Standlicht angelassen, Batterie leer

Mir ist etwas total dummes passiert. Meinen P2 habe ich am Mittwoch in der Tiefgarage abgestellt und aus irgendwelchen Gründen war Standlicht eingeschaltet. Eigentlich achte ich immer drauf, dass das Licht ausgeht, aber diesmal wohl nicht. Nun der P2 komplett tot, nix geht mehr. Ich vermute, dass die 12 Volt Batterie leer ist, wollte jetzt nach 4 Tagen erstmalig wieder fahren. Mein Dilemma, der P2 steht in einer Tiefgarage ohne irgendeinen Stromanschluss in der Nähe. Bleibt mir eigentlich nur als einzige Option (Pannendienst über den Support möchte ich vermeiden) die 12 Volt Batterie auszubauen und zu laden. Sie sitzt ja im Frunk, aber ich sehe überhaupt nicht, wie ich die Verkleidungen ausbauen soll, geschwiege denn, ob ich die Batterie überhaupt so ohne Weiteres laden kann. Hat Jemand eine Idee?

Nachtrag. Habe gerade etwas in der Bedienungsanleitung gefunden. Ich glaube, ich lasse lieber die Finger davon. Ich weiß überhaupt nicht, ob ich sie mit einem normalen Ladegerät laden darf und zum Laden muss ich sie auch abklemmen. Dazu muss aber das Fahrzeug komplett ausgeschaltet sein… ne, da mache ich nix.

Sicher dass es das Standlicht war? Warum bist du dir so sicher?
Kann es nicht auch das bekannte 12V Rückruf-Thema sein?

Ich würde erwarten, dass der sich abschaltet, bevor er die Batterie leert…

Ganz einfach, weil der Lichtschalter auf Standlicht stand. Das mit dem automatisch Abschalten bevor nix mehr geht, hätte ich auch eher erwartet.

Dann würde ich mal mit der Werkstatt klären, ob das überhaupt passieren kann.
Vielleicht ist es ja doch das 12V Thema? (Sag jetzt bloß nicht, dass du das Update hast :grimacing:)
Dann wäre es ein Fall für die Werkstatt…

Nein, das Update habe ich noch nicht. Werde Morgen meine Werkstatt mal kontaktieren. Ganz eventuell habe ich noch die Hoffnung, mit einem gaaaanz langen Kabel aus der benachbarten Schneiderei ein Stromkabel in die Tiefgarage zu legen. Die 12 Volt Batterie wird ja meines Wissens durch Laden der Hauptbatterie auch geladen. Aber da würde ich natürlich die ganze Zeit dabei bleiben, denn es ist ja nicht ganz unkritisch wegen der möglichen Wärmeentwicklung. :see_no_evil:

Damit die 12V Batterie aus dem großen Akku geladen wird, müsste der Wagen sich aber „einschalten“. Macht er aber nicht, wenn die 12V fehlen.
Einen Versuch mit dem 230V Ladekabel würde ich aber auch machen…
Ansonsten besteht ja die Hoffnung, dass aus der Werkstatt jemand vorbeikommt und die 12V Batterie vor Ort lädt.
Tiefgarage und abschleppen ist ja u.U. auch so ein Thema :see_no_evil:

Eben :see_no_evil: :see_no_evil: :see_no_evil:

Zumal ja auch die Parkbremse aktiviert ist,… oh man, es wird nicht besser je mehr ich darüber nachdenke.

hat nicht schon jemand mit einem 12v Booster den 12vAkku wiederbelebt ? Ausbau der Frunkabdeckung ist aber unausweichlich…

Aber mit so einem Booster lädts man doch keine 12 Volt Batterie? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein kurzfristiger Boost der 12 Volt Batterie genügend Saft gibt, wenn sie komplett leer ist.

Man kann ganze Verbrenner direkt vom Booster starten, das sollte locker reichen für den P2.

Aber die 12 Volt Batterie „startet“ doch keinen Motor. Ich brauche doch die 12 Volt Batterie für Infotaiment, Blinker usw. Wenn die 12 Volt Batterie zu schwach ist, geht doch auch gar nichts. Wenn ich mich täusche, korrigiert mich.

Es muss ja nur so lange reichen, bis er „angesprungen“ ist. Das dürfte weniger Energiebedarf wie für einen Anlasser PLUS Fahrzeugelektrik sein.
Aber man muss halt trotzdem an die Batterie ran… Das wolltest du ja anfangs auch nicht so recht…

Also, wenn ich Eure Gedanken so richtig verstehe: 12 Volt Batterie wird geboostet, das System erweckt zum Leben und dann sollte die Hochvoltbatterie die 12 Volt Batterie am Leben erhalten.

Vielleicht schaffe ich es ja Morgen mit dem seeeeehr langen Stromkabel und meinem Scharm bei der Schneiderei. Das müsste ja analog funktionieren.

Geeeeeeeeeeeeeeeeeeeenau (20 Zeichen)

Danke für Eure Gedanken / Ideen. Bin gespannt, ob ich es Morgen so hinbekomme.

Der Booster lädt nicht die 12V Batterie, sondern dient selbst als 12V Quelle. Das sollte ausreichen um den Converter von 450V auf 12V anzuwerfen, der übernimmt dann direkt die Stromversorgung und lädt nebenbei die 12V Batterie.

1 Like

Also „Licht anlassen“ oder „Licht vergessen“ habe ich bei meinem Polestar 2 mal getestet, aber das ging nicht!

Er hat beim Absperren alles deaktiviert und zudem ist auch kein Licht-an-Warnton vorhanden…

Verriegelt hattest du das Auto ja, oder?

Nein, du brauchst den Booster nur so lange bis das Auto gestartet ist. Dann lädt die 12V Batterie über den Wandler aus der HV-Batterie. Heißt aber beim PS2 auch drin sitzen bleiben. Er darf nicht mehr ausgehen! Also muss einer drin hocken bleiben und dann das Auto aus der Garage fahren nachdem eine zweite Person den Booster abklemmt und die Frunkabdeckung wieder ordentlich verbaut.

P.S: Bei Aldi oder Lidl gibt’s diese Woche Booster für 69 Euro.
P.S.2: Ich bin mir auch recht sicher, dass der PS2 alles abschaltet wenn man das Auto verläßt, teste das morgen aber selbst nochmal.
P.S.3: Bei Lidl gibt’s aktuell den 5A ctek-Lader, der kann auch mit AGM-Batterien wie sie im PS2 steckt.

Das ist richtig, aber für das gleiche Geld bekommst du den Booster auch in der wassergeschützten Version. Falls es mal keine Tiefgarage, sondern im strömenden Regen passiert.

Ja, war verriegelt. Und genau, einen Warnton oder irgendeinen Hinweis darauf, dass ich das Standlicht angelassen habe gab es nicht, zumindest habe ich nichts wahrgenommen.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!