Nix geht mehr- Meldung E-call Wartung?

Hallo,
wollte grad einsteigen und losfahren, aber nix geht mehr. Meldung auf Display SOS ecall wartung. Fahrzeug verriegelt auch nicht, nur Radio geht. Key wird nicht erkannt.
Support leider unfähig, schickt ADAC, hat dem auch noch falsch Adresse gegeben, obwohl korrekte Adresse wiederholt wurde. Hat jemand auf die schnelle eine Idee? ADAC ist ja sicher nicht der Polestar Spezialist. Wollte am Wochenende ins Ausland, hab wohl noch „Glück“ gehabt. Nach 24TKm und 10 Monate leider enttäuschend. Problemchen waren schon hin und wieder, mit Neustart Bord PC oder Abschließen/Aufschließen gings dann wieder

Hallo Sven,

scheint TCAM - Absturz zu sein. :confused:

Lg Chris

Schau mal hier
Telematics (TCAM) Reset Sicherung / Pufferbatterie?

Und suche hier im Forum einfach mal nach TCAM

Das Problem hatten glaube ich alle Polestar Besitzer schon ein oder mehrmals :frowning:
Du kannst aber trotzdem fahren, indem du den Schlüssel in die Getränkeablage (unter der Armlehne!) legst

Ich bezweifle dass es alle PS Besitzer betrifft. Ich glaube vielmehr dass die schweigende Mehrheit nicht betroffen ist.
Ich selbst fahre seit März ohne Probleme.

3 Likes

20.000 KM und 12 Monate und hatte das noch nie ?

2 Likes

Seit Mai 2021 und 30’000km unterwegs. Ist bei mir noch nie aufgetreten :sunglasses:.

1 Like

aber wie kann ich das Fahrzeug abschließen? Geht nicht über die Tasten, nur mit dem Notschlüssel an der Klinke. Dann ist der Kofferraum aber noch auf, wie ich heute früh bemerkt habe.

Seit Juni 2021 und nun bei 38’000km: besagte Meldung ein einziges Mal vor vielen Monaten aufgetreten ohne weitere Auswirkungen und/oder Massnahmen.

Nun seit gestern nach Werkstattbesuch (aus anderem Grund) auf P2.3.1 und so steigt die Spannung also wieder etwas…aber ich bin zum Glück bei einer Werkstatt, die gefühlt bereits sehr früh mit der TCAM Problematik umgehen konnte - und auch bei Werkstattversionen von Updates diese nicht „einfach installiert“, sondern Fahrzeug und TCAM komplett stromlos macht, so dass in meinem Verständnis auch alle Steuermodule neu aufstarten und gegebenenfalls ihre spezifischen Updates erhalten - und die sich last but not least auch gegenüber Polestar zu vertreten weiss :sweat_smile:

Jedenfalls funktionierte beim Abholen des Fahrzeuges auch die App sofort problemlos mit allen (wenigen…) Funktionen (inkl. Digital Key) und auch sonst kann ich bis jetzt nichts beanstanden.

Noch nie gehabt mit 42.000km seit April 2021.

1 Like

Mal ungeachtet dessen, dass das von Walter eine kleine Übertreibung war:

@Leisereiter Wenn sich das Problem nicht von selber löst und auch der Digital Key nicht läuft, dann bleiben dir zwei Möglichkeiten: Selber das TCAM stromlos machen (Anleitungen dazu gibt es hier im Forum) oder aber direkt zum Freundlichen und es dort machen lassen. Wenn du den Schlüssel in den Becherhalter für den Notbetrieb legst, dann solltest du ja zumindest fahren können.

Außer in dem Becherhalter funktionieren die Funkschlüssel bei diesem Fehler gar nicht mehr, weder Keyless Entry/Go, noch per Taste auf oder zu schließen. Meistens funktioniert dann der Digital Key noch normal, aber wenn das bei dir auch nicht geht, bleibt dir nur noch der Notschlüssel.

Der ADAC hat auf meinem Hinweis mit der TCAM (Dank eurer Hinweise :grinning: ) die Batterie abgeklemmt, hat aber nichts gebracht. Weil ich dann doch noch nach Hause fahren konnte, habe ich laut Polestar Chat kein Anrecht auf Ersatzwagen. Werkstatttermin ist aber erst am 31.10 und ich habe Urlaub mit Fahrzeug gebucht. Da läuft ganz schön was schräg. Dumm also von mir, die Kosten für Abschleppfahrzeug zu vermeiden und selber in die Werkstatt fahren zu wollen. Weil jetzt verweigern sie Ersatzfahrzeug. Und der Urlaub…? Absagen…? Da ist man schon enttäuscht und wird keine (positive) Werbung mehr machen…

Die 12V-Batterie unter der Motorhaube, oder die TCAM-Stützbatterie in der C-Säule? Nur die 12V-Batterie abzuklemmen bringt in der Regel nichts. Das müssen dann schon beide sein.

Hast du der Werkstatt dein Problem mit dem Urlaub dargelegt? Ein Auto, das nicht abgeschlossen werden kann, ist meiner Meinung nach nicht im Alltag zu gebrauchen. Das sollte Support und/oder Werkstatt eigentlich auch verstehen …

Der ADAC (=Polestar Assistence) kümmert sich in der Tat nur um einen Leihwagen, wenn man nicht mehr fahren kann.

Für Deine Situation würde ich mich an den Polestar-Support oder besser gleich Deine Werkstatt wenden.
Denn es gilt ja dennoch dieses Versprechen:

Quelle: Polestar Service und Wartung | Polestar DE

2 Likes

war die in der Motorhaube. Werkstatttermin ist frühestens am 31.10. Und bis dahin? Fahrrad? ÖPNV? Bin Selbstständig und da ist man mehr unterwegs, sag ich jetzt mal so. Hab ein Problem, damit, wie die mit einem umgehen. Schlimm genug, dass man keinen Ansprechpartner in der Nähe hat. Echt enttäuschend.

Danke, sowas hatte ich auch in Erinnerung. Ist ja deutlich formuliert.

Da läuft etwas ganz falsch!
ADAC Mitglied oder anderer Automobilclub?

Die Polestar Assistance ist am Ende der ADAC. Ein unabgeschlossenes Fahrzeug ist nicht akzeptabel, also Notfall. Man kann nicht mehr fahren im Sinne eines bestimmungsgemäßen Umfangs.
Auf Abschleppdienst und Ersatzwagen bestehen. Man darf halt nicht anbieten in die Werkstatt zu fahren. Bei mir sind es keine 2 km, hatte aber die Wahl selber zu fahren und auf Ersatzwagen zu verzichten oder abschleppen lassen und Ersatzwagen zu erhalten. Ich habe mich für das größere Event entschieden :upside_down_face:

1 Like

Woher hast du diese Information?

Davon abgesehen ist der Prozess gaga. Wenn ich selbst in die Werkstatt fahren kann, ist das doch für alle Beteiligten besser, weil billiger. Wer denkt sich solche blöden Prozesse aus?

Ist bei Volvo auch so geregelt.