Ladekabel in Garage - Stolperfalle vermeiden

Hallo liebe Community. Ich lade bei mir zuhause in der Garage und habe keine 2 Meter Platz neben dem Wagen. Daher ist mein Kabel während dem Laden quasi „im Weg“.
Überlege mir wie ich vermeiden kann über das Kabel zu stolpern. Hat von euch jemand Ideen oder wie habt ihr es umgesetzt?


Vielleicht oben an der Schiene für das Garagentor einen Haken o.ä. und dann das Kabel runterhängen lassen? Die Lauffläche für das Garagentor darf natürlich nicht behindert werden.

1 Like

Das gleiche hatte ich auch im Sinn und hab ich auch schon so provisorisch probiert. Sah halt dann ohne Auto etwas hässlich aus, so ein dickes Kabel an die Decke und wieder runter.
Hab gehofft andere mit dem gleichen Problem haben eine andere coole Idee. Oder hab nur ich das Problem?

Wenn Du über der Wallbox, praktisch in der Ecke „wand/Decke“ einen sogenannten „Federzug“ montierst, könntest Du damit den durchhängenden Teil vom Kabel nach oben ziehen.
Du musst dafür nur die notwendige Kraft ermitteln, damit der Zug entsprechend eingestellt ist.

In diesem Thread siehst Du ein recht teures Produkt mit Bild. Die Dinger gibts aber günstiger…

1 Like

Sehr coole Idee. Wobei ich es dann aber mit einer Strom-Erkennung koppeln müsste. Bedeutet aber auch, wenn das Laden beendet ist, fährt es runter, obwohl es noch steckt.

Wie schaut es mit dem Ladestecker selbst aus? Der hat ja auch einen Knick nach unten. Das Kabel war bei meiner EviBox mit dabei. Der Stecker am Auto ist ja genormt. Aber ich schätze die andere Seite ist EviBox spezifisch!? Bedeutet ich werde kein anderes Kabel mit z.B. knick nach oben am Autostecker finden.

Wieso? Das Ding zieht das durchhängende Kabel mit Federkraft nach oben. Ist doch völlig egal, ob es lädt oder nicht? :man_shrugging:

400€ für eine Feder? Bin von einem Motor ausgegangen für den Preis.

Du musst den ganzen Thread lesen. Die Teile gibt es wesentlich günstiger!
Der hier könnte passen:

Hab ich, bin nur fälschlicherweise von unterschiedlichen Methoden ausgegangen. Wobei es schon cool wäre eine Lösung zu finden die das Kabel „hochzieht“ beim anstecken.
Wie gesagt, sieht irgendwie komisch aus ein Kabel mit Knick nach unten an der Wallbox, was dann einen Bogen nach oben macht und wieder einen Bogen nach unten und dann wieder einen Bogen nach oben in die Halterung.
Auf meinem Foto sieht man leider nicht meine Stecker Halterung:

Hängen würde das Kabel mit Federzug ungefähr wie „grün“. Wenn das Problem aber nur das tiefhängende Kabel ist kannst du es an der Wallbox etwas mehr aufwickeln, so wie „rot“.

So einen richtig guten, freien Durchgang wirst du mit keiner Lösung erreichen können. Bei mir sieht es ähnlich aus, ich habe mich für die „rote“ Lösung entschieden - das Kabel ist sichtbar und so oft muss ich während des Ladens da nicht vorbei. Abgesteckt liegt das Kabel einfach über einem Schlauchhalter an der Wand.

Jemand hatte mal so was ähnliche wie einen schwenkbaren Galgen gebaut. Meist sind dann aber die Kabel zu kurz.

Mit Haken an der Decke/Torschiene würde es dann so aussehen (grün=laden, rot= Wandhalterung)

Ich betreibe ja auch gern ‚Over-Engineering‘, aber wie wäre es schlicht mit Shock-Cord?

Was haltet ihr von der Idee (Ohne die gelbe Abdeckung):

Was meint ihr, würde das Kabel "brav" drin liegen bleiben?

Wäre für mich eher eine Stolperfalle als Deine bisherige Lösung. Musst Du (oder jemand anderes) denn oft am Ladekabel vorbei, wenn das Fahrzeug lädt?

Eine größere Stolperstelle als ein frei liegendes Kabel? Seh ich anders. Hast ja auch Bodenversätze in z.B. einer Wohnung. Noch dazu ist dieser „Kanal“ schräg und angeschraubt, also sehe ich da keine große Gefahr. Außerdem würde ich beim Kabel auch gleichzeitig an beiden Steckern reißen im Fall eines Sturzes.

Leider ja, ich muss da regelmäßig vorbei. Wie du auf meinem Foto siehst habe ich auch noch Getränke und Zeugs in der Garage und ich lade gerne mit wenig Strom, also hängt das Kabel schon lange dran.

Die Frage ist nur wie es sich verhält wenn der Wagen mal etwas weiter oder näher steht. Aber das wird die Praxis zeigen. Ich denke aber wenn ich das Kabel für „weiter weg“ mit fester Länge bereits an der Wand fixiere, wird der Überschuss (Wenn ich mal näher dran stehe mit dem Auto) halt sich am Wagen/Reifen schlängeln, anstatt am Boden.

Ich würde das probieren: bestellen, testen, wenn gut: behalten, wenn nicht: zurückschicken.

1 Like

Von allen Vorschlägen ist das m.E. die schlechteste Variante.

Hast Du vor, den Kanal fest am Boden zu verschrauben? Dann liegt bei Nichtgebrauch das Kabel mit Stecker mitten in der Garage.
Verschraubst Du den Kanal nicht am Boden, könntest Du den Kanal nach Gebrauch an die Wand (Getränkekisten) schieben, aber der Stecker liegt dann mehr oder weniger am Boden und Du musst Dich jedes mal bücken. um den Stecker wieder aufzunehmen.

Ich habe eine ähnliche Situation. Deshalb mache ich mir ebenfalls meine Gedanken, wie ich das bei mir lösen könnte. Mein Fahrzeug kommt allerdings erst in ein bis zwei Wochen, da habe ich noch etwas Zeit zum überlegen…

Das habe ich auch gefunden. Hat das schon jemand ausprobiert? Es gibt das Teil ja mit unterschiedlichen Zugkräften. So was hätte ich auch gerne.

Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!