Ladekurve beim Polestar 2

Ich hab mir mal die Mühe gemacht die vorliegenden Daten aus Stefan Moellers Video von Nextmove auszuwerten. Dies dürfte meines Wissens nach die erste öffentlich dokumentierte Ladekurve für unseren Polestar 2 sein:

Rahmendaten:

  • Fahrzeug ist betriebswarm
  • sommerliche Außentemperatur
  • Ionity HPC-Lader (max. 350 kW möglich, keine Limitierung seitens des Ladepunktes)

Erkenntnisse:

  • Ladeleistung max. 133 kW
  • State of Charge (SoC) 16 - 54% = 38% in knapp unter 18 Minuten (insgesamt ca. 31,5 kWh aufgeladen)
  • bei einem SoC von 39% fällt die Ladeleistung schlagartig auf 84 kW und verharrt hier im Bereich zwischen 84 und 87 kW
  • oberer Bereich wird nicht konstant gehalten und ist extrem wellig

Mir erscheint hier noch starkes Verbesserungspotential hinsichtlich Stabilität im oberen Bereich. Auch enttäuscht das Ergebnis sicher etwas hinsichtlich der Versprechungen der max. 150 kW in der Spitze. Der weitere Ladeverlauf ist fast typisch für einen Akku dieser Größe.

Zum Einordnen und Vergleich hier die Ladekurven eines Tesla Model 3: https://support.fastned.nl/hc/de/articles/360012178313-Laden-mit-einem-Tesla-Model-3

Ich freue mich auf Eure Meinungen und Diskussionen.

aus anderen Videos noch ein paar Daten
0-80 unter 40min
7-80 36Min
20-80 32min
ab 79% ladeleistung reduziert sich auf 31kW

Ich denke nicht, dass eine Aufzeichnung ausreicht, um hier zu endgültigen Schlußfolgerungen zu kommen.
Bei Carmaniac hört sich das etwas anders an.

Ich hab mittlerweile alle Reviews angesehen, die ich finden konnte.
Ehrlich gesagt bin ich von der Ladekurve schon etwas enttäuscht.
Was mir sehr gut gefällt ist die relative hohe Spannung mit der der Akku arbeitet. Somit kann er aus den 50kW Ladern ein Maximum holen.
Aber was man da bei nextmove sehen konnte ist nicht der Hit.
@Oli538 Klar will man nicht nur laden.
Aber was ich sehen konnte ist eine Ladegeschwindigkeit von 31 kW bei 80% einem Ende der Ladung gleichzusetzen. Damit schrumpft die für längere Fahrten nutzbare Akkukapazität auf 75% (5-80) außer man will am Lader alt werden.
Ich hätte mir hier deutlich mehr erwartet. die 140 kW auf jeden Fall bis 50 oder 60% und dann nicht eine Halbierung auf etwas über 80 kW.

Ich erwarte dahingehend noch eine Verbesserung mittels OTA . Dass wir uns kein Lademonster à la e-Tron und Verbrauchsknauserer à la Ioniq bestellt haben sollte doch schon jedem klar sein. :smirk:

1 Like

Das bei 80% die Ladeleistung radikal runter geht ist auch bei meinem IONIQ so (ich glaube sogar bei allen E-Autos). Da sind’s dann nur noch 21 kW Ladeleistung.
Und die Ladestrategie für unterwegs am CCS ist normalerweise immer, bis max. 80% SoC zu laden. Am CCS auf 100% ist nicht nur sinnlos sondern auch unfair anderen E-Auto Fahrern gegenüber die dann ggfs. lange warten müssen weil kein Lader frei ist. Sowas macht man am CCS nicht.

8 Likes

Genau, und so etwas nennt sich „Lade-Etikette“:grin::+1:

2 Likes

Oft gibts diese Schnorrer, die an kostenlosen CCS ihr Auto bis zum Schluss ausbalancieren lassen. Da bekomme ich regelmäßig Plaque… :angry:
Die kostenlosen Säulen gehören einfach abgeschafft.

1 Like

Um diese Fragestellungen geht es bei der Betrachtung der Ladekurve nicht.
Die Ladekurve interessiert aber für die Tage an denen man Kilometer fressen muss.

1 Like

Die Ladeleistung des Polestar ist durch die Leistung der Ladesäule und die gesetzten Parameter im Polestar definiert. Die Physik und die Absicht von Polestar spielen dabei eine gewisse Rolle. Warum wird das hier zum Politikum gemacht?
Bedienungsanleitung:
#Bei der Aufladung mit Gleichstrom werden in der Regel höhere Ladeleistungen und damit kürzere Ladezeiten erzielt. Normalerweise wird die höchste Ladeleistung erreicht, wenn die Hochvoltbatterie einen Ladestand zwischen 0-80 % hat. Steigt der Ladestand weiter an, wird die Leistung reduziert, um Verschleiß zu mindern.

1 Like

Sind normale Geschwindigkeiten. Es ist offensichtlich aber besser näher an 0% SoC runterzufahren und dann nur so bis 70% zu laden, statt auf 10% und dann bis 80% voll zu machen. Ganz ab davon kann man sich gut und gerne mal 40 min in einer Raststätte verbringen.

1 Like

Ich folge Alex Clutz auf Instagram und hab ihm dazu einen Kommentar gegeben, als wer über das Laden des P2 geschrieben hat.
Krasse Reaktion: :slight_smile:
Er hat mir zurückgeschrieben und sich für die Anregung bedankt.
Er meinte aber auch, dass die 5 P2 (also die Presse-Fahrzeuge) zu den ersten 50 in Serie gebauten gehören und es soll sich wohl noch was tun: „Alles eine Frage der Zeit/Software“ Zitat Ende.
Das hat mich gefreut zu lesen.
Ich verstehe hier das Beschönigen nicht.
Dass es kein E-tron wird wussten wir dank nextmove ja schon vorher.
Die gezeigte Ladekurve war für mich schon ein Fail.

Ich würde echt erstmal die „echten“ Serienfahrzeuge abwarten bevor ich irgendwelche Aussagen zu der Ladekurve mache. Und wie Alex schon schrieb,
die werden sukzessive die Ladekurven und Software anpassen und optimieren. Wir müssen dafür nur fahren, fahren und noch mehr fahren.
Gebt Polestar etwas Zeit, unsere Autos zu optimieren.

3 Likes

Und wir müssen immer daran denken, dass alle die selbsternannten Tester und Reviewer auf YouTube eigentlich nur Hobbykünstler sind. Ob sie sympathisch oder sonstwie gut oder vertrauenswürdig rüberkommen, ist eigentlich Nebensache.
In der Technik gibt es für alles Standards und solange keine von autorsierter Stelle erstellten Gutachten vorliegen, ist das alles zwar netter Diskussionsstoff - aber mehr auch nicht.
Hier ist etwas zum Nachlesen:
https://www.vda.de/de/themen/umwelt-und-klima/WLTP-realitaetsnaehere-Ergebnisse-beim-Kraftstoffverbrauch/WLTP-Was-bedeutet-der-WLTP-fuer-Autofahrer.html

3 Likes

Seh ich genauso. Wichtig alle Autos die Du vergleichen willst müssen nach dem gleichen Standard getestet sein.
Den Verbrauch Deines PS2 beeinflusst Du, wie schon ein paar geschrieben haben, mit dem rechten Fuß. Und da wird der Verbrauch am Anfang etwas höher sein. (Auch bei einem Rentnerfahrzeug :nerd_face:)

Zum Thema Ladekurve könnte ich eigentlich richtig aufdrehen. Aber ich möchte hier nicht auffällig werden. Nur so wenig: es gibt verschiedene Ladesysteme, Standards und akreditierte Gesellschaften mit Fachleuten, die sowas machen. Flatlines gibt es in der Regelungstechnik nur bei ‚Gehirntod‘.

Brauchst nicht auffällig werden, man merkt auch so, dass Deine Ladekurve steigt! :rofl: :grin:

4 Likes

Es kommt wieder Bewegung ins Thema Ladekurve beim Polestar 2, seit heute sind neue Daten bekannt. Robin TV hat einen kompletten Ladevorgang abgefilmt und somit für alle frei zugänglich dokumentiert.

Hier meine grafische Auswertung:

Rahmendaten:

  • Fahrzeug auch hier betriebswarm (Überführungsfahrt Berlin - München)
  • sommerliche Außentemperatur
  • Ionity HPC-Lader (max. 350 kW möglich, keine Limitierung seitens des Ladepunktes) - Standort: Nempitz (EVSE-ID: DEIONE215804)

Vergleich der Daten von Nextmove und Robin TV:

5 Likes

Super Auswertung, danke! Die Ladekurve ist in der Tat nicht so berauschend, da wird ziemlich früh runtergeregelt. Ein Schnarchlader ist er damit zwar noch nicht, aber ich hoffe das bessert Polestar noch nach.

1 Like

Kebschull will Mitte August einen ausführlichen Ladetest machen. Da geht es dann ans Eingemachte:
http://www.kebschull.de/index.php/volvo-haupt/volvo-polestar/3278-fahrbericht-kurz-polestar-2

2 Likes
Polestar Owners and Enthusiasts
Telegram Group Polestar

Telegram

Kanal & Gruppe

Chatten.

Polestar Forum

Chat

Für Small Talk nutzen wir den Telegram-Messenger.
Hier kannst du unserer Gruppe beitreten:

Los geht's!
Polestar Club Owner and Enthusiasts

Polestar

Offizielle Website

Informieren.

Polestar 2

Polestar.com

Zur offiziellen Website der Automarke Polestar.
Hier geht's zum Traumauto:

Abfahrt!
Polestar Club Germany

Facebook

Community

Diskutieren.

Polestar Community

Facebook

Geschlossene Facebook-Gruppe insbesondere zum Polestar 2:

Beitreten!