12V-Batterie nach 4 Monaten down?

Meldung heute morgen. Auto war am Ladekabel, Vorwärmen mit Timer programmiert.
Das Auto ist noch nicht mal 4 Monate alt…

Die gleiche Meldung hatte ich auch aktuell 2x, davon 1x direkt nach dem Laden auf 100% und ohne das Vorwärmen. Mein PS ist auch 4 Monate alt.
Montag habe ich Werkstatttermin wegen eines Wildschadens, da lasse ich mal die 12 V Batterie checken.

1 Like

Danke für das Feedback!
Der Support schlägt vor, das Ganze nach einem TCAM-Reset nochmals zu testen und wenn das Problem nochmals auftaucht: ab in die Werkstatt.

Also MY24? Mein 12 Monate alter MY23 hat bisher noch nichts vergleichbares angezeigt.

Insofern nicht „normal“.

2 Likes

Ja, MY24. TCAM-Reset scheint gewirkt zu haben.

Nein habe MY23 altes Model

Ob es einen Zusammenhang mit diesem Thema gibt?

Ich muss mal meinen Batteriewächter auslesen…

1 Like

@zuger, @AxelF: Um das einzugrenzen: Welchen Softwarestand habt ihr (gehabt), als die Meldung angezeigt wurde?

2.12
Der TCAM-Reset hat sich bis jetzt bewährt.

TCAM Reset und CD Reset schon durchgeführt, Software 2.12.
Aber was soll das bringen? Der Ladezustand der 12 V Batterie wird vermutlich korrekt als niedrig angezeigt.
Ist eine Frage des Managements der Software, wann wie die 12 V geladen wird.
Nächste Woche kommt 2.13 drauf, mal sehen.

Deine Beschreibung spricht jedenfalls dafür, dass dein 12 V Netz plötzlich komplett ausgefallen ist. Stecker abgefallen von Batterie? :thinking:
Ich sehe aber keinen Zusammenhang mit den beschriebenen Meldungen „12 V Batterieladezustand niedrig“. Du hast ja offensichtlich einen Totalausfall erlebt ohne vorherige Ankündigung.
Bei mir ist nur 2 x die Meldung erschienen, dann war sie wieder weg. Ich denke das hat mit dem Lademanagement zu tun von Hochvoltbatterie zur 12 V Batterie.

Weshalb meinst Du? Es funktionierte ja aalles jederzeit tadellos, nur die Meldung war halt da.
Der Support meinte, dass es wahrscheinlich eine Fehlmeldung war und mit dem Reset weg geht oder dass die Batterie wirklich einen tiefen Ladestand hat und die Meldung dann nach dem Reset wieder kommt.

Sorry hatte nicht richtig gesehen dass „Hanse“ einen anderen Beitrag kopiert hatte, darauf bezog ich mich.

1 Like

Weiss jemand sicher, wie bzw. wann die 12 V Batterie nachgeladen wird? Beim Verbrenner ca. 30 Minuten fahren. Wie ist es beim Polestar? 30 Minuten am AC Lader? Oder auch beim Fahren?
Ich trau der „automatischen“ Nachladung vom großen Akku nicht so.
Meiner ist nämlich ein Sommerauto und steht im Winter über meistens in der Garage. Ich fahre damit nur zwischendurch bei trockenem Wetter, damit er mal bewegt wird.
Software ist aktuell. Letzten Winter hatte ich ne leere 12V Batterie.

1 Like

Meines Wissens wird die 12V Batt nachgeladen wenn man fährt, oder das Auto am Ladekabel hängt und der DC/DC Wandler bzw. dessen Voltmeter getriggert wird aufgrund einer zu tiefen 12V Spannung.

Ich hatte an meinem MY22 ein einziges Mal eine solche Meldung und das war vergangenen Winter, als aber noch TCAM offiziell rumspukte mit seinem Bug. Seither nie mehr und immer noch die Originalbatt drinn…

2 Likes

Dito - meiner ist auch reines Sommerauto und steht Dezember bis März in der Garage. :slightly_smiling_face: Ich hatte bis jetzt keine Probleme - hab meine Erfahrung letzten Winter in diesem Thread gepostet.

2 Likes

Die 12V-Batterie soll (und tut es nach anfänglichen Schwierigkeiten wohl auch) immer nachgeladen werden, wenn sie unter eine kritische Spannung fällt - unabhängig von den äußeren Umständen (Fahren, Laden, Schlafen).

2 Likes

Und bei den „äußeren Umständen“ :blush::

  • Fahrersitzschalter aktiviert (Sitz belegt)
  • Infotainment ist über Play/Pause aktiviert (max. 30 Minuten)
  • Fahrzeug ist im Drivemode, wird also gefahren
  • Fahrzeug wird geladen, AC oder DC
  • Klimatisierung/Vorkonditionierung ist aktiv (manuell oder Zeitplan)

Aber Achtung: ich habe mehrmals beobachtet, das nach einem OTA (unmittelbar oder mit 1-2 Tagen Verzögerung) das Einschlafen des Fahrzeugs nicht sauber ablief. D.h. es blieben Verbraucher aktiv die zu einer schnelleren Entladung der 12V geführt haben, teilweise so stark, dass das eigenständige Nachladen nicht ausreichend gewesen wäre (= Auto tod!!).

Ohnehin habe ich den Eindruck (werde ich bei Gelegenheit verifizieren) das mit sehr unterschiedlichen Stromstärken geladen wird. Im Drivemode und beim Laden ist der verwendete Ladestrom wohl relativ hoch, in den anderen Situationen ist es mehr eine Art „Erhaltungsladung“, wobei sich die Ladespannung immer am SoC der 12V orientiert.

2 Likes

Interessant! Habe gerade dasselbe erlebt (PS2 Mod. 2023). Morgens 12V Batterie offenbar entladen (ohne so eine Meldung), das hat der ADAC Pannenhelfer, der übrigens nach 20 Minuten da war, festgestellt. Starthilfe nach viel Gefummel an der Plastikabdeckung und alles ging wieder. Aussage: Wird jetzt während der Fahrt wieder geladen. Alles gut! Wir sind dann auf die Fähre nach Sardinien gefahren, 780 km, 4 kurze Ladestopps. Am anderen Morgen das Auto wieder „tot“ und blockiert das Entladen des Autodecks. Die Autodeck-Anweiser waren ‚begeistert‘. Ein Kollege der Schiffsgesellschaft mit Booster gibt Starthilfe, alles läuft wieder wie immer.
Anruf bei Polestar Connect (Wochenende). Wir können Sie abschleppen lassen zum nächsten Volvo-Händler, 80km entfernt in Sassari. Da hätten wir, weil das Auto ja an war, auch hinfahren können. Anruf bei Volvo in Sassari. „Wir sind kein Polestar Händler, wir sind Volvo! Wieso rufen Sie uns an?“ Toll!
Dann das Voodoo Wunder. Ich habe einen 12 Volt Booster gekauft, damit wir das Auto morgens starten können. Der wurde aber bis jetzt (1 Woche) nicht wieder gebraucht. Alles back to normal. Spannung in der Batterie morgens 12,x Volt.
Immerhin hat sich gestern unaufgefordert der Polestar Support gemeldet. Ich werde eine neue 12V-Batterie verlangen.

2 Likes

Leider ist’s wohl so eine Sache mit einer möglichen Abgrenzung und den daraus folgenden Konsequenzen:

  • Während es z.B. bei @zuger eher danach aussah, dass sich das System „verschluckt“ hatte und eine einmalige Fehlermeldung ohne weitere Folgen ausgab (also auch kein Werkstattbesuch nötig),
  • lese ich aus @Ralph.Moellers Situationen einen oder mehrere unkontrolliert weiterlaufende Verbraucher, was dann eher an den Beitrag von @Electrified erinnert („Verbraucher aktiv die zu einer schnelleren Entladung der 12V geführt haben, teilweise so stark, dass das eigenständige Nachladen nicht ausreichend gewesen wäre“) und dauerhaft eigentlich nur in der Werkstatt abgeklärt und behoben werden kann.

Und falls es bei @Ralph.Moellers wirklich weiter aktive Verbraucher geben sollte, deren Verbrauch nicht rechtzeitig/ausreichend durch die Fahrbatterie kompensiert werden kann, dann wird das auch eine neue 12V Batterie kaum lösen…

2 Likes