, höre ich zum ersten mal. Ich habe mittlerweile seit 2+ Wochen schon kein Internet, GPS, und WLAN mehr. Bisher haben die Resets immer geholfen (mit Fahrertür zu, und teilweise ohne Wahlhebel auf P). Seit dem neuesten Ausfall geht gar nichts mehr.

Werde das mit offener Fahrertür später direkt mal ausprobieren.

Den TCAM-Reset erkennst Du daran, dass die SOS- (oder Connect? Eine von beiden) Taste rot blinkt.

Das tut/tat sie m.E. - entgegen der obigen Aussage - bei einem normalen Infotainment-Reset nicht.

Da scheint ein größerer Bug zu sein. Ich hatte genau den gleichen Ausfall im August in der Schweiz. GPS/Internet. Erst ging der TCAM Reset noch dann nicht mehr. Nach endlosem Probieren hatte ich zumindest GPS mit Offlinekarten wieder. Ich bilde mir ein das “Fahrzeug ausschalten” über das Centerdisplay mit einer Nachtruhe hat den Unterschied gemacht.
Internet hatte ich erst wieder als ich zufällig über die Grenze nach Italien gefahren bin.
Seitdem funktioniert bei mir allerdings die App nicht mehr und lässt sich auch nicht zurücksetzen. Ich hatte 3 Termine beim Servicepartner mit zwei OTAs und Reset vom TCAM. Hat allerdings nichts gebracht.

Beim 3. Termin sollte ein “TCAM Reload” gemacht werden, also ein formatieren und komplett low-level Reset des TCAMs. Allerdings war dann schon die TCAM-Software für den Service-Partner gesperrt. Er kann sie aktuell nicht herunterladen. Kommt von der Zentrale.
Es wurde dann über den Support die Info erfragt, daß die Software ab KW48 in neuer Version wieder freigegeben werden soll und dann “oh wunder” alle Probleme, auch mit der App behebt. Vermutlich ist es dann die P1.8 Software. Ich bin gespannt. Auf nochmalige Nachfrage hieß es, daß mein SP mich kontaktieren wird, so bald die Software da ist.

:man_shrugging:t2:

Also, soeben mehrfach ausprobiert wie beschrieben und nichts passiert… Hilft alles nichts. Was mir auch noch aufgefallen ist: Auch seit Sonntag lädt das Auto nur noch auf exakt 80%. Hatte es auf 90% eingestellt nun auch mal auf 100%. Er beendet immer bei 80%… Ich habe keine Wallbox sondern Juice Booster an der normalen Steckdose.

Alles sehr mysteriös. Aber morgen habe ich eh einen Werkstatttermin um das verloren gegangen Werkzeug in Motorenraum (anderer Thread) rausholen zu lassen. Schaumamal

Darf ich fragen, wie lange dieser TCAM Reset beim Servicepartner gedauert hat? War das einfach Kabel reinstecken, und nach ein paar Minuten ist alles erledigt, oder war das eine längere Geschichte?

Willkommen im Club :confused: Ich hab auch endlose Resets durchprobiert, Auto über 24h stehen lassen, etc. - bei mir hat leider auch nichts mehr geholfen. Ich hoffe, dass der Servicepartner mir bei meinem Termin in über 2 Wochen weiterhelfen kann.

Ich habe das mit einem kompletten OTA bekommen. Daher hat es ca. 1h gedauert. Wenn nur der TCAM neu aufgespielt werden soll, dauert das sicher weniger lange. Ich würde aber vorher nachfragen ob die Software aktuell überhaupt verfügbar ist. In 2 Wochen klingt nach “fast KW48”, kann also sein, daß das schon die neue Software sein soll und da eine Info an die SPs rausging?!

Update: Heute war er in der Werkstatt: das versenkte Werkzeug wurde nicht gefunden, obwohl sie angeblich alles auseinander gebaut hatten. Das Problem mit dem ‚Polestar tot‘ und kein Internet / GPS mehr hätten sie mit einem Software Update / Reset behoben. Ich frage mich nur, welcher Software Update? Ich hatte ja bereits 1.7 :thinking:

Alles sehr mysteriös. Aber egal, solange er läuft bin ich happy. Mal schauen wie lange es gut geht.

Möglicherweise ein Update für das TCAM Modul, das muss ja nicht zwingend ein Teil des P1.7 sein.

Ähnliche Probleme und auch viele andere hatte ich auch.
In der Werkstatt wurde die 12 V Batterie für 20 min abgeklemmt. Dann lief wieder alles.
Dafür muss wohl die Verkleidung unter der Motorhaube abgeschraubt werden.
Ich bekomme meinen Wagen am Freitag zurück, dann lasse ich es mir zeigen.
Ich vermute es wird gelegentlich notwendig sein. So muss man nicht immer in die Werkstatt.

So mysteriös glaube ich nicht.

Ich hatte beim vorletzten Update exakt das Problem. OTA ist angeblich „fehlerfrei“ durchgelaufen und kurz danach hatte ich - erstmals seit Zulassung - massive Probleme mit allem rund um die Connectivity: LTE-Ausfall, keine Datenverbindungen, GPS-Ausfall, kein TCAM-Reset mehr möglich,…

Lt. Auskunft des Meisters wurden beim Service-Partner dann ein neues Total-Update (=Stand des letzten OTA zzgl. Bugfixes) durchgeführt, für einige Steuergeräte gezielt Software neu aufgespielt und ein Reset für das TCAM-Modul und eine Reihe von Steuergeräten gemacht.
Seitdem habe ich Ruhe bzgl. dieser Themen.

Die Vermutung war und ist, dass nicht die Software (nun also P1.7) ein Problem darstellt, sondern die Ablaufprozeduren des OTA-Update zur Verabschiedung / Fehlfunktion von Komponenten führt(e).

Folgerichtig habe ich nun auch P1.7 in Absprache mit dem Servicepartner dort aufspielen lassen. Bislang ohne die Probleme, die im Forum nach OTA berichtet werden.

Auch bei mir wurde P1.7 beim Servicepartner installiert (gleichzeitig Räderwechsel und Analyse bzw. Kontrolle der Lichteinheit), ich kann aber nicht sicher sagen, ob dabei auch explizit (zusätzliche bzw. neueste) Updates für Steuergeräte eingespielt worden sind.

„Trotzdem“ hatte ich unmittelbar vor einer beruflichen Langstreckenfahrt den anderswo schon beschriebenen Totalausfall von TCAM (u.a. inklusive Limitierung beim AC Laden auf 6A und Google Maps als Europakarte), und keine der gängigen Resets oder Lösungsvorschläge hier im Forum hat geholfen bzw. funktioniert.

Und ein Losfahren mit der Aussicht auf AC Laden mit 6A war ausgeschlossen… :frowning_face:

Ein Anruf beim Service Partner war die Rettung, da ihm war solches Verhalten zum Glück schon bekannt war (vermuteter Hintergrund: TCAM bzw. damit zusammenhängende Software hat sich komplett „aufgehängt“, Ursache dafür ist aber im Fehlerspeicher nicht unbedingt ersichtlich…evtl. wäre normales DC Laden noch möglich, da die Hochvoltbatterie da direkt „angesprochen“ wird):

  • einzige Abhilfe sei Werkstattbesuch mit Abhängen von 12V Batterie und Pufferbatterie für die Kommunikationseinheit, ausreichend lange warten, dann alles wieder anschliessen und Fahrzeug „hochfahren“ (EDIT: ich glaube, dieses Vorgehen wurde hier im Forum schon mal irgendwo beschrieben, hab’s aber auf die Schnelle nicht gefunden)
  • Resultat: die Sache war eine halbe Stunde nach Ankunft in der Werkstatt gelöst, alles funktionierte wieder einwandfrei und ich konnte mit etwas Verspätung doch noch losfahren (und später mit der Vorgabe im Display von 32A normal AC laden…)
  • seither gab es keine Probleme mehr - abgesehen von der momentanen „Lotterie“ betreffend App und Synchronisation (mal tut es, dann wieder nicht)

PS: natürlich galt/gilt mein spezielles Dankeschön meinem Kontakt bei meinem Service Partner, der grosse Flexibilität gezeigt hat und meinen Polestar so „zwischendurch“ in Pflege genommen hat - und wer weiss, vielleicht kann ich dann Polestar auch einmal danken, sobald die vielen nervigen Probleme rund um TCAM/Konnektivität wirklich behoben sind…(z.B. mit P1.8 oder dann doch erst mit P2.X ?? Oder doch eher mit Austausch der entsprechenden Hardware?? :thinking:)

… was ja ggf. bei den von meinem Service-Partner durchgeführten Aktionen ebenfalls Bestandteil war und in jedem Fall einen Unterschied zur OTA-Prozedur darstellt.

…mit dem Unterschied - so weit ich das auch bezüglich der aufgewendeten Zeit (max. 30 Minuten) beurteilen kann - dass in meinem Fall alleine das Abhängen der Stromversorgung (inkl. Pufferbatterie) ausreichend gewesen sein könnte, um das abgestürzte Steuergerät komplett neu starten zu lassen…aber bitte mich nicht darauf behaften, da ich damit nur „gezielt rate“…Hauptsache, es funktionierte