Jetzt Polestar Aktie kaufen?

Da ich hier im Forum nichts aktuelles dazu gefunden habe und angeregt durch den Porsche Börsengang würde ich gern Eure Meinung zum Thema Polestar Aktie hören. Da die Porsche Aktie überzeichnet ist werde ich maximal die Hälfte der bestellten Aktien bekommen und überlege dann das restliche Geld bei Polestar zu investieren. Eigentlich sollte die Aktie doch endlich mit dem Aufstieg beginnen wenn der Verkaufsstart des P3 aus dem US Werk termingerecht klappt.
Als Nutzer jetzt schon des zweiten P2 bin ich von der Produktqualität und der Marke absolut überzeugt. Schon zwei Menschen aus meinem Bekanntenkreis haben nach einer Probefahrt in meinem Auto einen P2 bestellt. Man muss nur mal den P2 neben einen ID4 oder Model 3 stellen, dann fällt die Wahl nach meiner Meinung sehr leicht. Mein nächster daily driver wird jedenfalls der P4.
Aber zurück zur Aktie. Ich bin mir nicht sicher ob ein Elektro SUV im Cayenne Format (und Preis) der Bringer sein wird aber das liegt vielleicht auch an unserer Abneigung gegen den SUV Trend. Aber allein die möglichen Stückzahlen und die Produktion in den USA sollten sich auswirken. Oder?
Porsche hat übrigens seine Kunden (oder zumindest die mit 911) schriftlich eingeladen am Börsengang zu partizipieren. Das könnte doch Polestar auch mal machen. :wink:

Kommt drauf an ob die fehlende Garantieverlängerung die Besitzer nicht vom Verkauf nach Ablauf der Garantie/Gewährleistung abhält.

Also ganz verstehe ich den Satz leider nicht, aber warum sollte eine Garantie hier viel ändern. Die Tendenz zu Verkauf wird durch die fehlende Garantieverlängerung eher gestärkt. BMW hat meines Wissens nach auch nur 2 Jahre…
Akku und Rost sind sowieso eigens geregelt.

Mit der Aktie wird das aber nicht viel zu tun haben. Da geht es eher darum, wie die Quartalsbereichte aussehen und was sonst in den Medien publiziert wird. Ev. hat der große Elon auch noch Tweets zur Beeinflussung :smiley:
Ich habe eine kleine Menge gekauft, aber eher zur Unterstützung und ich erwarte hier nix. Auf keinen Fall einen Quick win.

1 Like

Ist das

und das

nicht ein Widerspruch in sich?

Naja, Macan und Audi Q3 sind eigentlich keine richtigen SUV. Und der P4 soll ja sowas werden. Cayenne, Q7, Q5 und Range Rover sind schon ne Klasse größer - und nicht kompatibel.

Also Garantieverlängerung würde mich nicht umtreiben wenn ich mich für Polestar interessiere. In den USA ist das eh kein Thema, mein Saab hatte dort schon vor 20 Jahren 7 Jahre Garantie, weltweit.
In Deutschland habe ich bei Audi und Porsche mehrfach die Garantieverlängerung für teures Geld dazu gekauft und nie gebraucht.
Und bei Polestar hatte ich bisher auch noch kein Garantie-Problem. Im ersten Jahr gab es ja sogar 3 Jahre Garantie und ein paar hundert EUR auf die Plug Surfing Karte als Risikoausgleich…

Die Zahlen von Polestar sehen ja gut aus, aber die Entwicklungen an den Börsen sehen aktuell generell schlecht aus und das belastet auch die Polestar-Aktie massiv. Gerade auch die Aktien von anderen E-Auto Herstelleren wie Tesla und Nio haben in den letzten Monaten massiv an Wert verloren und das sorgt für Verunsicherung - da fragt man sich dann auch, wenn die großen schwächlen, wie riskant ist dann die Investition in einen so kleinen Hersteller, wie Polestar. Eine gesamtproduktion von 50.000 Fahrzeuge weltweit ist ja nicht gerade viel und in China kämpft man noch immer mit hausgemachten Problemen - Stcichwort Corona.

Man draf bei den guten Zahlen bei Polestar nicht vergessen, dass Polestar stark von den langen Lieferzeiten der Konkurrenz profitieren. Wenn man böse ist, dann ist ein Polestar für viele oft ein Lückenfüller. Aber das ist auch eine Chance, da jetzt Leute einen Polestar kaufen, die das sonst nicht getan hätten und wenn diese Kunden zufrieden und mit ihrem Kauf Glücklich sind, könnte das für einen massiven Schub sorgen, denn Zufriedene Kunden machen kostenlose und sehr effektive Werbung.

Für Polestar sprechen die aktuell guten Absatzzahlen und der günstige Einstiegspreis beid der Aktie. So wie es aussieht möchte sich Polestar eher als Premiumhersteller etablieren und eher im gehobenen Preissegment aktiv werden. Der Polestar 2 bleibt dann wohl das Budget-Modell. Aber das funktioniert nur, wenn die Qualität die Kunden überzeugt und da sehe ich die Software noch als größte Baustelle, wo man sich massiv steigern muss.

Ich würde noch etwas abwarten und schauen, wie sich die Aktienmärkte allgemein entwickeln und nach der Bodenbildung einsteigen. Ich befürchte, dass der Bärenmarkt noch etwas anhalten wird. Meiner Meinung nach ist die Polestar Aktie, im Gegensatz zur Tesla Aktie, noch deutlich unterbewertet.

Natürlich, die Medien. Da ist es aber sehr ruhig um die Aktie. Deshalb habe ich das Thema ja hier aufgemacht.
Ich sehe das auch so mit der Unterstützung. Glaube aber an deutliches Potential.

1 Like

So eine Aktie kauft man und lässt sie mehrere Jahre liegen.

3 Likes

Sag das mal denen, die schon 5stellige Reparaturkosten hatten. Da will man natürlich kein Risiko eingehen

Hattest Du 5stellige Reparaturkosten nach der Garantie zu bezahlen bei einem Polestar??? Oder kennst Du jemanden?

Hier zum Beispiel

Hallo

Wer aktuell irgendwas kauft an der Börse sollte sich der aktuellen welt- und finanzpolitischen Lage bewusst bzw. bereit sein, sein Investment mindestens 10 Jahre liegenlassen zu können.
Derzeit ist absolut unklar, ob wir am Rande eines Börsencrashs stehen. Die wirtschaftliche Lage sieht derzeit alles andere als vielversprechend aus, die Zentralbanken drehen in den kommenden Monaten verschiedenst zusätzlich an der Leitzinsschraube gegen die Inflation. Bisher hat jede Manipulation un Kurskorrekturen zwischen 5 und 15% nach unten geführt.

Der Automobilsektor ist massgeblich durch den Russenkrieg beeinflusst. Lieferengpässe von ganzen Baugruppen, Halbleiterknappheit, Rohstoffungewissheit und logistische Probleme drücken auf den Schuh.

Ich persönlich investiere derzeit ausser in ein paar wenige Fonds und ETFs keinen müden Rappen mehr in Einzeltitel ehe sich die Weltwirtschaft nicht wieder gefangen hat.
Und selbst diese leiden derzeit unschön, dafür aber nachhaltig :pleading_face:

Also Reparaturkosten bezahlt hat derjenige ja auch noch nichts, oder? Wäre ja auch kaum möglich in 22, der erste Jahrgang hatte 3 Jahre Garantie, bei allen läuft die Garantie also noch.

Trotzdem erstaunliche Summe. Im ersten Jahr gab es teure Rückrufaktionen z.B. beim Tausch der Konverter, vielleicht wurden die Kosten da mitgerechnet?

Wie gesagt, wen die fehlende Garantieverlängerung stört kann sein Auto doch praktisch zum Neupreis wieder verkaufen und sich ein anderes E-Auto bestellen, z.B. einen P3 oder einen P4, für die gibt`s eh keine Förderung.

Weder bei meinem beiden P2 Launch Edition gab es Garantieprobleme noch habe ich so etwas von anderen P2 Fahrern persönlich gehört. Bei den Benzinern sind meine Garantieerfahrungen: ein Motorschaden bei einem Citroen (der erste bei dem Modell in D überhaupt, lag wohl auch an meinem Chip Tuning und Fahrweise), ein PDK-Tausch bei einem 911, ein Dachantrieb bei einem Saab Cabrio. Wenn etwas passiert bei einem gut konstruierten Auto dann meist gleich zu Anfang als Folge von Human Error.

Ich habe auch Polestar Aktien. Das Problem ist auch, dass man nie vorher weiß, was passieren wird. Corona, Russlandkrieg. Was passiert mit der Aktie wenn China in eine heiße Phase mit Taiwan geht und made in China oder in chinesischem Besitz befindliche Unternehmen zunehmend boykottiert werden?

Ich stimme voll zu dass wir jetzt in einer weltpolitischen Situation sind wo kurzfristig für den Markt keine Voraussagen möglich sind.
Aber trotzdem gibt es Papiere die man vielleicht aus anderen als schnellen Gewinnaussichten haben möchte. Z.B. weil man der Marke oder der Idee dahinter verbunden ist.
Offensichtlich sehen das die P-911 Investoren ja auch so. Ich habe jedenfalls 500 Stücke geordert und jetzt 161 Aktien zum Preis von 82,50 € zugeteilt bekommen. Bliebe also einiges übrig für einen Polestar Deal.
Auch in einem chaotischen Umfeld glaube ich daran dass ein Unternehmen das sein Konzept so zielstrebig durchzieht und nach der P2 Lernphase trotz aller Widrigkeiten den P3 termingerecht bringt belohnt wird. Vielleicht muss man mit dem Investment noch warten bis die angestrebte Kurve (Verzehnfachung des Umsatzes) nachvollziehbar wird. Die Aktie pendelt jetzt um 5,50$, die Hälfte vom Anfangskurs nach dem IPO. Ich glaube nicht dass es noch viel weiter runter gehen kann. Aber sehr viel weiter rauf…

1 Like

Ich empfehle hier die Beschäftigung mit „Penny Stocks“ und viel Spaß beim Investment in solche Firmen…

What Are Penny Stocks?.

1 Like

Ja, das haben wir leider vor 4 Jahren bei der
Nikola Aktie auch gemeint. 25$/Aktie, eine der ersten Firmen welche von Batterie-LKWs sprach, konkrete Pläne und Bestellungen hatten. Die Aktie stieg bis auf 60 Dollar innert kurzer Zeit. Dann begann sie abzusaufen nachdem der erste Prototyp nicht worklich überzeugte. Bei 8 Dollar stiegen viele ein, weil „kann ja nur noch steigen“. Weit gefehlt. Die Firma stand kurz vor Insolvenz, ein Serienfahrzeug rückte in weite Ferne während andere aufholten und mittlerweilen feiert die Firma ein Nischendasein mit der Aktie auf nicht mal 4 Dollar und sie sinkt weiter.
Ich war zum Glück vorsichtig, beinahe nur ein Mikroinvestment getätigt seinerzeit. Andere haben nach dem Hype ein Vermögen verloren.

Naja, eine „solche“ Firma ist Polestar ja nicht. Sowohl Historie als Produkt sind ok. Und Amazon hat auch als „Penny Stock“ angefangen :joy:
Aber trotzdem danke für den Hinweis, wie die Einschätzung vom Standpunkt abhängig ist, wäre nie auf den Gedanken gekommen es so zu sehen.

Sag ich ja auch nicht :wink: Zum Glück ist sies nicht. Ich bin aber allgemein mit Penny-Stock sehr vorsichtig. Man kann zwar viel gewinnen, aber eben auch sehr schnell verlieren im Vergleich zu Wertpapieren welche viel höher bewertet wird. Und man weiss nie wie die Anlegerschaft tickt. Auch nicht bei Polestar. Das hat leider immer weniger mit der effektiven Firma und immer mehr mit Gerüchten und Spekulation zu tun.
In den letzten Jahren haben viele mit solchen Titeln begonnen zu handeln, gerade weil sie eben im Mikroonvestmentbereich punkten können. Hier bekommt man für kleine Beträge halt viele Titel. Umso schneller schrumpft der Buchwert halt auch wenn der Titel nir schon paar Cents fällt.

1 Like
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!