Was taugt die Google Navigation im Polestar? (war: Google System)

Ich nehme an, Polestar verbaut das in allen Modellen. Da ich es nicht kenne: Wie gut ist die Geschichte, v.a. was die übliche Ladeplanung angeht? Gibt es vernünftige Filter für Ladesäule, sowohl was Anbieter oder Ladeleistung angeht? Gibt es ein automatisches Batterievorheizen bei Anfahrt einer Säule? Kennt es defekte oder besetzte Säulen (sofern der Anbieter das angibt)? Arbeitet es exakt, inklusive Höhenprofilen (fahrt durch die Alpen) oder sogar Wetter (Nässewiderstand)?

Ich nehme an, Polestar verbaut das in allen Modellen.

  • Mehr oder minder ja. (PS4 nur Codebasis)?

Da ich es nicht kenne: Wie gut ist die Geschichte, v.a. was die übliche Ladeplanung angeht? Gibt es vernünftige Filter für Ladesäule, sowohl was Anbieter oder Ladeleistung angeht?

  • Ja gibt es. Leider kann man nur nach Zahlungsnetzwerk filtern, was bei ebnw nicht so gut ist. Bei Ionity oder Tesla aber ausreichend wäre.

Gibt es ein automatisches Batterievorheizen bei Anfahrt einer Säule?

  • Ja, wenn eine Schnellladesäule im Gooogle Maps als (Zwischen-) Ziel gesetzt wurde. Bei langsam laden wird nicht vorgeheizt aber die Batterie wird bei gesetztem Klima Timer erwärmt für die Fahrt.

Kennt es defekte oder besetzte Säulen (sofern der Anbieter das angibt)?

  • Unter der genannten Prämisse: Ja.

Arbeitet es exakt, inklusive Höhenprofilen (fahrt durch die Alpen) oder sogar Wetter (Nässewiderstand)?

  • Die Voraussage des Batteriestands ist im Winter zumeist korrekt und im Sommer etwas zu pessimistisch aber dennoch ok. Topologie wird beachtet und die Temperatur.
6 Likes

Danke dir. Wie haben sie denn die Leistungsfilter gestaltet? Manche Hersteller bieten da nur sowas wie „>100kW“, was manchmal etwas zu wenig fein ist. Hat Google da fixe Schritte oder einen Regler bis sagen wir mal 200 oder sowas (einfach das Maximum)? Und hatte vergessen: Kann man den Wunsch SOC angeben beim Erreichen einer Ladepunkts?

Du hast ein Symbol von 1 bis 3 Blitze. Die genaue Abstufung in kW ist mir leider gerade nicht geläufig. Dazu hat man noch ein Stecker Symbol, wo man ausfiltert, was für einen Anschluss die Ladesäule haben soll. Wunsch SOC gibt es leider nicht. Dazu könntest du ABRP nehmen was es im PlayStore gibt. Da wäre dann auch die Problematik mit dem Zahlungsnetzwerkfilter umgangen da du dort das gewünschte Netzwerk angeben kannst.

2 Likes

Oh, das ist schwach. Aber naja … immerhin :slight_smile: Ja, ABRP kenn ich … wurde aber glaub ich kostenpflichtig, für die besseren Funktionen.

Aus dem Gedächnis, ohne Garantie:
1 Blitz: >= 50kW (faktisch fallen alle AC raus)
2 Blitze: >= 100kW
3 Blitze: >= 150kW (faktisch nur maximal mögliche Ladeleistung)

?? Warum? Was ist deine Erwartungshaltung?

2 Likes

Danke. Ich dachte auch so in dem dreh war die Aufteilung. Nutzte es recht selten bzw da Ionity eingestellt war bisher, war mir das egal ;).

ABRP ist sehr lahm aber man kanns an Maps schicken und die Fahrzeugdaten werden übernommen. Inkl. Ladestand. Maps würde dann ein paar Premium Features liefern.

2 Likes

Eine feinere Einstellung? Ich weiss halt gern, ob es eine 11 oder 22 kW AC Säule ist etc. Von mir aus ein Regler in 10er Schritten. Wenn du das nicht brauchst, kein Problem. Ich hätts halt gern - kenn da auch noch einige, die gerne feinere Suchen hätten. Und die aktuellen Autorechner bzw eine Firma wie Google könnte das doch problemlos liefern … das fällt wohl unter Klacks :slight_smile:

Was würde Dir diese Information nützen?

Ja könnten sie, aber es soll ja einfach und schnell bedienbar sein, auch während der Fahrt. Der PS lädt eh nur mit 11 kW. Zumindest der 2er. Da wars also noch nicht wirklich relevant. Sowas könnte man als Feedback wegschicken, obs dann kommt steht woanders ;).

Im Polestar 2 nutzt dir das Wissen um eine 22kW-Säule nichts, da er nur mit 11kW lädt.

Ansonsten kannst du die App EVMap im Fahrzeug nutzen, sie zeigt dir alle Ladestationen gemäß Filter und Leistung, ob sie belegt sind oder defekt usw (vorausgesetzt, going-electric kennt den Status) an.

Hast du eine Säule ausgewählt, kannst du dich über Google Maps auch zu dieser Navigieren lassen. Wäre das ein HPC, würde auch die Vorkonditionierung wieder einsetzen.

Ich weiß also nicht, was da noch viel kommen soll. Außer halt eine Filterung nach CPO und nicht nach Zahldienstleistern.

3 Likes

Das ich dann uU in der Nähe lieber die 22 kW Säule anfahren würde? Der PS4 hat eine 22 kW Option. Zumindest hiess es das.

Ist egal da der PS2 ohnehin nur 11kW AC kann.

Ist meiner Meinung nicht notwendig da es keine DC-Säulen in der Staffelung gibt (Korrektur: es sind nur ~99% der DC-Säulen in der EU, Ausnahmen gibt es!). Es gibt nur 50, 75 (nur Chademo, daher irrelevant), 100, 125 (sehr selten), 150, 300 und 350 kW.

Das Hauptaugenmerk der Suche ist wohl die Erreichbarkeit. Übrigens BMW kann auch nur 3 Klassen (bis 100, bis 300 und über 300kW bei 210kW max. Ladeleistung) und Genesis macht 50kW Schritte. Einen praktischen Unterschied habe ich bisher nicht heraus gefunden.
Aber gut, vielleicht gibt es die Strecke wo dann ein 10kW schnellerer Lader dir 1 Minute Vorteil bringen, mir wäre das egal…

22 kW hätte ich auch gern im P2. Da wäre die 4 Stunden Geschichte kaum ein Thema.

Ansonsten muss ich sagen, ist es doch legitim wenn sich jemand das wünscht. Warum auch nicht (im Hinblick auf schnellere Lader).

Aber weit dringender für mich, wäre wie Markus @Enso schon schrieb, dass nach Ladenetzwerk gefiltert werden kann statt/und Zahlungsdienstleister.

Ich möchte hierzu noch ergänzen: er aktualisiert das sogar während der Fahrt. Auf unserer Rückfahrt vom Kauf hatte ich eine IONITY-Säule als Zwischenziel gesetzt, die dann aber während der Fahrt auf außer Betrieb wechselte. Google Maps hat mich darauf hingewiesen und mir andere Säulen angeboten.

3 Likes

Oehm, ich werd mir den PS4 ansehen, wenn ein Modell hier ist … werd aber noch eine Weile fahren müssen. Um den PS2 geht es mir nicht :slight_smile:

Das hat was. Aber naja … ein regler wär eine sehr simple Lösung, die auf jegliche Abstufung reagieren kann. So falsch wär das doch auch nicht?

Right, ich werde nicht auf die Idee kommen, die anderen über den Klee zu loben … Kia war anfangs übel, ich glaube, mittlerweile haben sie einigermassen die Kurve gekriegt. Das selbst BMW etc das nicht richtig hinkriegt, erstaunt mich irgendwie auch nicht.

Eh? Das ist doppelte Ladegeschwindigkeit. Muss man doch nicht kleinreden? Find ich bei einem Ferien-Stadtbesuch oder sowas sehr sinnvoll, wenn man im Ausland eine nicht ganz so tolle Ladesituation hat und mal froh ist, etwas gescheites erwischt zu haben.

Bei AC macht 11 oder 22 schon Sinn. Das stimmt. Bei DC reichen die Abstufungen wie sie sind. Finde ich.

1 Like

Hättest du sagen sollen - die exakten Filter im PS4 kennt hier noch niemand (glaube ich). Aber Ja, mit einer 22kW AC Option macht ein entsprechender Filter Sinn.

Nö, du vermischst ganz fleißig AC mit DC. Bei DC sind 10kW max. peak nur Bruchteile des Gesamtverlauf - irrelevant. Bei AC liegt es permanent an, da sieht die Welt anders aus, aber dann reden wir konkret von 11 oder 22kW Ladeleistung DAUERHAFT.

Nur weil ich die vor kurzem gesehen habe und mich gefragt hab, was das soll:

Ja, nahm an, das Google System ist immer dasselbe, egal welches Auto… Es sei denn, da kämen wilde AR Features, die starke Hardware braucht.

Ansonsten rede ich nur von einem Filter? Von mir aus noch mit nem Button für AC.