Dashcam: Beratung für Kauf und Installation

Moin!

Immer wieder kommt mir der Gedanke, mir eine Dashcam zuzulegen. Allerdings bin ich mir noch unsicher hinsichtlich Modell und Installation.
Hab auch schon ein paar Threads zu dem Thema hier gelesen, die aber teilweise inzwischen schon wieder etwas älter sind. Daher würde mich interessieren, welche Erfahrungen es hier bereits mit Dashcams gibt?

Meine Hauptsorge ist eigentlich die Installation. Möchte ungern das halbe Auto auseinander nehmen usw. Daher habe ich eigentlich schon fast entschieden, auf eine Heckkamera zu verzichten - es sei denn, jemand kann mich davon überzeugen, dass die doch recht leicht zu installieren wäre und auch sehr sinnvoll ist.
Weiterhin wäre mir wichtig, dass sie gut integriert werden kann. Saugnäpfe oder lose Kabel sind für mich indiskutabel.

Natürlich wäre dann noch die Frage, welches Modell es sein sollte. Da würde ich mal sagen: „So teuer wie nötig, so günstig wie möglich.“ Ich möchte natürlich nicht unnötig Geld für nutzlose Features ausgeben. Aber ich bin durchaus qualitätsbewusst und kann mir kaum etwas ärgerlicheres vorstellen als am Ende eine Dashcam-Aufnahme von einem Unfall zu haben, die aber dann nutzlos ist, weil man wesentliche Details nicht erkennen kann. Auch wäre es schön, wenn das ganze von der Handhabung halbwegs gut gelöst und nutzerfreundlich wäre. Das wäre mir alles wichtiger als ein günstiger Preis.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Also ich habe mir vor nem knappen Jahr die Fit Cam X passend für den Polestar zugelegt (damals recht günstig bei Amazon). Hab den Kauf bisher nicht bereut und die Installation (mir war ebenso wichtig nicht allss auseinander zu bauen) war wirklich kinderleicht :ok_hand::+1:

3 Likes

Die habe ich auch und bin zufrieden. Leider kein GPS eingebaut.

3 Likes

FitCamX ohne eine Heck Kamera habe ich mir besorgt. War recht einfach zu installieren und fällt nicht so auf, wie eine Kamera, die mit Saugnapf an der Frontscheibe klebt, und die Kabel im Innenraum offen herumhängen.

3 Likes

Danke für das soweit recht eindeutige Bild - das macht die Entscheidung für mich einfach. Die FitCamX scheint trotz gewisser Abstriche wie fehlendes GPS wohl die beste Option für meine Ansprüche zu sein. Mal sehen, ob noch Alternativvorschläge kommen. Ansonsten werde ich bald zuschlagen und hier demnächst von meiner Erfahrung berichten.

Ach so, werde es auch bei der Frontkamera belassen. Dieses Video hat mich erfolgreich abgeschreckt, was die Heckkamera anbelangt:

Ich habe auch die Fitcam X nur nach vorne. Es wäre schon schön, wenn sie auch die Geschwindigkeit einblenden könnte - das kann sie nicht. Es ist eigentlich nur eine primitive Kamera mit Wlan und Speicherkarte im sehr gut angepassten Gehäuse und mit dem Kabel zur Spannungsversorgung mit den passenden Steckern. Die Montage ist wirklich kinderleicht.

Auf die Kamera nach hinten habe ich verzichtet, weil das Kabel unter dem Airbag verlegt werden muss. Das wollte ich nicht.

Ich habe die von hier bestellt. Funktioniert mit der FitcamX-App. Bestellt hab ich die FullHd, bekommen hab ich die 2k. Ich bin zufrieden.

1 Like

Ich hab am Wochenende eine Viofo A229 Pro installiert, inklusive Heckkamera und Hardware-Kit. Ich hab ca. 2 Stunden daran gearbeitet. Kann sich jetzt jeder selbst überlegen, ob ich einfach langsam bin oder ob es wirklich so kompliziert war. :smiley:

Meine größte Angst lag tatsächlich bei der A-Säule und dem Airbag darin. Die zwei Kabel dort vernünftig zu verlegen, hat mich allein ca. eine halbe Stunde gekostet. Nach der A-Säule ist das aber kein großes Problem mehr. Die Verkleidungen im Fuß- und Kofferraumbereich lassen sich recht einfach lösen, dann muss man nur noch das Kabel durchfummeln.

Wenn man sich damit nicht herumschlagen will, ist man mit d er FitCamX definitiv besser bedient. Von der Qualität her dürfte aber die A229 Pro definitiv besser sein, gerade bei Nacht.

Meine Sorge ist da eher - ist der Anschluss dafür überhaupt geeignet da Strom abzugreifen? Gibt es da eine entsprechende Zertifizierung?

Nein, es gibt keine mir bekannte Zertifizierung.

Da hängt u.a. die Innenbeleuchtung dran. Bitte erkläre doch einmal den technischen Hintergrund Deiner Frage.

Der technische Hintergrund liegt darin, dass ich ungern eine Sicherung fliegen lassen würde, Leitungen überlasten würde oder Ausfall von Systemen aufgrund von Spannungsunterversorgung riskieren möchte. Die Kamera in der Front sitzt ja auch da oben

Ich schätze die Stromaufnahme auf 100mA, da fliegt nix.
Es gibt hier - und im internationalen Forum - viele FitcamX-Nutzer. Von Problemen mit der Spannungsversorgung wurde bisher nichts berichtet. Persönlich habe ich seit ca. 3 Jahren eine FitcamX ohne Probleme im Einsatz.

Bei solchen Bedenken empfehle ich keinerlei technische Änderungen am Fahrzeug vorzunehmen. Könnte Fehler verursachen, Garantie/Kulanz gefährden und so unkalkulierbare Folgekosten nach sich ziehen.

So Leute, hab die FitcamX (4k, nur Front) erfolgreich verbaut. Ein wenig Respekt hatte ich schon, die Teile vom Auto zu lösen und an die Kabel zu gehen. Aber letztlich tatsächlich durchaus machbar, auch für Minimalbegabte wie mich. :wink:

Bin noch nicht so ganz überzeugt (zB ist die Verbindung zur Kamera noch langsamer als erwartet), aber immerhin ist die Aufnahmequalität recht ordentlich und ich mag die gelungene Integration ins Auto.

Habt ihr noch praktische Tipps (z.B. ideale Einstellungen, „Dos and don’ts“)? Ich frage mich zB, ob man schnell und einfach eine aktuelle Aufnahme favorisieren/markieren/sichern kann, so dass ich sie nicht mühsam aus zig zerstückelten Videos raussuchen muss. Würde eigentlich auch gerne eine Stückelung über 1 Minute, konnte aber den Wert trotz dafür vorgesehener Option in der App gar nicht ändern.

Danke auch für die bisherigen Tipps!

1 Like

Den (rechten?) 'Notfall’knopf an der Kamera drücken. Dann wird die Aufnahme gesperrt und in einen speziellen Ordner verschoben. Zum Auslesen nehme ich die SD-Karte raus und stecke sie in den Rechner.

1 Like

Danke, zu der Funktion war ich noch nicht vorgedrungen. SD-Karte/PC scheint tatsächlich (leider) die bessere Option zu sein. Würde es bevorzugen, das ausschließlich über das Handy zu machen, aber das dürfte ziemlich frustrierend sein.

Die Fitcam hat zwei Tasten: Power und Screenshot. Wozu die Screenshot-Funktion gut sein soll, hat sich mir noch nicht erschlossen, aber man kann bei Fitcam eine spezielle Firmware bekommen bei der die Screenshot-Taste das aktuelle Video vor dem Überschreiben schützt.
Das war zumindest der Stand vor einem Jahr. Vielleicht haben sie mittlerweile herausgefunden, dass Screenshots bei Dashcams nicht wirklich benötigt werden und den Knopf standardmäßig zum Schützen der Aufnahme festgelegt? Wie gesagt, mein Stand ist schon ein Jahr alt…

-Guido

1 Like

Stimmt. Ich hatte mir vor 3 Jahren auch direkt die angepasste Firmware über den Support besorgt.

1 Like

Wow, gut zu wissen. Auf die Idee mit der Firmware wäre ich gar nicht gekommen. Hab mal den Service angeschrieben.

Ich habe mir just heute ebenfalls die FitcamX ebenfalls installiert. Wie ist bei dir der Bildausschnitt? Bei mir wird relativ viel von der Ablage gezeigt:

Ich habe aber Videos auf Youtube im PS2 gesehen, bei welchen deutlich mehr von der Strasse gezeigt wird. Dabei ist nur noch der Lüftungschlitz zu sehen. Angeblich gibt es eine Firmware, die das verbessert. Ich habe mal den Support angeschrieben, ob das tatsächlich so ist.