Mein 1. OTA Update (demnächst Erfahrungsbericht)

Hier mal die e-Mail von Polestar:

Polestar

Hallo Michael

Wir möchten Sie heute darüber informieren, dass das nächste Software Update für Ihren Polestar 2 für Sie bereitsteht. Dieses Update wird als Over-the-Air (OTA) Update veröffentlicht, das wir nun schrittweise in Chargen ausrollen und Sie werden die neue Software bald für Ihr Fahrzeug erhalten. Es kann bis zu zwei Wochen dauern, bis die Benachrichtigung im Fahrzeug angezeigt wird.

Das neueste Update enthält eine Reihe von Aktualisierungen für Ihr Fahrzeug, die Ihr Fahrerlebnis verbessern werden. Eine vollständige Liste der Upgrades finden Sie in den Versionshinweisen unten.

Das Update enthält auch eine sicherheitsrelevante Aktualisierung beim Antrieb, weshalb Sie das Update bitte so schnell wie möglich herunterladen sollten. Wenn Sie es vorziehen, eine Werkstatt aufzusuchen oder Probleme mit der Installation haben, kann Ihr nächstgelegener Servicepunkt das Update natürlich für Sie installieren. Geben Sie dabei bitte die Referenznummer R10079 an.

Mit freundlichen Grüßen,
Polestar Deutschland Team

Wie läuft das Update ab?

Download: Während der Nutzung des Fahrzeugs
Das Softwarepaket wird automatisch im Hintergrund heruntergeladen, wenn Sie das Fahrzeug fahren. Das Paket ist recht groß und kann einige Zeit in Anspruch nehmen - insgesamt bis zu zwei Stunden. Es fallen keine Kosten an. Wenn Sie die Fahrt unterbrechen, bevor der Download abgeschlossen ist, wird er bei der nächsten Fahrt automatisch fortgesetzt.
Installation: Fahrzeug wird nicht genutzt
Sobald der Download abgeschlossen ist, werden Sie beim nächsten Start des Fahrzeugs benachrichtigt, dass die Installation bereit ist, und erhalten ausführliche Anweisungen, was zu tun ist. Zur Durchführung der Installation ist ein Mindestladezustand von 40 % erforderlich.
Sie haben die Möglichkeit, die Installation sofort zu starten, oder später durchzuführen, wodurch die Benachrichtigung verworfen wird. Sie finden sie wieder, indem Sie vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen, um auf Benachrichtigungen zuzugreifen.
Die Installation dauert etwa 90 Minuten und Sie können das Fahrzeug während der Aktualisierung nicht benutzen.
Sie sollten das Fahrzeug während der Installation nicht aufladen.
Bei erfolgreicher Installation wird eine Erfolgsmeldung auf dem mittleren Display angezeigt.
Wenn die Installation aus irgendeinem Grund nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte, meldet das Fahrzeug den Grund. Wenden Sie sich ggf. an den Polestar Support, um Rat zu erhalten. Wenn Sie die Installation nicht sofort wiederholen können, schließen Sie die Meldung einfach, und Sie können wie gewohnt weiterfahren. Sie können die Installation zu einem anderen Zeitpunkt erneut versuchen, indem Sie auf die Benachrichtigungsleiste zugreifen, indem Sie vom oberen Bildschirmrand nach unten wischen.

Versionshinweise zum Software-Update: P2108.3

  • Android 10 (Q)
  • Admin-Rechte für Fahrzeugprofile: Erlaubt dem Profileigentümer, einen Werksreset durchzuführen
  • Harman Kardon Premium-Audio: verbesserter Surround-Sound
  • Radio: FM/DAB-Verknüpfung für nahtloses Hörerlebnis (HINWEIS: Radio-Favoriten werden gelöscht und müssen neu programmiert werden)
  • Klima-Timer: Stabilitätsverbesserungen
  • 360°-Kamera: Qualitäts- und Stabilitätsverbesserungen
  • Bluetooth: Telefon-Favoriten werden jetzt mit dem Fahrzeug synchronisiert; allgemeine Qualitäts- und Stabilitätsverbesserungen
  • Benutzerhandbuch: Qualitätsverbesserungen
  • Connected Safety: Cloud-basierte Sicherheitsinformationen, die zwischen Polestar und Volvo Fahrzeugen ausgetauscht werden und die Fahrsicherheit erhöhen, indem sie andere Fahrer vor potenziellen Gefahren warnen
  • Verbesserungen der Reichweite
  • DC-Laden: schrittweise Geschwindigkeitsverbesserungen
  • AC-Laden: Stabilitätsverbesserungen
  • Sicherheitsrelevante Aktualisierung beim Antrieb

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen zusätzlich zu dieser Mail einen Brief schicken, in dem Sie alle Informationen nochmals erhalten.

Sie haben offene Fragen?

Antworten auf etwaige Fragen finden Sie auf unserer Supportseite. Für weitere Fragen kontaktieren Sie gerne unseren Polestar Support.

Supportseite
Polestar Support


Gruß

Michi

Mal sehen wer hier zuerst berichtet… :grin:

1 Like

challenge accepted… :wink:

Gruß

Michi

1 Like

Es wäre mal interessant in welcher Reihenfolge Updates verteilt werden… Eventuel nach Land oder VIN oder je nach dem welches Auto des Update gerade triggert… komischer weise ändert sich das datum der letzten Update Suche nicht nach manueller suche.

Hiho Leguan (Holger)

schade das es nicht so etwas wie eine Fortschrittsanzeige für den Verlauf der heruntergeladenen Daten gibt.

So weis ich überhaupt nicht wie weit es bei mir ist…

Gruß

Michi

Mit Staffelung nach Ländern könnte meines Erachtens gut hinkommen, denn zumindest ich hier in der Schweiz habe von PS noch keine Ankündigung für das bevorstehende OTA-Update bekommen.

Achso? Ich dachte, alle Märkte bekommen das Update? Seltsam.

Entweder wird nach Regionen oder nach VIN gehandelt. Oder auch in Kombination von beiden. Aber das alles in 14 Tagen? 4 sind ja schon weg…
10 days remaining

Es kann ja trotzdem sein, dass alle Märkte das Update gleichzeitig bekommen, aber eine Info dazu habe ich in der CH nicht bekommen.
Nur durch das Forum habe ich von dem bevorstehenden Update erfahren.
Aber möglicherweise ist PS in der CH einfach nicht so kommunikativ :laughing:

Also Holland ist ganz sicher vor uns dran (gewesen). In der Facebookgruppe „Polestar 2 NL/B“ gibt es erste Erfahrungsberichte mit P2108.3 - leider auch solche dass das Auto nach durchgeführtem Update tot ist: https://www.facebook.com/groups/1134159410114712/permalink/1555672051296777/
oder auch
https://www.facebook.com/groups/1134159410114712/permalink/1555660427964606/

Positiv geht aber auch:

Hier beschreibt TI wie das Update läuft:
1455 Autos in NL
276 haben das Update installiert
davon 263 ohne und 13 mit Fehlern.
TI findet dies ausreichend zuverlässig.

Ich muss sagen eine Fehlerquote von 5% als gut zu bezeichnen empfinde ich als bodenlose Frechheit. Von 100 gefahrenen Kilometern ist es okay 5 abgeschleppt zu werden? Da hauts mir den Vogel aussi!

Es wird dringend geraten das Update nur mit einem Ladestand >=40%, ohne angeschlossenes Ladekabel und bei für mindestens 90 Minuten verschlossen Fahrzeug durchzuführen. Aber lest selbst:

Übrigens: bei meinem P2 ging das Update in der Werkstatt schief - sie warten nun auf ein neues Steuergerät (welches?) aus Schweden.

5 Likes

Naja, weiß man, welche Fehler? Systemseitig oder User-Seitiges (z.B. Tür aufgemacht nach 20 min, Ladestecker dran rumgespielt, 12V zu niedrig?)

Vorher brauchen wir uns über eine Quote gar nicht unterhalten.

Das steht aber auch in der Mail von Polestar so, das diese Punkte beachtet werden müssen.

Das ist doch völlig irrelevant, denn wäre es vernünftig programmiert und getestet, dann würde sowas gar nicht erst vorkommen.

Ich habe so das Gefühl, dass die schwedischen ProgrammiererInnen einfach nicht viel drauf haben und keine Zeit zum Testen bekommen.

Alleine das Vorgehen, wie das Update heruntergeladen und installiert werden muss, ist völliger Unsinn…

3 Likes

Warum nicht automatisieren, sprich nur ermöglichen, wenn diese Parameter zutreffen, ansonsten nicht zulassen und/oder mit einem Hinweis mitteilen.

Zudem einen Fortschrittsbalken mit Prozentangabe anzeigen.

Sowas ist m.M.n. Grundsätzliches.

1 Like

Den Programmcode, der fehlerfrei ist, möchte ich gerne haben. Und manch andere Software-Schmiede sicherlich auch. Auch der beste Code kann nicht verhindern, dass ein DAU das Update zunichte macht.

Korrekt, aber die nicht abfangbaren Handlungen des DAU werden mehrmals und deutlich angezeigt. Auch das ist Usus und nicht ein dummer schwarzer Bildschirm.
Und bei 5% Testfehlerrate ist es auch egal ob User oder Code Fehler. Sowas darf das Labor nicht verlassen. Das ist ein Funktionsmusterstand, niemals ein Serienrelease!
Ich bleibe dabei: das ist eine Unverschämtheit. TI wird von mir einen Brief bekommen.

2 Likes

Da bin ich komplett bei dir das muss es geben. Aber wenn sich jetzt die Leute nicht an die Vorgaben aus der Mail nicht halten kann ich es einfach nicht verstehen.

So ein OTA für ein hochmodernes Fahrzeug bedarf halt nun mal logischeres Denken und komplexeres implementieren, als es bei einem Stabmixer der Fall ist.

Würde das 12V-Lademanagement beim Polestar 2 richtig und zuverlässig funktionieren und damit meine ich ein Laden des kleinen Akkus durch den Großen, dann wäre das schon mal eine richtige Basis, aber selbst das bekam man bei Polestar offensichtlich bis heute nicht richtig hin - warum auch immer?!

Dann verstehe ich nicht, warum man fürs Herunterladen mit dem Auto fahren muss und man beim Herunterladen/Installieren das Auto nicht an der Wallbox anschließen darf?

Viel sinnvoller wäre es, das Update in der Nacht selbstständig herunterladen zu lassen (sofern das im Menü aktiviert ist und auf „on“ steht), während das Auto zuhause an der Wallbox hängt und ohnehin läd oder mit ausreichend SoC in der Garage, unter dem Carport oder an der Straße -wie auch immer- steht.
Eben dann, wenn das mobile Netz und/oder das Internet zuhause ohnehin entlastet ist, 80% der Menschheit schläft und es nicht benötigt.

Zudem wäre die Datenrate des mobilen Internets beim Fahren nicht unnötig mit einem Updatedownload eingeschränkt und könnte sich auf das Wesentliche, beim Fahren nötige, konzentrieren (übrigens sollte das sinngemäß für den Google-Maps Offlinekartendownlaod auch gelten).

Das installieren soll daraufhin sinngemäß genauso erfolgen.

Von mir aus vorher eine Meldung, dass ein Update (welches und was genau) bereit steht und ob man es installiert haben möchte beim nächsten Einsteigen bzw. am nächsten Tag, wie lange es dauert etc. pp. und nachher eine Meldung, dass es erfolgreich installiert wurde (von mir aus auch nochmal mit Releasenotes).

Ich steige am nächsten Morgen/Tag ins Auto ein und die Kiste ist Up-To-Date.

All das als Option auch später in der Smartphone-App.

So wäre es logisch und das hat mit „DAU“ überhaupt nichts zu tun.

Dazu braucht man auch keine Raketenwissenschaft studiert haben…

Alles andere ist oldschool und umständlich, dass es schon nicht mehr besser geht…

6 Likes

Die Vorgehensweise von Polestar für das OTA Update ist mir auch absolut schleierhaft! Das macht alles keinen Sinn erst mal „rumzufahren“ bevor das Update geladen wird, vor allem jetzt gerade in Corona Zeiten wo die meisten im Home Office sitzen. Dazu gibt es keinerlei Möglichkeiten den Fortschritt grafisch mitzuverfolgen! Wie du sagst: Auto an die Wallbox und über Nacht wird das Update installiert (WLAN wäre optimal um auch hier das LTE Netz nicht zu belasten). Da ziehe ich es momentan vor 30 KM in die Werkstatt zu fahren und dort „Safe“ das Update innerhalb einer Stunde draufzubekommen. Vorteil: wenn es schief geht, ist der Wagen gleich in guten Händen und man bekommt einen Ersatz für die Zeit :sweat_smile: :innocent:

4 Likes

Ich versuche mal einen anderen Blickwinkel.

Mit „rumfahren“ ist sicherlich gemeint, dass das Update nur über die im Wagen verbaute SIM-Karte gezogen wird. Da der P2 sich zur Zeit noch vollständig schlafen legt, wenn man nicht an Bord ist, wurde es durch dieses Forum als rumfahren bezeichnet.

In Wirklichkeit ist aber gar kein fahren erforderlich, sondern ein aktivierter P2.

Dass es eben nicht über die WLAN-Funktion zu Hause geht, ist garantiert der Sicherheit geschuldet. Denn da hängen ja keine kontrollierbaren Proxy dazwischen.

Aber jedem das seine. Wer natürlich will, kann sein „OTA“-Update sicherlich in der Werkstatt abholen. Aber dann bitte nicht meckern, dass das OTA nicht funktioniert.

Aber noch bevor es überhaupt losgeht, wird hier - auf hohem Niveau - gemeckert.

Geduld ist nicht jedermanns Stärke. Und mit meinen 15 Minuten Fahrzeit pro Tag dauert es bei mir sicherlich auch noch eine ganze Weile, bis die Datei im Kasten ist.

7 Likes