Entfernen des Ladesteckers wird nicht erkannt

Gestern hat es mich mal wieder erwischt. Dieses Mal ließ sich der CCS-Stecker nach einem Ladeabbruch bei Aral Pulse nicht mehr entfernen. Nach vielen Versuchen brachte dieses Mal die Aktivierung des Abschleppmodus Erfolg. Die letzten Male hatte das auch nicht geholfen.

Ich habe erneut ein Ticket aufgemacht, bezweifle aber langsam, dass an der Problematik überhaupt jemand arbeitet. Obwohl dieser Fehler ein nicht fahrbereites Auto bedeutet, das noch nicht mal abschleppbar ist. Die Mitfahrer wurden gestern schon unruhig.

Ladevorgang an der Säule erneut starten und am Auto beenden hast du probiert?

Teilweise hängen sich die Säulen auf ohne dem Auto das Signal „Ladevorgang beendet“ zu geben. Da kann dann das Auto nix machen…

Die Ladesäule meinte nur. ich solle doch erstmal das Kabel wieder abklemmen - womit sie ja recht hatte.

Gestern hat es mich auch erwischt.

An der Ladesäule erfolgreich geladen und abgesteckt.
5km gefahren, kurz einkaufen gewesen und versucht wieder loszufahren.

Die besagte Meldung hab ich erst nach mehrmaligem brücken der Pins entfernen können.

Software ist auf 2.10

Was sagt denn eigentlich das Autohaus dazu?

Gruß

Welche PINs genau hast du überbrückt?

Das sah doch vor längerer Zeit so aus:

Verbindung PP auf Masse

Genau diese beiden…hat aber wie gesagt nicht beim ersten Anlauf geklappt.

Die Brücke muss dran bleiben.

Wie lange? Bis zum nächsten Ladedstop, zur Zielankunft?

Bis Selbstheilung eintritt.

in den vergangenen 3 Jahren hatte ich das 2 x.
Die Lösung war in beiden Fällen:
Laden nochmal starten und nach ein paar Minuten wieder ordentlich beenden, d.h. Stecker in Ruhe und Gemächlichkeit abziehen … nachdem hörbar freigegeben wurde.
In beiden Fällen - war es so, dass ich vorher etwas hektisch war. Vermutlich schon am Stecker gezogen, bevor er hörbar entriegelt wurde.
In der Ruhe liegt die Kraft.

6 Likes

In den USA ist es jetzt auch wieder passiert:
https://www.polestar-forum.com/threads/another-remove-charge-cable-before-start-victim.12265/

Zeit, die Büroklammer wieder rauszusuchen…

Das ist ein Symptom unserer Zeit: fällt irgendwo in der Welt (diesmal in den USA) ein Sack Reis um … dann lesen wir es ggf. hier im Forum :slight_smile:
Aber ja, die Brücke ist immer einsatzbereit, obwohl ich sie noch nie gebraucht habe.

1 Like

bei mir das gleiche:

„Haben“ ist besser als „brauchen“:wink:

Wäre jetzt interessant zu wissen, ob es denn überhaupt jemand gibt, bei dem der Fehler aufgetreten ist, SEITDEM er die Brücke dabei hat!

1 Like

Nicht beim Polestar, aber schon zweimal beim VW ID 3, den ich zur Zeit bis zur Ablieferung des neuen Polestar-MY24 als Geschäftsfahrzeug fahre…und da half/hilft 2 Mal hintereinander auf dem Funkschlüssel auf „Öffnen“ drücken…(es gäbe sonst dann im VW auch noch einen „Not-Entriegelungskabelzug“ :sweat_smile:)

Und ich würde doch hoffen, dass die momentan in den Werkstätten bei einem Termin vorzunehmende Anweisung für die Arbeit mit einem Spezialwerkzeug an den Ladeport-Pins vielleicht auch dieses Problem endgültig Geschichte sein liesse…

Habe ich nicht neulich irgendwo gelesen: alle Fenster runterfahren …
bei mir macht sich langsam der Eindruck breit, dass sich die SW lediglich erschreckt hat, weil da jemand am Kabel (vorzeitig) gezerrt hat … und dann aber freigibt - und vor allem: egal, was man zwischendurch macht.
Bevor ich den Abschlepper bemühe, so wie der Ami, dann klemme ich lieber den 12V Akku ab.
Auch eine Lösung…

1 Like

Bitte nicht lachen. Rückwärtsfahren kann auch helfen :rofl: ja zugegeben ich lache auch. Untenstehend einen post von mir aus 2021…

„Ich hatte gestern ein interessantes Erlebnis. Meinen PS2 auf der Autobahn am Schnelllader auf 80% SOC aufgeladen. Danach 100km gefahren und einen kurzen Stop eingelegt. Wollte dann wieder los aber… bitte Ladekabel entfernen.
Unmöglich loszufahren. Dachte schon daran ein Stück Elektrokabel zu organisieren um zwischen den Pins PP und PE kurzzuschliessen. Habe dann mal einfach so versucht rückwerks zu fahren und… der Wagen bewegte sich. Konnte dann ohne weitere Probleme (mit dem Kühler nach vorne :joy:) weiter Richtung Genf.
Mein Fahrzeug hat übrigens die neuesten Updates“

Edit: und nein, der Fehler ist nie mehr aufgetreten da ich am nächsten Morgen eine Brücke gebastelt habe und die seit her im Frunk liegt

2 Likes

das Licht ist ja auf der linken Seite!

Mein MY23 hat es auf der rechten Seite.

Wußte gar nicht, dass der Ladeport mal geändert wurde.:thinking:

Hab mal einen beim Laden getroffen, der hatte rechts und links eine Klappe. Rechts war fest verschlossen, geladen wurde links. War ein Leihauto von Sixt. Weiß der Henker wo die die Autos seinerzeit eingekauft hatten

Ich hatte jetzt schon zwei Polestar 2 Single Motor / Standard Range bei Sixt (Sixt+ Abo), beide Erstzulassung März 2023 rum und beide hatten zwei Klappen. Auf der Fahrerseite zum laden und auf der Beifahrerseite fest verschlossen. Habe mich auch gefragt, was das soll.