"Highspeed" und andere polarisierende Meinungen

Sodele, die Tochter heute morgen um 4:30 Uhr zum Flugplatz gefahren, die Autobahn war meine. Auf der Hinfahrt war Tempo 130 angesagt, wegen Gepäck und Personen im Auto.

Aber auf den 100km Rückfahrt habe ich dann mal Strompedal am Bodenblech fixiert. Rechte Spur und nahezu konstant 210 km/h, außer es war Geschwindigkeitsbegrenzung, was auf gefühlt 50% der Strecke der Fall war.

Hier weitere Daten, Infos etc.:

Der Tür zu Tür Schnitt lag bei 109 km/h, insofern bringt die Raserei keinen Zeitvorteil.
Range Assist zeigt bei dem Tempo zwischen 50 und 56 kWh an.
In Summe habe ich den Akku auf 200km leer gefahren (100% → 17%).

Beim Beschleunigen hat ein AMG C43 keine Chance, der saß mir in einer Baustelle im Nacken, war dann bei 80 auf 210 kurz weg und irgendwann ist er mit 250 vorbeigezogen. Schade, ich dachte erst es wäre ein C63 gewesen.

Eine Vollbremsung (Schlagbremse) von 210 auf 0 habe ich auch gemacht. Ich war wirklich alleine auf der Autobahn und auch beim Wiederanfahren war hinter mir nix zu sehen. Holla die Waldfee, da merkt man die 2 Tonnen dann doch schon. Bis er tatsaechlich stand haette ich locker eine Runde Karten spielen koennen. Bei der Schlagbremse mußte ich so fest reintreten, daß mir jetzt noch der Fuß weh tut. Ohne die wären es wohl noch 100m mehr gewesen. Davon abgesehen ist Bremsen mit ABS keine Kunst mehr, er wird hinten zwar sehr leicht, bleibt aber trotzdem in der Spur.

Jetzt steht er an der Öffi und sollte um 15 Uhr wieder voll sein. Vielleicht geht es dann noch auf den Hockenheim Ring, da wohne ich nebendran. Die Reifen haben noch etwas Profil und da es am Dienstag Winterreifen gibt, könnte ich das noch runterschruppen :wink:

21 Likes

Ein bißchen Spaß muss sein :blush:

1 Like

Endlich ein Thread über die Highspeed eines abgeregelten E-Fahrzeugs! Haben wir seit über einem Jahr schmerzlich vermisst :roll_eyes:

Zuerst dachte ich ich an einen satirischen Beitrag. Als mir klar wurde, dass das alles ernst gemeint ist und der Verfasser unverkennbar stolz auf seine Leistung …

…fand ich das nur noch höchst peinlich.

4 Likes

Danke für diese Wertung, die Thema, Bandbreite und Diskussionskultur im Forum weiterbringt. :grimacing:

10 Likes

Ey, bitte hier keine Moralpredigen halten. Der PS2 ist für mich zum Spaß. Zum Spaß ist die einzige Art Auto zu fahren was man nicht durchs Fahrrad, die Bahn oder den ÖPNV ersetzen kann.

5 Likes

Nö, die Moralkeule habe ich im Schrank gelassen und lediglich meine persönliche Sicht auf Vollbremsungen bis Stillstand auf Autobahnen u.a. geäußert. Hab‘ Du also Deinen Spaß daran und pass nur weiter auf, dass niemand zu Schaden kommt.

btw. zum Threadtitel „Highspeed“. Meiner ist bei 205 abgeriegelt und schafft die auch! Könnten ja ne Umfrage draus machen?

Sehr gerne geschehen. Genau die offen geäußerte auch konträre Meinung zu dem Post schafft Bandbreite und Diskussion. Freut mich, dass es dir gefällt :hugs:

8 Likes

Also ich stehe ja auf den Gesichtsausdruck speziell von RS4-Fahrern. :crazy_face:

4 Likes

Wenn Sie mit 230 kmh an Dir vorbeiziehen? :blush:

1 Like

Also wenn ich alleine auf der Autobahn bin und Mal ausprobieren will wie ein Fahrzeug sich verhält damit man besser reagieren kann wenn der Ernstfall kommt dann ist das durchaus legitim.

3 Likes

Mir gefiel die Aussage gut, dass das Schnellfahren zeitlich nichts gebracht hat.
Alleine deswegen war der Artikel sehr gut.

3 Likes

Nein, es ist nicht legitim. Was wenn das Auto ausbricht und quer zur Fahrbahn zum stehen kommt?
Dann lieber zu einem ADAC Fahrsicherheitstraining.
Ich habe noch mit keinem Auto eine Vollbremsung auf der Autobahn zum Test gemacht…

8 Likes

Ich will die Vollbremsung gar nicht verteidigen und das war ganz klar gegen die StVO.

Solang aber Gesellschaft und Politik meinen Höchstgeschwindigkeiten wie man sie auf Motorsportveranstaltungen erzielt, auf einer öffentlichen Autobahn zulassen zu müssen, nehme ich mir diese Unvernunft heraus. Ich denke ich hebe mich nicht wesentlich mehr von der Maße ab die schneller als Richtgeschwindigkeit fährt und ebenfalls für sich entschieden haben, daß sie das im Griff haben. Wer schneller als 130 fährt ist Motorsportler. So würde ich das definieren.

Was bringt mir das Bremsen? Erfahrung, persönliche Sicherheit und Respekt vor der Physik. Ich habe in jungen Jahren Motorsport gemacht und richtig Bremsen, das beginnt ja schon mit der richtigen Sitzposition um überhaupt die bis zu 100kg Bremsdruck ausführen zu können, ist Teil des Trainings.

Ich werde z.B. einen Teufel tun und in einer 30er Zone zu schnell unterwegs zu sein. Nach frühestens 10m steht das Auto und alles was dazwischen kommt, räumt man unweigerlich weg.

Mein letztes Auto war ein Mercedes SUV. Als ich das Ding versucht habe anzuhalten, war mir klar, mit dem fährst Du nicht schneller als 130. Beim PS2 sind es die über 2 Tonnen, die mich zu einer ähnlichen Überzeugung kommen lassen.

Der ADAC ist für mich kein Ersatz, der macht Vollbremsungen nur bis 60 km/h. Ich würde das jedem anderen Empfehlen. Immerhin lernt man da was eine Schlagbremse ist und wenn es hart auf hart kommt, hat die hohen Einfluß auf das Tempo mit dem man in den Vordermann einschlägt.

10 Likes

Mir gefiel die Aussage gut, dass das Schnellfahren zeitlich nichts gebracht hat.
Alleine deswegen war der Artikel sehr gut.

Das war mir wichtig. „Schnellfahren“ hat etwas mit Spaß zu tun, aber eine Notwendigkeit, sprich wesentlich früher ankommen, ist kein Grund. Anders als die Auto-Lobby, manch Politiker und eben auch Autofahrer als Argument gegen Tempolimits vorschieben.

Den Tag davor war ich in den Schwarzwald unterwegs, hin und zurück 500km. Tempomat 110, 5 Grad Außentemperatur, der Verbrauch (Bordcomputer) lag bei 16 kWh auf 100km und der Schnitt lag bei 96 km/h. In etwa im Bereich der Vollstromfahrt. Lustig war auch dass mein Bekannter mit seinem Diesel gut 15 Minuten nach mir ankam. Der ist mit leerem Tank losgefahren und mußte unterwegs Tanken. Tempo 160 hat ihm also nichts gebracht :slight_smile:

4 Likes

Für mich hat Schnellfahren zu aller erst was mit Freiheit zu tun, nicht mit Spaß.
Ich möchte so schnell fahren, wie ich es möchte, wenn es Wetter- und Verkehrsbedingt möglich ist.
200 km weit mit Tempomat 110 zu fahren, da würde ich einschlafen. Das habe ich schon mal mit meinem e-Up gemacht. Grausam zu fahren. Immer nur wenig schneller als LKWs…

Zum Runterbremsen von 200 auf 0, da sehe ich keinen Sinn drin. Bremst man von 200 bspw… in eine kommende 100er Beschränkung auf 100 runter, sollte es genügen, dass man erkennt, wie sich das Fahrzeug da verhält. Das ist aber nur meine Meinung. :cowboy_hat_face:

1 Like

Man könnte diese ganze Diskussion um Schnellfahren, Rasen, Rücksicht,… entschärfen,
wenn man die einzuhaltenden Abstände zum Vordermann (gleiche Spur, Nachbarspur) mal neu definieren würde und knallhart bestrafen würde.

Würde man viel, viel mehr Abstand auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeit einfordern und auch zu wenig Abstand kontrollieren und bestrafen, dann könnten die „Sportler“ nur noch rasen, wenn die Bahn ziemlich frei ist und nicht im normalen Autobahnverkehr.
Vielleicht auch mal freiwillig jemand hinter einem LKW raus lassen, wenn man mit hoher Geschwindigkeit auf die anderen aufläuft. Ist doch egal, ob ein Auto mehr vor einem ist oder nicht.
Wäre schön, wenn hier auch das Reißverschlussverfahren gelten würde, so dass immer nur genau einer vorgelassen werden müsste.
Dann würde ich das Argument „Freiheit, schnell zu fahren“ gelten lassen.
usw. und so fort…

6 Likes

Freiheit heisst nicht schnell fahren oder zu rasen, sondern die Freiheit zu haben, es selbst zu entscheiden, wie schnell man fahren möchte.
Und wenn man halben Tacho Abstand einhalten würde, reicht es vollkommen aus

Das sind persönliche Ansichten.
Ich halte 1/2 Tachoabstand bei Geschwindigkeiten Richtung 200km/h zu wenig.
Außerdem wäre Bedingung, dass man auch mal andere vorlässt.
Es gibt ja keinen Punkteabzug am Ziel, bzw. man verliert keine Plätze auf dem Podest :wink:

Aber eigentlich erkennen die Bremssysteme heutzutage ob ein Fahrer eine Not/Vollbremsung macht und sorgt dann selbst, dass der Maximaldruck anliegt. Von daher müsste man auch ohne Fußschmerzen das gleiche Ergebnis erzielen.

6 Likes

Schnell(er) fahren kann jeder. :innocent: zeigt eigentlich nur wie unsinnig das Ganze ist.

1 Like

— kann nicht jeder :blush:

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!