Tablet über LTE Internetzugang nutzen

Hallo zuammen
wir gehen demnächst auf eine längere Fahrt. Da möchte ich gerne die Tablets der Kinder mitnehmen und nutzen können. Es sind allerdings nur WiFi fähige Tablets ohne SIM. Kann ich diese über die LTE SIM karte im Auto aufs internet zugreifen lassen? Gibts da evtl eine Datenvolumen Obergrenze? und wie siehts mit Datendurchsatz aus? kommen da genug Daten rein für zwei Tablets?

Antwort auf Frage 1: Nein
Die restlichen Fragen haben sich dadurch ja erübrigt.

3 Likes

Wuerde ja auch sagen - lasst uns fuer die Zukunft darum kaempfen… zumindest, wenn wir selbst fuer die Connectivity aufkommen, sollte die Option eines aufgespannten WIFI Hotspots moeglich sein - der Vollständigkeit halber und weil es der PS 1 auch kann 🫣

Dann müsste das TCAM ein VLAN für den Hotspot unterstützen. Die gesamte Internetkommunikation des CD läuft über Volvo-/PS-Proxies - die werden die sich nicht vollmüllen wollen.

1 Like

Ich würde dies als Automobilhersteller gar nicht mehr anbieten wollen. Jedes gescheite Mobiltelefon kann einen Hotspot aufziehen und es liegt in der Hand des Kunden mit dem technologischen Fortschritt zu gehen.

5 Likes

Einfach einen mobilen LTE-Router mit ins Auto legen oder diesen hier fest verbauen:

https://www.amazon.de/Iegefirm-Wireless-IndustriequalitäT-WLAN-Router-Antennen-schwarz/dp/B0BLNSLK57/

Na, dass Polestar nicht das groesste intrinsische Intresse hat ist klar - genauso klar ist, das es andere techn. Ansaetze gibt!

Trotzdem moechte ich gerne, dass es funktioniert und das es diese Option gibt. Wie ihr schon schreibt - ein Mobile kann das… und sogar meine Squeezebox aus dem Jahre 2008!

Mein verbrauchtes mobiles Datenvolumen liegt in der Regel bei unter 250MB/Monat… da waere ein ‚Mitnutzen‘ der Daten im Fahrzeug fuer das Mobile einfach schoen - und einen Laptop mal eben im Auto verbinden auch nicht schlecht.

Ansonsten waeren WLAN Hotspots in Hotels oder gar Staedten nach der Logik Mobile/mobiler Hotspot ja auch ueberfluessig…

Einerseits ja andererseits ist das alles möglich mit der verbauten Technik und wenn du dir überlegst, dass es wirklich relativ viel Geld kostet das integriere Modul zu nutzen nach 3 Jahre. Wieso sollte man die Technik nicht auch vollständig nutzen können die verbaut ist. Sonst ist die gesamte Internet Modul witzlos. Es ist aber so wie beim CarPlay man wird von Polestar bevormundet. Auch bei den ganzen nicht vorhandenen Anzeigen im Display oder im CD, man wird bevormunde. Sonst könnte man auch sagen ich bau kein Motor Lampen oder Akku ein der Kunde soll schließlich mit der Zeit gehen und es selbst montieren.

1 Like

Jo - da bin ich deiner Meinung!

Meine drei Söhne schaffen es mit dem ganzen (Video-) Streaming locker auf 20 GB in 10 Stunden. Und dann wird das mobil durchaus eine Kostenfrage für Polestar. Daneben gibt es neue Support -Themen. Dagegen ist ein WLAN-Hotspot im Hotel durchaus anders zu bewerten.

2 Likes

So unterschiedlich ist das… mein Sohn hat gar kein Datenvolumen :crazy_face:

Aber deswegen hab’ ich ja auch geschrieben, das ich es mind. als Option dann verlange, wenn ich meine ‚Connectivity‘ selbst zahle - im Uebrigen sieht AAOS das vor… und damit finde ich die Beschneidung durch Polestar eigentlich nicht akzeptable - aber nur meine Meinung!

Also für mich ist das sehr hilfreich auch wenn ich gerade nicht im Auto bin. Ich denke an die Abfrage des aktuellen Ladestands, OTA-Updates, Aktivieren der Klima etc.

Vielleicht noch etwas jünger :man_shrugging:t2: ?

weiss nicht - 15 Jahre…

Was oft vergessen geht ist die Security…
In einem öffentlich zugänglichen WLAN von einem Hotel ist die Security sagen wir mal sehr reduziert. Einfach ein E-Banking darüber machen ohne eigenen VPN Tunnel kann bereits heikel sein… Aber für Youtube reicht das natürlich problemlos aus…

Eine Automotive connectivity hat erhöhte Anforderungen an die Connectivity. Man möchte nicht unbedingt, dass Fremde Personen Zugriff über das Internet auf mein Fahrzeug haben. Daher baut der Polestar eine verschlüsselte Verbindung zu den Servern von Volvo/Polestar/Geely auf mit eingeschränkter Funktionalität. Darüber eine offene Verbindung aufzubauen, ohne die bestehende Security zu gefährden bietet sicher sagen wir mal etwas Herausforderungen…

Hier ein Beispiel was kein Autobesitzer erleben möchte:

CyberSecurity Ist sicher ein Thema - ich nutze in jedem fremden WLAN ein VPN :grin:

Fuer einen Hotspot, den das Auto aufspannt, sollte das aber alles kein Hexenwerk sein - Polestar macht das im eigenem Haus mit dem PS1 und mein letzter Hyundai-Mietwagen im Hochsicherheits-CyberSecurity-Land Israel hat das auch gemacht…

Das mit dem mobilen LTE nutze ich an der Steckdose im Kofferraum. Da ist sogar eine Halteschlaufe angebracht :slight_smile: . Sobald das Auto aktiv wird fährt die Box hoch und bringt LTE ins Fahrzeug. Der Vorteil kann das Ding auch überall sonst verwenden. Mit Doppelkarte zu meinem Hauptvertrag ist das super praktisch. Die Erfahrung mit WeConnect von VW im ID3 ist mehr als schlecht. Super teuer und super instabil. Da ziehe ich inzwischen mit meinem Router auch das Wlan ins Auto. Nur so geht das Internet Radio. Überall noch Luft nach oben :slight_smile:

1 Like

Jetzt verteidige doch nicht blind einen Autohersteller der deine gekaufte Dienstleistung später mal einschränken würde. Die schließen Verträge pro Auto für x€ für drei Jahre oder so ab ohne maximales datenvolumen. Wahrscheinlich günstiger als das was du danach zahlst. Und da liegt doch die Krux. Wir würden das doch zahlen bekommen aber nicht die Möglichkeit das gebuchte unliniierte Datenvolumen zu nutzen. Zu unlimitierten Daten gehören eben auch 20gb in einer Stunde.

„Unlimitiert“ ist in meinem Umfeld im „Kleingedruckten“ schon seit einiger Zeit nicht mehr unlimitiert (Stichwort „unüblich hohes Datenaufkommen“ o.ä.)…oder habe ich da - als Normalo-Endverbraucher - irgendeinen ernstzunehmenden Anbieter verpasst?

1 Like

Das kann ich dir nicht sagen da habe ich keine Erfahrungen. Ich bin jetzt aber davon ausgegangen das ohne Limit auch wirklich ohne Limit heißt man zahlt ja auch 60-80€ im Monat. Ist aber schon erstaunlich wenn es in dem Fall als eine echte flatt beworben ist und es dann doch wieder mal lächerliches Marketing nur wäre