Bestellungen Polestar 4 im Kalenderjahr 2024

Das stimmt wohl, werde ihn trotzdem bestellen - nichts desto trotz habe ich mir es ein wenig günstiger erhofft. :slight_smile:

1 Like

Bei mir auch. Und Auslieferung im August. Nicht mehr August-September. Da mein Leasing vom P2 bis August geht, werde ich aber September präferieren.

Heute ist der Liefertermin auf September gesprungen.

Hallo Zusammen

Bin neu im Forum und bisweilen nur im Motor-Talk unterwegs gewesen. als angehender PS4 Besitzer teile ich aber gerne auch in diesem Forum meine Bestell- und Finanzierungsdaten für meinen zukünftigen PS4.


Bem. zum Leasing:
Die relativ hohe 1. Rate (Anzahlung) kommt daher, dass ich für mein Eintauschfahrzeug Volvo XC90 noch rund 40K erhalte und davon gleich mal die Hälfte in den PS stecke um die folgenden Raten moderat zu halten.
Bem. zum Preis:
Polestar hat mit 10% Flottenrabatt gegeben da ich in einer grösseren CH Firma arbeite welche eine Contract mit Polestar hat, in diesem Vertrag sind allerdings nur der PS2 und der PS3 mit 7% gelistet. Als ich per WhatsApp Chat direkt bei Polestar nachgefragt habe wie es um den PS4 steht, wurden mir problemlos 10% auf den PS4 gegeben.

Gruss
Schotteadi

4 Likes

Musstet Ihr die Anzahlung schon leisten? Ich warte immer noch auf die Aufforderung.

Die Europaversion sollte in Kalenderwoche 16, 17 in Zeebrügge einlaufen. Noch im April sollte dann der erste 4er da sein.

Max Missoni im Interview zur Eröffnung des Space in Graz.

1 Like
  • Bestelldatum: 29.02.2024
  • Bestellnummer (mit xx): 114086xx
  • Typ (Kauf oder Leasing): Restwert-Leasing über Dt. Leasing AG
  • Status des Bestellvorgangs: Bestellung bestätigt
  • Markt (D/A/CH): :d: Deutschland
  • Ausstattungsdetails:
    ++ Farbe: Storm
    ++ AHK: ja
    ++ Pakete: Pilot und Plus
    ++ Dual-Motor
    ++ Tailored Knit im Farbton Nebel

Voraussichtliches Lieferdatum: August 2024

3 Likes

Bei den Paketen find ich nur das Plus Paket essentiell. Automatischer Spurwechsel und Haltung schalte ich in jedem Auto ab, das nervt mich nur. Die „optimierten Dämpfer“ … keine Ahnung, was das sein soll, scheinen dieselben zu sein, wie normal, aber mit irgend ner anderen Einstellung? Die Bremsen sind vielleicht was … da weiss ich nicht, wie gut die normalen Polestar Bremsen sind. Bei Tesla zB furchtbar, aber dort herrscht amerikanische Denkweise. Der Rest in den Paketen scheint Firlefanz, den man halt haben will doe rnicht, aber nicht wirklich wichtig ist (IMHO). Ist an das Pilotpaket irgendwas anders gebunden, dass ich nicht sehe? Zukünftige Updates? Oder ist das nur freigeschaltene Software im ansonsten gleichen Auto?

Die AHK ist mir einfach wegen dem Biketransport wichtig … aber find die absurd teuer, geradezu extrem. Hab ich noch nie zu einem so horrenden Preis gesehen, nicht mal bei BMW.

Ich wart noch … erstmal reinsitzen … blind bestell ich keine Sitze und Dämpfungskomfort :slight_smile:

PS: Die Kiste ist massiv günstiger in Oesterreich (?)

Elektrische AHK für 1360 EUR zu teuer??? Bei Audi und Porsche kostet die das 3fache. Und bei Polestar kann man sie zum gleichen Preis nachrüsten wenn man nicht gleich mitbestellt.
Firlefanz? LED Matrix Scheinwerfer? Harman Kardon HiFi?
Bist Du sicher dass Du bei Polestar richtig bist?

6 Likes

Beim P4 handelt es sich um eine vollelektronische AHK.

3 Likes

Wo genau siehst du eine AHK für 1360 Euro? Bist du sicher, dass du im richtigen Forumsbereich bist? Im AT Konfigurator ist sie 1500 Euro, im D Konfigurator 1600 Euro. Aber davon rede ich nicht mal. Ich rede vom CH Konfigurator, woe sie satte 2200 CHF dafür wollen. Reine Abzocke.

Harman Kardon steht übrigens auch auf meinen Lautsprechern im Kia Stinger. Solche Marken werden heute überall verwendet, mit der tatsächlichen Qualität hat das wenig zu tun, da muss man hinhören.

Und was ist mit den LED Matrix Scheinwerfern? Ich hab doch gesagt, dass das Plus Paket das einzige ist, was ich für wichtig erachte. Liest du meine Posts überhaupt, oder flippst du einfach sofort aus, wenn man „deine“ Marke kritisiert?

Und wieso sollte ich bei Polestar falsch sein? Ich fuhr auch mal 12 Jahre lang BMW, und jetzt?

Richtig, das macht sie teuer. Aber die Preisunterschiede sind zu gross.

Gibt es das Anbot mit der hohen Anzahlung nur in der Schweiz? Würde auch gerne die Monatliche Rate etwas drücken.

Und außerdem, man beachte die niedrigen Zinzen

Ob es das nur in der Schweiz weiss ich nicht. Bei CH-Leasing Verträgen ist es jedoch üblich, dass man eine Anzahlung zwischen 0.- und max. der Hälfte des Neuwagenpreises als erste grosse Rate selbst wählen kann, bei gleich bleibendem Restwert. Dies gilt für alle Leasingverträge/Finanzinstitute und alle Marken.
1,9% Leasingzins finde ich hingegen für nicht besonders niedrig. Im Moment bewegt sich der Leasingzins in der CH je nach Marke und dem dahinterstehenden Finanzinstitut zwischen 0,1 und 2,9%, selten mal 3,9%. Da liegt Polestar mit Polestar Financial Services, respektive das dahinterstehende Finzinstitut Santander Finance Schweiz AG eigentlich nur im Mittelfeld.

Im Polestar CH Bereich:

Im D Bereich:

Dort werden irgendwie weniger Daten aufgelistet und die Anzahlung ist ein Dropdown Menu mit maximal 10’000 Euro.

Sollzinssatz p.a. (Fixzinssatz)
3,99 %
Effektiver Zinssatz p.a.
4,42 %

Moment Mal…
Ich sehe gerade der Wagen ist in Österreich billiger.
Österreich ist in der EU und MWST Satz liegt bei 20 %
Kann ich nicht da bestellen?

1 Like

Hatte kürzlich Kontakt mit Polestar (CH) betreffend Flottenrabatt. Scheint tatsächlich so, wie auch schon andernorts hier im Forum geschrieben, dass man als Mitarbeiter von Grossfirmen ohne Probleme die 10% bekommt.

Was ich mich nun aber noch frage, ist, ob man die Anzahlung beim Leasing höher setzen kann als das, was der Konfigurator zulässt; scheint max. 25% des Kaufpreises zu sein. Ebenso würde mich interessieren, ob Polestar den Restwert bereits zu Beginn des Leasings fixiert (und bekanntgibt).

Werde berichten, sobald ich mehr weiss.

1 Like

Klar kannst du in Österreich bestellen - und in jedem anderen EU-Land. Geo-Blocking ist verboten in der EU und deshalb siehst du ja auch die österreichische Polestar-Seite und deren Preise.

Allerdings wirst du das Auto dann auch in Österreich übernehmen und anmelden bzw. unangemeldet nach Deutschland importieren müssen. Kosten und Aufwand dürften höher sein, als die theoretische Ersparnis.

Irgendwo auf der Seite steht der Hinweis, dass man höhere Anzahlungen bei der Leasing individuell anfragen kann.