Android Auto Receiver App

Ich bin heute über diesen Artikel auf die App Android Auto Receiver aufmerksam geworden:

Die Idee klingt super. Das Android Automotive OS vom P2 ist ja schön und gut, aber ein paar Funktionen vom Android Auto, welches über Kabel vom Smartphone ans Auto gestreamt wird, fehlen mir schon, wie zB auf Nachrichten antworten, Apps wie WhatsApp per Sprache bedienen, stabile Internetverbindung.

Hat das schon Mal jemand getestet?

Scheint bis jetzt nur im Emulator in der Entwicklungsumgebung zu laufen, kommentiert bei dem Artikel jemand.

Die Diskussion hab es hört schon vor einiger Zeit:

Rein technisch betrachtet gibt es ehrlich nur zwei Erklärungen, warum das (jetzt da Apple Car Play auf dem Polestar läuft) nicht verfügbar ist:

  1. Polestar will das nicht ist gibt es zumindest nicht aktiv frei
  2. Die für Android nur mäßig geeignete Intel Architektur des Polestar gibt das nicht her, da es irgendwelche Abhängigkeiten gibt, die nur drei den gängigen ARM -Systemen erfüllt sind (auf einem Renault läuft es)
1 Like
  1. Möglichkeit: Google gibt das nicht frei für den PS2. Google ist jedenfalls meines Wissens auch beim PS2 immer noch für den Inhalt des Google Play Stores verantwortlich.

Ganz interessant dazu: https://www.reddit.com/r/Android/comments/wwobmd/googles_android_auto_receiver_app_lets_you_use/

da ist auch ein Video verlinkt wie das im Renault funktioniert: New Renault Multimedia System & How to connect Android Auto 2023 - YouTube

Polestar und Google: Gebt uns!

2 Likes

Ja und nein, angeblich ist das ein gewisses Zugeständnis, dass die Hersteller mitreden dürfen.
Wurde aber glaube ich nie bestätigt.
Google gibt aber Apps normalerweise, und laut eigenen Richtlinien, nicht selektiv frei.
Wenn es wirklich durch Google nicht frei gegeben wird, dann hängt das höchste wahrscheinlich an technischen Gründen. Das wäre dann Punkt 2 und ziemlich schlecht, weil es dann recht wahrscheinlich ist, dass es nie freigeben wird.

Also dass es aktiv durch Google zurückgehalten wird, kann ich mir auch nicht vorstellen, wäre so gar nicht in deren Interesse.

Edit: OK, wenn der Reddit Artikel richtig ist, und er wirkt mal in sich schlüssig, dann müssen wir nicht mehr Rätseln. Damit die App funktioniert, muss Polestar noch was in dem bereitgestellten Paketen machen. Dann braucht es also noch ein entsprechendes OTA bevor die App kompatibel wird und dann installiert werden kann (was jetzt leider Punkt 2 noch nicht ausschließt).

1 Like

Wenn man sich ein bisschen weiter in das Thema einliest, findet man auch genug Artikel, die dass so interpretieren, dass die notwendigen APIs erst Teil von Android 13 sind.
Würde dann erklären, warum die Android Auto Receiver App nicht mir dem Polestar kompatibel ist.

Würde aber auch bedeuten, dass Renault das schon irgendwie vorab bekommen hat.
Ggf. ging die Software auch vorab an Polestar.
Würde von Timing her zu Car Play passen und das ist sehr ähnliche Technologie.
Wäre dann auch eine Erklärung, warum Car Play such immer weiter verzögert hat. Das haben sich ggf. Google und Polestar gemeinsam verschätzt.

Android Auto wäre dann wohl drahtlos.

2 Likes

Ich hoffe Polestar priorisiert das endlich. Sehr nervig weiterhin regelmäßig mein Handy in der Hand halten zu müssen. Das ist echt ein technisch großer Rückstand und bei mir persönlich sogar ein Rückschritt beim Wechsel von BMW zu Volvo. Und BMW war da schon Schlusslicht.

Hallo zusammen, hat jemand Infos darüber wann die App für den Polestar 2 kommt?
Ich habe meinen Polestar jetzt seit zwei Wochen und bin eigentlich fest davon ausgegangen, dass ein Fahrzeug mit Android Automotive Android Auto unterstützt.

Da wirst Du Dich wohl an Polestar wenden müssen. Die letzte Aussage dazu vom FB-Support war im Tenor: „Ja, wir schauen uns das an, haben aber weder eine Idee, ob und wann es kommt…“

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Polestar das quasi nur als Flag beim Build von AAOS freischalten müsste, bzw evtl. auch die Version von AAOS erhöhen müsste.
Wie auch immer: Polestar muss da ran…

Nein, beim Renault mit AAOS ist das eine separate App im Playstore. Polestar muss also nur diese, bereits vorhandene App freigegeben (ev. mit kleineren Anpassungen aufgrund GUI)

Siehe weiter oben:

oder hier:

Na und? Mein „Nein“ bezog sich auf deine Aussage:

und das ist nicht korrekt.

Was der Twitter-Betrag ja aussagt, soweit ich das verstehe.
Und weder das, noch AAOS im PS2 auf Andorid 13 hieven ist „einfach nur im PlayStore freischalten“, oder?

Also wenn es wirklich nur die Freigabe im Playstore wäre, dann wäre es ja schon extrem seltsam warum sie das nicht tun. Ich vermute mal hier müssen noch Anpassungen an der App oder dem Betriebssystem seitens Polestar vorgenommen werden.

Keine Ahnung, ich habe kein Twitter-Zugang.

AAOS und Andriod13 sind verschiedene Betriebssysteme, der PS2 läuft aus AAOS, dein Handy (vielleicht) auf Android13. Da wird sicher gar nichts „gehievt“
Und von

war niemals die Rede, vielmehr von notwendigen Anpassungen an einer bereits für Renault auf AAOS-Basis bestehenden App namens „Android Auto“.

Braucht man nicht um bei Twitter zu lesen.

"Android Automotive OS is an Android-based infotainment system that is built into vehicles. " sagt Google (Quelle: Android for Cars overview  |  Android Developers) Also das würde ich nicht als „zwei verschiedene Betriebssysteme“ bezeichnen. (Tatsächlich stand auf der Delevoper Seite von Google selbst sogar mal, dass AAOS ein vollständiges Android sei).

Ok, das ist sicher dann nicht so gemeint, wie du es geschrieben hast, richtig?

Ich breche diese sinnlose Diskussion aber jetzt ab, ob und wann Polestar uns diese App beschert, werden wir dadurch eh nicht raus finden. Schönen Abend noch!

1 Like

Das ist so nicht richtig. Grundlegend sind das Betriebssystem auf Android-Handys und auf dem Polestar 2 so ziemlich das selbe. AAOS hat nur einige Anpassungen, die bestimmte Features mitbringen, die man im Auto braucht (z.B. der Vehicle Hardware Abstraction Layer, Power Management durch das Auto etc.) und einige Features wurden Beschnitten, um die Sicherheit des Systems in einer Automotive Anwendung zu erhöhen (Kein Sideloading von Apps, weniger ablenkende Benachrichtigungen etc.).

Technisch gesehen kannst du jede App für ein Android-Handy auch auf AAOS installieren, solange sie keine Handy-Spezifischen Features benötigt (was ich bereits häufiger ausprobiert habe).

Auf unseren Polestars läuft im Moment Android 11, Rernault nutzt bereits Android 12. Es ist also sehrwohl zu erwarten, dass AAOS irgendwann auf Android 13 „gehievt“ wird. Ob der Polestar 2 noch Android 13+ bekommt oder nicht ist wieder eine andere Geschichte.

3 Likes

Auch das ist sehr vereinfacht dargestellt. Allen gemein ist Linux als Basis. Insofern, ja, es gibt viele Gemeinsamkeiten.
Streng genommen ist AAOS und ANDROID MOBILE je nur ein Vertriebsname für ein OS, das an die zugehörige Hardwareumgebung angepasst wurde (weitere Beispiele dazu sind ANDROID WEAR und ANDROID TV) - ich würde sie als eigenen „branch“ aus einem gemeinsamen „root“ bezeichnen (ohne zu wissen ob dieses Begriffe in der Android-Welt gebräuchlich sind). Aufgrund des gemeinsamen Roots lassen sich viele Apps natürlich sehr leicht portieren.
Trotzdem laufen bei Google unterschiedliche Entwicklungen für AAOS und Android Mobile. Ein sichtbares Merkmal der Differenzierung ist, dass inzwischen Buchstaben für die AAOS Versionierung verwendet werden und Android Mobile bei Ziffern/Zahlen bleibt. Zugegeben, selbst Google hält sich in Veröffentlichungen nicht an die eigene Nomenklatur und redet sowohl von „AAOS R“ bzw. „AAOS Q“ und genauso von „AAOS 11“ oder 12, 12L und 13. :upside_down_face: Trotzdem, der Wille zur Differenzierung ist da.
Zwei branches bedeutet natürlich nicht, dass Alles doppelt gemacht wird. Google wird (hoffentlich) so intelligent sein und Features gemeinsam für Android Mobile und AAOS verwenden.

Aber darum ging es hier doch eigentlich gar nicht. Diskussionspunkt war die Portierung der App „Android Auto“ in die Polestar2 Umgebung. Meine Aussage dazu war:

  • es gibt bereits eine auf AAOS angepasste Android Auto App (Renault Megane, AAOS R bzw. 12)
  • diese App könnte relativ einfach auf die Polestar2 Umgebung angepasst werden (das machst du ja gerade mit dem CSV in umgekehrter Richtung)
  • neben diesen Anpassungen durch Google bedarf es einer Freigabe von Polestar (Google wird die eigene App per default freigeben)
  • es steckt also ein sehr überschaubarer Aufwand dahinter, wenn es der Wille wäre bzw. die Priorisierung zulassen würde könnte die App sehr schnell zur Verfügung stehen.
  • Auslöser der Diskussion war die Behauptung „es wäre nur ein flag durch Polestar zu setzen“, was natürlich so platt absoluter Humbug ist.

Ergo, bleibe ich bei meiner Aussage/Meinung - ist aber auch eigentlich egal und ändert nichts.
…und damit ist die Diskussion für mich abgeschlossen, Zeitverschwendung.

Edit:

Vermutlich nicht, der PS3 wird mit „AAOS 12L“ starten. Ich vermute beim PS2 gibt es nur mit viel Glück noch „AAOS R /12“.