Welchen Sinn hat Pilot Assist

Hallo.

Irgendwie habe ich noch nicht verstanden wofür Pilot Assist gut ist. Das Auto fährt dann von selbst der Spur nach. Wenn man die Hände aber eh am Lenkrad lassen muss, dann verstehe ich den Sinn nicht, denn dann kann man auch selbst lenken. Im Gegenteil ist mein PA ziemlich pedantisch was die richtige Haltung des Lenkrads angeht. Gemütlich mit einer Hand fahren nimmt es schnell übel. Damit es zufrieden ist muss ich ständig nachfassen.
Ich weiß, dass Tesla mit dem „Autopilot“ vorgelegt hat und nun alle anderen Hersteller meinen auch so eine Funktion anbieten zu müssen. Was das bringt habe ich aber noch nicht verstanden.
Lane Assist, der Notbremsassistent und andere Sicherheitsfeatures haben damit ja direkt nichts zu tun. Wozu also?

Der einzige Sinn den ich bislang gesehen habe ist, das man mit Pilot Assist mal kurz auf sein Handy schauen kann ohne das man gleich Gefahr läuft von der Fahrbahn abzukommen. Wahlweise Jacke ausziehen, Kaffee zum Mund führen, ins Handschuhfach schauen, Sender im Radio suchen, in Google Maps was einstellen etc.

Also alles das was ca. 10 Sekunden braucht und die Aufmerksamkeit trübt.

Für längere Fahrten nervt es mich auch nur, es strengt auch an, da es viel mehr lenkbewegungen macht als man es selbsts machen würde. Es ist eben ein Assist und kein Auto Pilot. Da es leicht an und auszustellen ist, finde ich es dennoch nützlich, eben für die Momente wo man kurz die Aufmerksamkeit runterfährt.

Als Extra hätte ich es mir allerdings nie bestellt.

Das ist eine Komfort-Funktion, vor allem für längere Strecken auf Schnellstraßen gedacht. Funktioniert da auch halbwegs. Aber auf anderen Strecken, mit mehr Kurven usw. ist sie fast unbrauchbar.

Das haben andere Hersteller schon etliche Jahre im Angebot. Da funktioniert es durchgehend gut. Auch beim Volvo V60 , den ich kürzlich mal kurz hatte.

Beim PS ist er leider immer noch mangelhaft…

Das mit dem Hände auf dem Lenkrad ist vermutlich gesetzliche Vorgabe oder pure Vorsicht. Wie ist das eigentlich bei den Teslas in Deutschland ?

Ich finde durch den PA fahre ich entspannter und muss nicht so genau die Spur halten.
Ich habe den rechten Ellenbogen auf der Tür und die Hand inks am Lenkrad. Meiste Zeit meckert er nicht. Ab und zu wird es Orange. Dann bewege ich etwas das Lenkrad und alles ist wieder gelb.

Was noch besser funktioniert ist das Lenkrad auf ca 8.00Uhr mit der vollen Hand zu halten. So bin ich schon 50km gefahren. Gelenkt wird durch den PA.

Eigentlich ist es dem PA ziemlich egal, wo das Lenkrad angefasst wird. Er will nur einen gewissen Widerstand beim Lenken spüren.
Das kann man theoretisch auch durch ein einseitig angebrachtes Gewicht rechts oder links am Lenkrad erreichen (darf man aber natürlich nicht).

Kurze Bebilderung von deinem Vorschlag :joy:

Ich finde den PA für BAB Fahrten super. Nutze ihn, wann immer es geht.
Wem er nicht gefällt: Man kann ihn im Menü ausschalten :wink:

PA hält Dich mitten in der Spur (Ok, leicht rechtslastig), während LA Dich erst an den Linien zurück schubst.

Ohne es empfehlen zu wollen, kannst Du den PA ruhig stellen, indem Du die linke Hand so unten links ins Lenkrad legst, das ein Finger (der auch ausreicht) die Speiche berührt.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass er sich bei 140 ohne weiteren Hinweis einfach ausschaltet.

Davon hätte ich gerne mal ein Bild gesehen :smile:

Aber zum Thema: den ACC AP nutze ich nicht, der fährt mir zu weit rechts und ich hab im Tunnel beim Überholen eines LKWs in einer Linkskurve mit AP gemeint, ich müsste mal bei der Lenkung eingreifen, weil mir das zu haarig vorkam. Das mache ich nicht mehr :grimacing:

Aber was ich sehr gerne nutze, ist der Limiter mit erweitertem Intelligenzmode(Pfeil links)

Gruß, Ralf

Er gibt dir schon einen Hinweis: das Lenkrad vibriert bei 140, wenn der PilotAssist ausgeht, ähnlich wie vom Lane Assist.

1 Like

Haben wir nun eine kapazitive Erkennung im Lenkrad oder nicht?

Mein Eindruck ist der:
Manchmal hilft es, bei 10 nach 10 Uhr zu greifen, aber nicht immer.
Eigentlich immer hilft es, das Lenkrad „zu bremsen“, also etwas festzuhalten. Wenn der AP dann aber tatsächlich mal einfach nur gerade aus fährt, muss man selbst etwas wackeln.
Das Lenkrad festzuhalten.

Die Frage beantwortest du dir im zweiten Abschnitt bereits selbst. :wink:

Ich verstehe es nicht…

Warum reicht es dann manchmal aus, das Lenkrad ganz leicht anzufassen aka nur zu streicheln?

Habe ich noch nie bemerkt… Lieber wäre mir eh, wenn er anbleiben würde.

Keine Ahnung. Fakt ist, das es funktioniert. Sogar die orange Warnung kann man durch leichtes Zeigefinger auflegen an der Stelle ruhig stellen.

Also ich verwende den ACC AP selten. Mir fährt das Auto viel zu weit links. Mir fällt auch ein nervöses Pendeln auf. Das Fahrzeug lenkt viel mehr als ich es machen würde.
Da besteht noch einiges an Verbesserungspotential.

3 Likes

Ich hatte gerade den direkten Vergleich mit einem Volvo V60 als Ersatzwagen auf der gleichen Strecke.
Im V60 viel zuverlässiger und aus meiner Sicht auch vertrauenswürdiger. Da hat Polestar noch etwas Arbeit…

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!