Fehlermeldung "Kühlsystem funktioniert nicht"

Hallo zusammen,

ich habe heute mal einen kurzen Ausflug auf die Autobahn gemacht und einmal auf 170km/h hochgezogen, musste aber sofort wieder verlangsamen.

Prompt springt mich eine Fehlermeldung an:
"Kühlsystem funktioniert nicht! Suchen Sie eine Werkstatt auf"

Der Polestar hat sich ganz normal bewegen lassen, beim Abstellen kein Lüfter am laufen etc.
Evtl. war es nur eine Phantommeldung von einem einsamen Sensor. Ich werde das morgen nochmal testen.

Hatte das schon jemand?

Ist die Meldung permanent im Fahrzeug-Status hinterlegt?

Bei den Stausmeldungen konnte ich sie einmal aufrufen…dann war sie weg.

Hatte ich eben auch, allerdings direkt nach dem laden an einer Schnellladesäule an der Autobahn. Konnte weiterfahren, Meldung kam ein 2. mal aber dann nicht wieder.

HI…

ich hatte gehofft dass es nur einmalig war… hatte es aber zwischenzeitlich dreimal…immer mit sehr unterschiedlichen Ausgangslagen…einmal direkt nach dem Losfahren.

Hab morgen nen Termin in München…mal nachschauen lassen. Ich geb Bescheid ob ich 2021 meinen P2 wieder zurück kriege. :wink:

hmm - ich habe meinen jetzt 5 Tage nach 4 Monaten Wartezeit, hoffe das erledigt sich irgendwie so.

Ich denke es wird keine große Sache. Hoffe auf eine Drive-through Reparatur. :wink:

Hatte das heute auch dreimal hintereinander nach einer kurzen Fahrpause. Meine Werkstatt hat mir gesagt, ich könne das Kühlwasser selber nachfüllen indem ich den Filzeinsatz im vorderen Stauraum ausbaue - dort säße der Tank und ich könnte nach Bedarf mit Leitungswasser auffüllen. Der Einsatz ist unter die Dichtung geklemmt nach dem Ausbau des Staufaches für den Kompressor mit Pannenset war leider kein Tank; sondern nur eine massive Platte zu sehen. Der Einbau hat dann noch einmal eine Stunde gekostet. Das Fahrzeug kam vor 2 Wochen aus der Werkstatt zurück…
Auf ein Neues

Hier sitzen der Scheibenwasch-Flüssigkeitsbehälter und der Kühlwasserbehälter. Für den Zugang zum Kühlwasserbehälter muss die dortige Frunkabdeckung entfernt werden.

1 Like

vielen Dank - geht das ohne die Halter für die Abdeckung zu beschädigen?

Wie ich hier im Forum gelesen habe (ich hab meinen P2 noch nicht zum üben :smiley:) soll das problemlos gehen:

runden Mittelstift in den Befestigungsclips wenig eindrücken, dann soll der Clips gelöst + entfernbar sein. (wenn du den Stift zuviel eindrückst, fällt er unten raus und verschwindet im „Motorraum“)

Beim entfernen der Frunkabdeckung aufpassen, dass nicht’s hängen bleibt oder abbricht.

Es hat hier im Forum einige, die besser als ich darüber Bescheid wissen, z.B. @Mausespatz !

Übrigens: ich meine, dass in den Kühlwasserbehälter nicht reines Wasser sondern Kühlflüssigkeit mit Frostschutz (wie bei Verbrennern) gehört. Ev. steht auf dem Verschlussdeckel die genaue Spezifikation. Oder weiss es jemand hier im Forum?

Hallo Peter,

genauso ist es … die Werkstatt, die hier empfiehlt einfach Wasser einzufüllen müßte sofort aus dem Verkehr gezogen werden. Das hat man zu Golf I Zeiten noch so gemacht. Es ist ausdrücklich ein von Volvo/Polestar zertifiziertes Kühlmittel einzufüllen.

Ich hab am Dienstag dazu einen Termin bei einem Servicepartner. Bin gespannt und werde berichten.

Das war bei meinen zwei VW Käfer (50 Jahre ist es her…) einfacher. Da genügte Luft (ohne Frostschutz :joy:)

Die guten alten Zeiten… da war auch die Vorklimatierung der Tee mit Rum… :wink::sunglasses::sun_with_face:

3 Likes

Ist schon ok. War total easy- Stifte reindrücken und Kunststoffnieten rausziehen. Hat mir in 10 Minuten 3h Fahrt erspart.

Was steht auf dem Behälterdeckel?
War dein Flüssigkeitsstand unter der Min-Marke?

War leider schon fertig, als deine Antwort kam. Habe, mit schlechten Gefühl, 0,5 Liter Leitungswasser nachgefüllt. Beim Telefonat mit dem Service hatte ich 2x nachgefragt, ob ich destilliertes Wasser oder spezielles Kühlmittel nachfüllen soll (habe beides in der Garage/vermutlich nicht nach PS Spezifikation). Mir wurde gesagt, das spielt bei der geringen Menge keine Rolle. War vermutlich der falsche Mann am Telefon. Weiß jemand, wieviel Liter Kühlflüssigkeit insgesamt im Kühlkreislauf sind?

Der Flüssigkeitsstand war zwischen min. und max. Der Servicemann vermutete, das beim Wechseln der Kühl- Heizelemente Luft in den Kreislauf gelangt sei. Ist für mich nicht plausibel, da es dabei doch um den Kreislauf der Batterien geht?!

ach, auch den RBB Beitrag über Verkehrspolizisten und Tee mit Rum in die Facebook Timeline gespült bekommen…?

Doch, sein Argument kann stimmen. Einige Verbrennermotoren haben sogar spezielle „Entlüfter“ an den höchsten Systempunkten. Es bilden sich vielfach Luftblasen nach dem neu einfüllen von Kühlmittel. Bei Verbrennern sollte man daher nach dem Einfüllen neuer Kühlflüssigkeit den Motor eine zeitlang warmlaufenlassen, und dann das Niveau nochmals prüfen. Dies ist beim Elektrofahrzeug kaum machbar.

Das nachfüllen vom 1/2 Liter Wasser ist kein „Beinbruch“. Sollte aber nochmals Flüssigkeit fehlen, muss aber unbedingt die Ursache des Flüssigkeitsverlustes von der Garage gesucht werden (Kühlwassersystem „abdrücken“). Denk auch daran, dass du das Min.-Niveau aber immer in „kaltem Motorzustand“ prüfst. Bei warmer/heisser Kühlflüssigkeit steigt das Niveau immer an und kann ev. bis leicht über der Max.-Marke liegen.

Kühlflüssigkeiten verschiedener Hersteller in geringen Mengen nachfüllen (wenn kein Originalkühlmittel vorhanden ist) ist m.E. besser als reines Wasser nachfüllen. Dein Garagist soll dir, wenn du das nächste Mal dort bist, doch einen Liter Volvo-Kühlflüssigkeit kostenlos mitgeben.