Softwarequalität Polestar 4

Macht uns eigentlich irgendetwas sicher. dass die Softwarequalität des Polestar 4 besser sein wird als die des PS2?

Ist da eine andere Abteilung am Werk mit besseren Prozessen zur Qualitätssicherung? Sind die Teillösungen zu ACC und VZE andere, etwa von anderen Herstellern?

Arbeitet man evtl. enger mit Volvo oder anderen Entwicklungsgruppen aus dem Geely-Konzern zusammen?

Gibt es dazu Infos/Aussagen?

Oder pfuscht da nach wie vor ohne Plan derselbe Praktikant an irgendwelchem Code herum und der CIO hat immer noch keine Ahnung, wie er das in den Griff bekommt?

Enger geht ja kaum. Die SW ist doch quasi identisch.

Ich habe so ein bisschen die Hoffnung, dass die Software in China gecodet wird.

Während der P2 ja zuerst in Europa und dann erst in China auf den Markt kam, ist es beim P4 umgekehrt. Hier wird also zuerst das Fahrzeug mit Polestar-OS in China geliefert und wir in Europa bekommen es dann mit dem AAOS-Verschnitt halt das halbe Jahr später.

Ich hoffe sehr, dass unter der Haube vom AAOS noch immer das PS-OS läuft und dass es eben in China flott und gekonnt gemanagt wird.

Und ja, die VZE sollte auf jeden Fall anders sein, alleine schon wegen Luminar, was ja mit an Bord ist.

Der Polestar 4 ist keine Kooperation mit Volvo. Der basiert auf derselben Plattform wie der Lotus Eletre. Der Polestar 3 ist eine Volvo-Kooperation und basiert auf der Plattform des EX90.

Der EX30 ist doch, so wie der Polestar 4, auf der SEA-Plattform, oder bin ich jetzt schief gewickelt?

Ebenso wie die Smarts 1+3, Zeekr001+X, Lotus Electre.

Also was die Plattform-Software angeht, sollten wir da schon mal auf der sicheren Seite sein.

Was man bisher gesehen hat, ist das optisch quasi identisch mit dem PS2.

War das Display vom PS4 nicht im Querformat? Und wenn ich es richtig im Kopf habe, dann kann die Navigation dauerhaft offen bleiben während man z.B. Klima ändert. Sozusagen ein Multitasking…

Ja, das Display ist wohl größer und vermutlich höher aufgelöst.

Ich bin da etwas unsicher, ob das nun was gutes oder schlechtes ist. Immerhin hat man bisher nichts von Softwareproblemen wie beim Polestar 3 gehört. Geely ist da denke ich auch einer der kompetentesten chinesischen Hersteller, denen ich zutraue, da was gutes zu bauen. Aber es gibt auch einige Hersteller, die wirklich Mist abliefern, was die Software betrifft. Das funktioniert zwar alles irgendwie, aber gut ist wirklich was anderes. Insbesondere bei MG habe ich da gruseliges gesehen. Dagegen ist die Software im Polestar 2 schon fast ein Meisterwerk.

Fairer weise muss man sagen, dass auch viele europäische Hersteller mit der Software in letzter Zeit ihre Probleme haben. Die meisten kriegen dann aber irgendwann die Kurve. Daher gehe ich auch davon aus, dass Volvo/Polestar da aus ihrem ersten Wurf viele Schlüsse gezogen haben, was bei zukünftigen Modellen besser laufen muss.

Die Skaleneffekte der Plattform sind sicherlich auch ein Faktor, der die Qualität der Softwarekomponenten positiv beeinflusst.

Das Betriebssystem vom Infotainment und die restliche Software im Auto sind zwei sehr unterschiedliche Paar schuhe. Das Infotainment ist eher als Schnittstelle zu verstehen, das mit dem Rest des Autos kommuniziert. Die meisten Software-Problemchen des Polestar 2 sind ja überwiegend nicht dem Android-System, sondern der übrigen Software geschuldet. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel.
Daher gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass das ganze weniger Einfluss auf die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs haben wird. Auf Grundlage dessen, was ich bisher gesehen habe, gefällt mir der Aufbau der „Google-Version“ jedenfalls besser, als die „Meizu-Version“.
Im Grunde sind es aber alles Android-Systeme, die viele Komponenten teilen können, wenn es um die Kommunikation mit dem Fahrzeug geht. Auch Lotus und Zeekr benutzen Android, nur eben mit einem geschlossenen System.

Die Optik des Infotainment gibt nur sehr wenig Aufschluss darüber, ob und welche Softwarekomponenten Fahrzeuge unterschiedlicher Plattformen miteinander Teilen.

Der Polestar 2 teilt sich eine ältere Plattform mit Volvo (X)C40, die teilweise etwas wie ein Frankenstein wirkt.
Der Polestar 3 teilt sich die Plattform mit dem EX90. Das ist eine völlig neue E-Auto-Plattform, zu der es noch keine Erfahrungswerte gibt. Da müssen wir abwarten.
Der Polestar 4 teilt sich die Plattform mit dem EX30, verschiedenen Zeekr und Smart, Lotus. Wobei es da auch „Untergruppen“ gibt, die unterschiedlich groß sind, andere Assistenzsystem-Stacks verwenden etc.

Polestar 5 und 6 sind dann soweit ich weiß eine Plattform, die federführend von Polestar entwickelt wird.

Diese Plattformen unterscheiden sich in ihrer Ausführung teils sehr deutlich, je nach dem, wer Federführend beteiligt war. Raum für Abstimmung gibt es aber immer. Schließlich soll sich ein Polestar anfühlen wie ein Polestar, wenn man ihn fährt. :wink:

Das Infotainmentsystem wird dann letzten Endes nur auf die Plattform aufgesetzt. Solange die Schnittstelle passt, kann sich da jede Marke relativ frei austoben. Aber wie ich schon sagte: Das Infotainment ist nur ein kleiner Teil der gesamten Software im Auto.

3 Likes

Hoffe auch auf ein funktionierendes Auto PS4. Ich möchte mich trauen eine andere Marke zu fahren. Das gewisse schwedische Gen ist ja bei Polestar vorhanden. Aber wenn man das hier so liest, dass es verschiedene Software-Systeme gibt, die mal funktionieren und im PS2 eben, auch wenn nur teilweise, mal ausfallen, dann erinnert es an einen „alten“ Audi ETron wo im Display gerne aufleuchtet, dass demnächst ein Motorölwechsel ansteht.
Schafft PS es ein PS4 zu verkaufen, wo man keine SW Probleme bekommt? Wie funktionieren die Updates OTA beim PS2, klappt das gut ? Ich kenne es von Tesla, wo es nie Probleme damit gab, bin deswegen ein wenig verwöhnt…Danke, Grüße

Ich bin mit der Software im PS2 eigentlich ganz zufrieden, auch wenn ich mir natürlich ein fehlerfreies System wünschen würde. Aber Hand aufs Herz: welcher PC / Laptop läuft fehlerfrei? Und das oft wochenlang am Stück? Ich mach etwa alle 2 Wochen einen CD-Reset (immer wenn Frau Google heiser wird). Das wars dann auch schon.

Nie Probleme bei Tesla mit Updates kann ich als alter Teslafahrer nicht gerade bestätigen ….

Ich beschrieb die Funktion ein Update runter zu laden. Also Auto ins WLan stellen und los gehts. Oder mit nem Zeitplan. Immer störungsfrei. Das hat in den letzten 5 Jahren bei drei Modellen reibungslos funktioniert

Na, ja, die reine Erkennung ist ja im PS2 auch gut, wie wir wissen. Schlecht macht es ja erst die Kombi mit GM.

Grundsätzlich hoffe ich das auch. Was man allerdings gerade von der aktuellen SW-Qualitat des Zeekr hört, macht auch nicht nur Mut.

Hoffen wir es. Solide SW-Entwicklungsprozesse wären ja schon was.

Oh, was denn? Ich hab da gerade keine Infos. Vielleicht lieber als PN, weil es nicht direkt zum Thema gehört.

Da muss ich mal im Gedächtnis kramen, ob ich’s gelesen oder in einem Blog gehört habe. Es ging um Phantom-Fehlermeldungen.

Ich habe nochmal in den Infos gesucht, die ich zuletzt so konsumiert hatte. Da habe ich wahrscheinlich „Zeekr“ mit „Fisker“ verwechselt. :face_with_hand_over_mouth:
Wie konnte DAS nur passieren?

Bekommt der Polestar 4 eigentlich eine eigene Smartphone-App oder bekommt auch der nur das aktuell gebotene?!?

Mein Wissensstand ist, dass es nur die eine App geben soll.
Aber es könnte ja sein, dass pro Modell aber andere Funktionen verfügbar sind.
Also wenn der P4 z.B. den Dogmode hat, könnte ich mir vorstellen, dass es eine zusätzliche Funktion im Klima-Menü der App gibt.

2 Likes