Update P2.9 (OTA) Mai/Juni 2023

Änderungen in der Softwareversion P2.9

  • YouTube-App ist jetzt verfügbar.
  • Wichtige Aufrüstung der Range Assistant-App.
    • Verbesserter Algorithmus zur Ermittlung des Momentanverbrauchs, mit schnellerer Berücksichtigung von Fahreraktionen.
    • Diagramm zum Energieverbrauch über die letzten 20/40/100 km.
    • Verbesserter Algorithmus für die projizierte Reichweite, mit stabilerer und realistischer Reichweitenermittlung unter Berücksichtigung des Fahrstils, der Umgebungsbedingungen und der Fahrzeuglast.
    • Die Anzeige der projizierten Reichweite anstelle der standardmäßigen Reichweitenschätzung im Fahrerdisplay kann in den App-Einstellungen ausgewählt werden.
  • Neue Funktionen in Apple CarPlay.
    • Die Navigation über Apple Maps wird jetzt im Fahrerdisplay angezeigt.
    • Die Schaltflächen „Play/Pause“ und „Next/Previous“ werden jetzt auf der Kachel des Startbildschirms angezeigt.
    • „Now Playing“-Informationen werden jetzt auf der Kachel des Startbildschirms angezeigt.
    • Telefonanrufinformationen werden jetzt während eines Anrufs auf der Kachel des Startbildschirms und auf dem Fahrerdisplay angezeigt. Jetzt ist es möglich, Telefonanrufe über die Lenkradtasten zu bedienen.
  • Verbesserungen der Verbindungen für FM-Radio (UKW).
    Quelle: Software-Aktualisierungen (polestar.com)

Umfrage zum OTA-Update P2.9 Mai/Juni 2023
  • P2.9 ohne Fehler installiert
  • P2.9 mit Fehler(n) installiert, aber fahrbereit
  • P2.9 mit Fehler(n) installiert, Fahrzeug nicht fahrbereit
  • P2.9 in Werkstatt erhalten (Termin aufgrund anderer Probleme)
  • P2.9 in Werkstatt erhalten wegen Installationsproblem
  • P2.9 noch nicht erhalten
  • P2.9 erhalten, aber nicht installiert (z.B.: vom Anwender nicht gewünscht)

0 Teilnehmer

11 Likes

mega! Ich freue mich richtig auf die neuen Cayplay Funktionen - weil genau das hat mich immer geärgert das ich eine Telefonat nicht mit dem Lenkrad annehmen kann via carplay :smiley:

1 Like

Ab sofort ist die Version wohl in den Werkstätten zur Verfügung. OTA folgt später.

5 Likes

Hier ist die Community-Ankündigung

4 Likes

Wieder Mal echt lächerlich finde ich…

1 Like

Ein Freund von mir ist sehr aktiv in VW Kreisen und fährt einen ID.4 - Auch wenn wir nicht die super coole Features bekommen, bei uns funktioniert zumindest der Update Prozess und unser Auto wird zumindest etwas aktueller…
Es gibt ID.4 die hast du vor 2 Jahren gekauft und mit 3.0 ist mehr oder weniger Schluss… Das musst du dir dann auch in der Werkstatt holen, weil OTA nicht funktioniert oder dein Auto brickt*.

(*) Wenn ein Computerbasiertes System nur noch die Funktion eines Ziegelsteins besitzt…

2 Likes

Das find ich richtig gut, bzw. überfällig.

Ich weiß gar nicht, ob ich das will. Dann steht da mal 300km, dann fahre ich schneller, dann steht da 200km, dann wieder 280km… Das wäre mir irgendwie zu unlogisch.

Wichtig für mich ist eh der SoC und weniger die Angabe der Reichweite in km.
Aber natürlich ist jeder anders gestrickt und das ist ja auch gut so.

3 Likes

Das selbe beim EV6. Mein Bruder hat ihn zeitgleich mit meinem PS bekommen. Während ich nun schon das dritte OTA bekomme, macht Kia da nichts. Es gab nur ein Update. Dafür musste er in die Werkstatt kommen und hat damit nur die Funktion bekommen, dass der Wagen den Akku vorkonditioniert, wenn eine Ladestation als Ziel im Navi eingegeben wurde. Bringt ihm aber nix, weil der wohl unbrauchbar ist und er mit Google Maps navigiert…
Bei uns ist wenigstens Bewegung, auch wenn die großen Sprünge fehlen.

7 Likes

Ich sehe das ein wenig pragmatischer und ich weiß, dass einige das anders sehen.

Es ist immer noch ein Auto und kein Produkt der Unterhaltungselektronik, auch wenn wohl in Zukunft die Grenzen da durchlässiger werden.

Das Auto tut durchaus seinen Dienst, so wie es soll. Klar, hier und da ist ein / war /wird sein ein Bug. Das bleibt nunmal bei Software nicht aus.

Aber ganz ehrlich: Was erwartet ihr denn von einem Auto? Dass ihr Kino im Auto habt? Dass ihr eine Spielhalle auf Rädern bekommt?

Alle Apple-User freuen sich auf P2.9. Die Android-Nutzer sehen das eher gelangweilt und würden sich lieber Android-Auto im Android-Automotive-OS wünschen.

Aber ich finde, im Großen und Ganzen hat das Auto alles, was es braucht. Stück für Stück wird es besser. Einmal durch die Updates von Polestar, zum anderen auch durch Updates von Google und jetzt dann endlich auch Bewegung im Bereich der Apps wie Waze oder demnächst halt Youtube.

Unser CSV-Projekt trägt auch dazu bei, dass der Wagen um gewünschte Features erweitert wird.

Dass halt einfach nicht alles geht bei so einem Wagen, war mir am Anfang auch nicht so ganz klar, aber es gibt wohl Limits der Plattform und der verbauten Hardware.

Mir persönlich wäre ein Dog-Mode unglaublich wichtig, aber naja, der wird wohl nicht kommen - zumindest nicht in absehbarer Zeit (und absehbar bedeutet bei Polestar mehrere Jahre, hab ich das Gefühl).

Während die Hersteller wie VW, Kia &C0. alles selbst entwickeln müssen, ist hier mit Google an Bord noch ein zweiter Entwickler im Boot. Und seien wir doch mal ehrlich: Gerade in Google Maps hat sich doch seit August 2020 bereits einiges getan, was die Nutzbarkeit der Software im Polestar 2 angeht. ICh kann mich noch daran erinnern, dass im Tunnel einfach gerade aus gefahren wurde, obwohl der Tunnel in einer Kurve angelegt war. Nach dem Tunnel hat dann GM erst mal eine Weile gebraucht um herauszufinden, wo ich eigentlich bin. Es gab keine Vorkonditionierung des Akkus. Die Routeneingabe war eine noch größere Katastrophe als heute. Zwischenziele austauschen oder löschen ging gar nicht.

Fazit oder Lange Rede kurzer Sinn: Mir sind gut gemachte Verbesserungen, ob sie nun interne Fahrzeugabstimmungen und -funktionen betreffen oder Erweiterungen des Funktionsumfangs lieber als großmundige Versprechungen (siehe anfangs CarPlay, App und ähnliches).

Lieber einen größeren Zyklus zwischen den Updates wählen, dann aber gut getestete(!) Rollouts und wenn möglich noch passend zur Jahreszeit (Winter = Klimafunktionen usw.). Und ich glaube, Polestar hat schmerzlich aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt - hoffentlich.

Schaue ich nach links oder rechts auf die Autos an den Ladesäulen, so brauchen wir uns nicht zu verstecken.

51 Likes

Dann ist es ja gut, dass man die Wahl hat. Ich kenne es halt von BMW, wo die Reichweite auch ständig neu berechnet wird (basierend auf dem Verbrauch der letzten x km).

2 Likes

Das haben wir schon lange in der Range Assistent App, es funktioniert ganz gut, und wer wollte, konnte das jetzt schon nutzen (halt einfach nicht im Fahrer Display) - oder verwechsle ich da jetzt etwas?

Ne, Du verwechselst nichts. Es geht wirklich nur um die optionale, dauerhafte Anzeige im Fahrerdisplay.

Es findet bei Facebook (!) ein Q&A zum OTA statt:


Quelle: Polestar Facebook Community | Facebook

2 Likes

Beatrice ist die Produktverantwortliche für den Polestar 2 und könnte soooooo viele Fragen beantworten, aber leider geht es ja „nur“ um P2.9.
Schade eigentlich - Chance verpasst.

Könnte ≠ Darf/Wird jemals

1 Like

Leider warte ich seit zwei Monaten immernoch auf die Bestätigung meines „Aufnahmeantrages“ in die FB Community.

Ich bin drin, aber Nutz kein FB, bin ja keine 60…
:upside_down_face:

1 Like

Da warte ich schon viel länger drauf.
Keine Ahnung, nach welcher Logik dort der Zutritt gestattet oder abgelehnt wird.

Na, ja, Dank freundlicher Forums-Teilnehmer hier wird man ja zu wirklich Wichtigem auf dem Laufenden gehalten.

1 Like