Zweifler

an alle Zweifler - ich kann verstehen, dass es bei einigen nicht besonders gut gelaufen ist mit dem Polestar2, evtl. sogar stornieren wollt…aber diese negativen Berichte über alles was Polestar inzwischen unternimmt bezüglich Support, Rückruf, Garantieverlängerung usw. wird nicht wirklich positiv gesehen, es ist doch ein völlig neues Konzept, klar ist auch das ein neues Auto nicht sofort problemlos läuft, bei anderen Herstellern gibt es auch Rückrufe, Mängel am Auto usw. versucht doch einfach nicht alles so „negativ“ zu sehen, auch die Ersatzteile werden kommen…es ist halt alles um Polestar2 neu…
Polestar hätte es auch machen können wie ein bekannter deutscher Hersteller und ca ein Jahr auf Halde produzieren…und dennoch funktioniert dort auch nicht alles…
oder ein amerikanischer Hersteller…was dort alles schief geht, Qualität, Verarbeitung, Wassereinbruch, Abholung, usw.
hier finde ich Polestar viel besser aufgestellt, alles andere wird noch werden, es wird sich alles noch einspielen…
hier sollten wir mehr Zuversicht und Unterstützung zeigen als dieses „hau drauf“

noch hinzu kommt diese Coronakrise, welches das ganze Zusammenspiel entsprechend erschwert…auch bei anderen Herstellern

24 Likes

Alles gut und schön und verstanden. Wenn ich aber eine Mail bekomme in der steht sie melden sich innerhalb 10 Tagen zu einem potentiell ernsten Problem bei mir und das passiert dann nicht, werde ich trotzdem sauer. Dafür gibt es keine ernsthafte Rechtfertigung.

Ein kurzer Anruf des Service-Partners innerhalb des zugesagten Zeitraums mit der Meldung „hier sind wir, wir warten noch auf Ersatzteile und melden uns wieder bis xyz" reicht. Es ist so einfach. Manche Service-Partner haben das offenkundig innerhalb 2 Tage geschafft und sogar innerhalb der 10 Tage einen ernsthaften Termin geliefert. Meiner hat weder das eine (den einfachen Anruf) noch das andere geschafft.

5 Likes

Ich würde hier klar unterscheiden:

Das Auto ist besser aufgestellt als manche Konkurrenten, wird sorgfältig hergestellt und scheint mir auch weiterhin eine sehr gute Wahl.

Inverter und Hochvoltheizer stammen von Zulieferern und da ging wohl Einiges daneben. Das wird nun behoben und solche Fehler sind schmerzhaft, kommen bei einem neuen Produkt aber auch nicht völlig unerwartet.
Die fehlende Software stammt auch von Entwicklungspartnern, die sich wohl übernommen haben. Auch andere Hersteller unterschätzen die Komplexität und tun sich schwer.

Zu bemängeln ist aber unverändert die Kommunikation der deutsche Niederlassung von Polestar. Hier werden Versprechen nicht eingehalten, auf berechtigte Anfragen nicht reagiert und der Kontakt via unser Forum gehalten, statt mit uns Kunden direkt zu reden.
Auch die Probleme mit ALD als Leasingfirma und der zu geringen Anzahl Werkstätten gehen ganz zu Lasten der deutsche Geschäftsführung.

Der unzuverlässige Webshop von Polestar Schweden ist eine Peinlichkeit, wenn man ein Online-Shopping-Erlebnis bieten möchte. Wir sind nicht mehr im Jahr 1999.
Dazu zähle ich auch Online-Handbücher, die eine schreckliche Interaktion haben oder FAQs die sehr spät auftauchen (noch später in deutscher Sprache).

Wo bleibt eigentlich ein vernünftiges Angebot, um die fehlenden Features auszugleichen?
Muss sich wirklich jeder überlegen, ob ein Gang zum Anwalt richtig ist?
Die Garantieverlängerung für die Ausfälle und Rückrufe habe ich bisher nur im Nebensatz erwähnt gesehen.
Eine finanzieller Ausgleich für bezahlte aber nicht gelieferte Eigenschaften wäre analog VW beim ID.3 ein faires Vorgehen. Hier wartet Polestar wohl ab, wer alles den harten Weg einschlägt.

Hier immer wieder die Corona-Pandemie als Erklärung heranzuziehen halte ich für falsch. Die Coronakrise hat möglicherweise zu einer späteren ersten Lieferung geführt (statt Juni wurde es August), inzwischen laufen die Polestars aber in gar nicht so kleinen Stückzahlen und landen auch ohne erkennbare Verzögerung in Europa.
Das hat aber mit vielen Problemen von Polestar nichts zu tun.

Und trotzdem: gutes Auto

8 Likes

Ich habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben. Ich würde heute nach wie vor einen Polestar2 kaufen.
Mir war vor vorn herrein klar das es Kinderkrankheiten gibt. Wo ich nicht so ganz mit gerechnet habe ist die hohe zahl an Fehlern die zu einem nicht fahrfähigen Auto geführt haben.
Und das lässt mich auch momentan kein vertrauen ins Auto haben…nach dem erfolgten Rückruf kommt das Vertrauen nach einer gewissen Zeit ohne große Liegenbleiber Berichten sicher zurück.
Die Qualität ist bei meinem Auto wirklich sehr gut, besser als beim VW oder beim Tesla.
Die Vorteile überwiegen hier trotzdem noch und ich muß auch nicht mit Gewalt die noch fehlenden Features durchdrücken…wenn diese innerhalb des kommenden Jahres kommen ist das ok… was aber nicht geht ist versprechen und nie bringen.
Natürlich bin ich froh über ein weiteres Jahr Garantie (gewünscht hätte ich mir aber von vornherrein eine 5 Jahresgarantie) aber das ist bei Premiumautos scheinbar wunschdenken.
Mensche sind so gestrickt das sie viel lauter schreiben wenn etwas nicht geht als wenn etwas wie selbstverständlich immer funktioniert. Schlechte Dinge verbreiten sich viel schneller als gute…so bekommt man beim lesen des Forums momentan das Gefühl das NICHT funktioniert und die Karre murks ist…an jeder ecke hat jemand ein Problem.
Es fehlt momentan mal ein positives Beispiel wo mal etwas dazu kommt…das man direkt sieht das etwas passiert. z.b. zusätzliche Apps die funktionieren
Viele von uns haben ihr Auto bereits und können es sicher anderes beurteilen…aber den Bestellern geht der A… auf grundeis wenn sie hier lesen das wieder einer liegen geblieben ist…zurecht überlegen sie sich ob es richtig war ein Auto so früh in der Produktion aus China zu kaufen.
Andere sich da scheinbar auch nicht besser…was aber kein Trost ist. Die Auswahl an gescheiten eAutos ist im 50k Bereich nach wie vor extrem gering.
Mit dem ID4 und dem Enyaq wird es wohl besser werden…aber ansonsten ist im Mittelklassebereich nach wie vor Flaute.
Der Polestar2 bringt alles mit was zu einem erfolgreichen Auto gehört…jetzt gilt es nur das ganze zu nutzen.
Polestar selbst ist scheinbar zu stolz auf ihr Produkt um Fehler zumindest Zeitnahe im Forum oder direkt zu kommunizieren…„freiwilliger Rückruf“ hört sich immer so an als ob sie es garnicht machen müssten…das was da nun getauscht wird ist mal richtig teuer!..für 10k Fahrzeuge
So lange mir der Wagen nicht irgendwo stehen bleibt und dann Wochenlang ausfällt bin ich noch ganz positiv gestimmt…mein Mitgefühl haben alle alle derren Wagen beim Händler steht ohne zu wissen was nun ist und die Leute die ihr Auto bezahlt haben aber es nicht abholen können weil die Umrüstung noch nicht durch ist.

Danke @mmr , das ist mal eine sehr gute und differenzierte Beurteilung der Situation.

Und wer das Forum aufmerksam liest, der müsste m.E. zu einer ähnlichen Einschätzung gelangen.

Das Auto an sich hat mich persönlich in einigen Punkten sogar positiv überrascht. Ein paar fehlende bzw. nicht funktionierende Funktionen (App, Verkehrszeichenerkennung, Fehlalarme…) sind mir wiederum negativ aufgestoßen, aber da gebe ich Polestar ein paar Monate für das Fixing, da das Software-Themen sind.

Einige Themen, die hier im Forum negativ diskutiert werden (Mikrokratzer im Klavierlack, Winterrreifen-Service, keine goldenen Ventilkappen…), sorry, da kann man schon diskutieren, aber es ist doch klar, dass das keinen groben Schnitzer sind. Das sollte doch keinen zu einem Zweifler machen.

Das Liegenbleiben und ähnliche gravierende Fehler (und die Rückrufe) sind wiederum ernst zu nehmende Probleme. Und da interessiert natürlich schon, wie damit umgegangen wird.

Und das ist das, was uns aktuell interessiert. Das Produkt ist das eine (die Pflicht), aber der (After-Sales-)Service das andere (die Kür).

Es sollte doch im 21. Jahrhundert mittlerweile jedem klar sein, dass nur
gute Produkte in Massenmärkten nicht lange für den Erfolg garantieren. Es ist das Öko-System drum herum, das den Unterschied macht.

Und da kritisieren wir aktuell Polestar Deutschland, weil die Support-Prozesse natürlich ein integraler Bestandteil des Öko-Systems sind (neben den OTA-Updates usw.). Und das tun wir doch auch, weil wir den Erfolg des Produkts schon gerne sehen würden.

Und da läuft es aktuell schlicht (immer noch) nicht so toll…

4 Likes

Ich würde sogar noch weiter gehen als @mmr und @d-man, was nützt das beste Auto, die Organisation drum herum eine Katastrophe ist? Das Auto kann man zur Probe fahren, das klappt und ist auch überzeugend. Danach wird es so schwierig, dass man nicht nur zweifeln sollte sondern echt verzweifeln kann.

Glücklich, wer einfach das Auto bestellt und bekommt und dann fahren kann. Das man sich deswegen glücklich schätzen muss kann aber nicht sein, es ist eine Selbstverständlichkeit.

Jede Kinderkrankheit eines neues Autos hat wohl jeder Frühbesteller irgendwie eingeplant, aber was ich und offenbar recht viele andere dann erleben durften ist so, dass man niemanden ernsthaft empfehlen kann dieses Auto zu bestellen, eben egal wie gut es auch sein mag.

1 Like

Ich finde es „haut“ niemand einfach drauf. Ich hatte den PS2 bestellt, weil die Probefahrt gut war und es diverse gute Testberichte im Internet gab. Soweit, so überzeugend. ALLES was dann an negativem kam habe ich selbst erlebt oder hier im Forum gelesen. Das es so ein Forum gibt ist sehr wichtig, eben auch wegen der ungeschönten Wahrheit. Wer dennoch zweifelt muss da eben durch. Ich finde man kann das abwägen und dennoch bestellen (das weiß man aber was man zu erwarten hat) oder man wartet bis sich das alles gelegt hat. Einen Grund warum man das Auto gar nicht haben will sehe ich hier im Forum nicht, so reflektiert wird man lesen können.

1 Like

Gründe zu zweifeln liefern PS, und somit auch viele Mitglieder des Forums, genug. Und das Ganze ist wirklich, sehr schade.

Selbst „glückliche“ Besitzer mit mangelfreiem Auto sind hier in Teilen verunsichert.

Ich habe mehrere Stadien durchlaufen: Interessent, Enthusiast, Besteller, Zahlender, Wartender, lange Wartender, Zweifelnder. Seit kurzem Widerruf. Jetzt wieder Wartender (auf Rückzahlung).

1 Like

Als ich mir den Q5 gekauft hatte, war ich viel im Audi Forum unterwegs. Überwiegend waren dort die Enttäuschten unterwegs und ich fing schon an meinen Kauf zu bereuen. Und was war - nach 10 Jahren und null Problemen kann ich nur sagen, es war bisher mein bestes Auto.
Hier, bei PS, sind es auch meistens diejenigen, die Probleme haben. Das ist verständlich aber verzerrt ein wenig die Wirklichkeit. Ich bin von Polestar überzeugt und glaube nicht, es mit einer unseriösen Firma zu tun zu haben. Nach meiner Meinung wurde PS von den auftretenden Mängeln völlig überrascht. Nun kämpfen sie mit allen vorhandenen Mitteln, die Probleme zu beheben. Ich drücke ihnen die Daumen.

8 Likes

genau das ist auch meine Meinung, Polestar fallen zur Zeit die Reklamationen vor die Füße, das traurige daran ist, dass die gar nichts wirklich dafür können, sondern es waren/sind defekte Teile von Zulieferer…
von den vielen Anfragen sind die bestimmt völlig überfordert, damit konnte niemand rechnen, wird sich aber ändern wenn dann die entsprechenden Teile hier verfügbar sind…
somit positiv denken, es wird schon werden, das Auto an sich ist gut…

3 Likes

Im Großen und Ganzen Deiner Meinung @Thor .

Hinzu kommt, dass wir hier im Forum in Lichtgeschwindigkeit unterwegs sind. Probleme/Lösungen, Wünsche, Tipps etc. verbreiten sich derart schnell - was gut ist - , da kommt der Hersteller einfach nicht mit.
Allerdings war der Marktstart von Polestar sehr naiv und blauäugig. Das im Folgenden auch noch Unvermögen in der Bewältigung der Probleme hinzukommt, ist nicht einfach Pech, sondern genau der Punkt, den man Polestar ankreiden muss.
Jetzt kann man mit viel Wohlwollen einen guten Willen erkennen und eine gewisse Besserung ist eingetreten, aber immer noch sehr weit vom Optimum eines Premiumanspruchs - den Polestar selbst definiert hat und vom Kunden auch eingefordert wird - entfernt ist.

Was bleibt also den Besitzern ohne Probleme : Frohlocken und Fahren mit Spaß
den Besitzern mit Problemen : ein dickes Fell zulegen und Hoffen (das wird schon)
den Bestellern (mit Zweifeln) : ein dickes Fell zulegen oder Widerrufen.
den Interessierten : bewusst die Wüste durchqueren oder Abwarten (das wird besser)

Wer den Kadi bemüht, verabschiedet sich gedanklich von der Marke und dem Produkt - was auch legitim ist, aber wenig hilfreich für den Grundgedanken einer guten Marktalternative eine Chance zu geben. Immerhin haben sich (nicht nur) deutsche Markenhersteller seit Jahrzehnten im wahrsten Sinne einen Dreck um die zügige Umsetzung klimafreundlicher Alternativen geschert.

11 Likes

Bin guter Dinge, dass Polestar die Probleme in den Griff bekommt. Ich finde das Fahrzeug toll. Ohne Polestar wäre die EV Car Welt echt ärmer…

1 Like

Das stimmt eine Ankündigung sollte man dann schon einhalten gerade in eine solch delikaten Situation.

Die Kommunikation während der Reparatur könnte besser sein.
Über eine Woche war es wirklich schwierig überhaupt an Infos zu kommen.

Inzwischen habe ich aber neue Informationen.

Laut meinem Händler müssen and den Autos die „ungeplant“ zum Händler kommen auch die Rückrufaktion durchgeführt werden, bevor das Auto wieder ausgeliefert werden darf. Das hat in meinem Fall wohl zu etwas Verzug geführt - verständlich, und äußerst sinnvoll.
Die Teile sind für mein Auto aber jetzt da und ich sollte mein Auto Anfang der Woche wieder bekommen, gleich mit Winterrädern.

Als Ersatz hatte ich einen Hybrid eines namhaften Deutschen Herstellers ein tolles Auto aber an das Fahrgefühl des Polestars kommt er bei weitem nicht ran. Beispiele: Anfahren im Vergleich zum PS ruckelig, der Übergang Elektrisch zu Benzin ist zu spüren, das Schalten des Getriebes …

Ich freue mich schon wieder riesig auf meinen PS.

Insgesamt hat die Volvo Assistance hervorragend funktioniert. Schritt für Schritt wird das Hilfsprogramm abgearbeitet, die Koordination läuft problemlos.

Eine knappe Stunde nach meinem Anruf am späten Abend war der ADAC da.
Eine weitere Stunde später war auch schon das Abschleppfahrzeug da.
Am nächsten Morgen hat sich mein Händler gemeldet und mir bestätigt dass das Fahrzeug vor Ort ist.

Die Volvo Assitance hat mir sofort einen Ersatz Mietwagen angeboten, den ich aber die ersten beiden Tage nicht benötigt habe, also haben wir uns geeinigt den Mietwagen am Samstag früh zuzustellen.
Pünktlich auf die vereinbarte Minute war das Auto da und ich wieder vollständig mobil.
Auch die leider nötige Verlängerung des Mietwagen lief problemlos über die Assistance.

1 Like

Naja ganz so einfach würde ich das nicht auf Zulieferer abschieben.
Wenn ein Fehler so früh in Feld bei so wenig Fahrzeugen auftritt, fragt man sich schon wievielt Absicherung der OEM da wirklich gemacht hat.

Seit heute Abend ist unser Polestar wieder zu Hause. Beide Rückrufaktionen erledigt, Software auf neuestem Stand.

Super Service - Die Assistance hat ganze Arbeit geleistet

2 Likes

Was steht bei dir als Softwarestand drin und irgendwelche Bugs oder so bisher festgestellt?

Was hat sich verändert/verbessert?

@Georg: Funktioniert bei dir nun die Vorklimatisierung im Centerdisplay, sprich das Programmieren mehrerer Zeiten?

Polestar wollte das ja noch bis Ende diesen Jahres bringen.
Da Polestar aber, obwohl die neue Version OTA-fähig ist, die ersten OTAs erst Anfang nächsten Jahres bringt, müsste die vorprogrammierbare Vorklimatisierung übers Centerdisplay nun eigentlich vorhanden sein?!

An der Zeit, aufgrund der kalten Jahreszeit, wäre es zumindest.

Hi
Nein leider noch nicht. Die SW Version kann man nicht sehen. Nur die Android version des Informationen systems. Diese steht jetzt auf dem Security Patch Level vom 1. Oktober.

Neue Funktionen habe ich noch keine entdeckt.
Performance ist viel besser geworden, also denke ich dies war eine reine Bugfix Release mit nur minimalen Funktionsbünden. Das ist erstmal sehr vernünftig.

Was geht flotter?
Die gesamte HMI fühlt sich flotter an.
Die Sitzt in Lenkradheizung spricht jetzt sofort ohne Gedenkminute an.
Bei den Ladeeinstellungen wird die gewählte Stromstärke sofort im Instrumentcluster angezeigt, einzelne Schritte werden nichtmehr"verschluckt"

Bisher noch kein Fehler aufgetreten. Fährt wieder richtig schön :slight_smile:

1 Like

Hier wird beschrieben, dass die Vorklimatisierung nun vorhanden ist:

Zwischen den Rückrufaktionen und Systemupdates von @Georg und @Galatian können ja kaum mehr als 48 Stunden liegen.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!