Unterwegs mit dem Polestar 2: Elektrisch ins höchstgelegene Dorf

Da bleibt ja nur: hoffentlich kommt endlich bald das Tempolimit!

2 Likes

Manche sagen so andere sagen so :man_shrugging:t3:. Die Gesellschaft steht da 50:50

Wohl eher 60:40:

4 Likes

Das ist so nicht korrekt, es gibt schon länger eine Mehrheit FÜR das Tempolimit in Deutschland: Tempolimit auf deutschen Autobahnen | Statista

Interessanterweise sogar unter den ADAC Mitgliedern: Tempolimit auf Autobahnen in Deutschland? | ADAC

3 Likes

Solche Umfragen überzeugen mich nicht. Ist immer leicht Freiheiten abzuschaffen, wenn es einen selbst nicht tangiert. Wenn die tagsüber ihre Telefonumfragen veranstalten, sind Kinder, Rentner und Harzer überrepräsentiert.

Also ich bin ja für mindestens 150 auf der linken Spur und großzügige Bußgelder bei Unterschreitung :wink:.

Witzigerweise kommt bei mir im Bekanntenkreis die Forderung nach einem Tempolimit größtenteils von den Leuten, die selten auf der Autobahn unterwegs sind - und dann auch sofort als solche erkennbar sind. Genauso spannend ist für mich immer die Frage warum kein Überholverbot für LKW diskutiert wird. Meiner Meinung nach einer der Hauptgründe für Verkehrsbehinderungen auf unsere ABs.

2 Likes

Also ich bin ja für mindestens 150 auf der linken Spur und großzügige Bußgelder bei Unterschreitung :wink:

Au ja. Gilt das dann bitte auch für Traktoren? :slight_smile:

2 Likes

Dass diese Umfrage tagsüber über Festnetz durchgeführt wurde, weißt Du woher?

Aber unbedingt! :laughing:

Ich bin früher oft längere Strecken gefahren, auch unter Ausnutzung von Höchstgeschwindigkeiten von 230km/h habe ich es auf 400km nie auf höhere Durchschnittsgeschwindigkeit von 150km/h geschafft…. und die ca. 25min Zeitgewinn mit Stress und Adrenalin ausgeglichen.

Aber früher war eben alles anders. Heute spare ich lieber am Adrenalin, daher würde mir ein Tempolimit von 130 nicht sehr weh tun :person_getting_massage:. Zumal der/die Deutsche eh immer mindestens 10-15% schneller fährt :smiling_imp:

1 Like

Ich bin in letzter Zeit recht häufig im Tempolimit-Ausland unterwegs und muss sagen: Es ist unfassbar entspannt auf den Autobahnen. Selbst mit mehr Verkehr, da fährt die linke Spur 5km/h mehr, die mittlere ungefähr Limit und rechts davon LKWs und Co, klar, man muss mal etwas abbremsen, aber insgesamt ist die Fahrt einfach wesentlich entspannter als in Deutschland.

6 Likes

Leute, ihr werdet euch noch wundern. Zuerst kommt das Tempolimit und wenn man dann nicht aufpasst ist man plötzlich auf einer Autobahn unterwegs wo tagsüber wegen Stickstoffemissionen nur noch Tempo 100 gilt. So geschehen in eurem (für Deutsche) Nachbarland. Ich kann euch sagen: das nervt, erst recht mit einem P2! :netherlands:. :netherlands:

4 Likes

Glauben muss man ja zum Glück nur in der Kirche, für alles andere gibt es Wissenschaft :wink:

Bei Statista handelt es sich um eine repräsentative Umfrage, beim ADAC um eine Umfrage unter Mitgliedern. Hier sind Autofahrer naturgemäß deutlich ÜBERrepräsentiert.

2 Likes

Vor ein paar Jahren war das noch so. Ich kann mir auch nicht vorstellen, wie man die zufälligen Stichproben sonst realisieren will. Ich bin aber aus Prinzip der Meinung, dass Leute, die die Autobahn nicht regelmäßig nutzen, sich da raushalten sollten. Ich fordere ja auch für deutsche Metropolen keine Parkgebühren nach Pariser Vorbild, nur weil ich im ländlichen Raum wohne.

Und dann rumheult, dass er geblitzt wurde. „Meine Verkehrszeichenerkennung hätte mich warnen müssen!!!“.

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich finde es eher unfassbar entspannend, wenn ich nicht auf die Einhaltung von Tempolimits achten muss, weil es auf der Strecke keine gibt.

Mal davon abgesehen hinken die Vergleiche mit dem Ausland immer. Verkehrsaufkommen und Baustellendichte sind kaum vergleichbar. Und was ist mit German TÜV? 140(!!!) Euronen alle zwei Jahre? Um genauso zu schleichen wie im Ausland? Glaubt hier irgendwer, dass wir das auch ans Ausland anpassen?

Traue keiner Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.

Wer ist denn noch im ADAC? Alte Leute, die ihre Mitgliedschaft weiterlaufen lassen. Es gibt jede Menge günstigerer Alternativen. Und Leute mit „Dienstwagenprivileg“ :rofl: brauchen das sowieso nicht.

Vorgeschrieben gesetzliche Kontrollen des Fahrzeugs sind nun wirklich keine deutsche Eigenheit. Es gibt sogar Nachbarländer, die den deutschen TÜV nicht anerkennen und ihre eigene Kontrolle durchführen wollen. :wink:

Edit: Mir ist die Diskussion zu emotional, ehrlich gesagt. Ich sehe die Abwesenheit eines Tempolimits nicht als Hügel, auf dem es sich lohnt zu sterben. Das ist in Deutschland eine ähnlich aufgeladene Debatte wie in anderen Ländern die Waffengesetze und bin deshalb an der Stelle auch raus aus dem Thread.

2 Likes

Lieber eine weitere unbelegte Meinungen als Fakt verkaufen, als auf die Fehler in der eigenen Argumentation eingehen :roll_eyes:

„Das Durchschnittsalter der Mitglieder liegt bei 51 Jahren. Die meisten Mitglieder finden sich in den Altersgruppen „30 bis 49 Jahre“ (32,5 Prozent) und „50 bis 69 Jahre“ (37,8 Prozent). 13 Prozent der Mitglieder sind aktuell unter 30 Jahren und 15 Prozent älter als 70 Jahre. Im Schnitt bleiben Mitglieder 21 Jahre im ADAC.“

Quelle: ADAC wächst 2019 weiter

ADAC-Mitgliedschaft macht durchaus trotz Dienstwagenprivileg Sinn, z.B wenn man noch einen Oldtimer als Spielzeug in der Garage hat.

5 Likes

:+1:
Das würde massiv CO2 einsparen, Staus und Unfälle vermeiden!

Dann noch das Abschalten der Notbrems-Assistenten in den LKWs unterbinden und es gibt 50% weniger Verkehrstote.

Aber dann müsste D Mal etwas wirkungsvolles mit wenig zusätzlichen Kosten durchsetzen!
Und das geht hier ja wirklich nicht :smile:

1 Like

„Dienstwagenprivileg“ bitte in Anführungszeichen oder sonst wie als Ironie kennzeichnen. Der Begriff ist astreines Framing. Danke.

Überlasse bitte mir als Firmenwagenfahrer, was ich in Anführungszeichen setze und was nicht. Danke.

Setz Dich stattdessen lieber mal mit den Faktenchecks Deiner Falschaussagen auseinander.

2 Likes

@krheinwald Mit den Oldtimern muß ich dir voll und ganz zustimmen. Auch später mit meiner Vespa brauchte ich mal deren Hilfe. Da können die noch richtig helfen (zumindest die älteren). Ich bin seit '77 Mitglied. Damals angefangen mit 34PS Käfer. Früher hatte man den ADAC halt öftes gebraucht. ADAC kam auch wg Plattfuß auf Landstraße am WoWa vor 4 Jahren. Da kam ich mit Bordmitteln nicht weiter… OT Ende. Musste ich aber mal loswerden.

1 Like

Würde mich interessieren warum das so sein soll? Danke.