Erste Erfahrungen mit ALD Leasingübernahme?

Mein Leasing endet auch Anfang Mai.

Hab Anfang Januar bereits online einen Termin zur Abholung eingegeben. Kosten 299,00€. Hätte sonst auch ca. 700km Fahrt gehabt. Gemeldet hat sich bis heute noch niemand.

Die Daten sind laut Polestar/ALD Hotline hinterlegt

Es wird darauf hingewiesen dass es zu Verzögerungen von 8 - 12 Wochen bei Abholung kommen kann. Es gibt anscheinend ein großes Personalproblem bei den LKW Fahrern.

Ist dein Fahrzeug bereits abgeholt worden?

was bedeutet Online ?

Ich hab damals per Email einen Link von der Polestar Hotline erhalten. Da konnte man dann die ganzen Daten zur Abholung eingeben.



Ja ich habe den Link auf Anfrage jetzt auch bekommen. Ziemlich heftig die 299 Euro aber eine bessere Wahl sehe ich nicht :thinking:

Wieso müssen beide Kennzeichen abgegeben werden (zuvor kam ein Punkt dass E Autos generell nicht als fahrtüchtig eingestuft werden? Kann man das Auto nicht selber abmelden und diese für ein neues Auto verwenden?

Selbst abmelden geht wahrscheinlich nicht, da du wie ich wahrscheinlich nicht im Besitz des Fahrzeugbriefes bist. Das kann daher nur die ALD. Wenn du gleichzeitig ein neues Auto bekommst, kommst du vermutlich um ein neues Kennzeichen nicht herum.

PS: Das mit der Fahruntüchtigkeit kam bei mir auch.

E-Mail von ALD: „Genau, daher bieten wir momentan die Abholung nicht an, bzw. empfehlen diese nicht. Bei einer Selbstanlieferung an unserem Standort würde die Abmeldung auch schneller erfolgen.“.

Seltsamerweise habe ich zuvor eine Email bekommen um die Abholung Online zu beauftragen???

Fact: Rückgabe des Wagens ist kompliziert und mit hohen Kosten/Aufwand verbunden. Nochmal ein Grund mehr, das nächste Auto nicht mehr zu leasen :thinking:

1 Like

Hast du Privatleasing? Dann kann ich das verstehen.

Ich habe das Fahrzeug für 3 Jahre über die Firma geleast. Ja, es ist wirklich nicht sehr kundenfreundlich, wenn man nur in Norddeutschland eine Rückgabestelle hat. Das kenne ich von anderen Herstellern nicht.

Wie gesagt, seit Januar, als ich die Online Abholung angemeldet habe, hat sich auch noch niemand gemeldet. Ich warte mal ab, was passiert. Ansonsten steht das Ding bei uns halt auf dem Hof… :slight_smile:

Und ja, 299,00 Euro ist kein Pappenstiel. Aber für mich deutlich günstiger, als quer durch die Republik zu fahren und einen ganzen Arbeitstag dafür zu verschwenden.

Mein nächstes Fahrzeug ist wieder von einem lokalen Händler vor Ort, auch aufgrund dessen, dass der P4 leider zu spät released wurde. Vielleicht komme ich in 3 Jahren wieder zurück…

Ja Privatleasing, mein erstes und letztes :joy:

1 Like

Ich habe mal in meinem Vertrag nachgeschaut . Bei 48Monaten habe ich dann 540,-€ bezahlt.

Rückholservice ALD in / auf Rate … EUR 11,26

Zusatz: das ist Netto

Vielleicht gibts bei dir noch ein Glas Sekt und einen Blumenstrauß bei Abholung obendrauf :stuck_out_tongue_winking_eye:

1 Like

Ich hatte mir auch andere Leasingangebote angeschaut.
Verarscht wird man Überall. Die meisten merken es nur nicht.

Bei meinem Mini SE (BMW Leasing) lief die Rückgabe jedoch vollkommen problemlos und fair ab.
Der Gutachter kam zum Händler vor Ort

1 Like

Wohl wahr, wohl war… Leasing muss immer gut abgewägt werden. Auch die Zusatzpakete die einem immer schmackhaft gemacht werden.

Das mit dem Gutachter vor Ort kenne ich so auch. Das läuft meist immer sehr transparent ab. Bin gespannt, wie die ALD mit ihrem Gutachter bewertet.

Seit ich einmal als Begleiter erleben musste wie in einem Audi Zentrum von der Dekra an einem neuwertigen Auto bei der Abgabe 4.000,- Euro Schäden herbeigegutachtet wurden, käme Leasing für mich nie mehr in Frage. Wenn ich nicht dabeigewesen wäre hätte ich es nicht wahrhaben wollen. Der Höhepunkt war dann der Hinweis, man könne auf die Berechnung verzichten, wenn ein neues Fahrzeug geleast werde. Der eingeschaltete Anwalt konnte auch nichts erreichen, es hätte einen Gutachterkrieg mit ungewissem Ausgang, aber hohem Kostenrisiko gegeben. Letzlich hat dann die Vollkasko der Volkswagen Versicherung die Schäden ans Audi Zentrum bezahlt und es blieb nur die SB übrig. Linke Tasche, rechte Tasche im Konzern.

2 Likes

Ich muss allerdings fairerweise sagen dass sich der Support und die Antwortzeiten bei ALD um ein vielfaches verbessert haben! Früher hat man etwas geschrieben und nach ein paar Tagen eine Antwort bekommen (wenn überhaupt)!

Was sich aber dringend verbessern muss, ist der Rückgabeort des Wagens nach Leasingende. Für Leasingnehmer aus dem Süden ist das einfach nicht machbar ± 700 KM zu fahren! Wieso nicht beim Händler bei dem man den Wagen in Empfang genommen hat?

1 Like

Weil jeder Händler dafür eine Handling-Fee & Standtagekosten je Tag abrechnen möchte. Niemand arbeitet gerne umsonst.

Und dagegen sind die 299€ für eine deutschlandweite Abholung fast geschenkt.

1 Like

Na Schade, dann freu ich mich auf das „Geschenk“ von ALD :slight_smile: A propos Abholung: diese funktioniert aktuell so gut wie gar nicht was man so hört und liest und auf dem Portal wird man gebeten diese bereits 12 Wochen vorher einzugeben :laughing:

Joh, liest man so… aber verstehe nicht so ganz, warum euch das auf Kundenseite aufregt…

  • Du meldest rechtzeitig an die ALD, die kriegen es nicht gebacken rechtzeitig abzuholen, warum auch immer, völlig egal, denn:
  • Du stellst die Karre auf einen öffentlich Parkplatz ab, machst Fotos von allen Seiten am Tag des Leasingendes und schickst diese samt Abholadresse an die ALD mit dem Hinweis, dass das Fahrzeug bei Leasingende schadenfrei ist. Wenn sie wollen, können sie ja einen Gutachter schicken (Dekra o.ä.), wenn nicht deren Pech.
  • Haftung ab diesem Tag: ALD, völlig egal, was dem Auto ab dann zustößt…
  • Leasingraten und Versicherung ab diesem Tag: Problem der ALD

Habe ich damals bei Finn Auto auch so gemacht. Nachträgliches Gutachten 3 Wochen später mit X Euro Schadenrechnung?! Komplett irrelevant. Ich habe zum Ende des Vertrags mit KM-Stand X alles dokumentiert. Ergebnis nach einer E-Mail zur Klarstellung des Sachverhaltes: 0€ Nachzahlung.

Nicht immer alles dramatisieren und schlimmer darstellen als es ist. Das Recht ist auf Seite des Kunden hier. Kann man klug für sich nutzen. Verarschen lassen sollte man sich niemals, sondern klar seine Ansprüche formulieren und entsprechend handeln.

4 Likes

Gut zu wissen :ok_hand: Was passiert mit der Versicherung bzw. Schildern? Hast du das Auto vorher abgemeldet oder kann das nur ALD ?

Nein, das Auto kannst du nicht abmelden, da du ja nicht der Eigentümer bist (den Brief nicht hast). Außerdem muss es ja angemeldet bleiben, solange es im öffentlichen Verkehrsraum abgeparkt steht. Und dann kommt es natürlich auch darauf an, ob die das Auto auf eigener Achse zum Lager bringen, oder per Hänger. Für 299€ fährt denke ich eher keiner mit nem Hänger einmal quer durch Deutschland (ist aber nur eine Vermutung).

Daher ist es wichtig die Karre so zu parken, dass sie wochenlang stehen kann ohne einen Strafzettel zu bekommen.

Versicherungskosten müssen sie dir erstatten ab dem Tag des Leasingendes und Leasingraten einfach gar nicht erst in Rechnung stellen.

2 Likes