Telekom Hotspot Drive Kosten

Hallo bin neu hier und hab vor einem Monat circa meinen PS2 (LRSM) bestellt.
Beim durchlaufen der ersten Bestellprozessschritte bin ich dann zum ersten Mal auf das Thema Telekom Hotspot Dive aufmerksam geworden und hab mich als erstes gefragt was wird das ganze Kosten (also nach den 3 Jahren die Polestar zahlt) ?

Hat hier jemand was rausfinden können, von Polestar und Telkom hab ich leider keine dürftige Auskunft bekommen, da sie immer aufeinander verwiesen haben.

Leider ist die Forums-Glaskugel momentan auch verschwunden… Insofern leider nein.

Hat die nicht die Person, die sich gerade als Matthias ausgibt? :wink:

Wenn du mich meinst, ich bin nicht der oder diejenige, die da auf meinem Profilfoto ist! :sweat_smile:
Aber ja, der/die hat sie und gibt sie -wie es aussieht- auch nicht her! :grin:

Zur Frage an sich:
Die ersten Kunden haben +3 Jahre kostenlose Verlängerung (also insgesamt 6 Jahre) bekommen und Polestar hat noch nichts über die Kosten nach Ablauf des kostenlosen Abos preisgegeben, leider.

1 Like

Vorbemerkung: Ich unterstelle, dass die Frage nach dem Telekom Hotspot Drive gleichbedeutend ist, mit der Verfügbarkeit der Internet-Connectivity des P2 (ansonsten wird das Nachfolgende halt Unfug 🫣 - dann schonmal „sorry“ dafür).

Frage in dem Zusammenhang wäre die, die schon ganz zu Beginn aufgeworfen wurde und die, so glaube ich, auch mal über die ehemalige Taskforce an Polestar herangetragen wurde:

In welchem Maße ist der P2 autark, d.h. ohne Connectivity ein funktionstüchtiges E-Fahrzeug - bzw. welche Eigenschaften sind dann nicht mehr gewährleistet?

Keine OTA wäre nach so manchen Erfahrungen ggf. verschmerzbar - dann muss das Update eben nach alter Väter Sitte in der Werkstatt aufgespielt werden. Bei Komfortfunktionen (Stand-Klimatisierung,…) wird es schon grenzwertig. Ggf. findet sich irgendwo der Hinweis, dass Bedingung hierfür eine Online-Verbindung des P2 sei.

Anders sieht das m.E. z.B. mit der (vermuteten?) Synchronisierung der Ladeeinstellungen zwischen Eingabe am CD und der Ladesteuerung nebst Anzeige im Fahrerdisplay aus. Hier scheint es ohne Connectivity nicht zu gehen (was ich für eine böse Fehlkonstruktion halte) und/oder der P2 fällt ggf. auf die unsinnige Default-Einstellung „6A - 100% Limit“ zurück - das zumindest mein letzter Stand. Das tangiert unbestritten eine wesentliche Funktion eines E-Autos. Was das Sensibelchen sonst noch alles an Außenkontakt braucht und welche Nebenwirkungen ein Fehlen derselben hat … keine Ahnung.

Und hier wird sich irgendwann (ob nach 3 oder 6 Jahren) die Frage stellen, ob ein Kunde monatliche Gebühren für das Funktionieren von wesentlichen Fahrzeugfunktionen bezahlen muss.

Aber bis dahin ist ja noch ne Weile und vielleicht ist bis dahin die Kristallkugel wieder aufgetaucht - oder die Frage muss nicht mehr beantwortet werden :thinking:

1 Like

Google kann dann auch keine Updates mehr laden…usw…usw…

Es gab Vorfälle, welche gezeigt hatten, dass der Wagen ohne Online Anbindung nicht vollständig funktional ist (Und dabei ging es NICHT um explizite Remote Funktionalitäten, sondern um „Basics“).
Aufhänger waren damals geplante Arbeiten an den Servern, welche überraschende Auswirkungen auf Ladeplanung, Ladestromstärke & Co. hatten (Dinge, welche lokal im Fahrzeug geplant und umgesetzt werden).

Wir hatten daraufhin damals nicht gefragt, was dann alles nicht funktionieren würde, sondern den allgemeinen Wunsch formuliert, dass der Wagen auch ohne Anbindung vollständig funktionieren muss.

3 Likes

… was der Spekulation Raum lässt, dass die weiteren 3 Jahre Connectivity kein reiner Liebesbeweis war, sondern ggf. auch dem beschriebenen Umstand geschuldet :thinking:

Zumindest ist man die zwangsläufig hochkommende Diskussion für ne gute Weile los… Wobei die schon mal anfangen sollten, zu rechnen und die Formulierungen mit der Rechtsabteilung abzustimmen, um rechtzeitig in 4 Jahren ein Anschluss-Angebot machen zu können. Bei der Garantieverlängerung ist denen ja offenbar die Zeit davongelaufen :face_with_hand_over_mouth:

1 Like

Also bei den 2-3 Wochen TCAM-Ausfall die ich im Frühjahr hatte, ging so einiges nicht:

  • Alles was logischer Weise Internet braucht (Spotify etc.)
  • Maps wäre tatsächlich gegangen, aber GPS war halt auch tot :wink:
  • VZE hat auch nix gemacht (evtl aber auch eher wegen dem GPS)

Grundsätzlich gäbe es nach der Zeit natürlich die Möglichkeit Internet über einen WLAN-Hotspot zumindest während der Fahrt zu haben, aber das ist halt auch nicht optimal.
Mir würde es bspw… aber auch taugen, wenn ich eine eigene (e)SIM nutzen könnte, Tarif hat genug Volumen, dass es auch fürs Auto reichen würde.

Wenn die Connectivity-Zeit abgelaufen ist, dann funktionieren die Onlinefunktionen halt nur noch über WLAN und nicht mehr über WLAN und über mobiles Internet.

Bei Tesla ist es nicht anders und wird unterteilt in die Konnektivitätspakete „Standard“ und „Premium“.
Wobei im „Standard“ nur WLAN (für 8 Jahre ohne zusätzliche Kosten für Fahrzeuge ab 20. Juli 2022, davor für gesamte Lebendauer des Fahrzeugs kostenlos) und im „Premium“ für monatlich 9,99 € erhältlich ist (hier meine ich auch 2 Jahre kostenlos bei Fahrzeugkauf?!).

Demzufolge wird beim PS2 immer die Möglichkeit bestehen „online“ zu sein, OTAs zu erhalten oder über die App auf das Fahrzeug zuzugreifen und Funktionen auszuführen, etc…

Ohne Abo halt nicht so komfortabel und von überall aus, wie beim Connectivity-Abo.
Als Alternative für das Polestar Connectivity-Abo gibt es dann immer noch die Funktion für den mobilen Hotspot zum Smartphone, was wiederum Funktionen „von überall aus“ ermöglicht.

Dinge wie Navigation oder VZE, sowie Musikhören über Radio oder Bluetooth gingen auch offline, aber natürlich bietet die integrierte Onlinefunktionalität weitaus mehr Möglichkeiten und Komfortabilität.

Zu behaupten, all diese Funktionen wären dann tot ist schlichtweg falsch!

Aber so wie ich Polestar kenne, werden die das -zumindest für die Ersten unter uns- eh für die Erstbesitzer (analog der +Jahr Garantieverlängerung) kostenlos belassen.

Ich verstehe diese Diskussion ehrlich gesagt überhaupt nicht.

Das Fahrzeug ist doch heute schon über den Telekom Hotspot Drive online. Derzeit werden einfach die Kosten von Polestar übernommen - bis zu max. 6 Jahre Laufzeit (wenn’s nicht doch noch eine Verlängerung gibt)
Der Login zum „privaten“ Hotspot Drive ist bereits heute integriert (mein P2 geht da bereits auf meinem Account zu 0€ online…). Wer wissen will was es kostet kann sich das einfach auf der Telekom-Seite anschauen (Flat,- Volumen- oder Kombitarife).
Nutze das schon seit Jahren für BMW, Jaguar, Nissan…und denke nicht das es bei Polestar anders sein wird. Mein „Jag-Alt-Vertrag“ ist 4,99€/Monat LTE-Flat, aktuelle Preise sind wohl höher…BMW-Neu sind wohl 9,99€/Monat und 1Gb…

1 Like

Ich auch nicht.
Als wäre das ein Polestar-spezifisches „Problem“… :roll_eyes:

2 Likes

Zwischen 29:30 und 31:00 wird was über OTA und Telekom/Vodafone Datennutzung von Robin mit einer Anna von Polestar „spekuliert = ich gehe davon aus, dass …“.

Vielleicht liegt’s ja einfach daran, dass Polestar auch hier wiedermal keine klare Erklärung liefert.
Anfangs hieß es mal, man müsse einen eigenen HotspotDrive Account bringen, dann hieß es, den brauche man gar nicht, es gäbe einen Zugang von Polestar. Und irgendwann schrieb Polestar, dass sie den aktuellen Zugang kostenlos um drei Jahre verlängern. Das kann ja dann wohl nur für den Polestar-eigenen Zugang gelten.

Soll daraus Jeder schließen, dass der Zugang völlig unabhängig und frei wählbar ist?

Das stimmt, aber die Umsetzung bei Polestar ist doch recht eingängig gemacht. Ich greife mir 'mal rein zufällig Audi heraus:


Was bedeutet „modell- und länderabhängig“; was sind die „meisten“; wie hoch ist das „Datenvolumen“; wieviel muss zusätzlich für welches „Online Media Streaming“ erworben werden; wie bucht man man was über „Cubic Telecom“ hinzu und…

Die ganze tolle Beschreibung ist eigentlich nichts wert und wirft mehr Fragen auf als sie ansatzweise beantwortet - das kann auch weg!
Ich will jetzt Polestar gar nicht in Schutz nehmen. Das Beispiel zeigt aber, dass es eher ein Problem der gesamten Branche ist, gut und allgemeinverständlich mit der (relativ) neuen Konnektivität umzugehen. Ganz zu Schweigen davon, diesen Umgang dem unbedarftem Endkunden verständlich näher zu bringen.
Da ist auf der ganzen Linie sehr viel Luft nach oben - und Polestar hat erstmal eine einfache, kundenfreundliche Lösung umgesetzt. Im oben verlinkten Video stellt Anna (Wesolowski?) sogar eine kostenfreie „Konnektivität auf Lebenszeit“ in Aussicht. Man darf gespannt sein…

Ich habe selber einen Account erstellen müssen und die eSim des Fahrzeugs wurde am Übergabetermin an diesen Account gekoppelt und aktiviert (übergsbe 4.5.22). Wenn Telekom Hotspot Drive irgendwann am Tag X ausläuft kannst Du irgendeinen Anbieter wählen und die eSIM mit dessen Account verbinden und gut ist.
Das hat übrigens NICHTS mit den Connectdiensten zutun. Diese sind auf Lebzeit im TCAM über die mobile Konnektivität sichergestellt - Du wirst immer per APP dein Auto erreichen können.

Was macht dich bei deiner Aussage so sicher?

  1. Weil ich bei der Übergabe meinen Account eigenhändig mit meinem Telefon und dem Auto verbunden habe. Dieser Prozess lässt sich jederzeit mit einem beliebigen Anbieter durchführen und die eSim neu laden, analog wie bei jedem Handy oder anderen Gerät mit eSim.

  2. Bei der TCAM Störung welche ich hatte, Internet weiterhin am CD vorhanden war, aber keine App konnektivität da war.

  3. In der Bedienungsanleitung darauf hingewiesen wird, dass die Connectfunktionen über das Fahrzeugmodem abgewickelt werden und so lange nutzbar sind, wie das Fahrzeug in Betrieb ist und der Mobilfunkbetreiber die technischen Voraussetzungen erfüllt. Das TCAM System hat zudem eine fest verbaute, separate Simkarte.

Ich weiß, dass der Thread „Telekom Hotspot Drive Kosten“ heißt aber kann man eigentlich auch einen X-beliebigen HotspotDrive nehmen, sodass man nicht an diesen :face_vomiting:-Laden Tele… gebunden ist ? Wobei mit beliebig natürlich ein Frequenzband gemeint ist, mit dem Poli arbeiten kann. Da muss es doch auch noch andere Anbieter geben :thinking:

Speziell da wird es kritisch finde ich, wenn man bedenkt dass das ein System ist, das der Gesetzgeber demnächst zu Pflicht machen will.
(Unabhängig davon was ich persönlich von der aktuellen Qualität der VZE und der Idee so ein unzuverlässiges Ding zur Pflicht zu erklären halte.)

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!