Goodbye Polestar

Hallo zusammen,

hiermit möchte ich mich bei Euch als aktives Forummitglied verabschieden…

Eine turbulente Zeit, von der Vorstellung des PS2, über die Reservierung, Bestellung, Auslieferung und zuletzt den Besitz und Einsatz des PS2 geht hiermit zu Ende.
Eine Zeit mit vielen Höhen (Vorfreude; Fahrerlebnis) und vielen Tiefen (diese kennt Ihr ja größtenteils)
Leider haben die Tiefen überwogen, was mich dazu veranlasst hat meinen PS2 zu Wandeln.

Polestar Deutschland hat heute schriftlich und offiziell dem Rückkauf meines Fahrzeuges zugestimmt.
Die Abwicklung wird in den nächsten Tagen vollzogen.
Mein Polestar steht auf Werkeinstellungen zurückgesetzt, gewaschen, ausgesaugt und ausgeräumt in meiner Einfahrt und wartet nun auf seine letzte Fahrt mit mir zum Übergabepunkt.

Der heutige Tag mit der schriftlichen Zusage von Polestar Deutschland meinen Polestar zurückzukaufen ist mit gemischten (komischen Gefühlen) verbunden.
Zu einem bin ich erleichtert, daß die fortdauernden Probleme nun ein Ende haben.
Andererseits fällt es mir doch innerlich schwer mich von diesem grundsätzlich tollen Fahrzeug zu trennen - Aber eine richtige Liebe war es bisher nicht und auch das nötige Vertrauen konnte mein Polestar sich nicht bei mir verdienen.

Ich wünsche Euch allen viel Spaß mit Euren PS2.
Allzeit gute Fahrt und kommt immer sicher, unfallfrei und unverletzt zu Euren Ziel.
Der PS2 und auch die Marke Polestar hat das Potential gegen den „Platzhirschen Tesla“ zu konkurrieren.
Wohl noch nicht heute, aber in den nächsten Jahren bestimmt!

@Daniel
@admins
Ich wünsche Euch mit diesem Forum weiterhin alles Gute!
Es ist ein tolles Forum und Ihr macht einen guten Job - Weiter so!

Ich werde auch in der Zukunft immer mal wieder vorbeischauen und sehen wie die Lage sich so entwickelt…

PS:

Ich bitte von Fragen zu meiner Wandlung (ausschlaggebende Gründe, Ablauf etc.) abzusehen.
Ich werde dorthin gehend nicht beraterisch tätig werden.
Auch werde ich nicht von den zuletzt neu aufgetretenen Fehlern berichten!
Schon gar nicht werde ich dazu hier in irgendeiner Form öffentlich etwas schreiben.
Dies handhabe ich nicht aus dem Grund, daß Polestar mir dies in irgendeiner Form verboten hätte, sondern allein aus Fairness gegenüber Polestar und auch dem Forum inkl. @Daniel
Auch ist jeder Fall anderes geartet und ist somit individuell zu beurteilen…

Ich will soviel sagen:
Polestar Deutschland und ich sind zivilisiert, freundlich, offen und ehrlich auseinandergegangen.
Wie heißt es immer so schön?
„Wir haben uns in beiderseitigen Einverständnis / Interesse geeinigt!“

PPS:
Und ja - Ich habe mir ein 2021er Tesla Model 3 LR gekauft…

30 Likes

Ich wünsche dir viel Freude mit dein Tesla… Kann auch deine Motivation verstehen, das mit dem Lack hätte ich auch nicht so stehen lassen…

Dann dennoch viel Spaß mit Deinem neuen Fahrzeug. Endlich eine stressfreie Zeit.

1 Like

Gute Fahrt und danke für deine Beiträge hier!

1 Like

Allzeit gute Fahrt und Danke für die Info.
Liebe Grüße
Enso

1 Like

Hey, mit wem soll ich mich dann in Zukunft abgleichen, wenn die go-e cloud mal wieder klemmt? :upside_down_face:

Ich habe oft beim Lesen deiner Beiträge mitgelitten und freue mich für dich über deinen versöhnlichen Ausgang mit Polestar. Auf jeden Fall viel Freude mit deinem Model 3. Den Dreier mag ich zwar nicht so aber ein Model Y mit Polestar 2 Cockpit, da könnte ich vielleicht noch einmal schwach werden.
Alles Gute Widdy!

Es freut mich, das du eine Lösung gefunden hast die für dich stimmt. Habe deine Beiträge immer gerne gelesen und mitgelitten.

Viel Spass und wenig ärger mit dem neuen EV.

Alles Gute und viel Freude mit deinem Tesla.
Hauptsache Elektro :muscle:

Von mir ebenfalls alles gute, wobei ich die Wahl eines Teslas für „gewagt“ halte (ist ja nicht so, das der Hersteller keine teils eklatanten Probleme hat). :grimacing:

Mögest Du verschont bleiben!

2 Likes

Alles Gute und viel Erfolg mit dem neuen M3LR. Schreib ruhig darüber auch mal was hier im Forum.

Irgendwann läuft jedes Fass über, wenn es blöd läuft - und das tut es sehr facettenreich bei Polestar. Nur wenn auch solche Konsequenzen gezogen werden, oder eben auch begründete rechtliche Schritte, dann wird Druck aufgebaut, der eben auch regelmäßig Besserung/Änderung bringt. Nur Schweigen und hinnehmen reicht selten. Schade drum, aber so ist das oft in dieser Welt, wer seine Rechte nicht kennt oder nicht (moderat, sachlich und mit Geduld) diese einfordert, bleibt auf der Strecke/hat deutliche Nachteile.

2 Likes

Farbe innen, Farbe außen?!
Mach mal ein paar Photos und stell die hier ein :smiley:

3 Likes

Ich wünsche Dir einfach nur:
‚Allzeit gutes BEV fahren‘.

2 Likes

Danke für den offenen und fairen Bericht - ich denke es hatten schon mehrere PS-Kunden im Laufe der Fahrzeugnutzung ähnliche Gedanken.
So auch ich. Bin auch am Überlegen, ob ich mit dem PS2 auf Dauer glücklich werde.
Vieles von dem angestauten Negativen hat nicht primär das Fahrzeug, sondern die teils ignorante und unglaubwürdige Kundenbetreuung zu vertreten.
Und hier ist seit Beginn (trotz mantraartiger Wiederholung) keine Besserung spürbar.
Auch ich möchte die Community mit Details verschonen, das meiste ist in div. Blogs gesagt worden.
Schade, dass sich PS hier selbst den Boden für künftigen Erfolg entzieht.
Gruß

3 Likes

Hallo zusammen,

ich bin gerührt von den vielen positiven Zuspruch und Grußworten hier!
Habt alle vielen Dank.

Ich habe mich entschieden hier den Wünschen Einiger nachzukommen über mein Tesla Model 3 zu berichten.
Dies werde ich in diesem Treat tun…

https://polestar.fans/t/berichte-aus-dem-spiegeluniversum/4887?u=widdy2000

7 Likes

Ich finde es sehr fair von PS, das Auto zu wandeln. Das kenne ich bisher nicht von anderen Herstellern ohne gerichtliche Auseinandersetzung.
Es ist ein guter Schlussstrich. Den hast du dir auch verdient. Viel Freude an deinem neuen Tesla und immer gute Fahrt.

2 Likes

Hmm, entgegen der landläufigen, das heißt von den deutschen Desinformationsmedien verbreitete Meinung, hat Tesla keine wirklich gravierenden Probleme und das Model 3 Ist 2021 schon deutlich ausgereifter als Polestar 2. :man_shrugging:

Jo… so isses.
Die ersten Model S… und später die erstem Model 3… die waren meist nicht soooo qualitativ hochwertig. Das hat sich aber beides seit LANGEM gegeben. Ja… eine gewisse Varianz gibt es immer noch… und man kann auch mal Pech haben.
Wenn ich mir aber mittlerweile ansehe, wie so mancher VW, BMW, oder Audi verarbeitet ist…

Die Idee von der guten (West-)deutschen Wertarbeit, die auch noch tlw. extrem im Ausland in den Köpfen existiert… ist meiner Meinung nach laaaange vorbei.
Was nicht heißt, dass alles aus Deutschland schlecht ist. Aber der meilenweite Qualitätsvorsprung, der uns mal nachgesagt worden ist… den gibt’s schon länger nicht mehr, oder nur noch sehr selten.

Und das ganze Tesla-Gebashe… kommt nur aus der puren Angst… und weil einem sonst nichts anderes einfällt. Wenn man dann nur noch die Spaltmaße findet, auf denen man herumreiten kann… traurig. Zumal man Spaltmaße und andere QA Probleme relativ schnell und einfach lösen kann. Bessere Motoren, Akkus, und BMS… da sieht’s dann schon anders aus.

Und nicht vergessen:

Die hohe Kundenzufriedenheit bei Tesla muss nicht zwingend mit einem perfekten Auto von Tag 1 zu tun haben. Tesla hat sich seine treue Fan-Gemeinde auch durch kulante Regelungen und erstklassiger Kundenbetreuung erarbeitet.

So hat Tesla beispielsweise bei frühen Model-S ohne Kundenaufstand irgendwann kostenlos die Vordersitze getauscht, damit die frühen Kunden genauso bequem sitzen konnten wir die spätere Generation.

Es gibt tolle Studien, die zeigen, warum Unternehmen wie Tesla, Sony, Apple etc. eine Kundschaft haben, die ihnen auch mal Fehler verzeihen (die natürlich jedes Unternehmen macht) und auch missglückte Produkte.

Das wichtigste ist, wenn ich mich richtig erinnere, die Behandlung der Kunden: Probleme ernstnehmen, nicht streiten, sich um die Probleme kümmern, dafür sorgen, dass der Kunde mit einem Lächeln rausgeht.
Das klingt vielleicht sehr amerikanisch, aber funktioniert auch in Europa.

Der zweite wichtige Punkt: alle Mitarbeiter haben die wichtigsten Botschaften des Unternehmens verinnerlicht und müssen diese täglich in ihrer Arbeit als Leitlinie einsetzen.

Ein deutsche Niederlassung deren Mitarbeiter Verbrenner fahren, oder gegenüber dem Fan-Club durchblicken lassen, dass die Probleme im Mutterhaus in Schweden sitzen, ist das Gegenteil davon.

13 Likes
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!