Unterschiedliche Leistung Sitzheizung

Da es aktuell etwas kälter ist fahre ich meist mit eingeschalteter Sitzheizung, meist auf Stufe 3, also Maximum. Allerdings wird die Sitzheizung manchmal richtig heiss, da muss ich sogar runterregeln, manchmal merkt man die Sitzheizung kaum, trotz Stufe 3. Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht?

2 Likes

Detto… ich nutze Stufe 2, auch beim Lenkrad. Manchmal alles sehr heiß (wie 3) und dann wieder lauwarm.
Nicht sehr optimal aber Hauptsache es wärmt :fire:

Das ist bei der Lenkradheizung genauso. Die heizt auch auf Stufe eins am Anfang sehr stark und senkt dann deutlich ab.

Ich vermute, dass der Sinn davon ist, den Sitz bzw. das Lenkrad nach dem Start schnell warm zu bekommen und deshalb wird mehr Leistung drauf gegeben. Das wurde dann nicht ordentlich kalibriert, sodass etwas über das Ziel hinausgeschossen wird.

Das ist aber normal, dass es am Anfang etwas mehr ist, das kenne ich von meinem Audi vorher auch.

Kenne ich auch, aber da liegt das „Problem“ an mir und meinem Empfinden. Dicke oder dünne Hose. Bin ich bereits durchgefroren oder nicht usw… das hat alles Auswirkung auf mein Temperaturempfinden.

1 Like

Hmm bei mir ist sie immer auf 1.
Ist eigentlich immer gleich warm.

3 finde ich viel zu heiß und stelle dann sowieso händisch immer runter. Daher das Szenario hier noch nie beobachten können.

Aber dass es erst voll regelt und sich dann langsam runter regelt halte ich ebenfalls für normal.

Stellt euch vor, Ihr schaltet euren Herd in der Küche auf Stufe 1 um etwas auf geringer Stufe zu wärmen. Der Herd schaltet aber erst mal auf 10 damit es anfangs ordentlich brutzelt…
Kann eure (oder Polestar’s) Logik offen gesagt nicht nachvollziehen. Der PS2 überrascht mich nahezu jede Woche mit neuen Dingen, die ich seit 30 Jahren mit verschiedensten Autos nicht erleben durfte, weil die Dinge einfach so funktioniert haben wie sie sollten. War früher echt langweilig :wink:

1 Like

Ohje da habe ich jetzt aber schlechte Neuigkeiten für dich:
https://www.aeg.de/support/support-articles/kochen/kochfelder/die-eingestellte-kochzone-schaltet-sich-selbstandig-immer-wieder-aus-und-an/

Stellt euch mal vor, wie lange es dauern würde bis das ganze Material zwischen Sitzheizung und eurem Hintern warm ist und ihr dann endlich was von der Wärme spürt, wenn die Sitzheizung nicht diese Anfangsregelung hätte - das Forum wäre voll von Posts mit „meine Sitzheizung braucht ewig um warm zu werden“.

2 Likes

Ich bin zwar nicht Schizophren… aber nett, dass du an all meine Persönlichkeiten denken wolltest, als du mich mit „stellt euch“ angesprochen hast :slight_smile:

'Ne Sitzheizung ist aber kein Herd und das anfängliche stärkere Heizen gewollt und auch ein Komfortgewinn. Beim Herd gibt’s im Übrigen auch ne Ankochautomatik die ähnlich funktioniert…je nach Modell :wink:

jetzt versteh ih auch endlich, warum ich keine Spiegeleier auf dem Sitz machen kann!

Sorry, aber die Steuerung von Sitz- und Lenkradheizung ist wirklich nicht gut. Ich weiß, es ist subjektiv, und ich bin eigentlich keine Mimi, hatte bei allen Vorgängerautos auch nie Probleme mit der Sitzheizung.
Aber für mein Empfinden sind alle 3 Stufen zu warm. Zwischen 2 und 3 ist kaum Unterschied, so heiß sind die Stufen. Und 1 ist mir nach einiger Zeit ebenfalls zu warm. Und unangenehm unregelmäßig beheizt sind die Sitze auch noch.

Und was mir auch auf den Keks geht: es wird sich nicht die letzte benutzte Stufe gemerkt, sondern ich muss mich jedes mal von Stufe 3 auf 1 runterklicken. Also zum Einschalten von Lenkrad- und Sitzheizung 7 mal klicken und zudem auf die unterste Ecke des Displays gucken…

3 Likes

Mein subjektives Empfinden: die Heizung ist nicht zu warm, ich freue mich wenn ich sie nach kurzer Zeit abstellen kann und die Körperwärme die Temperatur hält.
Und ich spüre deutliche Unterschiede von 1,2 und 3.

100% Zustimmung, das "Schalterkonzept ist zum :face_vomiting:

1 Like

Ja, mußt Du aufpassen,sonst gibts Schinken mit Ei :grinning_face_with_smiling_eyes:

An manchen Tagen spüre ich Stufe 1 fast gar nicht. An anderen Tagen ist Stufe 1 richtig heiß.

1 Like

Ja, ganz einfach… weil die Taktung der Heizung von einer Software gesteuert wird und diese eben mal so und mal so funktioniert. Seiteneffekte hoch 3 😵‍💫

Was ist eine „Taktung der Heizung“?

Danke.

Beispiel für Taktung einer e-Heizung:

z.B. Stufe 1 = wenig Wärme gefordert, Heizung schaltet 5 sec. lang ein - 10 sec. aus - 5 sec ein etc.

z.B. Stufe 3 = Viel Wärme gefordert, Heizung schaltet 15 sec. lang ein - 5 sec. aus etc.

Beide Male wird sie also „im Takt“ geschaltet.

E-Heizungen die nicht stufenlos regelbar sind, werden zur Temperaturregelung meistens getaktet. Je weniger Wärmeleistung gefordert wird, desto mehr merkt man aber dann das „auf und ab“ der Temperatur, das Takten.

Verstehe ich nicht.
Du meinst am Montag dauert der Takt auf Stufe 1 5 Sekunden und am Dienstag dauert der Takt auf der gleichen Stufe dann 10 Sekunden?
Wieso sollte das so sein?

oben Editiert = klarer? Der Wochentag hat keinen Einfluss :grinning_face_with_smiling_eyes: Nur die eingestellte Stufe 1, 2 oder 3 bestimmt das Ein/Aus = das Takt/Pause Verhältnis.