:ps2: Verbrauchswerte

12.8 ist schon ne Hausnummer…das kann sich sehen lassen.

Ich bin mit 100 % gestartet und nach 291 km mit 4 % angekommen (69 kWh Akku). Der csv hat mir einen Verbrauch von 59,2 kWh angezeigt. Das entspräche rechnerisch einer Akkukapazität von knapp 62 kWh, also weit entfernt von den oft genannten 67 kWh. Kann es sein, dass der Akku doch nur netto 64 kWh hat (Rest wären Rundungsfehler)?

1 Like

Ja, das dürfte es sein. Im EX30 ist der gleiche Akku verbaut und da sind es netto 64 - ich wüsste nicht warum es im P2 mehr sein sollten.
Warum die aber auf der Autobahn (auch) nicht vollständig nutzbar sind, dazu hat Alex Bloch (AMS) mal ein gutes Erklärvideo gemacht. (finde es grad nicht mehr, er hat schon so viel über Akkus geredet… :man_shrugging: )

1 Like

Also bitte! Mit „gleich“ meinst du wohl „baugleich“. Wie kommst du zu dieser Behauptung? Quelle?

MJ2022 mit 224PS hatte 64kWh, Du wirst wissen, was Du hast.

Mit dem EX30 hat die Batterie nichts zu tun, die ist komplett flach, wo beim P2 eine zweite T Lage auf der ersten liegt und es Aussparungen für die Fussgaragen hat.

Polestar gibt ausschließlich Bruttokapazitäten an und schweigt sich über die Nettokapazitäten aus. Häufig findet man im Internet die Angabe 67 kWh netto für den 69-kWh-Brutto-Akku. Eben diese halte ich für fraglich.

ich war gerade im Osterurlaub und hab zweimal 750 km hinter mich gebracht. Auf beiden Fahrten war der Verbrauch nicht unter 26 kWh auf 100 km.

DM, Tempomat 110 und zwei Rennräder auf der Anhängerkupplung, Heizung und Klima aus.

Nice to see - was so möglich ist. Aber auch wieder ein Beweis dafür, dass Effizienz zulasten der benötigten Zeit geht… Leider :joy:.

1 Like

Bei mir auch bei ähnlicher Strecke und Geschwindigkeit. Mit 2 Rädern hinten drauf um die 26 kWh auf 100km. Allerdings im Sommer. Auch DM.
Interessant fand ich, dass für dieselbe Strecke im Winter (Feb), diesmal aber mit Dachbox, bei ähnlichem Geschwindigkeitsbereich, nur um die 23 kWh auf 100km zusammen kamen.
Gefühlt hätte ich gedacht, dass die Dachbox aerodynamisch schlechter ist als Räder hinter dem Auto. Scheint aber genau andersrum zu sein.

Bei mir aber Heizung und Klima immer auf Auto…

2 Likes

Moin, d.h. spätestens alle 250 km eine ausgiebige Pause? Wie lange die Pausen? Oder wie ist deine Taktik um nicht länger als ein LKW für diese Strecke zu brauchen?

Nun ja, offensichtlich hat die Dachbox einen geringeren Luftwiderstand als die beiden Fahrräder hinten dran. Aerodynamik wird halt hinten gemacht.

Bin heute das erste mal länger Autobahn gefahren. 250km hin und 250km wieder zurück, mit Tempomat 120/125. Heizung auf 23° eco. Bin echt zufrieden. 16.8kwh auf 100km. MY24 LRSM.

3 Likes

Mea Culpa - die Quelle in meinem Kopf war falsch. Der P2 nutzt die Plattform mit dem EX40, nicht EX30. Die Brutto/Netto-Werte unterscheiden sich wohl tatsächlich und für den P2 habe ich 69/67 gefunden, beim EX40 allerdings 70/67 und beim EX30 69/64.
Ich dachte die Konfektion der Akku-Module wäre über die Modelle hinweg identsich, da habe ich mich wohl geirrt. :man_shrugging:

Gestern nach dem Wechsel auf die Sommerräder den TM zurückgesetzt und dann 40km gefahren. Teilweise kurvige Landstrasse mit einem langsamen Bus vor mir, teilweise stockender Stadtverkehr. ø <40km/h. So misst man wohl den WLTP-Wert? :smile:

1 Like

Ist meiner Ansicht nach der Temperatur geschuldet.
Wenn Du mal den Test bei über 20°C machst, also auch der Akku die 20°C hat, dann teile uns das Ergebnis noch mal mit.
Ich habe bei meinem MJ24 bei Kälte viel weniger Nettokapazität!

2 Likes

Habe ebenfalls am Freitag erstmalig die Sommerräder montiert bekommen und hatte eine ähnliche sparsame Rückfahrt.
Der Verbrauch der ersten knapp 4 Monate auf Winterrädern ist okay, zum Teil auch den milden Temperaturen geschuldet:

1 Like

Ich bin heute etwa 110km gefahren. Überlandstrasse mit teilweise Stau. 44km/h im Schnitt. 13.2kWh/100km. Ich bin mir sicher, dass die nochmals etwas an der SW optimiert haben. Solche Werte hatte ich letztes Jahr nie.

2 Likes

Dann sollten wir die viel kritisierten "Praktikanten " mal loben …

1 Like

Das sollte man sowieso. Der P2 ist ein sehr gutes Auto und sogar ein extrem gutes wenn man bedenkt, dass soviel daran eine Neuentwicklung ist.

4 Likes

Ich habe am Wochenende sogar die WLTP-Angabe des MY24 LRSM erreicht/übertroffen…

Bin am Donnerstag von Stuttgart an den Gardasee gefahren.
Bei 22 Grad habe ich am Brenner auf 98% geladen (dank meiner Freundin war die Zeit im Outlet-Center länger als gedacht) und sind dann weiter nach Riva del Garda.
In den nächsten 2 Tagen waren wir dann rund um den Gardasee unterwegs (viel Landstraße mit 50,70 sowie 90km/h).
In der Zwischenzeit hat er bei meinem Tagesausflug nach Verona sogar 9,7 kWh angezeigt.
Verbrauch-0-Gardasee

Nach 595km ging es dann mit 16% Rest an die Ladesäule. Rein rechnerisch sollten somit knapp 700km im „Schneckentempo“ möglich gewesen sein.

Verbrauch-1-Gardasee

Bei der Heimfahrt bin ich die meiste Zeit Richtgeschwindigkeit + 10km/h und in Deutschland ca. 140km/h gefahren. Somit betrug die Fahrzeit knapp 5:30 Stunden für 533km. Leider war an den Mautstellen und auf dem Fernpass doch relativ viel los.

Verbrauch-2-Gardasee

Mit 17.1 kWh bin ich ebenfalls mehr als zufrieden. Ich denke mit Sommerreifen wäre das Ergebnis sogar noch besser ausgefallen.

Viele Grüße

17 Likes